Nordseeküstenradweg Schweden

Aus Radreise-Wiki
Version vom 6. August 2017, 20:24 Uhr von Jmages (Diskussion | Beiträge) (Varberg)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordseeküstenradweg Schweden
Nordseekuestenradweg-logo.jpg
Nordseeküstenradweg Schweden s.png
Länge 362 km
Höhenmeter 2.613 m 2.561 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Nordseeküstenradweg Schweden ist ein Teilabschnitt des ca. 6.000 km langen internationalen Fernradweges entlang der gesamten Nordseeküste, dem Nordseeküstenradweg (North Sea Cycle Route, NSCR). Der schwedische Abschnitt beginnt in Varberg, wohin man mit der Fähre aus dem dänischen Grenå gelangen kann, und führt über die zweitgrößte schwedische Stadt, Göteborg, bis hinauf zur schwedisch-norwegischen Grenzbrücke bei Svinesund.

Der 2001 eröffnete Nordseeküstenradweg verläuft in Schweden auf zwei bereits vorher vorhandenen Fernradwegen, auf dem Ginstleden zwischen Varberg und Göteborg, und auf dem Cycelspåret (Bohuslän) zwischen Göteborg und Svinesund. Demzufolge sind die Beschilderungen nicht einheitlich, selten findet man das Logo des offiziellen Nordseeküstenradweges, sondern wird sich vor allem an den Ausschilderungen des Ginstleden und des Cyclespåret orientieren müssen.


Allgemeine Informationen

Ginstleden-Logo.png

Die schwedische Westküste, vor allem die Region Bohuslän nördlich von Göteborg, ist eine auch bei Schweden und Norwegern sehr beliebte Ferienregion. Daher sollte zumindest während der schwedischen und norwegischen Sommerferien (Anfang/ Mitte Juni bis Anfang August) mit stärker befahrenen Straßen und mit geringerem Spielraum bei der Unterkunftssuche gerechnet werden. Auch die - in dieser Region verhältnismäßig teuren - Campingplätze sind gut gefüllt, was aber für Radfahrer auf der Durchreise kein Problem sein sollte; für sie wird auf schwedischen Campingplätzen in der Regel immer Platz sein.

Die folgende Streckenbeschreibung folgt in einigen Abschnitten nicht der Originalroute des Nordseeküstenradweges. Wo der NSCR einen anderen Verlauf nimmt, ist dies in der Regel im Roadbook vermerkt. Darüber hinaus bieten sich auf dieser schönen Küstenstrecke viele kleine und größere Halbinseln und Inseln für einen Abstecher an, Querverbindungen und Abkürzungen sind ebenso möglich.

Roadbook

Icon Ueberarbeiten.png Diese Routenbeschreibung ist noch unvollständig, oder es besteht anderweitiger Überarbeitungsbedarf. Wenn Du Dich auskennst, hilf mit!
Es fehlen noch die Streckenbeschreibungen der Abschnitte Varberg-Göteborg, Varekil nach Ellös über Hällevikstrand und Strömstad-Svinesund.

Varberg

Strandpromenade Varberg
Blick vom Fjäras Bräcka
Kungsbacka

Geodaten: 57.108800,12.247343 Höhe 1 m (Fähre)

Kärradal Campingplatz, Einkaufsmöglichkeit

Åskloster Tankstelle

Väröbacka

Frillesås Campingplatz

Åsa Campingplatz

Abstecher nach Tjolöholms slott möglich

Fjärås

Kungsbacka Einkaufsmöglichkeit, Jugendherberge

Einfacher Camping ein paar Kilometer nach Kungsbacka http://www.rorvikscamping-onsala.se/text1_9.html auf der Halbinsel Onsala. Schöne Badestelle in Fußnähe.

Särö

Askim Campingplatz

97,1 km / 97 km

Göteborg

seltene Schildersammlung

Ortsinformationen auf Wikivoyage:Göteborg

Der vorliegende Track beginnt bisher (Stand Januar 2010) an der Anlegestelle der Stena-Fähre aus Kiel. Radler, die aus Varberg kommen, werden auf dem Ginstleden/ Cycelspåret durch Göteborg geleitet oder können den verschiedenen Ausschilderungen des Turisttråket folgen, wenn sie die Göteborger Innenstadt besuchen wollen.

