Diskussion:Inn (retour)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rechts und links hinter Landeck

Es ist einige Male von rechts und links des Inns, rechtes Ufer, linkes Ufer usw. die Rede; dabei beziehen sich rechts und links aber auf die Fahrtrichtung, nicht auf den Inn und sind deshalb falsch. S. Orografie --Stephan 09:57, 28. Sep. 2017 (CEST)

Hallo Stephan,
Deswegen ist das ja auch zu Beginn des Artikels erklärt :-)
Es handelt sich um ein grundsätzliches Problem, wann immer die Fahrtrichtung flussaufwärts ist. Wenn man "links" und "rechts" entgegen der Fahrtrichtung verwendet, riskiert man, den Leser zu verwirren ("An der Brücke links ans rechte Ufer..."). Ich gehe auch nicht davon aus, dass Orografie ein allgemein bekannter Begriff ist. Teilweise kann man das Problem durch Verwendung der Himmelsrichtung umgehen (Nordufer/Südufer), aber gerade hinter Landeck wechselt der Fluss mehrmals die Richtung, also auch nicht ideal. Wenn Dir eine gute Lösung einfällt, die Fahrt- und Fließrichtung versöhnt, lass sie uns hören. -- Viele Grüße, StefanS 11:55, 28. Sep. 2017 (CEST)
Hallo Stefan,
ich bin in der Tat erst in Landeck eingestiegen :) , das Problem war mir schon klar; ich denk nochmal drüber nach. -- Grüße Stephan 12:36, 28. Sep. 2017 (CEST)

Pfunds

Man kann auch durch den Ort fahren, recht hübsch, und kommt dann auf einer neuen Fuß- und Radwegbrücke über den Inn wieder auf die (orografisch) rechte Seite, fährt auf einem Wirtschaftsweg unterhalb der beschriebenen Route ca. 1,5 km und überquert den Inn wieder bei einem Campingplatz vor der Kajetanbrücke. S. 3. Tag oder 17.8., Track --Stephan 10:39, 28. Sep. 2017 (CEST)

Innradweg auf österreichischer Seite

Zwischen Passau und Reichersberg hat es ganz schön in sich, was Steigungen betrifft. Die sind nicht lang, aber teilweise heftig. Bei Andiesen hat man die lustige Idee, die Route über eine Brücke mit Treppe zu führen.