Diskussion:Europa-Radweg R1: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weiter bis nach St. Petersburg?)
(Weiter bis nach St. Petersburg?)
Zeile 202: Zeile 202:
 
::::Trennen fände ich an sich auch besser, würde allerdings ähnlich wie beim NSCR nach Ländern trennen bzw. evtl. könnte man einige Länder zusammenfassen zu Baltikum. Also Deutschland, Polen und Baltikum.
 
::::Trennen fände ich an sich auch besser, würde allerdings ähnlich wie beim NSCR nach Ländern trennen bzw. evtl. könnte man einige Länder zusammenfassen zu Baltikum. Also Deutschland, Polen und Baltikum.
 
::::Wegen dem Verlauf versuch ich mal mehr Infos zu bekommen. [[Benutzer:Aighes|Henning]] 15:41, 9. Okt 2011 (CEST)
 
::::Wegen dem Verlauf versuch ich mal mehr Infos zu bekommen. [[Benutzer:Aighes|Henning]] 15:41, 9. Okt 2011 (CEST)
 +
 +
:::::Laut [http://www.balticcycle.eu/routes/international.html BalticCycle] verläuft der R1 über die nationale Route 4 bis Tartu und dann sieht es nach der Route 3 bis zur Grenze aus. Diesen Verlauf spiegelt auch OSM für den estnischen wieder. Ob der Radweg mittlerweile ausgeschildert ist konnte ich nicht in Erfahrung bringen. [[Benutzer:Aighes|Henning]] 20:19, 9. Okt 2011 (CEST)

Version vom 9. Oktober 2011, 20:19 Uhr

Es fehlen noch die Tracks zwischen Höxter und Belzig. Bitte mir schicken wer welche hat. --Jmages 19:23, 2. Jul 2007 (CEST)

GPS-Tracks

Hallo erstmal!

Mit den GPS-Tracks scheint irgendwas nicht zu stimmen: Wenn ich den Track herunterlade und in Google Earth (Linux) anzeigen lasse, erhalte ich einen "Track" mit 3 (!) ca 90°-Winkeln, die mit schnurgeraden Strecken verbunden sind.

Das gleiche Verhalten zeigt sich, wenn ich von der korrekten Anzeige in Google-Maps oben links auf den Link "in Google-Earth anzeigen" klicke. (Im Hintergrund passiert wohl auch genau das selbe wie oben).

Kann das jemand bestätigen?

Ich bin noch auf Fehlersuche, aber dabei würde schon helfen, zu erfahren, ob jemand anderes ähnliche Probleme hat..

Danke und Gruß, --Zoxfahrer 10:29, 26. Dez 2009 (CET)

Nachtrag: Das Problem scheint auch mit anderen Tracks zu bestehen, das hatte ich vorher nicht getestet. Hamburg-Berlin klappt jededenfalls auch nicht. Ich such erstmal weiter... --Zoxfahrer 10:33, 26. Dez 2009 (CET)
Hallo,
Ich hab den Track ausprobiert, und bei mir funktioniert er prima (NB: ausprobiert mit GE 4.2 unter WinXP.). Gleiches gilt für Hamburg-Berlin. Bei der Inspektion der KML-Datei ist mir auch nichts Besonderes aufgefallen. Meiner Meinung nach ist der Track vollkommen in Ordnung. Gibt es Tracks, die bei Dir richtig funktionieren? -- Grüße, StefanS 10:42, 26. Dez 2009 (CET)

Erweiterung R1 nach Polen, Russland, Baltikum?

