Po

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roadbook

Po-Radweg
KeinLogo.png
Länge 587 km km
Höhenmeter 000 m 000 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Milano - Gorino



Allgemeines

Der "Po-Radweg" ist keine durchgehend beschilderte Radroute, sondern ist als Bikeline-Karte und gpx-Track erhältlich. Ich beziehe mich im Folgenden auf diesen GPS-Track bei Bikemap.net.

Zwischen Milano und San Zenone di Po verläuft der Radweg nicht entlang des Po. Auch macht der Track Abstecher nach Parma oder Cremona, die auch nicht am Po liegen. Beschildert ist der Weg nur abschnittsweise. Erst ab Stellata flussabwärts ist die Beschilderung lückenlos. Insbesondere dieser Teil fährt sich auch mit Familien angenehm. Bis auf einige wenige Steigungen ist der Weg eben.

Da der Radweg ab San Zenone zum großen Teil auf der Deichkrone verläuft, dürfte er sich am besten im Frühjahr oder vielleicht noch im Spätherbst fahren lassen. Im Sommer wird der fehlende Schatten zum Problem, im Winter der stürmische Wind. Für den Sommer berichten Einheimische zudem von Mückenplagen.

Abweichende Meinung: Auf der Deichkrone hat es nicht mehr Sonne als in der gesamten Poebene auch und in dieser bis auf sehr wenige Ausnahmen (zB Wäldchen nördlich von Folí) auch nicht mehr Schatten als auf dem Podamm. Es mag Episoden mit Mückenplage geben, die Regel ist das ganz im Gegensatz zu anderen Flüssen nicht. Gerade die Abwechslungen, die der Podammradweg fürs Auge bietet, können im Hochsommer wohltuend sein.

Roadbook

Icon Unvollstaendig.png Das Roadbook ist noch unvollständig. Wenn Du es ergänzen kannst, hilf mit!

1.Etappe Milano - Pavia - Po-Radweg ohne Po

Milano

Stazione Porta Genova

Regionalzüge nach Mortara (-Alessandria) direkt vom Bahnhof,

ab Milano Centrale (Entfernung ca. 6 km) Fernverkehr und internationale Züge nach Genf, Zürich und Basel (CH, mit reservierungspflichtiger Radmitnahme) sowie Marseille (F)

Geodaten: 45.45320,9.17025 Höhe 0 m (Porta Genova)

Der Track startet am Bahnhof Porta Genova in Milano. Nach ein paar hundert Metern auf der Straße biegt man an das Ufer des Kanals Naviglio Grande ab. Von nun an geht es fast schnurgerade und so gut wie autofrei immer am Kanalufer entlang nach Abbiategrasso.

0,0 km / 0 km

Gaggiano

Brücke

Bahnhof in 300 m Entfernung, Regionalzüge Milano Porta Genova - Mortara

Geodaten: 45.40723,9.03579 Höhe 0 m (Gaggiano)

Achtung: In Gaggiano wird vom nördlichen auf das südliche Ufer gewechselt.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Abbiategrasso

Bahnhof in 2 km Entfernung, Regionalzüge Milano Porta Genova - Mortara

Geodaten: 45.39999,8.93952 Höhe 0 m (Via Alzaia Naviglio Grande)

In Abbiategrasso wechselt man auf den Uferweg des Naviglio Bereguardo, der ebenso gemütlich bis zum gleichnamigen Ort führt. Warum der Track zwischendurch einen Abstecher nach Morimondo macht, konnte ich nicht ergründen.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Bereguardo

Geodaten: 45.25816,9.02736 Höhe 0 m (Piazza Patrioti)

Hinter Bereguardo fährt man über eine etwas wacklige Holzbrücke auf das andere Ufer des Ticino. Ab hier geht es über relativ ruhige Nebenstraßen, die größtenteils auf dem Damm des Ticino verlaufen, nach Pavia.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

2.+3.Etappe Pavia - Cremona - Theorie und Praxis, d.h. Track und Schilder

Pavia

Bahnhof in 2 km Entfernung, Fernverkehr und Regionalzüge nach Milano (Centrale und Bovisa), Genova, Codogno, Stradella und Vercelli.

Geodaten: 45.18060,9.1531 Höhe 0 m (Ponte Coperto)

Von Pavia aus geht der Track erstmal schnurgerade entlang der Ausfallstraße nach Certosa. Den Schlenker habe ich mir gespart und bin auf direktem Weg nach Prado geradelt.

