Diskussion:Straßburg - Paris

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anfangsdiskussion

Habe hier einmal einen neuen Streckenvorschlag eingebracht. Was haltet ihr davon? Hat schon jemand Erfahrung auf dieser Strecke gesammelt? Ich könnte mir später auch noch Querverbindungen aus dem Saarland zu dieser Strecke vorstellen. Es gäbe damit eine Ausweitung des Netzes in Richtung Westen. Lest euch auch einmal die angegebene Internetseite durch. --Wisohr 21:14, 22. Sep 2009 (CEST)

Finde ich super! --Jmages 09:35, 23. Sep 2009 (CEST)

Ich werde dieses Wochenende den Abschnitt von Straßburg nach Bar-le-Duc fahren. Ich berichte dann mal. Nach allem, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, ist der Paneuropa-Radweg in Frankreich nicht als solcher ausgeschildert und existiert nur als Idee. Die Informationen auf der Paneuropa-Seite sind sehr dürftig, bessere für den lothringischen Abschnitt habe ich beim VVV de Lorraine gefunden, siehe hier. -- Stefan 11:05, 24. Sep 2009 (CEST)

Tolle Beschreibung! Hatte mir ursprünglich nicht vorgestellt, dass diesem Streckenvorschlag so schnell ein so umfangreiches "Leben eingehaucht" wird. Wisohr 16:52, 16. Okt 2009 (CEST)
Auch von mir ein dickes Kompliment! Ich bin gerade dabei die Höhendaten vom Track nachzuladen, um das Höhenprofil zu erstellen. Kilometrierung folgt nach der Eingabe der Ortskoordinaten. --Jmages 19:40, 16. Okt 2009 (CEST)
Danke für die Blumen. Es war zwar Zufall, aber Ihr habt den Artikel gerade zum richtigen Zeitpunkt angelegt, kurz bevor ich dort gefahren bin. Außerdem lohnt sich diese Beschreibung, denn man findet sonst so gar keine rechten Informationen über diese Strecke. -- Stefan 23:36, 16. Okt 2009 (CEST)

Seite blockiert

Hülfe! Seit meiner letzten Änderung lädt die Seite nicht mehr! Vermutlich Probleme mit dem GoogleMaps-Fenster. Könnte bitte ein gnädiger Admin die letzte Änderung rückgängig machen bzw. das GMaps-Fenster auskommentieren. Danke schonmal. --Jmages 21:59, 16. Okt 2009 (CEST)

Ich bin über die Versionsverwaltung gegangen und habe die vorige Version bearbeitet/gespeichert. Jetzt geht es wieder. Das Problem mit Google Maps war mir schon aufgefallen, deshalb hatte ich die Karte auskommentiert. Würde mich aber auch interessieren, was der Grund für das Problem ist. -- Stefan 23:36, 16. Okt 2009 (CEST)
Gute Idee - Danke. Habe die Karte auch erstmal auskommentiert und werde mir den Track mal genauer anschauen. Wundere dich übrigens nicht, dass ich die optionalen Orte aus dem Inhaltsverzeichnis rausgenommen habe. Da sollten nur die Orte stehen, die auch auf dem Track liegen. Stolpern sonst meine Parser drüber. --Jmages 10:37, 17. Okt 2009 (CEST)
Das KMZ-File hatte Verweise auf pushpin-Styles mit denen scheinbar die Wikisoftware nichts anfangen konnte. Anstelle einen Fehler zu melden ging sie aber in eine Endlos-Warteschleife. --Jmages 12:17, 17. Okt 2009 (CEST)
Seltsamer Fehler, aber danke für's Ausbessern! Die Beschreibung ist jetzt nahezu vollständig, nur ein paar Kleinigkeiten will ich noch ergänzen. Eventuell musst Du nochmal drübergehen, weil ich die von Dir vorgegebene Struktur zwischen Meaux und Paris verändern musste. Der Abschnitt am Canal de l'Ourcq kommt erst hinter Charny und bildet vom Gefühl her einen eigenständigen Abschnitt. -- Stefan 23:57, 21. Okt 2009 (CEST)
Deine Streckenbeschreibung macht jedem bikeline-Führer Konkurrenz. Straßburg - Paris ist eine echte Perle in unserem Wiki geworden. --Jmages 10:02, 22. Okt 2009 (CEST)