Arbeitet jemand an der Erweiterung des R1. Für Polen könnte ich einen bereinigten Track zur Verfügung stellen, außerdem natürlich ein paar Hinweise und Fotos. Gruß --Dietmar 19:43, 29. Dez 2009 (CET)

Vielleicht wäre es in dem Falle sinnvoll, den Artikel aufzuteilen so wie in Nordseeküstenradweg? -- StefanS 20:29, 29. Dez 2009 (CET)
Das wäre super Dietmar! Du kannst mir den Track schicken und ich bastel daraus ein Roadbook-Gerüst, wo du deine Infos dann eintragen kannst. Fürs erste würde ich den R1 noch nicht aufteilen. Wenn die Seite zu groß wird, dann kann man das später immer noch machen. --Jmages 20:54, 29. Dez 2009 (CET)

Hallo Jürgen, ich würde als erstes mal das Roadbook erweitern, und zwar mit den Orten, die ich für relevant halte. Das kann ja jederzeit ergänzt werden. Werde mich streng an die Wegführung lt. "Masuren per Rad" (Autor Herbert Lindenberg, im Forum upanddown) halten, die ja auch so ausgeschildert ist. Den Track muss ich deshalb auch noch ein bisschen bearbeiten, damit er gleich richtig rein kommt.

Hallo Stefan, ich werde erstmal bis Kaliningrad (RUS) erweitern. Dann werden wir ja sehen, wie sich das Ganze "aufbläht". Gruß --Dietmar 18:43, 18. Jan 2010 (CET)

Nachtrag: Habe den R1 auf Gpsies bereit gestellt. Der ist sogar bearbeitet :-) . D.h. dass unsere Abweichung zwischen Sztum und Braniewo durch einen gezeichneten Track ersetzt wurde (hier also kein aufgezeichneter Track). Die Abkürzung vor Koronowo wurde beibehalten. Ansonsten nur kleinere Korrekturen (Hotelsuche). Die Track-Experten können sich bedienen. Gruß --Dietmar 21:27, 18. Jan 2010 (CET)

habe versucht die verlängerte variaante hochzuladen, leider gibt es bei mit wieder als ergebnis eine leere wiki seite. alter track wieder eingestellt. --gebe 15:02, 19. Jan 2010 (CET)
bei gpsies ist der verlängerte track zu finden --gebe 15:12, 19. Jan 2010 (CET)
Danke Dietmar, ich hab's mir gerade runtergeladen und versuche jetzt alles zusammenzubasteln. Ortskoordinaten gibt es vermutlich noch nicht - oder? Schöne Grüße, Jürgen. --Jmages 12:21, 22. Mär 2010 (CET)
Danke für's Zusammenbasteln! Was meinst Du mit Ortskoordinaten? --Dietmar 20:18, 25. Mär 2010 (CET)
Habe mir den Track angeschaut, aber keinen konkreten Fehler gefunden. Das Skript von Maze, dass die hochgeladenen Tracks automatisch in dem GMaps-Fenster darstellt stolpert eventuell über bestimmte Elemente im KML (s.u.), die es nicht kennt und bleibt dann hängen, sodaß die gesamte Wiki-Seite nicht mehr dargestellt wird. Beim ersten Seitenaufruf nach dem Hochladen ist das Skript bei sehr langen Tracks, wie z.B. der R1 auch noch eine Weile mit Rechnen beschäftigt, sodaß sich der Seitenaufbau durchaus um eine Minute verzögern kann. Wie lange hast du denn gewartet?

Im Folgenden stelle ich das Wiki-konforme KML mal dem KML aus dem nicht funktionierenden Track gegenüber:

Konform:

<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1"?>
<kml xmlns="http://earth.google.com/kml/2.1">
<Document>
 <Placemark>
   <name>GPS-Track</name>
   <Style>
     <LineStyle>
       <color>ff00FFFF</color>
       <width>1</width>
     </LineStyle>
   </Style>
   <LineString>
     <tessellate>1</tessellate>
     <coordinates>
       10.7714120,48.7147474,404 10.7714339,48.7147474,404 etc. ...
     </coordinates>
   </LineString>
 </Placemark>
</Document>
</kml>

Nicht konform:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
<kml xmlns="http://www.opengis.net/kml/2.2" xmlns:atom="http://www.w3.org/2005/Atom" 
xmlns:xal="urn:oasis:names:tc:ciq:xsdschema:xAL:2.0">
   <Document>
       <open>true</open>
       <Style id="routeStyle">
           <LineStyle>
               <color>7FFF0055</color>
               <width>3.0</width>
           </LineStyle>
       </Style>
       <Style id="trackStyle">
           <LineStyle>
               <color>FFFF00FF</color>
               <width>3.0</width>
           </LineStyle>
       </Style>
       <Placemark>
           <name>Track: GPS Track</name>
           <styleUrl>#trackStyle</styleUrl>
           <LineString>
              <coordinates>
           6.690867031,52.054017009,30.0 6.690973984,52.053651977,31.0 etc. ...
         </coordinates>
           </LineString>
       </Placemark>
   </Document>
</kml>

