Radfernweg-Testseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Frankreich-Karte hinzugefügt, um Thumbnail generieren zu können)
 
(50 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Karte|lat=49.46|lon=11.23|zoom=8}}
+
<div style="float:left"><span class="plainlinks">[http://www.python-lowracer.de/wiki/Radfernwege.html http://radreise-wiki.de/images/thumb/400px-Radfernwege.png]</span></div>
  
[[Bild:MD-Kanal-Logo.jpg|right]]
+
[[Bild:Radfernwege.png|400px|right|link=http://www.spiegel.de|Spiegel Online]]
 +
[[Bild:Frankreich-RFW.gif|450px|right|link=http://www.spiegel.de|Spiegel Online]]
  
Der '''Main-Donau-Kanal-Radweg''' (auch MD-Kanal) ist eigentlich kein offizieller Radfernweg. Er kann jedoch wegen seiner gut ausgebauten Wege und seiner Geradlinigkeit für eine hervorragende Nord-Südverbindung in Nordbayern angesehen werden. Auf dem Abschnitt Bamberg-Erlangen wird der Radweg als Regnitz-Radweg (Kanalroute) mit der Abkürzung RR-K ausgezeichnet.
+
<br style="clear:both" />
  
Der Belag des Weges ist fast durchgehend fein geschottert (Wassergebundene Decke), abschnittsweise asphaltiert,  und zügig befahrbar. Außer den jeweils etwa 20 Höhenmetern an den 16 Schleusen sind keine Steigungen zu überwinden. Aufgrund seiner minimalen Steigungen und der Beschaffenheit ist der Weg Familien- und Anhängerfreundlich. An wenigen sehr kurzen Stecken verläuft der Weg jedoch direkt am Ufer entlang.
+
{{Test|Hello World}}
 
+
Der Kanalweg darf nicht mit Motorfahrzeugen befahren werden. Seltene Ausnahmen bilden Inspektionstrupps der Kanalbetreiber.
+
 
+
Touristische Infrastruktur gibt es außer im Altmühl-Abschnitt ab Berching kaum, deshalb werden Kioske und Biergärten am Weg ausdrücklich erwähnt. Bis auf wenige Ausnahmen verläuft der Kanal abseits von Ortschaften. Einkaufsmöglichkeiten sind daher rar.
+
 
+
Der Main-Donau-Kanal-Radweg ist nicht durch ein einheitliches Logo durchgehend beschildert.
+
 
+
Gesamtlänge: 138 km
+
 
+
<googlemap lat="49.46" lon="11.23" zoom="8" width="800" height="400" type="map" controls="small" scale="yes" overview="no" zoomstyle="smooth">
+
</googlemap>
+
{{GoogleMap}}
+
  
 
{{TOC_Radfernweg}}
 
{{TOC_Radfernweg}}
  
== Roadbook ==
+
== Neue Höhenmetrierung für Streckenabschnitte ==
  
[[Bild:Main-Donau-Kanal.png|thumb|800px|right|Höhenprofil]]
+
=== Malmsbach ===
  
=== Bamberg ===
+
{{Geodaten|49.4728694|11.1860389|312|Malmsbach}}
  
* Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Bamberg]]
+
RW. Überquerung der Pegnitz nach Norden. Auf einer Rampe überwindet man einige Höhenmeter bis Behringersdorf.
  
Bhf 1400 m
+
{{KilometrierungHm|6,2|115|60|20}}
  
{{Geodaten|49.8981444|10.8879417|238}} (Brücke Innere Löwenstrasse)
+
{{KilometrierungHm2|6,2|115|60|20}}
  
Der [[Main#Bamberg|Main-Radweg]] überquert auf der Brücke "Innere Löwenstrasse" die Regnitz. Hier ist der Ausgangspunkt des MD-Kanal-Radfernwegs.
 
  
''Aktuelle Änderung:'' Die Löwenbrücke wird zur Zeit abgerissen und wieder neu gebaut. Deshalb muss man eine Brücke weiter südlich (Kettenbrücke) von der Königstrasse abbiegen und die Rampe zur Uferpromenade runterfahren. --[[Benutzer:Jmages|Jmages]] 10:46, 25. Jun 2007 (CEST)
+
== Roadbook ==
 
+
Von der Brücke fährt man über eine Rampe runter zur geteerten Uferpromenade auf der östlichen Flußseite. Weiter nach Süden passiert man die Kettenbrücke, die Baustelle der Luitpoldbrücke und die Marienbrücke (von hier aus kürzeste Verbindung zum Bhf).
+
Nach 1500 m kommt man an einem netten kleinen Kiosk vorbei.
+
 
+
[[Bild:bamberg-sued.jpg|thumb|Kanalradweg südlich von Bamberg]]
+
 
+
An der Schleuse verlässt man die Uferpromenade und es geht eine Rampe hoch auf die Straße. Oben nach halblinks quer über die Kreuzung (Richtung Wasserwerk). Ausserhalb der Stadt beginnt eine Gegend mit Gemüsefeldern. Der Weg ist durchgehend geteert.
+
 
+
Noch ist der Kanal hinter dem Damm versteckt, doch bei Kanalkilometer 11 zeigt er sich wieder. Kurz danach passiert man ein witziges Ensemble, genannt "Rentner's Ruh".
+
 
+
Zwei Brücken werden unterquert. Zuerst die Querverbindung zum Aisch- und Steigerwald-Radweg und dann die breite Brücke der B 505. Nach Ende des Teerweges geht es an der zweiten Abzweigung nach links auf einen Schotterweg und durch das Gewerbegebiet (nach 150 m wieder rechts) bis zur Überquerung der nur noch von wenigen Güterzügen befahrenen Bahnlinie. ''Der 1 km lange Umweg über das Gewerbegebiet ist ziemlich ärgerlich und könnte durch eine simple Rampe vermieden werden.''
+
 
+
{{Kilometrierung|9|9}}
+
 
+
=== Strullendorf ===
+
 
+
Bhf 800 m
+
 
+
{{Geodaten|49.8411806|10.9625028|246}} (Bahnübergang)
+
 
+
Nach dem Bahnübergang rechts hoch zur Schleuse Strullendorf und Wechsel auf die westliche Kanalseite. Vorbei an der urigen Regnitz-Fähre nach Pettstadt und am Wasserkraftwerk. Der geteerte Weg geht weiter bis
+
 
