Diskussion:Dole - Fontainebleau

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roadbook Streckenbeschreibungen

Hallo Peter, könnte es sein, dass du einige Streckenbeschreibungen in den falschen Abschnitt verlegt hast? Die Beschreibung steht zwischen den Geodaten und der Kilometrierung und sollte eigentlich den Abschnitt zwischen dem Geodatenpunkt und dem nächsten Ort beschreiben. --Jürgen 12:56, 29. Jan 2012 (CET)

Ja, ich hatte das genau falsch herum gemacht gehabt, und nun geändert ... :( --PeterZ 13:39, 29. Jan 2012 (CET)

Danke, aber tröste dich: Kommt immer mal wieder vor ... --Jürgen 18:09, 29. Jan 2012 (CET)

Falls Stefan nicht Widerspruch einlegt, würde ich die Strecke gerne ins Hauptnetz aufnehmen. Peter, hast du noch das eine oder andere Foto?. --Jürgen 19:00, 29. Jan 2012 (CET)

hier: hatte ich dazu schon was geschrieben

Ich denke, das ist eine interessante Strecke, die gut in unser Netz passt. Auf Burgund hatte ich die Möglichkeit einer solchen Verbindung ja schon anklingen lassen. Ich hatte ohnehin vor, das Netz irgendwann in diese Richtung auszubauen, aber ich bin nicht böse, falls ich nicht alles selber machen muss :-) Bei der Aufteilung wäre ich so vorgegangen, dass ich Paris-Fontainebleau nach Dijon verlängert hätte und von da aus zwei Querverbindungen nach St-Jean sowie entlang der Côte d'Or nach Chagny gezogen hätte.
Mir ist die Strecke weitgehend aus eigener Anschauung bekannt, zumindest von Paris bis Pont-d'Ouche (wo der Canal de Bourgogne den scharfen Knick macht - bin dort über die Hügel nach Nuits-St-Georges). Ich hab aber bis Montbard die Straßen benutzt, von einem Ausbau des Kanalwegs im Département Yonne ist/war mir nichts bekannt, zumal der Weg hier noch als "im Ausbau begriffen" markiert ist. Ich denke, es wäre für interessierte Leser nützlich, Näheres über den Zustand des Weges zu wissen, wenigstens ob asphaltiert oder nicht (sonst saut man sich bei Regenwetter ein). Im Département Côte-d'Or ist der Kanalweg ja voll ausgebaut und soweit ich weiß, als Erdweg. -- Viele Grüße, StefanS 22:32, 29. Jan 2012 (CET)

Einfach mal die Abschnitte hinter Pouilly-en-Auxois und Tonnerre lesen, dann wird das mit dem Zustand des Weges auch klar. Bilder habe ich hochgeladen, sie stehen nun zum Einfügen bereit, das kann dann machen wer will, oder auch nicht. Vielleicht sollte Stefan die Seite alleine füttern, dann ist auch alles so wie er es gerne hätte :(( --PeterZ 23:52, 29. Jan 2012 (CET)

Hallo Peter,
Du scheinst meine Rückmeldung ja überaus negativ aufgenommen zu haben, wie sie aber gar nicht gemeint war (und wofür m.E. auch kein Anlass besteht). Deswegen musst Du jedenfalls nicht gleich so patzig werden. Ich freue mich ja, wenn ich nicht alles in Frankreich selbst machen muss. Deine Beschreibung habe ich gelesen, sonst hätte ich sie schließlich nicht kommentiert; der Begriff der festgefahrenen Oberfläche sagt mir aber nichts. Wie gesagt, mich interessiert tatsächlich, wie die Situation im Departement Yonne ist, da die Michelin-Karte dort keinen Weg am Kanal zeigt und selbst die "Tour de Bourgogne" nur von "en cours d'amenagement" redet. -- StefanS 11:10, 30. Jan 2012 (CET)

Hallo Stefan zu dem Zustand des Kanalweges habe ich außer dem Text auch noch zwei Bilder hochgeladen. Das erste zeigt den Weg mit festgefahrener Oberfläche, da sind mir auch des öfteren Mopeds der Kanalwärter begegnet, und das zweite Bild zeigt den Zustand, bei dem ich dann schließlich auf die D905 ausgewichen bin. An der Yonne vor Sens war ja nur ein relativ kurzes Stück am Fluß zu fahren. Hierbei handelte es sich im wesentlichen um einen Schotterweg (wirklich grober Schotter, genau wie das erste und wesentliche Stück zwischen St-Jean-de-Losne und Dole). Hinter Sens bis Montereau-Fault-Yonne zitiere ich mich "Das letzte Stück entlang der Yonne wird fast ausschließlich auf D-Routes gefahren. Die wenigen Stücke auf Wirtschaftswegen sollte man versuchen zu vermeiden, da diese in sehr schlechtem Zustand sind (Stand 2010)", was bedeutet, der von mir hochgeladene Track ist abseits der Strasse nicht wirklich zu empfehlen... Der radtauglich Ausgebaute Kanalweg endet in der Tat, auch das glaube ich geschrieben zu haben in Raugemont. Sry, aber ich weiß nicht was an meinen Texten nicht zu verstehen war? Ketzterische Frage: Wenn Du bis Pont-d'Ouche diese Strecke schon hattest, warum war sie dann nicht hochgeladen, das hätte mir viel Arbeit und uns einen Streit erspart? Was nicht heißen soll, dass ich mich streiten will. Eher das Gegenteil ist der Fall. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass dieses Projekt gut ist, und man wenn man Energie hineinsteckt, sie dazu darauf verwenden sollte es nach vorne zu bringen. --PeterZ 11:23, 30. Jan 2012 (CET)

