Diskussion:Paneuropa-Radweg

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

GPS-Track

Vielleicht kann jemand einen Track aus OSM generieren. -- Wisohr 12:59, 29. Jan 2011 (CET)

Ok. Hat allerdings noch eine kleine Lücke bei Nürnberg. --Jürgen 19:27, 29. Jan 2011 (CET)

Mittlerweile gibt es auf der Homepage den kompletten Track und zwar für alle drei Länder. -- PeterZ 10:54, 7. Feb 2012 (CET)

Ich habe mir mal die Streckenführung durch Nürnberg angeschaut: Ist ein schlechter Scherz!!! --Jürgen 11:04, 7. Feb 2012 (CET)
Na immerhin ist sie ja bis Nbg-Sandberg und ab Nbg-Veilhof in Ordnung, dazwischen kann das kein Mensch gefahren haben, und stimmt auch nicht mit "meinen Strecken" überein. -- PeterZ 14:04, 7. Feb 2012 (CET)
Der Track in Nürnberg enstspricht dem Verlauf nach OCM. Auch der offizielle Track von der Hompage folgt diesem Verlauf weitgehend. In Heidelberg stimmt der Offizielle Track mit der Auschilderung jedoch nicht überein. Die Ausschilderung führt direkt durch die Plöck (Fahrradstraße parallel zur Fußgängerzone). Auch zwischen Heidelberg und Bruchsal gibt es erhebliche Abweichungen zwischen offiziellem Track und OCM. Diesen Abschnitt werde ich mir im Frühjahr noch einmal genauer ansehen. Es gibt also noch Optimierungsbedarf. Gruß -- Wisohr 20:04, 7. Feb 2012 (CET)

Verlauf

Meine Vorstellung geht dahin, dass wir den Paneuropa-Radweg ebenfalls in die jeweiligen Länderabschnitte aufteilen sollten, wie wir das beim Nordsee-Küsten-Radweg schon umgesetzt haben. Wie StefanS in Straßburg - Paris schreibt, ist er in Frankreich nur als Idee vorhanden. Hier in Deutschland ist er offensichtlich durchgängig ausgeschildert, zumindest am Neckar sieht man die Schilder. Wie es in Tschechien aussieht, kann ich nicht beurteilen - ich vermute aber besser als in Frankreich.

Von daher wäre der jetzige Track zu Lang, weil er über die Landesgrenzen hinweg führt.

Wie ist eure Meinung? Gruß -- Wisohr 19:51, 29. Jan 2011 (CET)

Ich finde ja, es widerspricht etwas dem Geist des Paneuropaweges, wenn er durch die Ländergrenzen zerstückelt wird ;-) Zu überlegen wäre weiterhin, ob wir Paris-Straßburg komplett in den Paneuropaweg integrieren sollen. Gruß, Jürgen 21:45, 29. Jan 2011 (CET)
Wenn ich StefanS richtig interpretiere, hält er von der Bezeichnung Paneuropa-Radweg für die Strecke Staßburg-Paris nichts, weil der Radweg in Frankreich nicht existiert. Die optische Verbindung bekommen wir in der Übersichtskarte und durch das Logo. Bei den Anschlüssen an den Ländergrenzen können wir dann noch einen Verweis zur Fortsetzung des Radweges bringen. Vielleicht meldet sich Stefan aber noch zu dem Thema.
Sehr lange Radwegartikel finde ich immer etwas unhandlich. Allein die Tracks werden so umfangreich das manch ein GPS-Gerät sie nicht mehr laden kann. Der Rhein z.B. lässt sich bei mir wegen der vielen Trackpunkte schon nicht mehr laden. Da hätte eine Stückelung auf Länderabschnitte schon Vorteile. -- Wisohr 22:43, 29. Jan 2011 (CET)
Auf die (momentane und mir völlig unverständliche) Beschränktheit mancher GPS-Geräte auf wenige 1000 Punkte würde ich hier keine Rücksicht nehmen. Im Rahmen des gegenseitigen Austauschs mit OSM sollten unsere Tracks eben auch OSM-Qualität besitzen. Es gibt genügend Tools, die Tracks im nachhinein vereinfachen und splitten. Zur Länderaufteilung: Warten wir noch ab, was die anderen sagen. Gruß, --Jürgen 09:31, 30. Jan 2011 (CET)
Davon, die ganze Strecke Paris-Prag in einen Artikel zu packen, halte ich tatsächlich nicht so viel. Der Artikel Straßburg - Paris gehört jetzt schon zu den längsten im Wiki, und eine Verlängerung bis Prag würde ihn zu Mammut machen. Besser einen Übersichtsartikel namens Paneuropa-RW, in dem auf detaillierte Artikel der einzelnen Abschnitte verwiesen wird. Das spart auch Überschneidungen, der deutsche Abschnitt ist ja weitgehend mit der Burgenstraße identisch. -- 19:02, 30. Jan 2011 (CET)

