Litauen

Aus Radreise-Wiki
Version vom 13. Juli 2017, 19:50 Uhr von Jmages (Diskussion | Beiträge) (Straßennetz, allgemeine Informationen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Ueberarbeiten.png Dieser Länder-Artikel ist noch unvollständig. Wenn Du etwas über Radreisen in Litauen weißt, klicke auf "bearbeiten" und füge Deine Informationen ein.

Wenn Du Dich dort auskennst, hilf mit!


Allgemeine Informationen

Generelle Empfehlungen

Einreisebestimmungen, Dokumente

Klima und Reisezeit

Sicherheit und Verhaltensempfehlungen

Sprache

Es ist sinnvoll, einen litauischen Sprachführer mitzunehmen. Auch einer für Russisch kann helfen. Ca. 8 % der Bevölkerung sind Russen und viele ältere Bürger haben diese Sprache in der Schule gelernt. Vor allem um Vilnius und in Vilnius lebt eine größere polnische Minderheit, daher ist Polnisch oft eine gute Alternative. Englisch sprechen vor allem jüngere Leute, zumindest genug, um einen Weg zu erklären. Auf der Kurischen Nehrung werden deutsche Touristen in ihrer Sprache beworben.

Fahrradinformationen

Regeln und Vorschriften

In Litauen gilt für Radfahrer Warnwestenpflicht.

Versorgungslage für Ersatzteile

Transport

Anreise

Fähre

Es gibt Fährverbindungen in die litauische Hafenstadt Klaipeda, am Nordrand der Kurischen Nehrung gelegen. DFDS https://www.dfdsseaways.de/baltikum fährt von Kiel sowie von Karlshamn in Schweden nach Klaipeda

Flugzeug

International werden Vilnius, Kaunas (Ryan Air auch von Frankfurt/Hahn) und Palanga (an der Ostseeküste) angeflogen.

Bahn

Es gibt keine durchgehenden Züge aus Deutschland und Polen mehr. Eine Eisenbahnfahrt nach Litauen erfordert mehrmaliges umsteigen. Vorsicht, nur über den Grenzübergang Trakiszki/Šestokai ist die Einreise in die baltischen Staaten visafrei möglich. Die Verbindung wird nicht täglich bedient. Fahrten über Weißrussland sind ohne vorher eingeholtes Transitvisum nicht möglich.

Seit Sommer 2016 gibt es eine Regioonalzugverbindung zwischen Bialystok (Polen) und Kaunas (Litauen), berichtet der ZUGREISEBLOG unter https://www.zugreiseblog.de/mit-der-bahn-nach-litauen-zug-warschau-vilnius/ Leider verkehrt der Zug nur an 3 Tagen der Woche. Eine Radmitnahme ist möglich. Die einfache fahrt kostet ca. 13 € inklusive Fahrrad. Den Fahrplan kann man hier abrufen: https://www.traukiniobilietas.lt/portal/en Tickets sind z. B. bei der polnischen PKP erhältlich.

Die Fahrradmitnahme ist unproblematisch. Es wird ein moderner Nahverkehrstriebwagen mit Niederflurteil genutzt, so dass der Einstieg in der Regel unproblematisch ist.

Bus

Das wohl beliebteste Transportmittel in Litauen. Nicht jede Buslinie allerdings nimmt Räder mit. Eurolines (Vilnius - Berlin und viele andere deutsche Städte) dann, "wenn noch Platz da ist". Fahrtzeit: Vilnius nach Berlin: ca. 16 Std. Karten kann man zum Beispiel am Busbahnhof kaufen, vorherige Buchung ist zu empfehlen.

Transport im Land

Bahn

Das Streckennetz ist nicht allzu Dicht und ein gibt auch keine festen Tack. So Fahren Züge of Morgens, dann wieder Mittags und am Abend nochmal. Der Verkehr auf der Strecke Kaunas Vilnius ist recht Dicht und regelmäßig. Es verkehren dort zumeist Doppelstockzüge vom Hersteller Skoda mit niederigem Einstieg.

