Belize

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Ueberarbeiten.png Dieser Länder-Artikel ist noch unvollständig. Wenn Du etwas über Radreisen in Belize weißt, klicke auf "bearbeiten" und füge Deine Informationen ein.

Wenn Du Dich dort auskennst, hilf mit!


Allgemeine Informationen

In Belize herrscht tropisches Klima mit von Norden nach Süden abnehmenden Niederschlägen. Die meisten Kreditkarten werden in Belize anerkannt. Bankautomaten gibt es in Corozal, Orange Walk, San Pedro, Caye Caulker, Belize City, Int. Flughafen, Belmopan, San Ignacio, Dangriga, Placencia und Punta Gorda. Zahlungsmittel ist der Belize-Dollar.

Generelle Empfehlungen

Einreisebestimmungen, Dokumente

Für die Einreise bis zu einem Monat ist der Reisepaß ausreichend. Darüber hinaus wird ein Visum benötigt. Es fällt eine Ausreisegebühr von (2009) knapp 20 Dollar an. Ein Rück- bzw. Weiterflugticket sowie der Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel müssen bei der Einreise vorgelegt werden. In der Realität wird dies selten kontrolliert.

Klima und Reisezeit

Durch die Lage an der Karibik herrscht in Belize von Juni bis November Hurrikan Saison. Aktuelle Hurrikan-Informationen sind unter www.nhc.noaa.gov abrufbar.

Sicherheit und Verhaltensempfehlungen

In Belize City ist, vor allem nach Einbruch der Dunkelheit, Vorsicht geboten. Orange Walk gilt als unfreundlicher Ort „be aware not to have your ass stolen...“

Sprache

In Belize ist Englisch offizielle Landessprache. Es wird aber auch zu einem großen Teil Spanisch gesprochen. Das vor allem auf dem Land gesprochene Patois ist auch mit guten Englischkenntnissen schwer verständlich.

Fahrradinformationen

Belize ist berühmt-berüchtigt für Verkehrsunfälle durch überhöhte Geschwindigkeit die auf den fast nicht existenten Verkehr zurückzuführen sind. Eine Rückspiegel hilft den herankommenden Verkehr zu beobachten.

Regeln und Vorschriften

Versorgungslage für Ersatzteile

Eine größere Auswahl an Fahrradersatzteilen ist, wenn überhaupt, in Belize City erhältlich. Kleinere Radläden haben meist nur Ersatzteile für alte Beachbikes vorrätig da nur diese in Belize gefahren werden.

Transport

Anreise

Flüge aus Europa zum Philip S.W. Goldson International Airport (PGIA) in Belize City gehen via den USA.

Transport im Land

Die Cayes sind durch Schnellboote von Corozal und Belize City zu erreichen. Die Mitnahme von Rädern stellt kein Problem dar. Von Punta Gorda im Süden des Landes besteht ein Fährverkehr nach Livingston und Puerto Barrios, Guatemala. Vereinzelt werden auch Fahrten nach Puerto Cortes, Honduras angeboten.

Straßen

Straßennetz, allgemeine Informationen

Das Straßennetz in Belize besteht aus vier großen Highways. Dem Northern Highway von Belize City nach Mexiko. Dem Western Highway von Belize City nach Guatemala. Dem Southern Highway von Dangriga nach Punta Gorda. Dem Hummingbird Highway von Belmopan nach Dangriga.

Der Coastal Highway als einzig nicht asphaltierte Hauptstrecke erstreckt sich von Dangriga ebenfalls zum Western Highway und trifft diesen östlich von Belmopan in La Democracia.

In Belize herrscht Rechtsverkehr. Die Hauptverkehrsstraßen sind zweispurig asphaltiert und in gutem Zustand. Einzig der Coastal Highway ist nicht asphaltiert (Stand 2012). Im ganzen Land werden nach und nach die alten einspurigen Brücken durch neue zweispurige ersetzt. Die Beschilderung auf den Highways ist ausreichend. Die Distanzen sind in Meilen angegeben.

Routen und Touren

Gesundheit und Ernährung

Gesundheitsversorgung

Die Möglichkeiten der medizinischen Versorgung sind in Belize beschränkt. Es wird in der Regel eine sofortige Bezahlung erwartet.

Ernährung und Versorgungssituation

Die hygienischen Verhältnisse sind in der Regel ausreichend. In den Bergen kommt gelegentlich Malaria vor. Die Möglichkeiten Nahrungsmittel einzukaufen sind vor allem auf dem Southern Highway eingeschränkt. Getränke bekommt man fast an jeder Hütte, allerdings liegen auch zwischen Diesen häufig längere Distanzen. In größeren Orten ist das Angebot sehr vielfältig. An den Tankstellen findet man immer wieder sogenannte „journey cakes“. Diese sind lange haltbar, leicht, lecker und sättigend!

Unterkunft

Hotels unterschiedlicher Güte gibt es in den größeren Orten. Aufgrund hoher Strompreise verdoppeln sich die Übernachtungsgebühren für ein Zimmer mit Klimaanlage. (Bsp. Corozal DZ ohne Klima (2009) 46 US Dollar) Ventilatoren sind bei Zimmern ohne Klimaanlage inklusive. Vereinzelt findet man auch Backpackerhostels, vor allem auf Caye Caulker. (Bsp. (2009) DZ ohne Klima 15 US Dollar) Campingplätze sind so gut wie nicht vorhanden und wenn dann für Wohnmobilisten ausgelegt. Eine Zeltmöglichkeit findet sich in Monkey Bay Sanctuary.

Regionen

Literatur

Karten

Karten zum Online-Betrachten und Downloaden

Reiseführer

Weblinks