Kilometrierung im Wiki

Kurze Erläuterung zur Kilometrierung:

Die Kilometerangaben z.B. 23.4 km / 224 km beziehen sich auf die Distanz zwischen den beiden Orten die vor und nach der Angabe stehen. Wenn wie im Artikel Paris als letzter Ort genannt wird, dann muss die Kilometerangabe 6,5 km / 523 km vor Paris stehen und nicht am Ende vom Paris-Abschnitt. Ebenso müsste die Streckenbeschreibung, die nach Paris führt vor der Paris-Überschrift stehen. Nach der Paris-Überschrift stehen lediglich die Ortskoordinaten, Sehenswürdigkeiten und Links zu Anschluss-Radfernwegen. Hier finden sich ergänzende Hinweise zum schematischen Aufbau des Roadbooks. Ich gebe zu, dass es nicht immer schön ist, wenn man seinen Text in so ein Korsett zwängen muss, aber wir haben nicht ohne Grund dieses Schemata gewählt. --Jmages 12:53, 22. Okt 2009 (CEST)

Ok. Ich fand es halt etwas verwirrend, dass die 523 km kommen, wenn man erst den Boulevard Périphérique erreicht hat und noch nicht die Île de la Cité. Und Paris ist ja nicht gerade punktförmig ;-) Wenn das stört, ändere es bitte so, dass es in das Schema passt.
Ich bin jetzt erstmal fertig mit der Seite. Auf der Webseite vom Paneuropa-Radweg habe ich einen Hinweis darauf hinterlassen. Und vielen Dank für das Lob. -- Stefan 14:41, 22. Okt 2009 (CEST)

Ortspunkt in Straßburg

Ich war jetzt schon mindestens sechsmal mit dem Rad in Straßburg, aber nur einmal an der Europabrücke. Grund: Nur das eine mal wollte ich nach Kehl. Dabei hatte ich vom Hügelfuß kommend die Fahrrad-Traverse durch die innere Altstadt benutzt, die aber, so man von RMK und Europaparlament kommt, eher quer verläuft. De anderen Male wollte ich entweder die Altstadt besuchen, oder bin mit freudigen Blicken auf etwas Altstadt flugs durchgeradelt: Von Norden her dem Rhein folgend gelangt man wunderbar über die Rue Melanie = Woerthstross in Robertsau zum Palais d'Europe, also da, wo auch der Rhein-Marne-Kanal ankommt. Von und nach Süden radelt man gut und schnell auf dem Radweg am Canal du Rhône au Rhin (Rhein-Rhone-Kanal), über den und die Staustufe Gerstheim man auch optimal nach Freiburg kommt. Dieser Kanal vereinigt sich aber südwestlich der Altstadt mit der Ill, nahe dem Gerberviertel (Petite France). Dazwischen kann man entlang der Ill radeln, etwas lärmig, aber mit etwas Alt-Straßburg.

Daher stelle ich als Ortspunkt für Straßburg zur Diskussion:

  • Pont du Wacken vorm Europaparlament
  • Place du Corbeau, sehr zentral an der Ill gegenüber der Vielle Douane, weniger als 400 m vom Münster.

