Benutzer:VgXhc/Kettenmesslehre

Aus Radreise-Wiki
< Benutzer:VgXhc
Version vom 9. September 2014, 10:34 Uhr von VgXhc (Diskussion | Beiträge) (Bernds Entwurf eingefuegt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Länge eine Fahrradkette zu messen. Am wahrscheinlich einfachsten ist die Messung zw. über z.B. 11 Kettenglieder, wobei sich das Messinstrument jeweils gegen die Röllchen drückt.

Bild von Kettenmesslehre in Kette.


Leider kommt es bei dieser Messung zu einer Ungenauigkeit, denn man misst den Verschleiß eines Röllchens mit. Bild Aufbau einer Kette

Die Röllchen haben aber mit der sogenannten Längung einer Kette aber nichts zu tun. Misst man nun mit herkömmlichen Messlehren wie der Rohloff Caliber eine Kette so misst man immer einen zu großen Verschleiß, je nachdem, ob die Messlehre schon entsprechend darauf eingestellt wurde, fällt diese Fehlergröße aus.

Man kann sich dieser Falschmessung entziehen, indem man eine Kettenmesslehre nimmt, die die Röllchen nicht nach außen drückt, sondern sich auf einer Seite gegen ein Röllchen abstützt, um die beiden Messnasen auf einer Seite der Röllchen zu platzieren. Damit wird der Fehler umgangen.


2 Messlehren, die so messen, stammen von Shimano TL-CN 41 und 42 (oben im Bild)


Möchte man wissen, wie große der zu viel gemessene Verschleiß ist, so kann man mit einem Messschieber die Bauteile der zerlegten Kette nachmessen. Bei einer Kette war der Verschleiß beispielsweise 0,2mm, also rund 20 %. Hierbei ist zu beachten, dass der Messschieber nur mit 2 Röllchen in Berührung kommt, diese aber nur jeweils an einer Seite, somit ist der Rollenverschleiß 2 x ½ =1 Röllchen. Es zählt so wohl der Verschleiß außen, wie auch innen.


(Hier schön zu sehen: Vei 1 drücken die beiden Nasen die Röllchen gegen die Bolzen, der Pfeil bei der 1 ist max. nach links gedrückt genauso wieder die Nase bei der 2, auch die drückt das Röllchen stark nach links gegen den Bolzen und somit messen beide Nasen den Bolzenabstand, allerdings versetzt und die Stärke des Röllchens.