+
{{Kilometrierung|4,2|13}}
+
 
+
=== Hirschaid ===
+
 
+
[[Bild:Hirschaid.jpg|thumb|Geteerter Kanalweg bei Hirschaid]]
+
 
+
Bhf 800 m
+
 
+
{{Geodaten|49.8141861|10.9850389|249}} (Brücke)
+
 
+
Etwa 1km nach Hirschaid wechselt der Teerbelag von der Dammkrone auf den Dammfuß.
+
 
+
{{Kilometrierung|2,8|16}}
+
 
+
=== Altendorf ===
+
 
+
Bhf Buttenheim 1000 m
+
 
+
Buttenheim ist der Geburtsort von '''Levi Strauss'''. Es gibt dort ein kleines Museum zur Geschichte der Blue Jeans.
+
 
+
{{Geodaten|49.7945417|11.0075083|251}} (Brücke)
+
 
+
Bei Kanalkilometer 21 hinter der Kläranlage die ausgeschilderte Abzweigung nach rechts nehmen. Die Strecke geht über das Hochwassersperrtor auf die östliche Kanalseite nach Eggolsheim, Ortsteil Neuses.
+
 
+
{{Kilometrierung|3,6|20}}
+
 
+
=== Neuses a.d. Regnitz ===
+
 
+
Bhf Eggolsheim 1 km
+
 
+
{{Geodaten|49.7698194|11.0276111|246}} (Brücke)
+
 
+
Im Ort am besten auf der Bamberger Straße bleiben und kurz nach Ortsende über die Staatsstraßenbrücke rüber auf die westliche Kanalseite und nach einem ''riskanten U-Turn'' unter der Brücke hindurch auf einem Schotterweg nach Pautzfeld. Alternativ kann man auch statt rechts kurz nach der Brücke links abbiegen. Nach etwa 100 m leider schlaglochübersäten Weges trifft man wieder mit dem vorher beschriebenen Weg zusammen. Man kann auch weitere 150m auf der Straße bleiben und dann links auf die Straße nach Pautzfeld abbiegen.
+
 
+
{{Kilometrierung|0,9|21}}
+
 
+
=== Pautzfeld ===
+
 
+
Friedhof zum Wasserholen am Ortsende.
+
 
+
{{Geodaten|49.7652694|11.0307583|252}}
+
 
+
Nach der Ortschaft einige 100 m auf einem Radweg entlang der Straße und dann wieder weiter auf dem westlichen Kanalweg.
+
[[Bild:alte_regnitzbruecke.jpg|thumb|Alte Regnitzbrücke, Forchheim]]
+
 
+
{{Kilometrierung|5,6|26}}
+
 
+
=== Forchheim (OFr) ===
+
  
Bhf 2 km.; Jugendherberge
+
[[Bild:Deutsche Weinstraße.png|thumb|right|800px|Höhenprofil]]
 +
<br style="clear:both" />
  
Malerische '''Alte Regnitzbrücke''' von 1746.
+
=== Bockenheim ===
[[Bild:milkabruecke.jpg|thumb|Milkabrücke]]
+
Wenn du einen guten Radweg in das Wiesenttal und in die Fränkische Schweiz suchst, dann überquere die '''"Milka-Brücke"''' und versuche durch das südliche Forchheim in östlicher Richtung die B 470 und den Wiesent-Radweg zu erreichen.
+
  
{{Geodaten|49.7220417|11.0493139|258}} (Alte Regnitzbrücke)
+
[[Bild:Bockenheimc.jpg|thumb|Haus des Deutschen Weines]]
  
Der Kanalweg ist hier fast durchgehend geteert.
+
Bhf 200 m, Haltepunkt für Regionalbahn, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachte Unterstellmöglichkeit, Verkehrsverbund [http://www.vrn.de VRN]. Am Bahnhof steht eine Radwegweisung.
  
{{Kilometrierung|4,7|31}}
+
Der Radweg Deutsche Weinstraße beginnt am Haus des Deutschen Weines, einem etwas schmucklosen Gebäudes, das man im Sinne eines Tores über die Straße gebaut hat.
  
=== Hausen ===
+
{{Geodaten|49.609254|8.181494|159|Haus der Deutschen Weinstraße}}
  
Bhf Kersbach 2 km.
+
Nachdem man den Ort auf der Straße durchfahren hat, biegt man am Ortsausgang nach rechts auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg ab und folgt diesem bis Asselheim.
  
{{Geodaten|49.6860806|11.0389611|262}} (Schleuse)
+
{{KilometrierungHm2|3,6|4|21|29}}
  
Über die Schleusenbrücke Wechsel auf die östliche Kanalseite. Ca. 1800 m kann man auf dem geteerten Feldweg weiterfahren, dann über eine Rampe wieder hoch zum Kanalweg. Die Wege haben ab hier eine wassergebundene Decke aus feinem Kalkschotter. Derzeit (Frühjahr 2009) ist der Zustand dieser Wege leider relativ schlecht. Die Bauarbeiten vom letzten Herbst haben ihre Spuren in Form von waschbrettartigen Baggerkettenabdrücken, Bodenwellen und Löchern hinterlassen.
+
=== Asselheim ===
  
{{Kilometrierung|3,8|35}}
+
[[Bild:Asselheimc.jpg|thumb|Symbolisierte Weintraube]]
  
=== Baiersdorf ===
+
* Anschluss an den [[Barbarossaradweg#Asselheim|Barbarossaradweg]]
  
Bhf 2 km.
+
{{Geodaten|49.581204|8.166121|148|Kreisel}}
  
Im Sommer lohnt ein Abstecher zum '''Baiersdorfer Weiher''' (kurz vor der Brücke nach Osten abzweigen und wenige hundert Meter auf dem Radweg an der Landstraße entlang).
+
Am Kreisel steht eine aussagefähige Radwegweisung. Danach fährt man auf der Straße durch den Ort in Richtung Bahnhof. Am Ortsausgang, an der Eisenbahnbrücke, geht es rechts zum Bahnhof und links auf einen begleitenden asphaltierten Radweg bis zum Ortseingang von Grünstadt. Hier folgt man der Radwegweisung nach links und kommt im weiteren Verlauf direkt am Bahnhof vorbei.
  
{{Geodaten|49.6596083|11.0162000|267}} (Brücke)
+
{{KilometrierungHm2|2,4|6|30|8}}
[[Bild:moehrendorf.jpg|thumb|Möhrendorfer Brücke]]
+
  
{{Kilometrierung|3|38}}
+
=== Grünstadt ===
  
=== Möhrendorf ===
+
Bhf 50 m, stufenfreier Zugang zum Gleis 4, Treppen ohne Führungsrillen zur Unterführung zu den Gleisen 5, 6 und 7, Fahrkartenautomat am Gleis 4, öffentliches WC links neben dem Bahnhofsgebäude, Verkaufsstelle für den allgemeinen Reisebedarf sowie Bahnhofsgaststätte vorhanden, Verkehrsverbund [http://www.vrn.de VRN].
  