Im ersteren Fall sieht man, dass nur die allernötigsten KML-Elemente vorhanden sind. Wenn man mit automatischen KML-Generatoren (z.B. GPSies) arbeitet hilft es oft, die Koordinatenliste per Hand in einem Texteditor umzukopieren.

Schöne Grüße, Jürgen. --Jmages 15:00, 25. Mär 2010 (CET)

hallo jürgen, das ist anschaulich und für mich auch lesbar ;-) sobald das problem mit einem track wieder (vernutlich havel-radweg) auftritt, sende ich ihn dir vielleicht besser direkt zur analüse ? gewartet und mehrfach probiert habe ich sicher länger als eine minute, hatte den fehler zunächst nicht im wiki vermutet, sondern eher in der verbindung im browser etc. grüße gerald --gebe 23:45, 25. Mär 2010 (CET)
Ja gerne, aber wie gesagt: Mit einem guten Texteditor (z.B. Notepad++) kannst du die Koordinatenzeile auch einfach in den originalen KML-Code reinkopieren (am besten den Zeilenumbruch abschalten). Das mache ich im Grunde auch nicht anders. --Jmages 09:23, 26. Mär 2010 (CET)

Unterkünfte

Ist es sinnvoll, in die Streckenbeschreibung Empfehlungen für besonders radlerfreundliche Unterkünfte aufzunehmen? --Dietmar 21:05, 25. Jan 2010 (CET)

Hallo Dietmar, wenn es sich um eine Gegend handelt, wo man wirkliche Probleme hat etwas zu finden: Nur zu ... --Jmages 12:07, 22. Mär 2010 (CET)

Roadbook-Layout

Hi Dietmar, du legst dich ja ganz schön ins Zeug ;-) Ein kleiner Hinweis zum Roadbook-Layout: Diese Diskussion beschreibt die Reihenfolge von touristischen Hinweisen und Streckenbeschreibung. Ersteres sollte vor der km-Angabe und letzteres danach stehen. Schöne Grüße, Jürgen. --Jmages 22:20, 25. Mär 2010 (CET)

Auweia, da habe ich wohl einiges durcheinander gebracht, habe zuletzt immer die km an den Anfang gesetzt. Werde es nach und nach korrigieren, wir warten auf regnerische Sonntagnachmittage wie heute :-) Gruß --Dietmar 18:43, 28. Mär 2010 (CEST)

Track vorhanden?

Hallo Dietmar. Gibt es da auch einen Track für die Strecke von Kaliningrad nach St. Petersburg? --Jmages 20:16, 27. Mär 2010 (CET)

Hallo Jürgen, ich hätte noch einen Track von K. nach Tartu. Der dürfte in LT noch mit der R1-Planung übereinstimmen. In LV bin ich weitestgehend nach der R1-Seite gefahren. In EST scheint es nach der R1-Seite mehrere Versionen zu geben. Meine Strecke "querdurch" von Valga über Ottepää nach Tartu war auf "wenig Zeit" orientiert, ist aber auch gut machbar. Die Varianten über den Peipussee sind wahrscheinlich landschaftlich interessanter. Wir können die Strecke ja als "vorläufig" kennzeichnen und reinstellen. Ok? Gruß --Dietmar 18:39, 28. Mär 2010 (CEST)
Nachtrag: Hier ist der Track. Habe ihn Kathrin (Radional) z.V. gestellt. Bitte erst ab Kaliningrad verwenden. Da sind allerdings noch ein paar Schlenker wegen Hotel drin. Hinter K. bis Selenogradsk haben wir abgekürzt.
Habe mal die Diskussion gelesen. Der Vorschlag mit der Schablone ist gar nicht schlecht, obwohl wir dann wohl einiges wieder umtopfen müssen, aber wie gesagt, es wird noch ein paar verregnete Sonntage geben. Gruß --Dietmar 20:03, 28. Mär 2010 (CEST)

