Diskussion:Mosel

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich habe eine Beschreibung eingeügt und werde demnächst auch einen überarbeiteten Track einstellen--Igel-Radler 22:35, 3. Jul 2007 (CEST)

Der jetzige Track entspricht an der Obermosel nicht der Wegbeschreibung, sondern beginnt in Wasserbilligerbrück und führt auf der linken Moselseite an Trier vorbei. Ein korrigierter Track ist in Vorbereitung.--Igel-Radler 13:00, 5. Jul 2007 (CEST)

Die Stimmigkeit von Track und Beschreibung ist sehr wichtig für die Qualität unserer Artikel. Sollte der Track verbessert werden muss gleichfalls das Roadbook angepasst werden. Falls du keinen Track-Editor hast, kannst du mir auch die neuen Teilstrecken zuschicken und ich füge sie dann ein. --Jmages 15:35, 5. Jul 2007 (CEST)
Ich habe einen Track-Editor, und diverse, meist selbst gefahrene Tracks von den meisten Teilstrecken. Ich bin im Moment nur etwas knapp mit der Zeit, will aber bald den Mosel-Track (zumindest ab Perl) fertigstellen. Für den Abschnitt Metz-Perl fehlt mir der Track noch, weil ich bei der letzten Tour nach Metz die Track-Aufzeichnung ausgeschaltet hatte (und dann auch noch aus Zeitmangel über die Nationalstraße abgekürzt habe). Ich hoffe, die Tour im Sommer irgendwann nachholen zu können. Aber Prioritaät hat für mich die Saar, damit werde ich wohl noch diesen Sommer fertig.--Igel-Radler 15:47, 5. Jul 2007 (CEST)
Genial! --Jmages 15:51, 5. Jul 2007 (CEST)

Semantik im Roadbook

Nur kurz am Rande erwähnt: Das Roadbook soll sowohl für den Menschen lesbar sein als auch für ein Computerprogramm (Routenplaner und Kartenerstellung). Deshalb müssen ein paar kleine Konventionen beachtet werden: Nach dem Ortsnamen kommen alle Infos über den Ort selbst z.B. Bahnhof, Supermarkt, Sehenswürdigkeiten und Anschlüsse an andere Radfernwege. Danach folgt in einer extra Zeile die Angabe der Kilometer bis zum nächsten Ort (evtl. mit Kodierung des Wegtypus). Dann folgt die eigentliche Streckenbeschreibung z.B. Brückenüberquerungen, Abzweigungen etc. --Jmages 15:49, 5. Jul 2007 (CEST)

Ich finde den Vorschlag sehr gut, aber das sollte eine eigene Hilfeseite wert sein: wie formatiere ich eine Streckenbeschreibung. Deinem Vorschlag kann ich nicht entnehmen, wo die Koordinaten stehen sollen.--Igel-Radler 16:11, 5. Jul 2007 (CEST)
Steht am Anfang von Diskussion:Radfernweg ist aber zugegeben gut versteckt. Eine eigene Hilfe-Seite ist wirklich dringend nötig, besonders jetzt wo sich immer mehr Leute trauen, etwas ins Wiki zu schreiben. Ohne ständig (sanft) regelnde Eingriffe wuchert so ein Wiki leicht ins Unüberschaubare und wird dadurch unbrauchbar. --Jmages 16:32, 5. Jul 2007 (CEST)

Konz: Eisenbahnbrücke

Hallo Igel-Radler, angeblich kann man bei Konz über die Eisenbahnbrücke auf die andere Moselseite wechseln:

http://maps.google.com/maps?hl=de&q=http:%2F%2Fradreise-wiki.de%2Fimages%2FSaar.kmz&ie=UTF8&ll=49.705235,6.574062&spn=0.00349,0.010718&t=k&z=17&om=0

Das habe ich auf mehreren anderen Tracks so gesehen und daraufhin auch in unseren Saar-Track so eingegeben. Ist das falsch? --Jmages 16:41, 3. Okt 2007 (CEST)