Geodaten: 57.7136528,11.9683972 Höhe 10 m (Brücke)

Göteborgs Stadtzentrum verlässt man als Radfahrer über die Götaälvsbron (andere Strecken sind möglich). Der Nordseeküstenradweg ist als Cycelspåret ausgeschildert, allerdings nicht immer leicht zu finden (zahlreiche Umleitungen durch langfristige Baustellen im Sommer 2008 (Tine)). Orientieren kann man sich andernfalls an der E6, an der ein begleitender Radweg (westlich) verläuft. Der Weg verläuft außerhalb von Göteborg durch das langgestreckte Industriegebiet von Tagene, weiter auf E6-begleitendem Radweg bzw. auf kleiner Landstraße westlich der E6, oft in Sichtweise dieser, bis nach Kärra.

12,9 km / 110 km

Kärra

Klappbrücke bei Kungälv

Geodaten: 57.7932444,12.0021111 Höhe 3 m (Kärra)

In Kärra sind zwei Versionen des Cyclesparet ausgeschildert, am einfachsten zu finden ist der weiter parallel zu E6 laufende Radweg.

Kurz vor Kungälv verlässt man die weiter westlich verlaufende E6 und fährt auf direkt auf die Festung Bohus zu, an deren Fuß man über eine Klappbrücke gelangt.

Die offizielle Wegbeschreibung des Nordseeküstenradweges führt südlich der Festung weiter Richtung Nödinge-Nol und von dort weiter nach Jorlanda.

Der vorliegende Track weicht an dieser Stelle von der offiziellen Route ab und führt durch Kungälv auf kleinen Landstraßen nach Stenungsund.

10,4 km / 120 km

Kungälv

Bohus fästning

Alte Festungsanlage: Bohus Fästning.

Unterhalb der Festung Jugendherberge und kleiner Campingplatz direkt am Göta älv. Mehrere Supermärkte etwas über 1 km weiter innerorts. Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage:Kungälv.

Geodaten: 57.8711361,11.9809389 Höhe 13 m (Kungälv)

Die im vorliegenden Track aufgezeichnete Strecke führt auf kleinen, meist verkehrsarmen Landstraßen über Kareby, Kode (Supermarkt) und Jörlanda nach Stenungsund.

29,7 km / 150 km

Stenungsund

Blick auf Tjörn

Geodaten: 58.0634806,11.8123639 Höhe 1 m (Brücke)

Nach Stenungssund kommt man über die Landstraße westlich der E6, direkt an der Küste entlang, mit schönem Blick auf Meer und die Insel Tjörn. Der Radweg kreuzt zwischenzeitlich durch Tunnel unter der Straße.

Auf Höhe Stenungsund geht es links in Richtung der schon von weitem sichtbaren Tjörn-Brücken. Vor der ersten Brücke linker Hand ein Badestrand mit Kiosk und WC.

Nach dieser Brücke führt die Landstraße durch einen Tunnel, Radfahrer werden auf Radweg links um den Tunnel herumgeführt. Die zweite und dritte Brücke folgen direkt, vom Scheitelpunkt der dritten - der eigentlichen Tjörn-Brücke - geht es dann abwärts nach Tjörn.

Achtung! Gleich am Ende der Brücke führt der Radweg links über einen Parkplatz abwärts, an der Straße liegen dann die im Folgenden beschriebenen Campingplätze rechter Hand.

2,6 km / 153 km

Myggenäs

Tjörn bron

Zwei Campingplätze, der erste liegt gleich von der Brücke führenden Radweg rechts direkt unter dem letzten Teil der Brücke. Den zweiten Campingplatz findet man aus Richtung Stenungsund kommend etwas schwerer, weil er in dieser Richtung nicht ausgeschildert ist. Man folgt nur wenige Meter nach dem ersten CP einer kleinen Straße rechts - aus der Gegenseite schauend findet man das Hinweisschild. Die Straße folgt einige hundert Meter durch den Wald, bis man auf einen eher touristischen Campingplatz trifft, der aber extra Zeltwiese, gute Infrastruktur, Aufenthaltsraum und schöne, auch kindgerechte Badebucht trifft.

Geodaten: 58.0596306,11.7750361 Höhe 30 m (Brücke)

Der Radweg führt auf der Zufahrtsstraße zum Parkplatz seitlich der dritten Tjörn-Brücke hinab nach Myggenäs.

In Myggenäs folgt der Radweg zuerst der 169 Richtung Klädesholmen, und führt dann im Bogen zuerst nach Westen, dann nach Norden Richtung Orust. (Die direkte Strecke über die 160 nach Orust ist ebenso möglich, aber auf stärker befahrener Straße mit mehr Steigungen.)

20,4 km / 173 km

Varekil

In Varekil Einkaufsmöglichkeit.

