Kochrezepte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Link)
(Rezepte)
Zeile 201: Zeile 201:
  
 
Tipp: Mit etwas Kreativität kann man auch köstliche Couscoussalate mit anderen Zutaten zubereiten. Anstelle Schafskäse, Oliven und Tomaten zum Beispiel Schinken, Erbsen und Mais verwenden.
 
Tipp: Mit etwas Kreativität kann man auch köstliche Couscoussalate mit anderen Zutaten zubereiten. Anstelle Schafskäse, Oliven und Tomaten zum Beispiel Schinken, Erbsen und Mais verwenden.
 +
 +
== Paprika-Risotto ==
 +
von Tine am 28.02.03 19:58  (Beitrag #36448)
 +
* Paprika und Reis anbraten
 +
* mit etwas Brühe/ Wasser aufgießen und diese einköcheln lassen
 +
* dann wieder neu aufgießen
 +
* im Idealfall auch ein Achtel Wein dazu
 +
* Mit Safran
 +
* Butter
 +
* Parmesan würzen.
 +
 +
Statt Paprika jedes beliebige Gemüse, wichtig sind Brühe, Parmesan und Butter (Olivenöl), richtig lecker wird´s aber erst mit Safran.
 +
 +
== Ratatouille ==
 +
von kanis livas am 1.03.03 21:59  (Beitrag #36529)
 +
 +
* Peperoni
 +
* Aubergine
 +
* Zughetti
 +
* Tomaten
 +
* Zwiebeln
 +
* Knoblauch
 +
* alles in Stücke schneiden
 +
* Etwas Oel in die Pfanne und alles leicht braten
 +
* Ein wenig Wasser oder Bouillon dazu und leicht einkochen
 +
 +
Ein Glas Rotwein, Brot und ein Teller obiges Gemüse - guten Appetit!
 +
 +
== Gemüsereis ==
 +
von José am 1.03.03 22:25  (Beitrag #36531) 
 +
 +
* Reis kochen
 +
* anschließend in der Pfanne Knoblauch anbraten (Oliven Öl)
 +
* mit zwiebeln und Peperoni.
 +
* wenn von Zucchini, Pilze, Paprika oder Tomaten eins davon vorhanden ist mit in der Pfanne geben
 +
* anschließend mit Wasser und Gemüse Brühe eine Soße kreieren
 +
* mit Salz und Safran oder Curry abschmecken
 +
* Zum Schluss kommt der Gekochter Reis dazu.

Version vom 7. Juli 2007, 12:54 Uhr

Desserts

Bananenreis mit Peperoni und Frühlingszwiebeln

von HeinzH. am 17.08.02 16:22  (Beitrag #17696)     

Zutaten

  • Reis, nach Geschmack mit Kurkuma vermischen und leicht salzen, (vor-) kochen und zur Seite stellen
  • eine feste Banane, ganz klein würfeln (Zipfel abschneiden und mit dem Messer die Bananenstirnfläche kreuz und quer einschneiden, anschließend Scheiben abschneiden)
  • ein Bund Frühlingszwiebeln, ebenfalls fein würfeln
  • zwei Knoblauchzehen, sehr fein würfeln
  • zwei frische rote und/oder grüne Peperonieschoten, in dünne Scheiben schneiden, Kerne mit verwerten
  • einen Teelöffel Honig, wenn vorhanden.

Zubereitung

  • Pfanne (oder Wok) mit etwas Öl benetzen
  • nun Frühlingszwiebel, Knoblauch und Peperoni mit etwa einem Teelöffel Honig vorsichtig vermischen und unter ständigem Rühren anbraten
  • wenn die Mischung fast fertig angebraten ist, die Bananenwürfel hinzufügen und diese gaaaanz kurz nur unter Rühren warm werden lassen
  • den gekochten Reis hinzufügen.


Fischfiletwürfel mit Paprika

Von HeinzH am 17.08.02 17:01  (Beitrag #17698) 

Zutaten

  • zwei Lachsfiletstücke (z.B. von Aldi)
  • je eine grüne und eine rote Paprikaschote
  • Reis (Menge nach Hunger).

Zubereitung

  • den Reis kochen
  • unaufgetaute Lachsfilets in kleine Würfel schneiden und schwach salzen
  • die Paprikaschoten in schmale Streifen schneiden
  • beides im "Trangia"-Wok unter ständigen vorsichtigen Rühren anbraten
  • gemeinsam mit dem vorher gekochten Reis servieren.