Das ist richtig, aber: Das Roadbook beschreibt den Radweg auf der rechten Moselseite, darum gibt es keine Notwendigkeit, die Moselseite zu wechseln. Zudem ist die Eisenbahnbrückenangabe an dieser Seite verwirrend, weil es in Konz noch eine zweite Eisenbahnbrücke über die Saar gibt, die keinen Radweg hat. Um das Ganze klarzumachen, werde ich die baldmöglichst den korrigierten Track von Perl bis Longuich schicken, damit du ihn einbaust.--Igel-Radler 18:03, 3. Okt 2007 (CEST)
Ok - bin schon gespannt auf den neuen Track von dir. --Jmages 18:18, 3. Okt 2007 (CEST)
Heute, vier Jahre und drei Monate später, sind Saar#Konz und Mosel#Konz immer noch nicht harmonisiert.--Ulrich 09:19, 12. Jan 2012 (CET)
Ulrich, ich finde Deinen Beitrag nicht konstruktiv. Eine freundliche Erinnerung (per PN) wäre IMHO sinnvoller.-- Andreas R 09:20, 12. Jan 2012 (CET)
Jein! Vier Jahre und drei Monate sind eine lange Zeit. Bei so manchem anderen Artikel ist man äußerst pedantisch. Die Ausgrenzung von radweit-Artikeln wurde/wird mit deren angeblich mangelnder Qualität begründet. Der Mosel-Artikel ist auch an anderen Stellen ein stub. Weitere Anmerkungen zum Mosel-Artikel möchte ich aber erst niederschreiben, wenn ich, hoffentlich noch heute, auch den Retour-Artikel zu Radweit Mainz - Trier erstellt habe.--Ulrich 12:14, 12. Jan 2012 (CET)
Damit hier keine Legenden gebildet werden, Ulrich: Deine Artikelsperre wurde aufgrund mangelnder Teamfähigkeit verhängt. Und die stellst du uns ja zwischendurch immer mal wieder unter Beweis ;-) Wobei ich eine erfreuliche Tendenz zur Besserung feststellen kann, seit wir unsere Bereiche klar voneinander abgetrennt haben. --Jürgen 14:28, 12. Jan 2012 (CET)
Nur so als Anmerkung, die Überarbeitung des Abschnitts Nancy-Perl steht bei mir auf der Agenda, seit ich die Route letzten Herbst gefahren bin. Nur nicht so ganz einfach, weil da wie üblich alles noch "im Fluss" ist. -- StefanS 12:30, 12. Jan 2012 (CET)

Track von der Quelle bis Perl

Hat vielleicht noch jemand den GPS-Track bis Perl? Oder könnte ein Ortskundiger die Strecke in GPSies erstellen? Wäre schön, wenn man das komplettieren könnte. Igel-Radler, wie schaut's aus? Schöne Grüße, Jürgen. --Jmages 23:21, 16. Sep 2009 (CEST)

Konz - Trier

  • Dass der Track in Trier eine Quasi-Umfahrung anbietet, gefällt mir, entkräftet es doch alle Behauptungen, radweit-Routen ermangele es an den touristischen Qualitäten des übrigen Wiki.
  • Eine touristisch interessante und dabei möglichst schiebefreie aber autoarme Alternativroute sollte aber erstellt und flussaufwärts wie flussabwärts verlinkt werden, analog zu den Stadtrundfahrten, die inzwischen für ein paar Städte in unser Wiki gestellt wurden.--Ulrich 16:26, 12. Jan 2012 (CET)