0,0 km / 0 km

Prado

Geodaten: 45.20411,9.21752 Höhe 0 m (SP 71/Via Fossarmato)

Von hier aus geht es auf mehr oder weniger ruhigen Nebenstraßen nach San Zenone al Po. 0,0 km / 0 km

Belgioso

Bahnhof in 300 m Entfernung, Regionalzüge Pavia - Codogno

Geodaten: 45.16463,9.31492 Höhe 0 m (Via Roma)

0,0 km / 0 km

San Zenone al Po

Geodaten: 45.10974,9.37396 Höhe 0 m (SP 35/Argine)

Dort wechselt man auf den Po-Deich und fährt ab dort so gut wie autofrei nach Lambrinia. (Theoretisch - praktisch war der Deich im März 2018 hinter Pieve Porto Morone wegen Bauarbeiten gesperrt. Ich bin auf einer ruhigen Landstraße bis Monticelli Pavese gefahren und dort wieder auf den Deich.) Die Wegequalität schwankt ziemlich. Die meisten Abschnitte sind asphaltiert und meistens sogar besser als die Landstraßen. Es gibt jedoch immer wieder Abschnitte mit unbefestigter Decke, wo es mit einem Trike gar nicht so einfach ist, eine Fahrspur zwischen den ganzen Schlaglöchern zu finden. Zweiradfahrer tun sich da leichter, aber mit Anhänger würde ich da nur fahren, wenn eure Kinder gerne ordentlich durchgeschüttelt werden.

0,0 km / 0 km

Lambrinia

Stazione, Regionalzüge Pavia - Codogno

Geodaten: 45.16436,9.52752 Höhe 0 m (Stazione)

Das kurze Stück zwischen Lambrinia Stazione und Orio Litta fährt man auf einer LKW-Rennpiste, aber keine Sorge, die rasenden Riesen halten Abstand und bremsen bei Gegenverkehr auch mal bis auf 15 km/h runter bis Platz zum Überholen ist. Dann geht es auf einer ruhigen Straße wieder bis Corte San Andrea, wo ich auf dem Deich zum ersten Mal auf eine offizielle Beschilderung gestoßen bin.

0,0 km / 0 km

Orio Litta

Stazione, Regionalzüge Pavia - Codogno

Geodaten: 45.16677,9.55072 Höhe 0 m (Stazione)

0,0 km / 0 km

Corte San Andrea

Geodaten: 45.13424,9.55753 Höhe 0 m (nördl. Deichzufahrt)

Laut Schild geht der Radweg bis Orio Litta auf dem Deich, aber dort hatte ich kein Schild gesehen und der Track läuft auf der Straße. Bis zur Brücke von Piacenza sind sich Track und Schilder jedenfalls einig. Dahinter verschwinden die Schilder kurz, tauchen aber nachdem man wieder auf den Deich eingeschwenkt ist, wieder auf.

0,0 km / 0 km


Piacenza

Abzweige Richtung Pavia/Piacenza Centrum/Cremona

Bahnhof in 2 km Entfernung, Fernverkehr und Regionalzüge nach Milano (Centrale und Greco Pirelli), Parma - Bologna - Ancona, Genova und Voghera

Geodaten: 45.06911,9.71055 Höhe 0 m (Verteilerkreis SS9 nördl.Po-Brücke)

0,0 km / 0 km

Castelnuovo Bocca d'Adda

Geodaten: 45.11311,9.86849 Höhe 0 m (Piazza Garibaldi)

Hinter Castelnuovo B.A. ist es mit der Einigkeit wieder vorbei - der Track wechselt auf die Straße, die Schilder verweisen auf den Adda-Deich. Ich blieb auf dem Deich, der immer rumpeliger wurde, bis nur noch 2 zum Glück wenig ausgefahrene Fahrspuren übrig waren. Den Weg muss man suchen zwischen Sackgassen und einem abgesperrten Privatgrundstück geht es im Zickzack bis zur Brücke von Crotta d.A., wo wundersamerweise die Beschilderung wieder auftauchte und der Track kreuzte.

0,0 km / 0 km

Adda-Brücke bei Crotta d'Adda

Geodaten: 45.15417,9.85126 Höhe 0 m (SP 196/westl. Adda-Deich)

Laut Schild geht es noch weitere 9 km auf dem Rumpeldeich nach Maleo und von dort weiter Richtung Cremona. Ich hatte die Nase voll und blieb auf dem Track: Über die Brücke, ab Crotta Landstraße bis Spinadesco, weiter am Kanal nach Cava Tigozzi, schließlich hinein nach Cremona.