Bhf Bubenreuth 2,7 km.
+
Im Zentrum befinden sich einige Geschäfte, Eisdielen und Cafés.
  
Die hübsche blaue Bogenbrücke wurde 2005 fertiggestellt.
+
{{Geodaten|49.564696|8.166411|169|Bitzenstraße}}
  
{{Geodaten|49.6394083|10.9955278|271}} (Brücke)
+
Vom Bahnhof aus fährt man entlang der Bahnhofstraße in das Zentrum. Die Bahnhofstraße ist eine Einbahnstraße in entgegengesetzter Richtung. Der Radverkehr ist hier auf dem rechten Gehweg freigegeben - eine etwas heikle Radverkehrsführung. Im Zentrum trifft man auf städtischen Verkehr. Anschließend folgt eine ruhige Wohnbebauung.
  
An der Schleuse Erlangen (2,2 km hinter Möhrendorf) weiterhin auf der östlichen Seite bleiben. Der Weg ist bis zum Erlanger Yachthafen geteert und danach durchgehend fein geschottert. Kurz nach dem Sportgelände des TSV überquert man das kleine Steinforstgraben-Bächlein.
+
Nach Unterquerung der A6 geht es auf einem betonierten Wirtschaftsweg durch die Weinfelder. Von nun an ist der Weinbau ständiger Begleiter. Es folgt eine verkehrsfreie Radführung bis in das Zentrum von Kleinkarbach.
  
{{Kilometrierung|5,1|43}}
+
{{KilometrierungHm2|4,4|10|26|24}}
  
=== Erlangen ===
+
=== Kleinkarbach ===
  
* Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Erlangen]]
+
{{Geodaten|49.540149|8.154031|168|Zentrum}}
* Anschluss an [[Nürnberg-Würzburg#Erlangen|Nürnberg-Würzburg]]
+
  
Bhf 3 km.; Campingplatz, Jugendherberge
+
Auf der Straße durch den Ort und auf ruhiger Landstraße bis zu einer T-Kreuzung fahren. Hier nach links abbiegen und Weiterfahrt auf einem rechtsseitigen Radweg bis Bobenheim.
  
Wenn man einen Abstecher nach Erlangen machen möchte, fährt man die Rampe runter zum Bächlein und auf dem Regnitzwiesen-Radweg nach Osten direkt auf den Schloßplatz. Gleich dahinter ist der Schloßgarten und der sehenswerte '''Botanische Garten''' (Eintritt frei).
+
{{KilometrierungHm2|2,1|12|48|0}}
  
{{Geodaten|49.5993611|10.9725778|285}} (Steinforstgraben)
+
=== Bobenheim ===
  
Feinschotterweg mit streckenweisen Schlaglöchern.
+
{{Geodaten|49.523887|8.152374|207|Leininger Straße}}
  
{{Kilometrierung|5,1|48}}
+
Auf der Ortsstraße geradeaus durch Bobenheim und am Ortsausgang auf einem rechtsseitigen, von der Straße abgesetzten, begleitenden Radweg fahren.
  
=== Schleuse Kriegenbrunn ===
+
{{KilometrierungHm2|1,1|14|23|0}}
  
Bhf Eltersdorf 3,2 km.
+
=== Weisenheim ===
  
{{Geodaten|49.5565083|10.9693389|292}}
+
[[Bild: Weisenheimc.jpg|thumb|Destillerie in Weisenheim]]
  
Über die Schleusenbrücke auf die westliche Kanalseite wechseln.
+
In Weisenheim kommt man an einer Destillerie vorbei.
  
{{Kilometrierung|5,3|53}}
+
{{Geodaten|49.513291|8.150925|241|Waldstraße}}
  
=== Zenntal-Brücke ===
+
In Weisenheim führt der Radweg auf einem Umweg durch den Ort. Man kann natürlich die Abkürzung nehmen, der schönere Ortsteil liegt aber am Radweg.
 +
Weiterfahrt auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg, leicht ansteigend, durch einen ausgedehnten Weinanbau.
  
Bhf Vach 3,5 km.
+
{{KilometrierungHm2|2,8|16|28|30}}
  
* Anschluss an [[Nürnberg-Jagsttal#Zenntal-Brücke|Nürnberg-Jagsttal]] über den Zennradweg
+
=== Leistadt ===
  
[[Bild:Solarkraftwerk.jpg|thumb|Solarkraftwerk auf ehemaligem Müllberg]]
+
{{Geodaten|49.493073|8.157798|224|Waldstraße}}
  
Gleich nach der imposanten Zenntal-Trogbrücke steht der frühere Müllberg und jetzige Aussichts- und Solarkraftwerk-Berg.
+
Leistadt auf der Ortsstraße geradeaus durchfahren. Beim Kreisel, am Ortsausgang, nach rechts auf eine ruhige Nebenstraße und nach ca. 50 m nach links auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg abbiegen. Diesem abschüssigen Wirtschaftsweg bis kurz vor Bad Dürkheim folgen, bis man vor dem ersten Kreisel auf einen begleitenden Radweg trifft.
  
{{Geodaten|49.5120000|10.9589806|297}}  
+
{{KilometrierungHm2|3,4|20|6|115}}
  
Nach 1,1 km kann man den Fürther Hafen bestaunen. Hier gibt es einen Teerweg, aber leider mit ''heftigen Bodenwellen''.
+
=== Bad Dürkheim ===
  
{{Kilometrierung|2,6|56}}
+
Bhf 500 m, kleiner Kopfbahnhof für Regionalbahnen nach Grünstadt und Neustadt(Weinstraße), Verkehrsverbund [http://www.vrn.de VRN].
  
=== Burgfarrnbach ===
+
* Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Bad Dürkheim]]
  
Bhf 1,6 km.
+
Das Zentrum von Bad Dürkheim ist eine Fußgängerzone, die für den Radverkehr gesperrt ist. Das Weinfass, der Kurpark und der hübsche Ortskern sind jedoch lohnende Reiseziele.
  
{{Geodaten|49.4919722|10.9429500|306}} (Brücke)
+
Jedes Jahr im September findet auf dem Parkplatz vor dem Weinfass der [http://www.duerkheimer-wurstmarkt.de/ Bad Dürkheimer Wurstmarkt] statt. Er ist das größte Weinfest der Welt.
  