Neue und potenzielle Anschlüsse

  • Inzwischen gibt es außer Radweit Pforzheim - Paris, das von Stefan schon berücksichtigt wurde (Danke!), noch mehr radweit-Anschlüsse im Moseltal, deren umgehende Berücksichtigung nicht nur ich, sondern auch jeder Nutzer unseres Wikis verlangen darf.
  • Darüber hinaus haben bisher wichtige orte im Tal keinen Ortspunkt. Manches wird bisher sehr summarisch bei Schweich abgehandelt, auch Ruwer, das eigentlich oberhalb von Schweich liegt. darum habe ich einige Ortspunkte ausgearbeitet, so dass sie nur in den Artikel kopiert zu werden brauchen. (Das normale Prozedere wurde mir ja verwehrt, entgegen Hennings Votum.) -- Gruß, Ulrich 16:39, 12. Jan 2012 (CET)
In der Tat scheint mir die Ortsliste in D etwas dünn, während man in F etliche Orte rausschmeißen könnte. Ich schau mir das mal genauer an. -- StefanS 19:55, 12. Jan 2012 (CET)

Ich könnte mir durchaus vorstellen, ein paar der Orte dem Roadbook hinzuzufügen. Das muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Was die Verlinkung der Radweit-Strecken angeht, wäre ich aber eher zurückhaltend. --Jürgen 08:08, 13. Jan 2012 (CET)

Hallo Jürgen,
warte bitte noch ein Weilchen. Ich bin gerade dabei, den Track im französischen Abschnitt zu überarbeiten. -- StefanS 08:31, 13. Jan 2012 (CET)
Ok, danke! --Jürgen 09:02, 13. Jan 2012 (CET)
Dann hast du ja Zeit, deine Maschinchen mit meinen drei mal zwei neuen Artikeln zu füttern ;-) Ulrich 10:26, 13. Jan 2012 (CET)
So, der neue Track ist jetzt da. Ich habe die Ortsliste gründlich überarbeitet. Konz ist jetzt konsistent. In Frankreich habe ich die Ortsliste an den überarbeiteten Track angepasst, in Deutschland einige der bedeutenderen Orte hinzugefügt, auch nach Ulis Vorschlägen. In Trier habe ich die vom Mosel-Radweg abweichende Route, die Igel-Radler und Jürgen vor einigen Jahren ausgearbeitet haben, belassen. In Koblenz stelle ich anheim, den Ortspunkt zu verlegen: Mitten auf der Moselbrücke ist vollkommen unnatürlich für die Routen von Mosel und Lahn. Ich würde Konrad-Adenauer-Ufer oder Deutsches Eck vorschlagen. Wegen der Anzahl der zu ändernden Tracks (Rhein 2x, Mosel, Lahn) sollte das aber erst diskutiert werden.
  • Jürgen, kannst Du bitte mal den Roadbook-Generator für den neuen Mosel-Track anwerfen und das Roadbook hier in die Diskussion posten, unter Ulis Vorschlag? Das Streckenprofil braucht dann wohl auch eine Erneuerung. Bei Saar müsste am Schluss die Kilometrierung bei Konz geändert werden.
  • Uli: Contz-les-Bains habe ich rausgeschmissen, ich denke, Sierck reicht für die Verknüpfung mit Mainz-Paris in beide Richtungen. Die übrigen für Dich relevanten Punkte habe ich, soweit ich es überblicken kann, eingebaut.