Auftrennung wegen Übergröße

Hallo Dietmar. Habe den Track bis Tartu verlängert. Allerdings sprengt das jetzt die Wikiskripte zur GMaps-Darstellung (45.000 Koordinatenpunkte hatten wir noch nie). Habe deshalb wieder den alten reingenommen, damit die Seite überhaupt angezeigt wird. Schätze, jetzt ist der Zeitpunkt langsam gekommen, wo wir den R1 aufteilen müssen ... Schöne Grüße, Jürgen.
Hallo Jürgen, Vorschlag: den Artikel komplett lassen und den Track halbieren, die Trennung entweder in Berlin oder dt./poln. Grenze??? Evtl. mal eine Version darstellen und dann nochmal diskutieren. Gruß --Dietmar 09:48, 29. Mär 2010 (CEST)
Wenn wir den Track trennen (Ich wäre für die Grenze D/PL) dann müssen wir auch zwei getrennte Seiten anlegen (z.B. R1-West und R1-Ost). Probleme gibt es dann noch mit der durchgehenden Kilometrierung, weil sie beim R1-Ost wieder bei Null anfangen würden. Schöne Grüße, Jürgen.--Jmages 11:00, 29. Mär 2010 (CEST)
Bis zur Grenze D/PL hat der Track 11.000 Koordinatenpunkte. D.h. die 34.000 vom Rest dürften das Wiki-Skript immer noch sprengen (vermutlich Integer-Überlauf bei 32.768 Punkten). Gibt es weiter im Osten noch eine sinnvolle Trennungsstelle? Die Mitte des Tracks liegt etwa auf dem Längengrad von Danzig. --Jmages 09:59, 31. Mär 2010 (CEST)
Die "Trennung" ist etwas "schmerzhaft", so als ob man alte Grenzen wieder errichten würde, aber wenn es schon sein muss, dann wohl eher D/PL. Vielleicht wäre später mal eine Dreiteilung (West, Mitte, Ost) notwendig. Andere Frage: Kann man den Track in der Karte nicht so glätten, dass er komplett bleiben kann? Den vollständigen Track in mehreren Teilen dann hinten dranhängen?? Gruß --Dietmar 21:36, 9. Apr 2010 (CEST)
Ich find's auch schade und bin am rumüberlegen was man tun könnte. Den Kartentrack könnte man glätten, aber dann müsste der Haupttrack mit den 45.000 Punkten einen anderen Namen bekommen, was wiederum eine Sonderbehandlung bei der Automatisierung erfordert. Die billigste Lösung zur Rettung der Einheit wäre es, ein Foto von der Karte zu schießen und sie als png anstelle der Googlemap reinzustellen. Ich schätze mal, dass die wenigsten Leute die Googlemap auf der Wikiseite wirklich benutzen, sondern lieber die im Link unten angegebene. Grüße, Jürgen.--Jmages 22:03, 9. Apr 2010 (CEST)

Zusätzliche Wegepunkte

Zusätzliche Wegepunkte wären nützlich: Straach (51.954475|12.595868|Dorfplatz}, Klein Marzehns (52.01552|12.614239|Hauptstr./Garreyer Weg), Trebitz (52.172473|12.732012|Am Markt).--Ulrich 15:50, 11. Aug 2010 (CEST)

Danke für die Einarbeitung der o.g. Punkte!