Standardrezept Reis

Von HeinzH (aus Beitrag 17698)

Zwei Tassen Wasser auf eine Tasse Reis. Vorher salzen und würzen. Anstelle des Salzens kann man das Kochwasser auch mit Gemüse- oder Fleischbrühwürfeln ansetzen. Ein wenig Kurkuma verbessert nicht nur den Geschmack, sondern färbt den Reis auch mit einem gute Laune erzeugenden Gelb, wenn die Welt vor dem Zelt einmal grau und feucht sein sollte!


Pizza Thunfisch

von HolgerT am 21.08.02 18:20 (Beitrag #18029)


Hefeteig

Mehl, Hefe (Trockenhefe,vorher in Wasser auflösen), eine Prise Salz, Wasser und etwas Öl zu einem Teig kneten und dann zugedeckt gehen lassen.

  • Öl in die Pfanne geben und den Teig hinein geben
  • mit Thunfisch (aus der Dose), Zwiebeln, Knoblauch und Käse belegen
  • Den Kocher stellt man auf niedrigste Stufe und Deckel drauf
  • Bei mir ist das der MSR Wispherlight 600. Bei dem ist das mit der niedrigsten Stufe gar nicht so einfach, da muß man höllisch aufpassen.


Isijabane (Swaziland)

von Hans am 23.08.02 09:27 (Beitrag #18149)


  • 5 Spinatblätter in Stücke schneiden
  • 1 Zwiebel hacken
  • eine Prise Salz mit 1 Liter Wasser zum Kochen bringen
  • ca.5 Minuten kochen
  • ca. 250 Gramm Maismehl einrühren
  • unter ständigem rühren ca 30 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen

(Spinat kann durch dünne Kürbisscheiben ersetzt werden)

Dazu

  • 1/2 Liter getrocknete Kapenta (Anchovis, Sardellen) waschen mit
  • 125 ml Öl in einer Pfanne 10 Minuten braten
  • 2 grosse Zwiebel hacken
  • 3 abgezogene und gewürfelte Tomaten hinzufügen und gut vermischen
  • 5 Minuten ziehen lassen


Pesto aus der (Film-)Dose

von HeinzH am 18.08.02 07:59 (Beitrag #17726)

Ihr könnt zuhause Pesto vorbereiten und tagesportionsweise in Filmdosen* abfüllen. Man nehme je nach Zubereitungsmenge:

  • ein bis zwei Bund Basilikum
  • selbstgeriebenen(!) Parmesankäse
  • ein bis zwei Knoblauchzehen
  • ein bis zwei Eßlöffel Olivenöl

Das Ganze pürieren mit dem gleichnamigen Stab und in Filmdosen umfüllen, fertig !

  • Das Tagesportionen in Filmdosen müssen nach dem Abfüllen nur noch vor dem Verzehr geöffnet werden, so wird unnötiger Kontakt mit dem Luftsauerstoff vermieden.


Geflügelfleisch exotisch

von HeinzH am 17.08.02 18:02 (Beitrag #17701)

Zutaten

  • zwei Putensteaks (oder anderes Geflügelfleisch)
  • geraspelte Kokosnuss (frisch oder getrocknet)
  • Rosinen/Sultaninen
  • zwei Möhren
  • eine Zucchini
  • zwei Bananen
  • zwei Knoblauchzehen
  • ein Teelöffel Honig, wenn vorhanden
  • eine kleine Dose Ananas
  • Salz
  • Kurkuma
  • Ingwer
  • Sambal Oelek

Vorbereitung

  • Putensteaks würfeln, salzen, würzen und mit den Kokosflocken vermengen
  • Möhren gaaanz fein würfeln
  • Zucchini würfeln und
  • mit den fein geschittenen Knoblauchzehen vermengen
  • Bananen fein würfeln
  • den Saft aus der Ananasdose abgießen und beiseitestellen
  • die Ananasstücke beiseitestellen.

Zubereitung

  • den "Trangia"-Wok mit einem Esslöffel Öl benetzen und kurz vorheizen
  • die Putenfleischwürfel mit den Kokosflocken kurz anbraten
  • die Möhrenwürfel hinzufügen
  • mit dem Ananassaft ablöschen
  • die Ananasstücke hinzufügen

(genügend als Dessert zurückhalten!)

  • dann die Zucchiniwürfel, Rosinen/Sultaninen hinzufügen
  • mit den Gewürzen, Sambal Oelek und Honig abschmecken
  • die Flüssigkeit bei vermehrter Hitze reduzieren und kurz vorm Servieren die Bananen hinzufügen.

Erfahrungsgemäß ist dieses Gericht auch ohne "Sättigungsbeilage" (Reis würde sich anbieten) von der her Menge ausreichend, um zwei bis drei RadfahrerInnen satt zu machen....