{{Kilometrierung|2,4|58}}
+
{{Geodaten|49.466145|8.169595|117|Kreisel}}
  
=== Oberfürberg ===
+
Der Radweg führt um das Zentrum herum. Dazu am ersten Kreisel der Radwegweisung folgen. Wer jedoch in das Zentrum möchte, findet hier ebenfalls eine entsprechende Radwegweisung.
  
Bhf Unterfürberg 1 km.
+
Zur Weiterfahrt fährt man an einem großen Parkplatz entlang und biegt in Höhe der Saline nach rechts ab. An der nächsten Kreuzung abermals rechts abbiegen, die nächste Ampelkreuzung geradeaus überqueren und einen Anstieg bis zum Bahnübergang hochfahren. Im weiteren Verlauf zunächst der Bahnlinie folgen und später Weiterfahrt durch die Weinfelder.
  
{{Geodaten|49.4715278|10.9484028|311}} (Fußgängerbrücke)
+
{{KilometrierungHm2|3,8|24|31|6}}
  
{{Kilometrierung|3,2|61}}
+
=== Wachenheim ===
  
=== Zirndorf ===
+
[[Bild:Villa rustica2c.jpg|thumb|Villa Rustica bei Wachenheim]]
  
Bhf Dambach 300 m.
+
Bhf 200 m, Haltepunkt für Regionalbahn, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachte Unterstellmöglichkeit, Verkehrsverbund [http://www.vrn.de VRN].
  
{{Geodaten|49.4535139|10.9819361|289}} (Rednitztalbrücke)
+
Kurz vor dem Ortseingang von Wachenheim besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur [http://www.villa-rustica-wachenheim.de/index.html Villa rustica]. Dort werden die baulichen Überreste eines römischen Landgutes in Form eines Freilichtmuseums gezeigt. Die Stelle kann jederzeit kostenlos besichtigt werden. Ein Radwegweiser zeigt den verkehrsfrei geführten Weg. Bis zur Villa rustica sind es 1,2 km und der Weg ist gut befahrbar und im Verlauf gut ausgeschildert.
  
''Nach 3 km gibt es eine 1,1 km lange Umfahrung eines kleinen Yachthafens.''
+
{{Geodaten|49.442000|8.186974|146|Friedelsheimer Straße}}
  
[[Bild:Nuernberg.jpg|thumb|Nürnberg]]
+
Zunächst auf Ortsstraßen durch Wachenheim und anschließend auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg fahren. Kurz vor Forst kommt man an einem Friedhof mit Wasserstelle vorbei.
  
{{Kilometrierung|7,4|69}}
+
{{KilometrierungHm2|1,9|26|0|25}}
  
=== Schleuse Nürnberg ===
+
=== Forst ===
  
*Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Nürnberg]]
+
[[Bild:Forstc.jpg|thumb|Feigenbäume an einer Hauswand in Forst]]
Bhf Eibach 1 km.
+
  
{{Geodaten|49.4156639|11.0568389|305}}  
+
{{Geodaten|49.425404|8.189092|116|Zentrum}}
  
Über die Schleusenbrücke unbedingt auf die östliche Kanalseite wechseln, da man sonst im Hafengebiet landet. Nach 1,7 km kommt man an einem '''Kiosk''' vorbei. Nach weiteren 2 km gibt es in östliche Richtung entlang der Mülldeponie einen Waldweg zum nur 1 km entfernten alten '''Ludwig-Donau-Main-Kanal'''.
+
Auf der Straße geradeaus durch den Ort. Am Ortsausgang auf einen rechtsseitigen begleitenden Radweg wechseln, der von Mandelbäumen gesäumt ist.
  
{{Kilometrierung|3,8|72}}
+
{{KilometrierungHm2|2,2|28|8|4}}
  
=== Schleuse Eibach ===
+
=== Deidesheim ===
  
Bhf Reichelsdorf 2,5 km.
+
[[Bild:Deidesheimc.jpg|thumb|Zentrum Deidesheim]]
  
{{Geodaten|49.3857806|11.0660278|324}}
+
In jedem Jahr findet am Dienstag nach Pfingsten die Geißbock-Versteigerung statt. Infos zu diesem und weiteren Festen gibt es [http://www.deidesheim.de/de/erlebnis-pur/bock-zu-feiern.html hier].
  
{{Kilometrierung|3,6|76}}
+
{{Geodaten|49.407934|8.187368|122|Zentrum}}
  
=== Katzwang ===
+
Am Ortsausgang auf einem linksseitigen asphaltierten Radweg bis zur nächsten Kreuzung fahren. Danach Weiterfahrt auf einem rechts von der Straße abgesetzten Wirtschaftsweg. Im Weiteren Verlauf der Radwegweisung in Richtung Neustadt folgen.
  
Bhf 3 km.
+
{{KilometrierungHm2|5,3|33|65|9}}
  
Kanal-Badestelle mit kleinem Kiosk.
+
=== Gimmeldingen ===
  
{{Geodaten|49.3545611|11.0647306|336}} (Brücke)
+
In Gimmeldingen hat mein einen sehr schönen Ausblick auf die Rheinebene.
  
Nach 2,6 km Unterquerung der A6.
+
{{Geodaten|49.376767|8.152078|182|Holzmühlstraße}}
  
{{Kilometrierung|2,9|79}}
+
Man durchfährt Gimmeldingen auf ruhigen Ortsstraßen und gelangt übergangslos in die Wohnbebauung von Neustadt.
  
=== Neuses ===
+
{{KilometrierungHm2|4,0|37|37|75}}
  
Bhf Schwabach 4 km.
+
=== Neustadt ===
  
{{Geodaten|49.3330583|11.0835056|306}} (Schwarzachtalbrücke)
+
[[Bild:Elvetritschenbrunnenc.jpg|thumb|Elvetritschenbrunnen (Elvetritsche = Fabelwesen) im Zentrum von Neustadt]]
  
{{Kilometrierung|5,2|84}}
+
[[Neustadt (Weinstraße) Hbf|Bahnhof]] 100 m
  
=== Schleuse Leerstetten ===
+
* Ortsinformation auf [[Wikivoyage:Neustadt an der Weinstraße]]
 +
* Anschluss an radweit [[Saarbrücken - Heidelberg#Neustadt|Saarbrücken - Heidelberg]] in Richtung Heidelberg
 +
* Anschluss an radweit [[Saarbrücken - Heidelberg (retour)#Neustadt| Saarbrücken - Heidelberg]] in Richtung Saarbrücken
  