Noch ein Wunsch: Einer der beiden folgenden Punkte in der Gemeinde Schwielowsee: Geodaten: 52.315553,12.914718 Höhe Kammeroder Weg/Hohe Eichen m ({{{4}}}) (da kann man rechts nach Ferch abbiegen) oder 52.317904,12.924962 Geodaten: 52.317904,12.924962 Höhe Glindower Weg/Camping Neue Scheune m ({{{4}}}) Wenn man da statt dem RWW der Straße folgt, kommt man näher an den Schwielowsee.--Ulrich 17:09, 18. Aug 2010 (CEST)

Roadbook-Layout

Hallo Frankas, aus technischen Gründen (automatisierte Auswertung) darf das Kapitel "Roadbook" lediglich die Orte als Unterkapitel beinhalten. Wenn du also die Kapitel "Estland", "Litauen" etc. anlegst, können die darin enthaltenen Orte nicht mehr ausgewertet werden (Höhenprofile, Tracks, Routenplaner etc.). Bitte um Verständnis. --Jürgen 13:14, 6. Sep 2010 (CEST)

Hallo Frankas (auch von mir), Deinen Text An der litauischen Küste gibt es seit 2010 den "Küstenradweg Litauen", einen weitgehend durchgehenden, separaten Radweg zwischen Nida und Butingė an der lettischen Grenze, deshalb ist die unten angegebene Beschreibung veraltet. habe ich mal überprüft und kann ihn nicht verstehen. Der Track verläuft ziemlich genau auf dem Küstenradweg (Nr. 10), dem ich bereits 2009 weitgehend (sowohl nach Beschreibung als auch nach Ausschilderung) gefolgt bin. Der Track im Link geht im Übrigen nur bis Palanga. Die Ausschilderung geht aber weiter bis zu einem Ort kurz vor der Grenze. Wenn Du einen genaueren (geprüften) Track hast, der dem Küstenradweg/R1 entspricht schicke ihn bitte Jürgen. Er wird ihn hier sicher gern einbauen. Habe deshalb Deinen Text erstmal entfernt (auch aus formal-technischen Gründen). Deinen Text zu Estland schiebe ich zu "Länder". Gruß --Dietmar 18:57, 6. Sep 2010 (CEST)

Wolfshagen im Harz

Es gibt im Harz einen R1, der teilweise mit dem Harzrundweg identisch ist (Hexe+R1 auf einem Logo). Die Strecke hier bei Innerstetal ist der offizielle Harzrundweg. Ich bezweifle aber, dass man einen Europaweg durch dieses Gelände führt.--Gaspar 11:02, 4. Okt 2010 (CEST)

Es gibt tatsächlich diese Streckenführung für den Europaradweg. Allerdings zeigt der neue Bikeline für die D3 (die dem R1 entspricht) für Langelsheim - Goslar 3 Alternativen:
  • rund um Wolfshagen, mit den Varianten westlich oder östlich des Granestausees entlang nach Juliushütte,
  • dem ersten Anstieg vor Langelsheim in den Wald folgen, aber bei B82-Unterquerung nach Langelsheim hinein, dann kurz Richtung Wolfshagen und weiter südlich der B82 parallel zu dieser durch Juliushütte,
  • entsprechend der von mir beschriebenen Variante nicht in den Wald, sondern Richtung Langelsheim, dann nördlich von Langelsheim im Zickzack bis nach Astfeld, vom Ortsende Astfeld wie von mir beschrieben nach Goslar rein.
Am sinnvollsten erscheint mir die 2. Variante, auch diese mit einigen steileren Anstiegen (in den Wald hoch vor Langelsheim und kurz vor Juliushütte).--Tine 12:05, 4. Okt 2010 (CEST)
Ich hab noch mal recherchiert, bei OpenStreetMap ist die oben genannte mittlere Variante als D3 eingezeichnet. Wir sollten unseren Track dementsprechend anpassen und die Variante über Wolfshagen rausnehmen. --Tine 17:22, 4. Okt 2010 (CEST)
Ich kenne da nicht alle Wege. Bräuchte Tracks. Beim anders gearteten Harzrundweg (sportliche Bergstrecke) haben wir eine Reisewiki-Version an dieser Stelle. Es wäre wohl kaum zu verstehen, dass man diese kaum zumutbare Strecke als Europaweg nimmt. Als Deutschland-Route erscheint sie natürlich ideal mit Symbolkraft. ;-) Variante 2 ist wohl die beste. --Gaspar 18:53, 4. Okt 2010 (CEST)
Bad Gandersheim Bei Bad Gandersheim scheint man die schlechte Strecke erstzt zu haben.--Gaspar 18:45, 5. Okt 2010 (CEST)