Viele Grüße, StefanS 10:36, 13. Jan 2012 (CET)
In Koblenz plädiere ich für das Südende der Moselbrücke, denn in meiner Mittelrhein-Route Bonn - Bingen fahre ich von der Brücke in Richtung Hauptbahnhof.--Ulrich 10:48, 13. Jan 2012 (CET)
Ach ja, und wenn du im deutschen Teil noch die Punkte aus meinem Vorschlag (siehe unten) hineinkopierst (Am Track ändern sie ja nichts.), ist das für Jürgen ein Arbeitsgang weniger, als wenn alle paar Tage noch ein oder zwei Punkte hinzukommen.--Ulrich 11:03, 13. Jan 2012 (CET)
Hab ich doch, wie oben gesagt. Mit einigen Modifikationen, die ich für sinnvoll hielt, die Deinen Anschluss aber nicht betreffen. Ach ja, "Schleuse Detzem" habe ich nur "Detzem" genannt, habe ich vergessen zu sagen. -- StefanS 11:16, 13. Jan 2012 (CET)
Vielleicht hast du es noch nicht gespeichert? Bei mir wird immer noch "08:04, 13. Jan 2012 Jmages (→Güls)" als jüngste Änderung angezeigt.
"Schleuse Detzem" war meine Vorsicht. Es könnte ja jemandem das Dorf selber wichtig sein.--Ulrich 12:14, 13. Jan 2012 (CET)
Was ich hochgeladen habe, ist ein neuer Track, verbunden mit der Bitte an Jürgen, dazu ein neues, leeres Roadbook zu generieren, das er hier in die Diskussion kopiert, damit ich es passend in den Artikel einarbeiten kann, unter Berücksichtigung der von Dir unten genannten Anmerkungen zu bestimmten Ortspunkten. Aufgrund der Menge neuer Ortspunkte scheint mir das die effizienteste Methode zu sein. -- StefanS 13:04, 13. Jan 2012 (CET)
Voilà - mit der Kilometrierung warte ich, bis du fertig bist. --Jürgen 13:10, 13. Jan 2012 (CET)
Hm, ich finde, wenigstens ab Trier sollten alle Orte mit Moselbrücke einen Ortspunkt bekommen. Dann braucht man bei zukünftigen Vernetzungen oder Texthinweisen auf Abstecher das Grundgerüst des Artikels nicht zu ändern. Ähnlich habe ich es bei der Maas gehalten, außer bei ganz unbedeutenden Orten oder sehr großer Brückendichte (Man mag mir vorhalten, welche Orte ich dann vergessen habe ;-).
Konkret fehlt mir da Trittenheim mit Brücke und bekannter Weinlage (Trittenheimer Altärchen).--Ulrich 13:49, 13. Jan 2012 (CET)
Im französischen Teil würde ich noch Le Thillot und Rupt-sur-Moselle vorschlagen, wegen der möglichen Anschlüsse nach Süden. 1997 bin ich von Nancy nach Bayon gefahren und von dort die jeweils kleinere Straße moselaufwärts. In Rupt-sur-Moselle habe das Tal verlassen und bin dann über Lure und L'Îsle-sur-le-Doubs in den Jura geradelt.--Ulrich 14:09, 13. Jan 2012 (CET)
Und Archettes. Das Tal der Vologne ermöglicht eine Querverbindungnach Bruyères an der Mortagne, Teil einer Verbindung ohne große Städte zwischendurch von Straßburg über Grandfontaine (beim Donon) an den Canal de l'Est und damit ins Burgund.--Ulrich 14:24, 13. Jan 2012 (CET)