{{Geodaten|49.2934111|11.1137972|349}}  
+
{{Geodaten|49.350918|8.140985|142|Kreuzung B39}}
  
Wir bleiben auf der östlichen Kanalseite.
+
Hier in Neustadt trifft man auf zum Teil lebhaften städtischen Verkehr. Man fährt auf der Straße. Radwege gibt es nicht. Die Beschilderung für den Radweg Deutsche Weinstraße durch die Stadt ist zuverlässig und man kann gut den Radwegweisern folgen. Die Strecke führt um das Zentrum herum in Richtung Bahnhof. Hier überquert man auf einer Brücke die Bahnlinie und es folgt ein längerer Anstieg. Im weiteren Verlauf den Radwegweisungen bis zum Ortsausgang folgen. Weiter geht es auf asphaltierten Wirtschaftswegen durch den Weinbau in Richtung '''Hambach'''. Voraus ist das '''Hambacher Schloss''' an einem Berghang erkennbar. Dazu weitere Informationen auf [[Wikivoyage: Hambacher Schloss]]. Hambach wird auf ruhigen Ortsstraßen durchfahren und weiter geht es auf Wirtschaftswegen durch den Weinbau.
  
{{Kilometrierung|3,1|87}}
+
{{KilometrierungHm2|7,0|44|82|21}}
  
=== Meckenlohe ===
+
=== Alsterweiler ===
  
Von hier aus guter Weg nach Roth (Bhf 6 km). Es lohnt sich, hier mal eine Rast einzulegen. Die Stelle ist meist frei von jeglichem Verkehrslärm, so abgelegen ist sie.
+
{{Geodaten|49.308612|8.122895|204|Zentrum}}
  
[[Bild:Meckenlohe.jpg|thumb|Meckenlohe]]
+
Alsterweiler wird auf ruhigen Ortstraßen durchfahren. Nach dem Ortsausgang geht es auf ruhiger Nebenstraße weiter. Nach ca. 200 m biegt der offizielle Radweg nach links ab. Dies ist jedoch ein Umweg. Mann kann auf der Straße bis zur nächsten T-Kreuzung fahren. Hier erreicht man den offiziellen Radweg, indem man an der T-Kreuzung einfach geradeaus dem Wirtschaftsweg folgt. Er führt durch den Weinbau bis Edenkoben. Vor Edenkoben befindet sich ein Friedhof mit Wasserstelle.
  
{{Geodaten|49.2720750|11.1379056|354}}  
+
{{KilometrierungHm2|3,4|47|3|30}}
  
{{Kilometrierung|7,9|95}}
+
=== Edenkoben ===
  
=== Schleuse Eckersmühlen ===
+
Bhf 1,0 km, modern gestalteter Haltepunkt für Nahverkehrszüge nach Neustadt und Wissembourg/Weißenburg (F), stufenfreier Zugang zu den beiden Gleisen 1 und 2, Fahrkartenautomat in der Bahnhofshalle, Verkehrsverbund [http://www.vrn.de VRN].
  
Bhf Eckersmühlen 3,5 km.
+
{{Geodaten|49.283068|8.123826|179|Klosterstraße}}
  
Von hier führt ein Radweg zum 100 m östlich gelegenen '''Rothsee'''. Der Badestrand mit Bewirtschaftung ist nur wenige hundert Meter weiter.
+
Edenkoben wird auf ruhigen Ortsstraße durchfahren. Weiter geht es auf einem betonierten Wirtschaftsweg nach '''Rhodt'''. Auch diesen Ort auf der Ortsstraße durchfahren und am Ortsausgang auf den linksseitigen Wirtschaftsweg wechseln, der nach Hainfeld führt.
  
{{Geodaten|49.2111889|11.1763167|367}}  
+
{{KilometrierungHm2|4,1|52|33|23}}
  
Wechsel über die Schleusenbrücke auf die westliche Kanalseite.
+
=== Hainfeld ===
  
{{Kilometrierung|2,8|98}}
+
[[Bild:Hainfeldc.jpg|thumb|Ortszentrum Hainfeld]]
  
=== Hilpoltstein ===
+
{{Geodaten|49.256902|8.100247|184|Weinstraße}}
  
Bhf 2 km.
+
Auf Wirtschaftswegen, die teilweise straßenbegleitend und teilweise durch den Weinbau verlaufen über '''Burrweiler''' und '''Gleisweiler''' nach '''Frankenweiler''' fahren. Vor Frankenweiler befindet sich ein Friedhof mit Wasserstelle. Nach dem Ortsausgang zunächst auf ruhiger Landstraße fahren und nach ca. 300 m nach links auf einen zunächst geschotterten, später aber asphaltierten Wirtschaftsweg abbiegen. Dabei der Radwegweisung folgen.
  
{{Geodaten|49.1978639|11.2043750|385}} (Brücke)
+
{{KilometrierungHm2|7,4|59|93|118}}
 +
<br style="clear:both" />
  
{{Kilometrierung|1,6|100}}
+
=== Siebeldingen ===
  
=== Schleuse Hilpoltstein ===
+
[[Bild:Madenburgc.jpg|thumb|Madenburg bei Eschbach]]
  
{{Geodaten|49.1933778|11.2245278|396}}
+
Bhf 40 m, Haltepunkt für Regionalbahn nach Landau und Pirmasens, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachte Sitzgelegenheit, ungesicherte Radabstellanlage, Verkehrsverbund [http://www.vrn.de VRN].
  
{{Kilometrierung|3,2|103}}
+
Im weiteren Streckenverlauf gibt es in '''Eschbach''' die Möglichkeit zu einem [[Media:Zur Madenburg.kmz|Abstecher]] zur 3,1 km entfernt gelegenen [http://www.katiberg.de/mburg/index.htm Madenburg]. Hierzu ist jedoch ein Anstieg mit ca. 220 Höhenmetern zu überwinden. Der Weg zur Madenburg ist von der Straße aus beschildert. Man fährt zunächst auf einer ruhigen asphaltierten Waldstraße bis zu einem Parkplatz. Von hier aus geht es auf einem geschotterten Waldweg weiter, bis man die Madenburg erreicht. Die Aussicht von hier oben ist bei klarer Sicht fantastisch. Man glaubt, eine Bilderbuchlandschaft unter sich zu haben.
  
