Indonesien

Aus Radreise-Wiki
Version vom 3. September 2011, 11:15 Uhr von Laiseka (Diskussion | Beiträge) (Einreisebestimmungen, Dokumente)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Ueberarbeiten.png Dieser Länder-Artikel ist noch unvollständig. Wenn Du etwas über Radreisen in Indonesien weißt, klicke auf "bearbeiten" und füge Deine Informationen ein.

Wenn Du Dich dort auskennst, hilf mit!


Allgemeine Informationen

Generelle Empfehlungen

Indonesien ist ein sehr abwechslungsreiches Land. In Sumatra etwa dominiert der Islam, in Bali der Buddhismus. Die zahlreichen kleinen Inseln sind nur dünn besiedelt, dafür sind die großen Inseln (Java, Sumatra, Bali) sehr dicht besiedelt. Und genau diese Bevölkerungsdichte kann für Radreisende eine sehr große Herausforderung werden. Gepaart mit den schlechten hygienischen Bedingungen und dem hohen Lärmpegel zerrt eine Indonesienreise gelegentlich an der Radlermoral. Indonesien sollte daher vielleicht kein Ziel für die erste Radreise sein.

Einreisebestimmungen, Dokumente

Bei EU Reisepässen ist ein Visa on Arrival notwendig. Dieses wird bei Grenzübertritt ausgestellt. Ein Ausreiseticket muss vorgezeigt werden.

Klima und Reisezeit

Sicherheit und Verhaltensempfehlungen

Sprache

Indonesisch ist eine leicht zu erlernende Sprache, die dem Malaysisch sehr ähnlich ist.

Fahrradinformationen

Regeln und Vorschriften

Versorgungslage für Ersatzteile

Sehr schlecht. Angeblich gibt es in Jakarta ein gutes Radgeschäft.

Fahrrad-Wörterbuch

Transport

Anreise

Per Flugzeug von Darwin (Australien) mit Tiger Airways. Außerdem fährt eine Fähre von Kuala Lumpur (Port Kelang) nach Summatra.

Transport im Land

Ein gutes Busnetz sowie zahlreiche Fähren verbinden die Regionen und Inseln.

Straßen

Straßennetz, allgemeine Informationen

Die Straßen sind in schlechtem Zustand und der Autoverkehr sehr gefährlich. Eine Reise durch Java für Radreisende sehr anspruchsvoll und kräftezerrend.

In Summatra gibt es entlang der Westküste (Bandar Lampung bis Padang) sehr viele sehr steile Anstiege.

Routen und Touren

Gesundheit und Ernährung

Gesundheitsversorgung

Die Gesundheitsversorgung ist schlecht, im Notfall empfiehlt sich eine Ausreise ins nahe gelegene Singapur.

Ernährung und Versorgungssituation

Zahlreiche Essstände, kleine Geschäfte, Restaurants sorgen für eine sehr gute kulinarische Versorgung. Leitungswasser ist nicht trinkbar. Achtung: Magenunstimmigkeiten auf Grund der schlechten hygienischen Situation kommen bei Radreisenden immer wieder vor.

Unterkunft

Günstige Unterkünfte sind im ganzen Land vorhanden. Zelten ist z.B. in der Nähe von Moscheen möglich. Durch die hohe Bevölkerungsdichte sowie die günstigen Übernachtungsmöglichkeiten kann jedoch auf die Mitnahme eines Zeltes verzichtet werden.

Regionen

Literatur

Karten

Reiseführer

Weblinks

Radreise-Forum

Externe Links