Nudeln mit Schafskäse

von HeinzH am 31.08.02 23:10 (Beitrag #18623)

Eine Speise, die eine nur geringe Vorbereitungszeit erfordert und deshalb auch nach einem langen kilometerreichen Tourentag nach dem Zeltaufbau noch schnell und aufwandsarm zubereitet werden kann.

Zutaten

  • 250g Nudeln
  • 100 bis 150g echten (am besten korsischen) Schafskäse
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  • die Nudeln im Salzwasser al dente (bißfest) kochen
  • Wasser abgießen und etwas Olivenöl (anderes Öl geht natürlich auch) untermischen
  • Schafskäse je nach Konsistenz klein bröckeln oder würfeln
  • Basilikum waschen und zerkleinern
  • Knoblauchzehen fein würfeln
  • dann den Schafskäse, das Basilikum und den Knoblauch beim Anrichten auf den Tellern unter die Nudeln mischen.


Grappakartoffeln

von HeinzH am 11.06.03 20:24 (Beitrag #46485)

In den fertigen Kartoffelbrei ein Esslöffel Olivenöl und einen guten Schuß Grappa (aus der Bordapotheke ) vorsichtig hineinrühren. Dann einige Stücke Scheibenkäse obendrauf anschmelzen lassen. Mmmmmh!


Fondue

von joerg046 am 11.08.04 15:10 (Beitrag #107733)

  • einen halben Topf voll Wasser zum kochen bringen
  • Brühwürfel rein. Umrühren.
  • Fleisch (Rinderlendchen, Putenbrust, Schweinefilet) klein schneiden.
  • Fleischwürfelchen auf die mitgebrachten und mit einem Bleistiftspitzer angespitzten chinesischen Bambusessstäbchen aufspiessen und ab in die Suppe
  • wenn die Würfel durch sind, vom Stäbchen essen
  • in Kechup tauchen
  • dazu Baguettes und Grünzeug, wers mag.

Pro Nase ein bis zwei angespitzte chinesische Bambusessstäbchen mitnehmen, die wiegen fast gar nix. Brühwürfel bekommt man fast überall.


Couscoussalat

von Chris+Dagmar am 2.04.07 10:49 (Beitrag #323369)

Zutaten für 2 hungrige Radler

  • 400 g Couscous
  • 400 ml Brühe
  • 200 g Schafskäse
  • 80 g Oliven
  • 3 Tomaten
  • 2 EL Kräuter der Provence
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL scharfes Paprikapulver oder Cayennepfeffer

Zubereitung 1. Brühe aufkochen lassen, vom Kocher nehmen, Couscous einrühren und 5 Minuten quellen lassen. 2. Schafskäse, Tomaten und Oliven in Stücke schneiden und dazugeben. 3. Mit Olivenöl, Kräuter der Provence und Paprikapulver kräftig würzen.

Tipp: Mit etwas Kreativität kann man auch köstliche Couscoussalate mit anderen Zutaten zubereiten. Anstelle Schafskäse, Oliven und Tomaten zum Beispiel Schinken, Erbsen und Mais verwenden.

Paprika-Risotto

von Tine am 28.02.03 19:58 (Beitrag #36448)

  • Paprika und Reis anbraten
  • mit etwas Brühe/ Wasser aufgießen und diese einköcheln lassen
  • dann wieder neu aufgießen
  • im Idealfall auch ein Achtel Wein dazu
  • Mit Safran
  • Butter
  • Parmesan würzen.

Statt Paprika jedes beliebige Gemüse, wichtig sind Brühe, Parmesan und Butter (Olivenöl), richtig lecker wird´s aber erst mit Safran.

Ratatouille

von kanis livas am 1.03.03 21:59 (Beitrag #36529)

  • Peperoni
  • Aubergine
  • Zughetti
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • alles in Stücke schneiden
  • Etwas Oel in die Pfanne und alles leicht braten
  • Ein wenig Wasser oder Bouillon dazu und leicht einkochen

Ein Glas Rotwein, Brot und ein Teller obiges Gemüse - guten Appetit!

Gemüsereis

von José am 1.03.03 22:25 (Beitrag #36531)

  • Reis kochen
  • anschließend in der Pfanne Knoblauch anbraten (Oliven Öl)
  • mit zwiebeln und Peperoni.
  • wenn von Zucchini, Pilze, Paprika oder Tomaten eins davon vorhanden ist mit in der Pfanne geben
  • anschließend mit Wasser und Gemüse Brühe eine Soße kreieren
  • mit Salz und Safran oder Curry abschmecken
  • Zum Schluss kommt der Gekochter Reis dazu.