Ok, das neue, zum Track passende Roadbook habe ich eingebaut. Dabei habe ich noch den Ortspunkt Sierck verschoben vom "Knick im Quai des Ducs de Lorraine" zur markanteren "Hauptstraße" ;-) Die Beschreibung muss erstmal warten.

Ulis letzte Kommentare habe ich nicht mehr berücksichtigen können, da ich sie erst nach getaner Arbeit gesehen habe. Ich bin auch eher sparsam mit Ortspunkten und füge sie eher nach Bedarf ein, um das Roadbook übersichtlich zu halten, Moselbrücken gibt's ja doch ne ganze Menge. Ich stimme mit Uli überein, dass ein Anschluss im Oberlauf Richtung Franche-Comté oder Elsass nützlich wäre, habe aber erstmal andere Prioritäten.

Übrigens, Jürgen, was meinst Du zu dem Vorschlag zu Koblenz? -- StefanS 14:59, 13. Jan 2012 (CET)

Den Knotenpunkt Koblenz schaue ich mir später mal genauer an. Am neuen Roadbook ist mir aufgefallen, dass 4 Orte weiter als 100 m vom nächsten Trackpunkt entfernt liegen. Das muss ich mir auch noch genauer anschauen:
  • 103 m Pagny-sur-Moselle
  • 221 m Mondelange
  • 216 m Thionville
  • 209 m Ediger-Eller

--Jürgen 15:35, 13. Jan 2012 (CET)

Die liegen alle auf dem Track, nur wohl zwischen zwei Trackpunkten. Gehst Du da bei, wenn Du was mit Koblenz änderst? -- StefanS 15:39, 13. Jan 2012 (CET)

Ja, das kann vorkommen, wenn die Trackpunkte weit auseinanderliegen. Meine Programme interpolieren da nichts. Kümmere mich drum ... --Jürgen 15:44, 13. Jan 2012 (CET)
Ich sehe gerade, dass der Track bei Burg (Mosel) und Zell (Mosel) prächtige Irrwege fährt, das ist noch vom alten Track. Vielleicht kannst Du die bei der Gelegenheit gleich mit ausmerzen. -- StefanS 15:58, 13. Jan 2012 (CET)

Als Knotenpunkt (Rhein/Lahn/Mosel) in Koblenz finde ich die Brücke garnicht mal so schlecht, da sie leicht zu finden ist. Mein Alternativvorschlag wäre die große Kreuzung Am Wöllershof / Hohenfelder Straße. --Jürgen 16:27, 13. Jan 2012 (CET)

Mit der Kreuzung kann ich auch leben, und sie passt auch für Uli. (Ich hatte sie auch zunächst im Sinn, hab dann aber die markanteren Punkte am Ufer vorgeschlagen). Die Brücke finde ich aber nicht gut - das würde ja heißen, man fährt von der Mosel zur Lahn erst auf die Brücke drauf, dann wieder runter. -- StefanS 16:36, 13. Jan 2012 (CET)
Damit hast du natürlich recht ;-) Bleiben wir also bei der Kreuzung. Komme vermutlich heute abend dazu, die Anschlüsse zu ändern. --Jürgen 16:41, 13. Jan 2012 (CET)
Track-Irrwege und Koblenz sind korrigiert. Ich lade mir gerade den OSM-Moselradweg runter und checke nochmal auf gröbere Abweichungen ...--Jürgen 19:29, 13. Jan 2012 (CET)


Moselkern

  • liegt auf der linken Moselseite.
  • wo soll dieses "Löw" sein, bei dem man über die Brücke kommt? Die nächste Brücke nach Treis-Karden ist die zwischen Brodenbach und Alken (rechte Seite) bzw. bei Löf (linke Seite), aber das sind 8,5 km unterhalb von Moselkern, und dazwischen kommt noch Hatzenport, Max saikels (Diskussion) 14:59, 17. Mai 2016 (CEST)

Danke dir. Habe den irreführenden Satz rausgeworfen.--Jürgen (Diskussion) 15:20, 17. Mai 2016 (CEST)

Das ist aber nur die halbe Wahrheit: um in Moselkern einen Abstecher zur Burg Eltz zu machen, musst du von oben kommend in Karden oder von unten kommend in Löf auf der linken Moselseite bleiben; die bisherige Beschreibung lautet "linksseitiger Radweg entlang der B49", welche auf der rechten Moselseite verläuft.

Als Nicht-Ortskundiger tue ich mich da etwas schwer - sorry. Wenn du magst, kannst du gerne die Wegbeschreibungen direkt im Roadbook editieren bzw. ergänzen. Falls du Änderungen im Track für sinnvoll hältst, oder Ortspunkte ändern möchtest, kann ich dir gerne technische Unterstützung leisten. --Jürgen (Diskussion) 19:03, 17. Mai 2016 (CEST)
Oha, den Track hatte ich mir noch garnicht angeschaut (hab meinen eigenen von vorletztem Wochenende :) ). Ich guck mir das morgen mal genauer an. Der Knackpunkt ist halt der Hinweis auf die Burg Eltz/Moselkern, und das liegt nun mal auf der anderen Moselseite. Gerade den Track angeschaut, der geht entlang der B416, also auf der linken Moselseite, die Beschreibung geht wie erwähnt aber auf der rechten Moselseite, B49. Wie woanders schon erwähnt, ist es entlang der B416 nicht so angenehm. Max saikels (Diskussion) 22:20, 17. Mai 2016 (CEST)