Zur Illustration: online Radplan von Strasbourg (PDF)

--Ulrich 16:28, 9. Jul 2010 (CEST)

Ich hab damals die Europabrücke gewählt, um einen Anschluss an den Rhein zu schaffen, die Strecke soll ja nicht isoliert stehen. Ich sehe allerdings, dass der Track vom Rhein einen Teil mit Straßburg - Paris gemein hat. Um die Verbindung zwischen beiden Strecken zu gewährleisten, könnte man daher auch die Brücke am Quai de l'Orangerie nehmen, hier: 48.5913°, 7.78229°. Eine Anbindung Richtung Altstadt wäre sicher auch wünschenswert, ich hatte noch keine Gelegenheit, eine zu testen. -- StefanS 16:44, 9. Jul 2010 (CEST)
Den Punkt finde ich gut.--Ulrich 18:05, 9. Jul 2010 (CEST)

Nachdem ich gestern in Straßburg war und zwei Stunden Zeit zum Umsteigen hatte, habe ich ein paar Unklarheiten bezüglich der Anbindungen beseitigen und die Beschreibung entsprechend anpassen können. Der neue Ortspunkt ist jetzt eingearbeitet und der Track entsprechend gekürzt. Die Kilometrierung müsste daran angepasst werden (sorry Jürgen). Der neue Punkt am Kanal ist jetzt auch drin, Schleuse 46 fand ich eingängiger als den bisherigen Namen. -- StefanS 00:55, 20. Jul 2010 (CEST)

Ehrlichgesagt hätte ich die nördliche Ecke des Orangerieparks vorgezogen, hattest du selber auch am 9.7. vorgeschlagen. Von dort kommt man aus und in Richtung Paris quasi ohne Umweg in die Altstadt, sowohl auf Straßen als auch am Wasser. Gruß, Ulrich 09:17, 20. Jul 2010 (CEST)

Hallo Uli,
Der Punkt, den ich vorgeschlagen hatte, ist genau der, den ich jetzt umgesetzt habe, nämlich der Anschluss an den Rhein-Radweg, der dort nach Norden abzweigt. In die Altstadt kann man bereits beim Europaparlament abzweigen, man kommt dann auf Höhe der Arte-Zentrale zu der von Dir angesprochenen Route; in umgekehrter Richtung habe ich diesen Zugang gestern abend eingearbeitet. -- StefanS 09:41, 20. Jul 2010 (CEST)
Hallo Stefan, in dem, was GoogleEarth mir anzeigt, unterscheidet sich der Retourtrack vom Hintrack darin, dass er im Bereich des Orangerieparks beide Kanalufer enthält – Klar, du bist vom Hauptbahnhof zum Palais de l'Europe, einmal um den Kanal und wieder zurück geradelt. Stress!--Ulrich 17:00, 20. Jul 2010 (CEST)
Ach, Stress war das nicht, ich hatte zwei Stunden Zeit und habe dann noch gemütlich in der Altstadt zu Abend gegessen. Richtig ist, dass ich den Retour-Track ganz auf das Nordufer gelegt habe, weil man bei der Richtung vom Uferwechsel keinen Vorteil hat. Für die Fahrtrichtung Paris muss man erstmal am Südufer fahren, weil das Nordufer Einbahnstraße ist. -- StefanS 21:48, 20. Jul 2010 (CEST)

Track-Schau in GoogleM

Da scheint sich bei der letzten Bearbeitung ein Fehler eingeschlichen zu haben. Mein Browser zeigt jetzt einige Abschnitte fett, den übrigen Verlauf und die Punkte gar nicht.--Ulrich 09:09, 20. Jul 2010 (CEST)

Das ist das bekannte Problem von Google bzw. dem Wiki, dass es einige Tage dauern kann bis der neu hochgeladene Track angezeigt wird. Es treten sogar die von dir beschriebenen Zwischenzustände auf, wo teils alter teils neuer Track gleichzeitig angezeigt werden. Wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest, dann musst du den Track herunterladen und z.B. mit GoogleEarth betrachten. --Jürgen 12:12, 20. Jul 2010 (CEST)
G-Earth geht auch, ich muss mich noch daran gewöhnen, dass es auf meinem Rechner funktioniert ;-)---Ulrich 16:55, 20. Jul 2010 (CEST)