Möchte die Diskussion über den Verlauf noch einmal aufnehmen. Was nützt der verbindende Gedanke dieses Radweges, wenn er in Frankreich real offensichtlich nicht existiert. Dabei stellt sich mir die Frage, auf welcher Datenbasis der auf OSM angegebene Verlauf basiert. Mir scheint, dass auch dieser Verlauf nur eine Idee oder Wunschvorstellung ist.

In Deutschland hingegen beobachte ich, dass er gut ausgeschildert ist und in seinem Verlauf bereits vorhandenen Radwegen folgt. Ich halte es daher für angebracht, zunächst mal nur den deutschen Abschnitt hier in das Hauptnetz zu übernehmen. Es hindert uns später ja niemand, in in seiner Gesamtheit weiter auszubauen. -- Wisohr 13:42, 15. Jun 2011 (CEST)

Speyer - Heidelberg

Für den Abschnitt ab der Rheinbrücke bei Speyer bis nach Heidelberg schlage ich vor, den Track-Verlauf aus der Direktverbindung Saarbrücken - Heidelberg zu übernehmen. Der Abschnitt ist bereits getestet und ausgearbeitet. Vielleicht kann das Jürgen mal übernehmen Gruß Wisohr 19:23, 20. Feb 2011 (CET)

Woher wissen wir, dass besagter Abschnitt von Saarbrücken-Heidelberg dem Paneuropa-RW Verlauf entspricht? --Jürgen 20:55, 23. Feb 2011 (CET)
Der Paneuroparadweg ist in diesem Bereich Ausgeschildert. Der Track aus OSM scheint mit der Ausschilderung identisch zu sein. Wenn du einmal den Track von Saarbrücken-Heidelberg über den Paneuroparadweg legst, siehst du, dass die Abweichungen in diesem Bereich sehr gering sind. Entsprechende Hinweise auf die abweichende Streckenführung kann ich in der Streckenbeschreibung geben. Der Abschnitt Speyer-Heidelberg wurde einstmals von mir aufgezeichnet, sodass wir hier schon eine Verifizierung haben. Daher mein Vorschlag, den Trackabschnitt aus Saarbrücken-Heidelberg zwischen Speyer und Heidelberg im Paneuropa-Track einzubauen.-- Wisohr 21:19, 23. Feb 2011 (CET)

Straßburg und Rhein

Den Track hier habe ich bei der Umbau-Aktion vor einiger Zeit wohl übersehen. Zur Erinnerung: Straßburg - Paris geht jetzt in Kehl los, Rhein ist am rechten Ufer und Véloroute Rhin am linken. Von daher stimmen die Anschlüsse nicht mehr. Laut den Tracks auf der Paneuropa-Seite ist der Streckenverlauf nördlich von Kehl identisch mit dem Rhein-Radweg und zweigt auf Höhe der Staustufe Iffezheim von dort ab.

Dank o.g. Änderungen können wir den Abschnitt Straßburg-Iffezheim hier abzwacken und den Track erst später beginnen lassen. Von mir aus auch erst an der Wintersdorfer Brücke gleich nach der Staustufe, das spart uns einen Exra-Trackpunkt am Rhein - einen wirklich ausgeschilderten Streckenverlauf gibt es ja ohnehin erst ab Plankstadt, wenn ich das richtig verstehe. -- Viele Grüße, StefanS 06:35, 18. Apr 2013 (CEST)