0,0 km / 0 km

4.Etappe Cremona - Parma

Cremona

Bahnhof in 2 km Entfernung, Regionalzüge nach Milano (Centrale und Porto Garibaldi), Brescia, Mantova und Fidenza

Geodaten: 45.13224,10.01619 Höhe 0 m (Piazza Luigi Cadorna)

Hinter Cremona ist erstmal wieder Geduld angesagt. Es geht auf geschotterter Rumpelpiste (für mehrspurige Fahrzeuge nur bedingt geeignet) durch einen Naturpark. Es gibt ab und zu Schilder, die auf regionale Ziele hinweisen, aber keine Beschilderung mehr, die auf übergeordnete Ziele hinweist.

0,0 km / 0 km

Brancere

Geodaten: 45.06799,10.05884 Höhe 0 m (Via G.Pagliari)

Ab Brancere darf man wieder auf die Landstraße wechseln.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

San Daniele del Po

Geodaten: 45.06186,10.19098 Höhe 0 m (SP33/SP85)

Hinter San Daniele d.P. hatte ich Glück, dass die Po-Brücke wegen einer Baustelle einspurig war und man sie nur jeweils eine Richtung abwechselnd passieren konnte. So gab es vor der Baustelle nur schubweise Gegenverkehr, so dass ich auf der Gegenspur überholt werden konnte, habe bei der Ampel alle vorgelassen und bin als letzter in der Kolonne durch den Engpass und hatte dementsprechend hinter der Brücke niemanden, der überholen wollte. Ansonsten können das - rücksichtsvolle(re) Italiener hin oder her - ungemütliche 5 km werden, ohne Standstreifen oder Ausweichbuchten und mit Fahrstreifen, die selbst ein Überholen durch PKW nur ohne Gegenverkehr zulassen. Hinter der Brücke geht es bis Gramignazzo mit sehr wenig Verkehr auf dem südlichen Deich weiter. Hier gibt es auch wieder eine Beschilderung "Parma - Po"

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Gramignazzo

Geodaten: 44.98852,10.25080 Höhe 0 m (Ciclo Taro/Brücke)

Der Track wechselt auf den Deich des Taro, und auch die Beschilderung wechselt mal wieder. Diesmal verschwinden Parma und der Po und der Ciclo Taro taucht auf. Bis auf ein kurzes Stück zwischen Sissa und Trecasali verläuft der Track bis Viarolo autofrei auf dem Deich.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Viarolo

Geodaten: 44.87171,10.24983 Höhe 0 m (SP 10/Strada al Taro)

In Viarolo braucht der Track dringend eine Überarbeitung durch ortskundige Mitmenschen, denn wie es aussieht, verschwindet der Deich dort gerade unter einer neuen Autobahn (Tibre) und man landet auf der sehr stark befahrenen SP 10. Danach geht es auf ruhigen Nebenstraßen bis Parma. Westlich des Flughafens kommt noch mal ein Stück Hauptstraße, aber dort sind die meisten Autos schon auf die Autobahn abgebogen.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

5.Etappe Parma - Borgoforte - Auf zu Don Camillo und Peppone

Parma

Bahnhof in 400 m Entfernung, Fernverkehr und Regionalzüge nach La Spezia, Bologna - Ancona, Brescia und Piacenza - Voghera

Geodaten: 44.80907,10.32541 Höhe 0 m (Ponte delle Nazioni)

Um den Track aus Parma raus hübsch zu finden, muss man eine masoschistische Ader haben. Die ersten paar Meter auf einem recht schmalen Zwei-Richtungs-Radweg sind noch ok, aber dann geht es auf eine Ausfallstraße. An der Kreuzung mit der A1 musste ich erstmal gucken, ob der Track überhaupt auf eine legal zu befahrene Straße führt, denn auch die Via Colorno sieht wie eine Autobahnzufahrt aus.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Paradigna

Geodaten: 44.84783,10.34146 Höhe 0 m (SP 343R/Via E.Forlanini)

Hinter Paradigna heißt es erstmal durchpusten und auf ruhigen Nebenstraßen weiter. Wenn nicht gerade ein LKW-Depot in der Nähe ist.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Brescello

Bahnhof Brescello-Viadana in 500 m Entfernung, Regionalzüge nach Parma und Suzzara

Geodaten: 44.90131,10.51550 Höhe 0 m (Santa Maria Nascente)

Warum der Track der vielbefahrenen Straße am Fuß des Deichs folgt? Keine Ahnung. Lieber gleich ins verkehrsberuhigte Stadtzentrum und Don Camillo und Peppone besuchen! Auf die Brücke kann man sich auch in Santa Croce noch mogeln. Ich habe einfach auf der Via Tre Ponti das letzte Stück entgegen der Einbahnstraßenrichtung geschoben. Auf der Po-Brücke nach Viadana geht es wie schon gewohnt eng zu, aber es wird Rücksicht genommen.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Viadana

Geodaten: 44.93001,10.53599 Höhe 0 m (Carrobbio/Deich)