Geodaten: 58.1257472,11.7140722 Höhe 13 m (Varekil)

Die Beschilderung des Nordseeküstenradweges via Nösund und Hällevikstrand nach Ellös ist nicht gut zu finden. Von der Landstraße nach Ellös muss nach links in den Stalavägen eingebogen werden.

Weg führt zuerst im südlichen Bogen zur Landstraße nach Ellös, kreuzt diese, und kreuzt nach kurzem nördlichen Bogen diese noch einmal. Über Nösund und Hällevik führt der Weg auf kleinen Landstraßen immer an der Küste von Orust entlang nach Ellös.

Auf direktem Wege gelangt man auf der relativ stark befahrenen Landstraße nach Ellös, die aber nur einen schmalen Seitenstreifen und zahlreiche kleine Anstiege bietet.

20,5 km / 194 km

Hälleviksstrand

Geodaten: 58.1212111,11.4728722 Höhe 13 m (Hälleviksstrand)

7,0 km / 201 km

Ellös

Malö-Fähre

Supermarkt direkt an der Kreuzung nach Malö (nächster Supermarkt dann erst wieder in Fiskebäckskil).

Geodaten: 58.1777500,11.4753222 Höhe 27 m (Ellös)

An dieser Kreuzung geradeaus (von der direkten Strecke aus Varekil kommend rechts abbiegen) weiter Richtung Golfplatz, ca. 4 km der Straße folgend. Direkt vor dem Golfplatz links abwärts der Straße bis zu Fähre nach Malö folgend. Fähre fährt alle 15-20 Minuten.

4,9 km / 205 km

Malö

Campingplatz auf Malö

Auf Malö nur wenige Meter nach der Fähre kleiner Campingplatz mit kleinem Extrabereich für Zelter. Mit etwas Glück findet man einen Platz direkt auf den Klippen mit Blick aufs Meer. Platz liegt zwar direkt an der Straße, aber Autos fahren nur, wenn die Fähre an- bzw. ablegt. Kein besonders guter Service, geringe Anzahl an Sanitäranlagen, Einkaufen mit Auswahl nur via Fähre zurück nach Ellös.

Geodaten: 58.2039778,11.4793139 Höhe 24 m (Malö)

Schmale Straße weitgehend ohne Durchgangsverkehr, nur nach Anlegen der Fähre. Bei reiner Überfahrt verlässt man Malö fast unbemerkt über eine kleine Brücke nach Flatön, kaum dass man angekommen ist.

3,8 km / 209 km

Flatön

Keine Einkaufsmöglichkeit auf Flatön.

Geodaten: 58.2242139,11.5147083 Höhe 6 m (Flatön)

Kleine, schmale, kurvige Straße über die landschaftlich sehr schöne kleine Insel. Verkehrsaufkommen abhängig von den Fähren auf Malö und Flatön, kein Durchgangsverkehr. Bei überholenden/ entgegenkommenden Wohnwagengespannen ist jedoch Vorsicht angesagt.

Übersetzen per Fähre zurück aufs Festland, fährt ca. alle 30 min. Kleiner Kiosk auf der Festlandseite des Fähranlegers.

Nach der Fähre von Flatön geht es auf schmaler Landstraße weiter durch schöne Gegend bis zur Kreuzung an der Landstraße zwischen Munkedal und Fiskebäckskil, dort links abbiegen. Weiterhin kein Radweg, durch Sackgassenlage von Fiskebäcksil (nur Personenfähre) und Grundsund aber relativ wenig Verkehr.

13,9 km / 223 km

Fiskebäckskil

Schöner kleiner Fischerort mit weißen Holzhäusern, in Hanglage an vielen kleinen Gassen und Straßen, die mit dem Fahrrad passierbar sind (Autoverkehr meist verboten oder zu schmal für Autos).

Geodaten: 58.2487528,11.4594861 Höhe 5 m (Fiskebäckskil)

Zum Anleger der Personenfähre nach Lysekil (Fahrradmitnahme, werden an Deck abgestellt) über die Brücke in den westlichen Hauptteil des Ortes, es gibt auch einen Anleger auf der Ostseite der kleinen Bucht, der aber nicht so oft angefahren wird (nach Aussage von Einwohnern). Fähranleger an der Nordspitze der Altstadt. (Fahrplan, Preis 38 SEK Stand 2010)

3,1 km / 226 km

Lysekil

Tourist-Info direkt gegenüber dem Fähranleger aus Fiskebäksil.

Großes, gut sortiertes Sportgeschäft wenige Meter weiter rechts.