Das neu eingesetzte Logo halte ich tatsächlich für etwas unpassend, da es mir auf der gesamten Reise nicht einmal begegnet ist. Es könnte den Eindruck erwecken (der auch leider auf der Paneuropa-Webseite vermittelt wird), dass es sich um einen ausgeschilderten Radweg handelt, was aber überhaupt nicht der Fall ist. Allerdings weiß ich nicht, wie man das Logo entfernen kann, ohne dass Datenmüll erscheint, deshalb habe ich es für's Erste belassen. -- StefanS 21:46, 5. Sep 2010 (CEST)

Es ist tatsächlich das Logo für den deutschen Abschnitt. Ich hatte es heute am Neckar fotografiert, wo der Radweg gut ausgeschildert ist. Bei Straßburg - Paris ist es möglicherweise etwas irreführend. Da du in der Einleitung schon deutlich auf das Nichtvorhandensein einer Ausschilderung hingewiesen hast, hielt ich das Logo für vertretbar, da es vielleicht weiteres Interese an der Seite wecken kann. Wisohr 21:59, 5. Sep 2010 (CEST)

Abschnitt von Rosay nach St-Amand-sur-Fion

Die Variante über Vavray-le-Petit wurde inzwischen von Thomas Heitlinger befahren und für gut befunden. Netterweise hat er es mir geschrieben und gleich noch im Gästebuch der Paneuropa-Seite eine positive Rückmeldung über unsere Seite hinterlassen. Ich würde diese Variante nach erfolgtem Test gerne zur Hauptroute befördern, kann aber - nur aufgrund des Karten- bzw. Satellitenbilds - keine gute detaillierte Beschreibung erstellen. Deshalb bleibt es erstmal bei der Einstufung als Variante. -- StefanS 22:10, 5. Sep 2010 (CEST)

Ortspunkte bei Nancy

Kurze Intervention meinerseits, da ich Jürgens Änderungen am Track sehe: Ich weiß nicht, ob Floyds Änderungen an der Ortsliste Absicht waren, aber ich denke, dass die Punkte Laneuveville, Les Turbines und Maron erhalten bleiben sollten. Laneuveville und Les Turbines wegen der Verknüpfung mit der Mosel und Maron wegen der Variante über Nancy. -- StefanS 12:35, 21. Sep 2010 (CEST)

Danke Stefan, ich denke auch, dass es ein Versehen von Floyd war. Kilometrierung und Track-Generierung laufen bei mir automatisch und die Programme achten dabei lediglich auf Formatfehler. --Jürgen 12:51, 21. Sep 2010 (CEST)
Die Varienate über Nancy hatte ich nicht bedacht bei meinen Änderungen. Hier habe ich jetzt "Laneuveville–Maron" zu "Laneuveville–Maron-Toul" geändert, damit das klar wird. Les Turbines war auf meinen Karten nicht drauf und ist mir auch auf der Strecke nicht aufgefallen, daher sollte evtl hier beschrieben werden, was bzw. welcher Punkt das genau ist. Den Kommentar zu Maron habe ich eingefügt, weil ich erst über die Brücke in den Ort gefahren bin und mich dann etwas gewundert habe, wo der Radweg weiter geht. Hier ist das mit den Beschilderung wirklich ziemlich schlecht und es ist wichtig, dass man eben nicht nach Maron rein fährt, weil da wirklich keine Radweg-Schilder mehr kommen. --Floyd42 00:28, 22. Sep 2010 (CEST)

Trackfehler

2Blattfahrer fuhr kürzlich die Strecke ab und hat folgenden Fehler gefunden:

In der Nähe von Arzviller hat der Track im wiki einen Fehler, da war neben einer temporären Totalsperre auch eine Sackgasse dabei, da musste ich über Guntzviller und die D45 ausweichen.