=== Wasserscheiden-Denkmal ===
+
{{Geodaten|49.210364|8.050874|158|Zentrum}}
  
[[Bild:Wasserscheide.jpg|thumb|Eine Granitwand zeigt die Europäische Hauptwasserscheide an]]
+
Nach Unterquerung der B10 geht es auf asphaltierten, teilweise betonierten Wirtschaftswegen über '''Birkweiler''', '''Ranschbach''', '''Leinsweiler''' und '''Eschbach''' nach Klingenmünster. Ca. 2 km vor Klingenmünster kommt man an einer Gedenkstätte für die Opfer der NS-Psychiatrie vorbei.
  
Bei Pierheim überquert man die '''Europäische Hauptwasserscheide''' zwischen Rhein und Donau. Der MD-Kanal hat hier mit 406 m seinen höchsten Punkt. Es gibt auch ein Denkmal zu bestaunen.
+
{{KilometrierungHm2|11,4|70|170|159}}
  
{{Geodaten|49.1876889|11.2673222|414}}
+
=== Klingenmünster ===
  
Ab hier geht es bei den Schleusen nur noch bergab.
+
{{Geodaten|49.140288|8.018420|172|Ortsmitte}}
  
{{Kilometrierung|5,5|108}}
+
Klingenmünster wird ebenfalls auf Ortsstraßen durchfahren. Danach kommt man durch eine parkähnliche Anlage mit Sitzgelegenheiten zum Pausieren. Es folgt ein steil ansteigender Wirtschaftsweg bis nach Gleiszellen.
  
=== Forchheim ===
+
{{KilometrierungHm2|1,7|72|59|3}}
  
{{Geodaten|49.1694583|11.3345222|408}} (Brücke)
+
=== Gleiszellen-Gleishorbach ===
  
{{Kilometrierung|8,3|117}}
+
Die Ortsdurchfahrt gehört zu den Schönsten entlang der Weinstraße.
  
=== Schleuse Bachhausen ===
+
{{Geodaten|49.131444|8.005794|234|Ortsmitte}}
  
Wechsel auf den östlichen Kanalweg.
+
Weiterfahrt auf Wirtschaftswegen über Gleishorbach nach Pleisweiler-Oberhofen.
  
{{Geodaten|49.1518083|11.4366417|393}}  
+
{{KilometrierungHm2|3,8|76|33|64}}
  
{{Kilometrierung|5,1|122}}
+
=== Pleisweiler-Oberhofen ===
  
=== Berching ===
+
{{Geodaten|49.114710|8.003186|193|Ortsmitte}}
  
* Anschluss an den [[Fünf-Flüsse-Radweg#Berching|Fünf-Flüsse-Radweg]] über den alten Ludwigskanal in Richtung Nürnberg
+
Hier fährt man zunächst auf der Straße einen Anstieg hoch. Anschließend kann man sich auf der Straße gut rollen lassen.
  
{{Geodaten|49.1096806|11.4378500|390}} (Kiosk)
+
{{KilometrierungHm2|2,2|78|11|28}}
  
Ab hier verläuft der Fünf-Flüsse-Radweg auf dem Kanalweg.
+
=== Bad Bergzabern ===
  
{{Kilometrierung|2,4|124}}
+
[[Bild:Bad Bergzabernc.jpg|thumb|Zentrum Bad Bergzabern]]
  
=== Schleuse Berching ===
+
Bhf 1,5 km, kleiner Kopfbahnhof für Regionalbahn nach Winden, stufenfreier Zugang zu den beiden Gleis, Fahrkartenautomaten am Bahnsteig 1, überdachte aber ungesicherte Radabstellanlage am Gleis 2, Verkehrsverbünde [http://www.vrn.de VRN] und [http://www./www.kvv.de/kvv/ KVV].
  
Wechsel mit dem Fünf-Flüsse-Radweg auf die westliche Kanalseite.
+
{{Geodaten|49.100188|7.994193|170|Ortsmitte}}
  
{{Geodaten|49.0908806|11.4440528|376}}
+
Man durchquert Bad Bergzabern auf Ortsstraßen. In Folge von Einbahnstraßen-Regelungen hat der Radweg in entgegengesetzter Richtung einen anderen ausgeschilderten Verlauf. Dadurch kann es bei der Wegsuche im Zentrum zu Verwirrungen kommen. Es empfiehlt sich also dem getesteten Track durch die Stadt zu folgen.
  
{{Kilometrierung|2,8|127}}
+
Außerhalb geht es dann wieder auf Wirtschaftswegen mit Anstiegen und Gefällstrecken weiter durch den Weinanbau.
  
=== Plankstetten ===
+
{{KilometrierungHm2|5,9|84|66|45}}
  
Biergarten direkt am Radweg. Etwas oberhalb Benediktinerkloster mit Gaststätte (sehr gutes Bio-Bier aus klostereigenem Bio-Dinkel, Erzeugnisse aus klostereigner Bio-Landwirtschaft), Laden (Erzeugnisse aus klostereigner Bio-Landwirtschaft) und Gästehaus.
+
=== Oberotterbach ===
  
{{Geodaten|49.0706639|11.4575861|372}} (Brücke)
+
{{Geodaten|49.071187|7.970570|198|Kreuzung B38}}
  
{{Kilometrierung|3,6|130}}
+
Zum letzten mal geht es auf einem Wirtschaftsweg durch den Weinbau.
  
=== Beilngries ===
+
{{KilometrierungHm2|2,8|87|42|25}}
  
Bhf 1,5 km.
+
=== Schweigen-Rechtenbach (D) ===
  
Fahrradfreundlicher '''Kiosk''' direkt am Kanal. Von dort führt eine ausgeschilderte Verbindung zum [[Altmühl#Beilngries|Altmühltal-Radweg]] Richtung Eichstätt.
+
[[Bild:Weintorc.jpg|thumb|Deutsches Weintor, erbaut 1936]]
  
{{Geodaten|49.0414556|11.4709972|372}} (Kiosk)
+
Am Deutschen Weintor, das 1936 zur Förderung des Tourismus errichtet wurde, endet der offizielle Radweg. Hier gibt es ein Hotel und ein Restaurant auf dessen Terrasse man zum Abschluss seiner Radreise noch einmal einen herrlichen Ausblick auf die Rheinebene genießen kann.
  
{{Kilometrierung|7,4|138}}
+
Direkt am Weintor gibt es auch eine [http://www.deutsches-weintor.de/cms/dwt/index.php?page=vinotheken Vinothek]. Wer bis jetzt bei seiner Radtour noch keine Weinprobe gemacht hat, dem bietet sich hier die letzte Möglichkeit dazu.
  