Von der Umgehungsstraße zweigt der zunächst autofreie Weg auf dem Deich ab. Hier gibt es auch wieder neue Schilder. Angezeigt wird die Route 2 nach Ostiglia. Verkehrsarm geht es auf dem Deich weiter bis San Matteo d.C. (jedenfalls wenn keine Sperren wegen Baustellen dazwischen kommen *grrrrr* )

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

San Matteo delle Chiaviche

Geodaten: 45.02155,10.63545 Höhe 0 m (Via Trieste/Deich)

Auf geschottertem aber glattem Radweg geht es zur Brücke bei Torre d'Oglio. Diese ist eine abenteuerliche Hilfsbrücke aus Holz. Danach geht es auf dem Deich weiter bis Borgoforte, wo der Track eine Stichstrecke nach Mantova macht. (Diese bin ich nicht gefahren)

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

6.Etappe Borgoforte - Ostiglia

Borgoforte

Bahnhof, Regionalzüge nach Suzzara und Mantova

Geodaten: 45.04947,10.75260 Höhe 0 m (Stazione)

Hinter Borgoforte geht es weiter immer auf dem Deich bis Ostiglia. Wer mag, kann kurz vor oder hinter Borgoforte einen Abstecher nach Mantova machen (2x ca. 15 km). Ich mochte nicht.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

7.Etappe Ostiglia - Occhiobello

Ostiglia

Bahnhof in 3 km Entfernung, Regionalzüge nach Verona - Brennero/Brenner und Bologna

Geodaten: 45.05747,11.13777 Höhe 0 m (Via Argine Po/Brücke)

In Ostiglia wechselt man wieder die Flussseite. Folgt man den Wegweisern, landet man auf einem schmalen Rad- und Fußweg. Bei Gegenverkehr muss einer zwischen zwei Pfeilern warten. Auf der anderen Seite bei Revere geht es wieder auf den Deich.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Sermide

Bahnhof in 2 km Entfernung, Regionalzüge nach Suzzara und Ferrara

Geodaten: 45.00805,11.30014 Höhe 0 m (Via Argine Po/Isola Schiavi)

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Stellata

Bahnhof in 3,5 km Entfernung, Regionalzüge nach Suzzara und Ferrara

Geodaten: 44.94862,11.41974 Höhe 0 m (Via Argine Po/Via Ragazzi)

Bei Stellata bin ich wieder auf die Nordseite gewechselt, da der südliche Deich 15 km Umweg über Bondeno einbaut, um dort den mündenen Panaro zu queren. Auch über Ficcarola fährt man auf der 2s auf der Deichkrone nach Occhiobello.

0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Occhiobello

Geodaten: 44.91774,11.58191 Höhe 0 m (Via G.Marconi/Autobahnbrücke)


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Santa Maria Maddalena

Bahnhof Occhiobello in 2 km Entfernung, Regionalzüge nach Ferrara und Venezia

Geodaten: 44.89220,11.61987 Höhe 0 m (Via Pepoli/Brückenauffahrt)

Wer Ferrara besuchen möchte, muss hier die Brücke nehmen und ca. 8 km ins Zentrum radeln. (Rückweg weitere 8 bzw. 7, wenn man auf Destra Po weiterradelt.) Auf beiden Seiten wird jetzt bis zum Ende fast ausschließlich auf der Deichkrone gefahren, größtenteils autofrei.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Polesella

Bahnhof in 800 m Entfernung, Regionalzüge nach Ferrara und Venezia

Geodaten: 44.96042,11.75139 Höhe 0 m (Via Roma/Deich)

Hier ist die letzte Möglichkeit direkt von der Sinistra Po zur Destra Po Route zu wechseln. (und umgekehrt - Sinistra Po endet in Papozze und die nächste Querungsmöglichkeit dahinter beschert eine sehr ungemütliche Brückenquerung zwischen Bottrighe und Corbola auf einer autobahnähnlichen Straße.)


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Goro

Geodaten: 44.85599,12.29781 Höhe 0 m (Via Nouvo/Deich)

Hier zweigen kurz hintereinander Radrouten nach Ravenna (entlang der Adriaküste) und Codigoro (nächster Bahnhof, der noch angefahren wird in 22 km Entfernung, Regionalzüge nach Ferrara) ab.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Gorino Veneto

Geodaten: 44.83570,12.34258 Höhe 0 m (Ponte di barche)

Hier zweigt eine beschilderte Radroute Richtung Venezia (Venedig) ab.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

Gorino (Po-Delta)

Geodaten: 44.81920,12.35055 Höhe 0 m (Hafen)

Ende des Radwegs.


0,0 km / 0 km 0 m 0 m

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
- - -

Weblinks

GPX-Track der Route