Danke für deine ergänzenden und korrigierenden Streckenbeschreibungen. Wenn du noch Vorschläge für eine Änderung unseres Tracks hast, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt. Die Änderung in Zell und die Verlängerung zum Deutschen Eck sind bereits notiert. --Jürgen (Diskussion) 20:07, 18. Mai 2016 (CEST)

Ich gucke morgen nochmal genauer drauf; beim überfliegen hatte ich schon noch ein paar Ideen. Die werde ich dann hier aufschreiben. Verlängerung zum DE: ich würde einen Nicht-Ortskundigen Radler auf Radreise nie über den Wöllershof zum Deutschen Eck schicken. Auf der Moseluferstraße / Konrad-Adenauer-Ufer ist zwar auch Autoverkehr, aber erheblich weniger als im Straßenzug Balduinbrücke - Kreuzung Wöllershof - Herz-Jesu-Kirche.

Zell

Warum der Track vor Zell für anderthalb Kilometer auf die linke Moselseite wechselt, erschließt sich mir nicht. Wenn ich mich richtig erinnere, ist über die linke Moselseite Cochem ausgeschildert, weiter geradeaus auf der rechten Seite durch Zell ist nach Bullay ausgeschildert. Zwischen Zell und Cochem gibts noch mindestens vier Brücken, auf denen man die Seite wechseln kann. Max saikels (Diskussion) 11:38, 18. Mai 2016 (CEST)

Das erschließt sich mir ehrlich gesagt auch nicht. Kommt auf die Track-Änderungsliste.--Jürgen (Diskussion) 19:55, 18. Mai 2016 (CEST)

Koblenz

  • Worauf beziehen sich die 700 m Koblenz Hbf?

-> Der Hbf ist 700 vom Ortspunkt (Wöllershof) entfernt (siehe Geokoordinaten)

  • Der Track führt ab der Gülser Brücke durch die Koblenzer / Moselweißer Straße, weder durch die Beatusstraße noch an der Mosel entlang.

-> Kann in der Streckenbeschreibung geändert werden. Diese sollte immer zum Track passen, aber scheinbar wurde irgendwann der Track geändert und die Beschreibungen nicht angepasst.

  • Warum endet der Track am Wöllershof und nicht am Deutschen Eck?

-> Das hat mit den Anschlüssen von Rhein- und Lahn-Radweg zu tun. Der Knotenpunkt ist auf den Wöllershof gelegt. Man könnte aber den Track gerne noch bis zum Deutschen Eck verlängern. --Jürgen (Diskussion) 19:52, 18. Mai 2016 (CEST)

Anmerkungen zum Track Trier - Koblenz

Ich hab mal meinen Track von vor zwei Wochen über euern gelegt.

  • bei Graach gehts für 800 m an der Mosel entlang; das scheint mir nicht gut fahrbar zu sein nach meiner velomap, s. bild
  • warum von Kinheim bis Wolf die Seite wechseln? gerade gesehen, ist beschrieben.
  • Seitenwechsel in Zell hab ich ja schon angemerkt; wer nicht den Feldweg fahren will, sollte in Neef die Seite wechseln, aber in Senheim wieder auf die rechte Moselseite und nicht erst in Ernst. Dadurch kommt man direkt durch Beilstein durch und in Bruttig kann man sich die Reste einer teilweise fertiggestellten, aber nicht in Betrieb gegangenen Eisenbahnstrecke ansehen.
  • da hatte ich ja schon wieder die Unterschrift vergessen? Max saikels (Diskussion) 18:12, 19. Mai 2016 (CEST)

Ich editieren gerade unseren Track nach deinen Vorschlägen:

  • Graach ist korrigiert
  • Seitenwechsel Kinheim ist weg (Roadbook-Eintrag wird noch gelöscht)
  • Verlängerung bis zum DE