--Jürgen 00:42, 1. Okt 2010 (CEST)

Ist korrigiert, danke für den Hinweis. -- StefanS 07:21, 1. Okt 2010 (CEST)

Logo

Abgesehen vom Update der Strecke Messy-Paris habe ich das Paneuropa-Logo rausgeworfen, weil es falsche Erwartungen weckt. Um es ganz klar zu sagen: Ein Paneuropa-Radweg existiert in Frankreich nicht, was auf der Paneuropa-Webseite steht, ist reine Fiktion (und nicht mal besonders gute). Man wird dieses Logo nicht ein einziges Mal irgendwo entlang der Strecke sehen. -- StefanS 19:37, 9. Jun 2011 (CEST)

Ok, dann würde ich die Strecke zu den Direktverbindung stecken. Einverstanden? --Jürgen 20:09, 9. Jun 2011 (CEST)
Ja, vom Charakter her passt das. -- StefanS 21:34, 9. Jun 2011 (CEST)

Abkürzung von/nach FR: Nancy – Freiburg

Hallo Stefan, hallo alle, gerade habe ich diese Route in Radweit ins Netz gestellt, siehe hier. Im Tal der Meurthe gibt es jetzt überall kleine bis mittlere Straßen, nachdem die autobahnartige Neutrassierung der Nationalstraße letztes Jahr abgeschlossen wurde. In Radweit habe ich meine IGN-Vorlage entsprechend anhand von OSM und von IGN-Orthofotos aus der Baustellenzeit ergänzt. GM hinkt da wie so oft hinterher, so dass da die aktuellen Bedingungen noch nicht erkennbar sind. Wann ich trotzdem einen Track daraus mache, weiß ich noch nicht.

Bei der Tour bin ich übrigens von Reims – Bar-le-Duc –Toul kommend von Maron an der Mosel über den Berg nach Nancy geradelt. In der Richtung ging das ganz gut: moderate Steigung, erträglicher Autoverkehr. In Gegenrichtung wäre es unangenehm gewesen: in Villers-lès-Nancy teilweise in starkem Stadtverkehr (kurz vor 17°°) steil bergauf.

Gruß, Ulrich 14:47, 2. Jul 2011 (CEST)

Sehe gerade den Beitrag hier, der ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Gute Arbeit, bald ist Paris ja aus allen Richtungen von D erreichbar. Welche Straße bist Du in Nancy gefahren, die Avenue de Maron oder die Avenue Paul Muller? Beide Straßen sind steil, die Avenue de Maron hat glaube ich weniger Verkehr. Eine ideale Lösung zwischen Maron und Nancy gibt es wohl nicht, aber Nancy lohnt den Umweg. -- StefanS 13:53, 9. Okt 2011 (CEST)

GPS-Tracks von paneuropa-radweg.de

Bin gerade vor lauter Langeweile (Dauerregen) auf die o.g. Webseite gegangen und habe gesehen, dass sie jetzt GPS-Tracks für den Abschnitt Paris-Vitry anbieten. Unsere Erfahrung haben sie sich nicht zunutze gemacht, war wohl zu asphaltlastig. Zusammenfassung: Am Anfang sind ein paar Böcke drin: In Paris im Gegenverkehr durch die Einbahnstraße, am Canal de l'Ourcq werden die vorhandenen Brücken nicht genutzt, später in Souilly das unzweideutige Verbot ignoriert und bis Charmentray weiter am Kanal. In Meaux sind zwei Alternativen, die ich mir bei Gelegenheit mal anschauen würde. Zwischen St-Jean und La Ferté zwei bizarre Umwege über Stock und Stein. An der Marne verwenden sie nach Möglichkeit den holprigen Uferweg, obwohl der Verkehr auf der D1 nun wirklich nicht schrecklich ist, Geschmackssache. Zwischen Dormans und Épernay auf Waldwegen durch die Hügel auf der Südseite. Anschließend am Kanal nach Châlons. Da scheint es ein paar asphaltierte Abschnitte zu geben, die eventuell eine sinnvolle Alternative darstellen. -- StefanS 14:06, 9. Okt 2011 (CEST)