Achtung: Tickets werden zumeist gleich mit Platzreservierung verkauft und es werden nur Tickets verkauft, wenn auch Plätze frei sind. Ein Onlinticketkauf funktioniert leider nur mit einem lokalen Bankkonto, so dass man auf den Schalterverkauf angewiesen ist. Über die Seite https://www.traukiniobilietas.lt/portal/en können die Fahrpläne abgerufen werden. Ein Fahrrad kostet 50 % des normalen Ticketpreises.

Bus

Die Firma KAUTRA transportiert auch Fahrräder und hat dafür Träger an den Bussen montiert. So wird z. B. die Strecke Kaunas - Klaipeda - Nida befahren. http://www.kautra.lt/kitos-paslaugos/dviraciu-vezimas/

Straßen

Straßennetz, allgemeine Informationen

Die Straßen sind meist in gutem Zustand, Nebenstrassen außerorts sind aber oft nicht geteert oder sogar Sandwege. Mit Googlemap kann man sich einen guten Eindruck verschaffen.

Routen und Touren

Gesundheit und Ernährung

Gesundheitsversorgung

Ernährung und Versorgungssituation

In fast jedem Dorf gibt es einen kleinen Laden. In den Städten findet man moderne Einkaufszentren und Supermärkte. Eine Selbstversorgung ist ohne Probleme möglich.

Auch gibt es fast immer kleine Gaststätten (Bars oder Cafés) vor Ort. Dort wird in der Regel eine kleine Auswahl warmer Mahlzeiten angeboten. In den Städten ist das Angebot entsprechend größer.

Unterkunft

Campingplätze

Campingplätze bietet im Gegensatz zu Zeltplätzen auf jeden Fall volle sanitäre Ausstattung (Wasser, Toilette, Dusche). Camping-Verband

Pensionen, Gasthäuser, Hotels

Je größer der Ort, desto einfacher ist es, ein Bett zur Übernachtung zu finden. Aber auch auf dem Land gibt es viele Möglichkeiten, die auch oft ausgeschildert sind. Verkehrsschilder mit Bettensymbol beachten! Oftmals hilft aber nur nachfragen und ggf. das Zelt beim Bauern aufzuschlagen. Häufig Garten mit Plumpsklo, sehr praktisch.

Regionen

Literatur

Karten

Fahrradkarte Litauen Von örtlichen Radfahrern empfohlene - mit Ausnahme des "Küstenradwegs"- nicht ausgeschilderte Radrouten in Litauen

Wichtig bei der Auswahl der Karten ist jedoch, dass die Straßenoberfläche ersichtlich ist, da viele Neben- und auch einige Hauptstraßen im Baltikum (noch) geschottert sind.

Detaillierte Karten aus dem Baltikum sind im Internetladen des Radfahr-Projektes www.BaltiCCycle.eu erhältlich www.bicycle.lt/shop

Reiseführer

Es gibt aktuell d.h. im Sommer 2017 nur noch einen deutschsprachigen Reiseführer nur für Litauen: https://www.reise-know-how.de/de/produkte/reisefuehrer/litauen-5637

Memel-/Nemunasradweg Kaunas-Klaipėda Wegbeschreibung auf Deutsch

BaltiCCycle Riga-Vilnius

BaltiCCycle Vilnius-Kaunas

BaltiCCycle Warschau-Vilnius

Fahrradring Suvalkija Wegbeschreibung auf Deutsch, Fahrradroute im Dreiländereck Litauen-Kaliningrad-Polen

Küstenradweg Litauen nur im Informationspaket zur Litauischen Küste erhältlich

Im Verlag Wolfgang Kettler erschien ebenfalls 2006 im Rahmen der Cyklos-Fahrrad-Reiseführer der Band "Baltikum per Rad". Dort werden verschiedene Touren im gesamten Baltikum beschrieben, aus der man sich eine eigene Radreise zusammenstellen kann.

Weblinks

Reiseberichte

Tourismus-Informationen

  • Das Baltikum - per Rad Beim internationalen Fahrradprojekt "www.BaltiCCycle.eu" kann die kostenlose Info-Broschüre / Überblickskarte "Das Baltikum - per Rad" bestellt werden.

Kooperation der Radfahrerverbände und privater Firmen mit Information und Service zum Radfahren in Estland - Lettland - Litauen