Insgesamt scheint unser Track noch verbesserungsfähig zu sein. Bin für weitere Vorschläge offen. --Jürgen (Diskussion) 15:20, 19. Mai 2016 (CEST)

Abgesehen davon, dass ich die Sache mit Saarplatz (das ist der große Spaghettiknoten, der bis 1969 ein großer Platz mit Kreisverkehr war, ganz früher noch mit Straßenbahn mitten drüber) und Wöllershof nach wie vor für schlecht halte, funktioniert die Verlängerung zum DE so nicht: von der Burgstraße zum Peter-Altmeier-Ufer 8-10 Höhenmeter das Rad die Treppe runter tragen, mit Gepäck! Dann eher links an der Auffahrt zur Balduinbrücke vorbei (Am Wolfstor, ist aber derzeit wohl wg. der Baustelle (abgerissenes Hallenbad, in dem ich schwimmen gelernt habe :) ) gesperrt. Ich würde also den Track komplett an der Mosel entlang bis zum DE führen, und nicht durch Moselweiß, mit einem Abstecher zum Wöllershof an der Balduinbrücke, wenn's denn unbedingt Wöllershof sein muss. Max saikels (Diskussion) 18:12, 19. Mai 2016 (CEST)

Ok, sowas ähnliches hatte ich für Koblenz schon befürchtet. Ich muss mal in einer ruhigen Stunde schauen, wie ich eine sinnvolle Verbindung mit dem Rhein-Radweg und unserer Version des Lahntal-Radwegs hinbekomme. Zur Erläuterung: Wir versuchen hier im Wiki, alle Radfernwege sinnvoll miteinander zu verbinden, damit man eine Art Routing-Netz bekommt. In Koblenz war der Netzknoten eben der unglückselige Wöllershof. Das sollte sich aber ändern lassen. --Jürgen (Diskussion) 19:35, 19. Mai 2016 (CEST)

So, jetzt habe ich glaube ich eine Lösung gefunden. Nach deinem Vorschlag verläuft die Strecke in Koblenz jetzt durchgehend an der Mosel und der neue Knotenpunkt ist (angemessenerweise) das Deutsche Eck. Rhein- und Lahn-Tracks sind ebenfalls angepasst worden und werden sogleich hochgeladen. Die Rampe, die der Rhein-Track auf die Balduinbrücke hochfährt ist hoffentlich fahr- bwz. schiebbar. --Jürgen (Diskussion) 20:45, 19. Mai 2016 (CEST)

Ich hab dazu auf der Rhein-Seite was kommentiert. Max saikels (Diskussion) 10:55, 20. Mai 2016 (CEST)

Gut, wenn der Track soweit passt, dann würde ich den retour-Track erzeugen und ins Wiki einbauen. --Jürgen (Diskussion) 13:46, 20. Mai 2016 (CEST)

Bussang

"Zwar ist der Abstand wohl breit genug, um selbst Fahrräder mit Anhängern durchzulassen, aber sie rauben Kraft und stellen eine überflüssige Unfallgefahr dar." Das mit der Kraft finde ich nicht so schlimm, unangenehmer ist die Unfallgefahr: die Schranken stehen relativ weit vor der Querung, man konzentriert sich auf das passieren der Schranken und ist verleitet, wieder zu beschleunigen, wo man bremsen müsste. Die Lösung mit den Vorfahrt-achten-Schilderpfosten hierzulande finde ich besser. Aber das nur nebenbei.