Update: Inzwischen bieten sie GPS-Daten für die ganze Strecke Paris-Prag an, unter diesem Link sind alle Tracks für Frankreich enthalten. Die Tracks weichen erheblich von dem ab, was in der textlichen Beschreibung steht. Zwischen Bar-le-Duc und Toul erwähnt die Textbeschreibung den Tunnel von Mauvages und Commercy, während der GPS-Track mit unserer Route übereinstimmt. Zwischen Nancy und Zabern enthält o.g. Datei zwei parallele Tracks, einer auf den Saumpfaden, ein anderer, der mit unserem Track verdächtig übereinstimmt ;-)
Naja, ich bin eh der Meinung, dass es einen Paneuropa-Radweg nicht gibt, nur die Idee eines solchen. Insofern sind die Tracks interessant, aber nicht maßgeblich für unsere Route. -- StefanS 13:16, 17. Okt 2011 (CEST)

Schleuse 46

Bin ich der einzige, der die radweit-Verlinkungsorgie an diesem Ortspunkt völlig verwirrend und daher überflüssig bis störend findet? --Jürgen 19:29, 13. Dez 2011 (CET)

Wieso, verlinkt doch hauptsächlich auf meine Routen, auch wenn ich die Links nicht selbst da hingepackt habe. Grundsätzlich stimmt es schon, dass Straßburg nicht der ideale Ausgangspunkt ist, wenn man aus Süddeutschland anreist (wg. Schwarzwald). Elegantere Anbindungsmöglichkeiten aufzuführen kann schon im Interesse der Benutzer sein. -- StefanS 20:21, 13. Dez 2011 (CET)
Da es sich a) nicht um einen Anschluss hier im Wiki handelt und b) Sekundäranschlüsse enthält, würde ich es rausnehmen. Es spricht ja nichts dagegen, eine weitere Route für die Anreise zu erarbeiten, wenn das notwendig erscheint. --Tine 20:56, 13. Dez 2011 (CET)
Die primär anschließende Route wurde ja längst erarbeitet, übrigens etwa gleichzeitig mit der hier dargestellten Route. Sie muss "nur" noch ins Wiki eingebracht werden, ich habe gerade angefangen, den Track zu zeichnen. Die daran anschließenden Routen aus anderen Seiten sollten auch im Wiki präsentiert werden, sowohl die aus radweit als auch die aus Stefans "Uni-Seite".--Ulrich 21:52, 17. Dez 2011 (CET)

Zwischenlagerung für Anschlüsse bei Schleuse 46

Hier die nicht den Konventionen entsprechenden Links aus dem Artikel als Arbeitsgrundlage für eventuelle Ergänzungen: --Tine 10:33, 18. Dez 2011 (CET)

Habe den Pseudo-Anschlusslink Wust analog auch bei der retour-Strecke entfernt. --Jürgen 11:09, 18. Dez 2011 (CET)

Les Turbines – Maron

Hallo Stefan, sah dein Track da nicht zuerst ganz anders aus? Bist du da anlässlich deiner Moseltour ein zweites Mal gefahren? Wenn der abschnitt wirklich so gut ist, übernehme ich ihn auch in die radweit-Route. Laut Géoportail macht die Zufahrt zu der Fahrradbrücke nördlich von Pont Vincent zwischen Kanal und Fluss einen Haken. Ist das Géoportail da veraltet?

Ich sammle übrigens gerade die Stellen, wo unser beider Routen sich verzweigen oder wieder zusammentreffen. Das könnte auch noch ein paar zusätzliche Punkte für Straßburg-Paris bedeuten. Allerdings hat Jürgen ja mal an Paris-Wesel (miit ähnlicher Punktdichte) bemängelt, da seien zu wenige Ortspunkte ;)

Gruß Ulrich 17:36, 19. Dez 2011 (CET)