Drei Campingplätze, davon zwei weiter außerhalb (Lageplan gibt es in der Tourist-Info).

Geodaten: 58.2731028,11.4373667 Höhe 7 m (Lysekil)

Ab Lysekil folgt der vorliegende Track bis zur Abzweigung nach Sotenäs der Straße 162. Der Nordseeküstenradweg verläuft dagegen in diesem Abschnitt größtenteils auf etwas umwegigen, aber ruhigeren Nebenstrecken. Unter anderem wird Brastad umfahren.

Die stark befahrene Kreuzung der 162 mit der 171 nach Sotenäs kann man durch eine Abkürzung über einen kleinen Feldweg links vor der Kreuzung wie im vorliegenden Track vermeiden. Allerdings gibt es hier eine kurze, aber sehr heftige Steigung.

An der nächsten Kreuzung, am Ende des Åbyfjordes, führt die Route des Nordseeküstenradweges südwestlich Richtung Kungshamn/ Smögen/ Hunnebostrand und damit um die gesamte Halbinsel Sotenäs herum. Wer dieses vermeiden will, kann der im Track beschriebenen direkten Verbindung nach Bovallstrand folgen. Dafür an der Kreuzung rechts abbiegen und kurz darauf wieder links (ansteigend) abbiegen. Diese Strecke führt mit einigen Anstiegen über ruhige Landstraßen durch waldreiche Gegend voller Eidechsen und Brombeerhecken am Wegesrand. (Der Nordseeküstenradweg trifft in Bovallstrand mit der vorliegenden Route wieder zusammen).

34,6 km / 261 km

Bovallstrand

Geodaten: 58.4880028,11.3693222 Höhe 7 m (Bovallstrand)

10,7 km / 272 km

Hamburgsund

Kurz vor dem Ort Campingplatz direkt am Meer, mit guter Koch- und Aufenthaltsräumlichkeit, geeignete Schlechtwetterunterkunft für Zelter.

Fischräucherei am Hafen.

Geodaten: 58.5534444,11.2743028 Höhe 12 m (Hamburgsund)

7,6 km / 279 km

Fjällbacka

Blick auf Fjällbacka

Kleiner Fischerort, die kleinen Gassen am Hafen im Sommer von Touristen - und deren Autos - gut gefüllt. Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage:Fjällbacka

Direkt am Hafen Aufstieg über lange Holzstiegen in die Kungsklyftan, eine Schlucht, in der Szenen aus Ronja Räubertochter gedreht wurden. Nach der Schlucht kann man weitere steile Treppen bis hoch auf das Felsplateau oberhalb von Fjällbacka erklimmen, von wo man einen weiten Blick über den Ort und die Küste mit ihren Inselchen hat.

Geodaten: 58.5989750,11.2925472 Höhe 9 m (Kreisel)

In Fjällbacka weicht die offizielle Route wieder vom vorliegenden Track ab und führt über Tanumshede bis nach Skee durchgehend durchs Landesinnere (Grebbestad wird dann ausgelassen).

Grebbestad

Die hier beschriebene Route führt über oftmals stärker frequentierte Straßen, aber dafür stets in Küstennähe.

13,6 km / 293 km

Grebbestad

Kleiner Fischerort mit guter Infrastruktur. Ortsinformationen: Wikivoyage:Grebbestad.

Ein sehr touristischer Campingplatz vor Grebbestad, zwei weitere auf der nördlich von Grebbestad liegenden Halbinsel (der erste davon mit kleinen Campinghütten, eher einfachen Sanitäranlagen, großem Badestrand).

Geodaten: 58.6917833,11.2554333 Höhe 7 m (Grebbestad)

In Grebbestad weiter nordöstlich Richtung Tanum/ Tanumshede, dort führt die offizielle Route des Nordseeküstenradweges durchs Landesinnere. Wer lieber an der Küste bleiben will, biegt in Säm Richtung Näs ab, muss dafür aber später etliche Kilometer direkt an der E6, aber immer in Küstennähe in Kauf nehmen.

4,0 km / 297 km

Tanumshede

Felsritzungen bei Tanumshede

In der Nähe von Tanumshede liegen die Fundstätten frühzeitlicher Felsritzungen. Bei Vitlycke sind die Felsplatten auf weitläufigem Gelände im Wald (mit Museum und Cafeteria) hervorragend erschlossen und beschildert. Nahe bei liegt auch ein Campingplatz. Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage:Tanum.