=== Dietfurt ===
+
{{Geodaten|49.052180|7.956378|218|Deutsches Weintor}}
  
Von hier an verläuft der Kanal auf der einst idyllischen Altmühl. Trauriges Beispiel einer gigantischen Naturzerstörung.
+
Nach Durchfahrung des Weintores geht es am Kreisel geradeaus und leicht abschüssig in Richtung Grenze, die heute aber keine Rolle mehr spielt. Auf einem schmalen Radwegelchen fährt man weiter in Richtung Zentrum von Wissembourg. Man fährt weitgehend geradeaus mit leichten Abbiegungen nach links und rechts und gelangt so direkt zum Bahnhof.
  
Ab hier verläuft der [[Altmühl#Dietfurt|Altmühltal-Radweg]] bis Kelheim weiter am Kanal entlang. Über die Brücke muß man auf die nördliche Kanalseite wechseln.
+
{{KilometrierungHm2|1,9|89|0|59}}
  
{{Geodaten|49.0307472|11.5686694|360}} (MD-Kanal Brücke)
+
=== Wissembourg / Weißenburg (F) ===
  
== GPS-Tracks ==
+
[[Bild:Weißenburg1c.jpg|thumb|Historischer Ortskern in Weißenburg]]
  
* [[Media:Main-Donau-Kanal.kmz|Google Earth KMZ-Datei]]
+
Bhf 40 m, La Gare de Wissembourg ist ein kleiner Kopfbahnhof mit ebenerdigem Zugang zu den Gleisen A, B und C. Regionalbahnen verkehren stündlich nach Neustadt/Weinstraße mit Anbindung nach Karlsruhe. Tarifverbünde sind [http://www.vrn.de VRN] und [http://www./www.kvv.de/kvv/ KVV]. Weiterhin verkehren Züge nach Straßburg. Fahrkartenautomaten befinden sich für das deutsche und für das französische Streckennetz in der Eingangshalle, ein Fahrkartenschalter ist abhängig vom Wochentag etwa zwischen 7 Uhr und 12 Uhr sowie zwischen 13 Uhr und 19 Uhr geöffnet. Man versteht und spricht deutsch.
* [http://maps.google.com/maps?hl=de&q=http://radreise-wiki.de/images/Main-Donau-Kanal.kmz Track online mit Google Maps betrachten]
+
  
{{Track-Verifizierung}}
+
Wer bis zur Abfahrt seines Zuges noch Zeit hat, kann das malerische Zentrum besuchen oder in einem Supermarkt das französische Warenangebot probieren.
{{Getestet|Oktober 2009|[[Benutzer:Tine|Tine]]|Bamberg-Erlangen}}
+
|}
+
  
== Neuigkeiten ==
+
* Ortsinformationen auf [[Wikivoyage: Wissembourg]]
 +
* Anschluss an radweit: [[Karlsruhe - Zweibrücken#Wissembourg / Weißenburg (F)|Karlsruhe - Zweibrücken]] und [[Karlsruhe - Zweibrücken (retour)#Wissembourg / Weißenburg (F)|retour]]
  
* 2009-04-22 Abschnitt Erlangen - Schleuse Kriegenbrunn durchgehend Ostseite
+
{{Geodaten|49.036006|7.952443|160|Wissembourg / Weißenburg (F)}}
* 2007-04-04 Abschnitt Hausen - Erlangen auf die östliche Kanalseite verlegt. Die Wegebeschaffenheit ist deutlich besser und die Umfahrung des Erlanger Hafens entfällt. Ausserdem wird nach Abriss des Kraftwerks Franken II in absehbarer Zeit auf der östlichen Kanalseite eine durchgehende Verbindung entstehen.
+
  
[[Kategorie: Fluss-Radfernweg]]
+
[[Kategorie: Streckenvorschlag]]

Aktuelle Version vom 24. Oktober 2012, 17:06 Uhr

Spiegel Online
Spiegel Online


Hello World


Neue Höhenmetrierung für Streckenabschnitte

Malmsbach

Geodaten: 49.4728694,11.1860389 Höhe 312 m (Malmsbach)

RW. Überquerung der Pegnitz nach Norden. Auf einer Rampe überwindet man einige Höhenmeter bis Behringersdorf.

6,2 km / 115 km 60 m 20 m
6,2 km / 115 km ↑ 60 Hm ↓ 20 Hm


Roadbook

Höhenprofil


Bockenheim

Haus des Deutschen Weines

Bhf 200 m, Haltepunkt für Regionalbahn, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachte Unterstellmöglichkeit, Verkehrsverbund VRN. Am Bahnhof steht eine Radwegweisung.

Der Radweg Deutsche Weinstraße beginnt am Haus des Deutschen Weines, einem etwas schmucklosen Gebäudes, das man im Sinne eines Tores über die Straße gebaut hat.

Geodaten: 49.609254,8.181494 Höhe 159 m (Haus der Deutschen Weinstraße)

Nachdem man den Ort auf der Straße durchfahren hat, biegt man am Ortsausgang nach rechts auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg ab und folgt diesem bis Asselheim.

3,6 km / 4 km ↑ 21 Hm ↓ 29 Hm

Asselheim

Symbolisierte Weintraube

Geodaten: 49.581204,8.166121 Höhe 148 m (Kreisel)

Am Kreisel steht eine aussagefähige Radwegweisung. Danach fährt man auf der Straße durch den Ort in Richtung Bahnhof. Am Ortsausgang, an der Eisenbahnbrücke, geht es rechts zum Bahnhof und links auf einen begleitenden asphaltierten Radweg bis zum Ortseingang von Grünstadt. Hier folgt man der Radwegweisung nach links und kommt im weiteren Verlauf direkt am Bahnhof vorbei.

2,4 km / 6 km ↑ 30 Hm ↓ 8 Hm

Grünstadt

Bhf 50 m, stufenfreier Zugang zum Gleis 4, Treppen ohne Führungsrillen zur Unterführung zu den Gleisen 5, 6 und 7, Fahrkartenautomat am Gleis 4, öffentliches WC links neben dem Bahnhofsgebäude, Verkaufsstelle für den allgemeinen Reisebedarf sowie Bahnhofsgaststätte vorhanden, Verkehrsverbund VRN.

Im Zentrum befinden sich einige Geschäfte, Eisdielen und Cafés.

Geodaten: 49.564696,8.166411 Höhe 169 m (Bitzenstraße)

Vom Bahnhof aus fährt man entlang der Bahnhofstraße in das Zentrum. Die Bahnhofstraße ist eine Einbahnstraße in entgegengesetzter Richtung. Der Radverkehr ist hier auf dem rechten Gehweg freigegeben - eine etwas heikle Radverkehrsführung. Im Zentrum trifft man auf städtischen Verkehr. Anschließend folgt eine ruhige Wohnbebauung.