Ich weiß nicht mehr, ob der Track da ursprünglich anders war. Les Turbines-Maron ist ein Abschnitt, den ich noch nicht gefahren bin (das ist mit Abweichung bei Nancy gemeint). Andere (Floyd, Andi) sind dort aber gefahren. Ich selbst kenne nur den Abschnitt Laneuveville-Les Turbines, von da weiter Richtung Süden. -- Viele Grüße, StefanS 00:15, 20. Dez 2011 (CET)
Nachtrag: Den Track habe ich nach dieser Seite hier gezeichnet: Boucle de la Moselle. Siehe alternativ auch die Informationen des AF3V. -- StefanS 14:36, 20. Dez 2011 (CET)

Pforzheim Paris

Hallo Stefan, aus den vielen streckenweisen Übereinistimmungen und Abweichungen der beiden Routen ergibt sich ja leider für das Roadbook von Straßburg - Paris ein erheblicher Anpassungebedarf. um nicht alle Ortspunktmarkierungen mit nowikis klammern zu müssen, mache ich aus meinem Diskussionsbeitrag einen Artikel Anpassungsliste Straßburg vs. Pforzheim - Paris.

Den Anschlusspunkt für Paris – Reims habe ich schon mit vermessen und eingetragen. Dabei ließe sich diskutieren, ob ich da den WIki-Artikel schreibe, oder nicht besser du. Du warst der erste Rechercheur und du könntest durch die Banlieue die inzwischen von dir erarbeitete Marne-Route verwenden.

Gruß, Ulrich 08:58, 22. Dez 2011 (CET)

Porte Saint Martin

„Man umfährt eine Art Triumphbogen“ – Das ist die Porte Saint Martin, der älteste Triumphbogen von Paris, möglicherweise sogar der erste nach der römischen Antike nach antikem Vorbild errichtete Triumphbogen überhaupt.--Ulrich 22:54, 28. Dez 2011 (CET)

Baustellen der LGV Est-Européenne

Wegen des Baus der LGV (TGV-Strecke) Est-Européenne ist die normalerweise am Canal de la Marne au Rhin verlaufende piste cyclable zwischen Straßburg und Saverne in zwei Abschnitten umgeleitet:

  • Von Vendenheim bis Brumath-Stephansfeld (Psych. Klinik) benutzt sie den Radweg der ziemlich lauten N.63. Von dort geht es rechtwinklig westwärts auf der D.30 wieder an den Kanal.
  • Von der Brücke bei Wilwisheim bis zur Brücke bei Dettwiller wird man ruhig aber etwas hügelig durch Lupstein geleitet.

--Gruß Ulrich 17:52, 1. Nov 2012 (CET)

Hallo Uli,
Danke für die Hinweise, ich habe sie gleich mal in den Artikel eingepflegt. Hast Du eine Ahnung, wie lange die Umleitungen bestehen sollen? Beim bisherigen Hinweis zu Dettwiller hatten wir "bis November 2012". -- StefanS 19:03, 1. Nov 2012 (CET)
Soweit man es von den Umleitungen aus sehen konnte, sahen beide Baustellen aus, als wären sie noch lange nicht fertig.--Ulrich 23:41, 1. Nov 2012 (CET)

Straßburg / Strasbourg

Im Rheinartikel heißt es Straßburg / Strasbourg und hier heißt es Straßburg. Auf welche Ortsbezeichung sollen wir uns einigen? Ich frage, weil eigentlich sollten Anschlüsse immer die gleichen Namen haben. --Jürgen 20:11, 15. Nov 2012 (CET)