Track-Korrektur Berlin

Nach der gestrigen Forumstour von Potsdam nach Erkner gibt's nun den bearbeiteten Track. Im Wesentlichen gibt es zwei veränderte Wegführungen. Gruß --Dietmar 20:52, 20. Feb 2011 (CET)

Ok - ist drin. Gruß, Jürgen 22:15, 20. Feb 2011 (CET)

Bad Gandersheim

Die Ortsdurchfahrt in Bad Gandersheim im Radreise-Wiki (Geodaten: 51.874971,10.034444 Höhe 133 m ( )) weicht erheblich von der Darstellung in OpenStreetMap ab. Welche Strecke ist örtlich ausgeschildert? Müsste wohl örtlich überprüft werden. -- 3rad 07:37, 29. Jun 2011 (CEST)

Ich würde mal sagen, OCM hat Recht, zumal der Kunstradweg auch auf dieser Strecke verläuft. Werde das korrigieren. --Jürgen 08:37, 29. Jun 2011 (CEST)

Potsdam, Stadtschloss

So wie der Track eingezeichnet ist, geht er wohl durch die Baustelle des Stadtschlosses. Die Friedrich--Ebert-Straße ist vor dem Marstall nur noch Straßenbahn und Radweg und die Fahrbahnverbindung von der langen Brücke in die breite Straße wurde in Richtung Hotel verschoben. Die Straße sieht da nicht provisorisch aus, sondern definitiv. Da ich unlängst vom Platz der Einheit her über die lange Brücke gefahren bin, ist mir der genaue Verlauf der Verbindungen zwischen Markt und Breiter Straße aber nicht geläufig.--Ulrich 19:30, 9. Aug 2011 (CEST)

Weiter bis nach St. Petersburg?

Bei OSM geht die R1 noch bis St. Petersburg und verläuft in Estland auch anders. Sollten wir das anpassen? Henning 22:36, 27. Sep 2011 (CEST)

Ich bin für Anpassen und Verlängern. Würde aber noch ein Statement von Dietmar abwarten. --Jürgen 08:40, 28. Sep 2011 (CEST)
Auf der Seite www.euroroute-r1.de macht die Route auch so einen Schlenker, mehr kann man aber nicht erkennen. Aber mal schauen was Dietmar dazu sagt, er war schließlich da. Henning 09:57, 28. Sep 2011 (CEST)
Bin auch für eine Anpassung an den "echten" R1. 2009 war aber keine Ausschilderung zu erkennen. Ob das bis jetzt erfolgt ist?? Als ich mich damals mit dem R1 beschäftigte, hatte ich den Eindruck, dass es keine einheitliche Linie in den baltischen Ländern gibt. Ob die Route im Link deren Vorstellungen entspricht, ist auch nicht klar. Gibt's denn jemand, der da mal gefahren ist? Mir ist im Forum keiner aufgefallen. Eine Änderung sollte schon durch eine Tour verifiziert sein, oder? Gruß --Dietmar 12:11, 9. Okt 2011 (CEST)
Kleine technische Anmerkung: Wegen drohender Übergröße sollten wir bei der Gelegenheit nochmal über eine Auftrennung nachdenken. Neutraler Vorschlag Europa-Radweg R1 (Teil 1) und Europa-Radweg R1 (Teil 2). Autrennung irgendwo in Polen, also in der Mitte. --Jürgen 12:33, 9. Okt 2011 (CEST)
Trennen fände ich an sich auch besser, würde allerdings ähnlich wie beim NSCR nach Ländern trennen bzw. evtl. könnte man einige Länder zusammenfassen zu Baltikum. Also Deutschland, Polen und Baltikum.
Wegen dem Verlauf versuch ich mal mehr Infos zu bekommen. Henning 15:41, 9. Okt 2011 (CEST)
Laut BalticCycle verläuft der R1 über die nationale Route 4 bis Tartu und dann sieht es nach der Route 3 bis zur Grenze aus. Diesen Verlauf spiegelt auch OSM für den estnischen wieder. Ob der Radweg mittlerweile ausgeschildert ist konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Henning 20:19, 9. Okt 2011 (CEST)