Warum ich die Strecke nach Pont-d'Ouche noch nicht hochgeladen und beschrieben habe? Vielleicht deshalb, weil ich nicht alles sofort und gleichzeitig tun kann. Gelegentlich will ich auch radfahren, und ganz gelegentlich noch arbeiten und vielleicht noch andere Dinge tun. Und außerdem, weil für mich offene Fragen bezüglich einer guten Streckenführung bestanden. Auf meiner Benutzerseite magst Du einen Teil dessen sehen, was ich in der Zwischenzeit für's Wiki getan habe, und zwar durchaus mit einigem Aufwand. -- StefanS 09:14, 31. Jan 2012 (CET)

Danke Peter für die Fotos! Ich habe eine kleine Galerie am Ende des Roadbooks angelegt. Vielleicht kann irgendwann mal jemand die Fotos an die richtige Stelle schieben. Weder Stefan noch ich hatten übrigens vor, dich zu bemaßregeln und ich hoffe, du findest irgendwann wieder Lust mitzuarbeiten. Gruß, Jürgen 09:11, 31. Jan 2012 (CET)

Ich habe zwei Fotos "umgehängt" und zu den verbliebenen "Kurzkommentare" hinzugefügt. Wenn man das besser machen kann bitte ändern. Und ja, ich werde auch weitere Tracks hochladen und etwas dazu schreiben, wenn ihr das wirklich wollt (hatte da kurzfristig einen anderen Eindruck). Ich bin nämlich in den nächsten zwei Sommern sehr wahrscheinlich (aus privaten Gründen) wieder öfter in Frankreich unterwegs. Ansonsten sollte man vielleicht die "unglücklichen" Teile hier einfach wieder rausnehmen. --PeterZ 11:24, 31. Jan 2012 (CET)

Danke Peter, wir freuen uns auf weitere Strecken und Infos von dir. Missverständnisse kommen halt mal vor und es ist schön, dass wir das so schnell regeln konnten. Wenn du verunglückte Passagen rauslöschen willst, kannst du das von mir aus gerne machen. Über die Versions-Seite bleibt der Zugriff allerdings weiterhin möglich, da kann ich als Sysop auch nicht viel machen - außer ich lösche gleich die ganze Diskussionsseite hier. Gruß, Jürgen 11:33, 31. Jan 2012 (CET)

Kanalweg

Ich bin gestern den Abschnitt von St-Florentin und Migennes am Kanal entlang gefahren. Das war im Rahmen einer Tour von Troyes nach Migennes, die ich ohnehin vorhatte, wobei ich normalerweise die Landstraßen benutzt hätte; angeregt durch die Diskussion hier habe ich dann den besagten Kanal-Abschnitt eingebaut. Meine Eindrücke: Der Weg ist unbefestigt und recht holprig; er ist fahrbar, wenn man Zeit mitbringt und es vorher nicht geregnet hat. Offiziell ist das Befahren für Fahrzeuge aller Art verboten (auch wenn das wohl bei Fahrrädern nicht so streng gesehen wird.) Wenn ich richtig verstanden habe, ist der Rest der Kanalwege in Yonne genauso?

Andere Anmerkung: Von Flogny-la-Chapelle nach St-Florentin kann man statt der D905 sehr schön auf einsamen Sträßchen über La Chaussée fahren, auf Kosten von 2 km Umweg (13 statt 11). -- Viele Grüße, StefanS 13:38, 6. Feb 2012 (CET)

Ja, sie sind meist genauso, leider in Teilen auch noch schlechter. Dort hatte ich ja dann, zB am Unterlauf der Yonne, empfohlen vom Track abzuweichen und Landstrassen zu benutzen. Der nichtausgebaute Kanalweg ist halt nicht geeignet um große Tagesstrecke zu machen sondern eher zum Langsamfahren und beobachten der Landschaft. -- PeterZ 14:01, 6. Feb 2012 (CET)