Die Verlinkung nach Straßburg - Paris habe ich ja in Rhein entsprechend angepasst, so dass technisch alles in Ordnung ist. An den Track vom Rhein selbst wollte ich aber nicht auch noch ran. "Straßburg / Strasbourg" habe ich hier selbst mal eingeführt (ganz ursprünglich war nur Strasbourg), und jemand hat es dann für den Rhein übernommen. Ich hielt die Bezeichnung aber schon lange für zu umständlich und habe die Gelegenheit zum Aufräumen genutzt. Ich denke, Straßburg ist üblicher deutscher Sprachgebrauch, selbst bei Wikipedia hat es dem dort herrschenden Kreuzzug gegen deutsche Ortsnamen standgehalten, und es ist wohl nicht zu erwarten, dass jemand den Ort nicht findet, bloß weil auf einem Wegweiser "Strasbourg" steht. Dafür habe ich "Zabern / Saverne" auf die französische Schreibweise vereinfacht, da ist der deutsche Name wohl nicht mehr allgemein geläufig. Wenn der Ortspunkt in Rhein auch angepasst werden soll, wäre ich daher für "Straßburg". -- StefanS 21:25, 15. Nov 2012 (CET)
Ich wäre auch für die Vereinfachung, und ändere somit den Rheinartikel entsprechend. Was das Trackhochladen bei lediglich einem geänderten Ortsnamen angeht, bin ich selber auch eher träge. Meist warte ich ab, bis sich mehr ändert, damit es sich lohnt. Gruß, Jürgen 22:18, 15. Nov 2012 (CET)

Gondrexange

Wie von Tinlie im Juni berichtet ist der Treidelweg Hertzing-Gondrexange-Schleuse Réchicourt inzwischen freigegeben. Es bestand jedoch eine Diskrepanz zwischen dem geänderten Text und dem Track, die ich jetzt aufgelöst habe. Im Text sind jetzt beide Varianten beschrieben, für den Track habe ich jedoch die alte Variante belassen (kürzer, steigungsärmer). Erst bei einem weiteren Ausbau des Treidelwegs bis Moussey wäre die Kanal-Route im Vorteil gegenüber der Landstraße.

Des Weiteren ist der Anschluss an die Saar jetzt in Gondrexange, so dass die ersten 2 km der Kanalstrecke trotzdem zur Geltung kommen. -- StefanS 14:34, 29. Dez 2012 (CET)

Andere Radfahrer auf dem Camping in Gondrexange haben uns gesagt, sie seien ab Sarrebourg direkt am Kanal langgefahren. Leider konnten wir das nicht überprüfen, da wir in der anderen Richtung unterwegs waren. In Gondrexange steht am Kanal ein Wegweiser nach Hertzing, mehr war nicht ausgeschildert. --Tinlie 18:32, 29. Dez 2012 (CET)

Ja, bis Hertzing ist der Treidelweg wohl ausgebaut. Danach bin ich etwas skeptisch, dem Bildmaterial bei Google Earth und Streetview zu urteilen, gibt es zwischen Hertzing und Niderviller Trampelpfade unterschiedlicher Güte und manchmal auch gar nichts. Unbesehen möchte ich das daher nicht empfehlen. Ich denke, dass sich in der Gegend noch das eine oder andere tun wird, hoffen wir auf Rückmeldungen derer, die nach uns kommen. -- Viele Grüße, StefanS 20:56, 29. Dez 2012 (CET)

Nachtrag: Dank der Rückmeldungen von Veloeler, der die Strecke neulich gefahren ist, konnten wir jetzt den Track zwischen Gondrexange und Niderviller anpassen. Bei Xouaxange wird der Kanal, dessen Treidelweg hier noch ziemlich ruppig aussieht, noch via Bébing umfahren, ansonsten geht es jetzt über Hesse statt Sarrebourg. -- StefanS 23:27, 4. Okt 2013 (CEST)

Lagarde

"Ab Lagarde müsste es einen neu asphaltierten Weg entlang des Kanals geben." Gibt es, wenn auch nicht durchgehend, Track hier http://reisen.hutmachergass.de/rareiwiki/rrw-gondrexange-maixe.gpx . Das Stück von Maixe bis Einville sind wir nicht gefahren, wir haben wohl einen entsprechenden Wegweiser in Maixe, falls vorhanden, übersehen. Ich fand die Landstraßen durch die lothringische Salzindustrie und Agrarwüste nicht so berauschend. Schade dass ich diese Route hier nicht vor der Tour gefunden, habe. Ich hatte nur nach "rhein-marne-kanal" gesucht, nicht nach "canal de la marne au rhin" --Max saikels 16:56, 11. Jun. 2017 (CEST)