"Ca. 3 km vor Remiremont an einem Kreisel (Foto) ist eine Abzweigung der Voie Verte ins schöne Moselotte-Tal bis Cornimont. Wer mit der Bahn in Remiremont ankommt und zunächst zur Moselquelle fährt, kann von dort über den Col du Page ins Moselotte-Tal wechseln und dieses dann abwärts nach Remiremont zurück fahren. Die Tour über den Col du Page ist zwar etwas beschwerlich, aber landschaftlich sehr reizvoll." Man könnte auch die Anfahrt von der anderen Seite beschreiben: mit der Bahn via Mulhouse nach Wesserling oder Fellering und durch das auch ganz schöne Seebachtal; nach 5 km hilft aber nix und man muss die Route 66 zum Col de Bussang hoch. Das war aber nicht weiter schlimm, die Autos haben alle viel Abstand gehalten, auch die LKWs, und niemand hat gehupt. Sinn des ganzen: den Abstechecher auf der Bahntrasse ins Moselottetal bis Cornimont, dann übern Col de la Croix (380 hm) und eine schöne Abfahrt runter nach Vagney, dort aber wieder quer auf die Bahntrasse zurück und nach Remiremont. S. http://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=5477277FA7E43855DA2B4A1A1018CBF3.fe2?fileId=vqniwrdxhnjjzxfn

--Stephan (Diskussion) 21:37, 5. Jun. 2017 (CEST)

Borne Nr.

Verständnisfrage: was hat es damit auf sich? --Stephan (Diskussion) 21:44, 5. Jun. 2017 (CEST)

Das scheinen irgendwelche Regionalstrecken zu sein. Diese Info finde ich eher verwirrend als hilfreich und von mir aus kann die rausgenommen werden. --Jürgen (Diskussion) 22:47, 5. Jun. 2017 (CEST)

Remiremont

"Dort biegt man links auf die landschaftlich attraktive und autoarme D42, ..." Geschmackssache, autoarm schon, aber landschaftlich fand ich nur die Sandsteinfelsen hinter Archette lohnend. Von der Mosel ist kaum was zu sehen, dafür gibts aber immer wieder kleinere Steigungen. --Stephan (Diskussion) 21:52, 5. Jun. 2017 (CEST)

Ich kenne die Gegend nicht, vertraue aber deiner Expertise voll. Insofern kannst du das gerne umschreiben. --Jürgen (Diskussion) 07:44, 6. Jun. 2017 (CEST)

Anfang und Ende

"Die Quelle der Mosel befindet sich nur 4 km vom Ortszentrum entfernt unmittelbar unterhalb des Col de Bussang." Und mündet am Deutschen Eck in den Rhein. Warum beginnt denn diese Route nicht auch an der offiziellen Quelle, wenn schon ein Bild davon hier steht. Ich könnte ein paar Trackpoints beisteuern, direkt von der Quelle sozusagen. --Stephan 16:41, 6. Jun. 2017 (CEST)

Das macht Sinn - einverstanden. Den Retour-Track kann ich automatisiert aus deinem erzeugen, musst dich also nicht darum kümmern.
Hallo Jürgen, vermutlich :) , den Track Moselquelle–Bussang hab ich hierhin http://reisen.hutmachergass.de/rareiwiki/rrw-Moselquelle%E2%80%93Bussang.gpx gestellt. -- Stephan (Diskussion) 14:53, 7. Jun. 2017 (CEST)

Dein Trackstück ist eingebaut, die Retoure mache ich heute abend. --Jürgen (Diskussion) 09:25, 8. Jun. 2017 (CEST)

Die Retoure ist ebenfalls erledigt. --Jürgen (Diskussion) 09:59, 9. Jun. 2017 (CEST)

Flavigny – Les Turbines

"..., der Belag ist auch wieder gut, bis man an die D115B kommt." Das sehe ich nicht so und schlage daher die hier http://reisen.hutmachergass.de/rareiwiki/rrw-turbines.gpx zu findende Route über die D115 vor. Wir sind diese selbst nicht gefahren, aber vom "normalen" Weg aus habe ich gesehen, dass die D115 in gutem Zustand und wenig befahren zu sein scheint. Der "normale" Weg ist schlecht zu fahren, ausgefahrene Schlaglöcher, Asfalt nur stückweise und in kaputtem Zustand. --Stephan 16:14, 11. Jun. 2017 (CEST)