Geodaten: 58.7223222,11.2822222 Höhe 16 m (Tanumshede)

Nach dem vorliegenden Track fährt man zurück Richtung Grebbestadt bis zur kleinen Siedlung Säm, und biegt dort nach Näs/ Sannäs Richtung Strömstad ab. Man gelangt auf ruhiger Landstraße bis zur Siedlung Knäm, von wo an man bis Vik direkt an der E6 fahren muss.

Die offizielle Route des NSCR, die von Süden kommend durch Tanumshede hindurchführte, führt weiter durchs Landesinnere über Lur bis Skee, wo man die E6 auf dem Weg nach Strömstad nur kreuzt.

36,1 km / 333 km

Strömstad

Strömstad

Einige Campingplätze vor dem Ort und direkt am Ortseingang aus Richtung Süden kommend.

In Strömstad Möglichkeit zur Überfahrt nach Sandefjord/ Norwegen mit Color-Line, wenn man den Weg über die Swinesundbrücke und Moss/ Horten vermeiden will. Mehrere Abfahrten täglich; Fahrradmitnahme auch in der Hauptsaison i.d.R. ohne Vorbuchung möglich.

Ab Strömstad auch Rückreise per Zug (Informationen untenstehend) nach Göteborg möglich. Bahnhof liegt direkt gegenüber dem Fähranleger nach Sandefjord/ Norwegen an der Hauptstraße von Süden kommend.

Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage:Strömstad

Geodaten: 58.9324806,11.1698083 Höhe 7 m (Strömstad)

29,4 km / 362 km

Svinesund

Geodaten: 59.0985828,11.2699515 Höhe 28 m (Svinesund)

GPS-Tracks

Icon Orange.png Der Track enthält einzelne ungetestete Abschnitte.
Die fehlenden Teile wurden ergänzt nach: Open Street Map.
Der größte Teil des Tracks wurde jedoch bereits verifiziert, Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juli 2014 HeinHH Göteborg - Svinesund, außer Abschnitt zwischen Fjällbacka und Strömstad, dort offizielle Route getestet (Cyclespåret, auch gut befahrbar)
August 2008 Tine Göteborg - Strömstad außer Abschnitte zwischen Lysekil und Bovallstrand

Anreise

Wer nur den schwedischen Abschnitt des Nordseeküstenradweges ab Göteborg fahren will, kann aus Deutschland gut mit der Stena-Line-Fähre aus Kiel anreisen. Ebenso kann man Göteborg per Flugzeug erreichen.

Varberg als Startpunkt dieser Strecke erreicht man entweder vom dänischen Grenå aus mit der Fähre oder via Trelleborg oder Malmö per Rad die gesamte Strecke des Ginstleden fahrend.

Oftmals wird die Strecke Göteborg-Oslo gefahren, die aber nach Berichten vieler Reisender im Bereich des Oslofjordes eher langweilig ist. Auch eine One-Way-Tour bis Strömstad mit anschließender Zugfahrt zurück nach Göteborg (siehe unten) ist möglich. So ist diese Strecke auch eine Option für Familien.

Möglich ist auch eine Rundreise von Dänemark kommend: aus Grenå mit der Fähre übersetzen nach Varberg, bis Strömstad mit dem Rad, übersetzen nach Sandefjord (Norwegen), auf dem Nordseeküstenradweg Norwegen bis Kristiansand, übersetzen mit der Fähre nach Hirtshals oder Frederikshavn (Dänemark) und zurück nach Deutschland.

Transport in der Region

Entgegen der sonst üblichen Regelungen der schwedischen Bahn ist es im Bohuståget (Västtågen), dem Regionalzug zwischen Göteborg und Strömstad, möglich, Fahrräder mitzunehmen. Dabei ist zu beachten, dass die Fahrräder in den für das Reisegepäck vorgesehenen Platz zu stellen sind. Es gibt auch Züge mit Fahrradstellplätzen (außen an der entsprechenden Tür angezeigt). Die Fahrradmitnahme ist nur in dem Maße möglich, wie Platz verfügbar ist. Der Preis für ein Fahrrad beträgt 30 Kronen (Stand: Juli 2014), zu bezahlen in bar beim Zugbegleitpersonal. Die Fahrradkarte gilt zeitlich begrenzt (3 Stunden). Für die Fahrradmitnahme im Kungsbackapendeln und Alingsåspendeln (Pendelzüge ab Göteborg, vergleichbar mit den S-Bahnen in Deutschland) und in der Kinnekullebanan gelten die gleichen Regelungen und Preise wie im Bohuståget. Die Regelungen von Västtraffik sind im Detail hier (auf schwedisch) nachzulesen.

Weblinks