Nach Unterquerung der A6 geht es auf einem betonierten Wirtschaftsweg durch die Weinfelder. Von nun an ist der Weinbau ständiger Begleiter. Es folgt eine verkehrsfreie Radführung bis in das Zentrum von Kleinkarbach.

4,4 km / 10 km ↑ 26 Hm ↓ 24 Hm

Kleinkarbach

Geodaten: 49.540149,8.154031 Höhe 168 m (Zentrum)

Auf der Straße durch den Ort und auf ruhiger Landstraße bis zu einer T-Kreuzung fahren. Hier nach links abbiegen und Weiterfahrt auf einem rechtsseitigen Radweg bis Bobenheim.

2,1 km / 12 km ↑ 48 Hm ↓ 0 Hm

Bobenheim

Geodaten: 49.523887,8.152374 Höhe 207 m (Leininger Straße)

Auf der Ortsstraße geradeaus durch Bobenheim und am Ortsausgang auf einem rechtsseitigen, von der Straße abgesetzten, begleitenden Radweg fahren.

1,1 km / 14 km ↑ 23 Hm ↓ 0 Hm

Weisenheim

Destillerie in Weisenheim

In Weisenheim kommt man an einer Destillerie vorbei.

Geodaten: 49.513291,8.150925 Höhe 241 m (Waldstraße)

In Weisenheim führt der Radweg auf einem Umweg durch den Ort. Man kann natürlich die Abkürzung nehmen, der schönere Ortsteil liegt aber am Radweg. Weiterfahrt auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg, leicht ansteigend, durch einen ausgedehnten Weinanbau.

2,8 km / 16 km ↑ 28 Hm ↓ 30 Hm

Leistadt

Geodaten: 49.493073,8.157798 Höhe 224 m (Waldstraße)

Leistadt auf der Ortsstraße geradeaus durchfahren. Beim Kreisel, am Ortsausgang, nach rechts auf eine ruhige Nebenstraße und nach ca. 50 m nach links auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg abbiegen. Diesem abschüssigen Wirtschaftsweg bis kurz vor Bad Dürkheim folgen, bis man vor dem ersten Kreisel auf einen begleitenden Radweg trifft.

3,4 km / 20 km ↑ 6 Hm ↓ 115 Hm

Bad Dürkheim

Bhf 500 m, kleiner Kopfbahnhof für Regionalbahnen nach Grünstadt und Neustadt(Weinstraße), Verkehrsverbund VRN.

Das Zentrum von Bad Dürkheim ist eine Fußgängerzone, die für den Radverkehr gesperrt ist. Das Weinfass, der Kurpark und der hübsche Ortskern sind jedoch lohnende Reiseziele.

Jedes Jahr im September findet auf dem Parkplatz vor dem Weinfass der Bad Dürkheimer Wurstmarkt statt. Er ist das größte Weinfest der Welt.

Geodaten: 49.466145,8.169595 Höhe 117 m (Kreisel)

Der Radweg führt um das Zentrum herum. Dazu am ersten Kreisel der Radwegweisung folgen. Wer jedoch in das Zentrum möchte, findet hier ebenfalls eine entsprechende Radwegweisung.

Zur Weiterfahrt fährt man an einem großen Parkplatz entlang und biegt in Höhe der Saline nach rechts ab. An der nächsten Kreuzung abermals rechts abbiegen, die nächste Ampelkreuzung geradeaus überqueren und einen Anstieg bis zum Bahnübergang hochfahren. Im weiteren Verlauf zunächst der Bahnlinie folgen und später Weiterfahrt durch die Weinfelder.

3,8 km / 24 km ↑ 31 Hm ↓ 6 Hm

Wachenheim

Villa Rustica bei Wachenheim

Bhf 200 m, Haltepunkt für Regionalbahn, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachte Unterstellmöglichkeit, Verkehrsverbund VRN.

Kurz vor dem Ortseingang von Wachenheim besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur Villa rustica. Dort werden die baulichen Überreste eines römischen Landgutes in Form eines Freilichtmuseums gezeigt. Die Stelle kann jederzeit kostenlos besichtigt werden. Ein Radwegweiser zeigt den verkehrsfrei geführten Weg. Bis zur Villa rustica sind es 1,2 km und der Weg ist gut befahrbar und im Verlauf gut ausgeschildert.

Geodaten: 49.442000,8.186974 Höhe 146 m (Friedelsheimer Straße)

Zunächst auf Ortsstraßen durch Wachenheim und anschließend auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg fahren. Kurz vor Forst kommt man an einem Friedhof mit Wasserstelle vorbei.

1,9 km / 26 km ↑ 0 Hm ↓ 25 Hm

Forst

Feigenbäume an einer Hauswand in Forst

Geodaten: 49.425404,8.189092 Höhe 116 m (Zentrum)

Auf der Straße geradeaus durch den Ort. Am Ortsausgang auf einen rechtsseitigen begleitenden Radweg wechseln, der von Mandelbäumen gesäumt ist.

2,2 km / 28 km ↑ 8 Hm ↓ 4 Hm

Deidesheim

Zentrum Deidesheim

In jedem Jahr findet am Dienstag nach Pfingsten die Geißbock-Versteigerung statt. Infos zu diesem und weiteren Festen gibt es hier.

Geodaten: 49.407934,8.187368 Höhe 122 m (Zentrum)

Am Ortsausgang auf einem linksseitigen asphaltierten Radweg bis zur nächsten Kreuzung fahren. Danach Weiterfahrt auf einem rechts von der Straße abgesetzten Wirtschaftsweg. Im Weiteren Verlauf der Radwegweisung in Richtung Neustadt folgen.

5,3 km / 33 km ↑ 65 Hm ↓ 9 Hm

Gimmeldingen

In Gimmeldingen hat mein einen sehr schönen Ausblick auf die Rheinebene.

Geodaten: 49.376767,8.152078 Höhe 182 m (Holzmühlstraße)

Man durchfährt Gimmeldingen auf ruhigen Ortsstraßen und gelangt übergangslos in die Wohnbebauung von Neustadt.

4,0 km / 37 km ↑ 37 Hm ↓ 75 Hm

Neustadt

Elvetritschenbrunnen (Elvetritsche = Fabelwesen) im Zentrum von Neustadt

Bahnhof 100 m

Geodaten: 49.350918,8.140985 Höhe 142 m (Kreuzung B39)

Hier in Neustadt trifft man auf zum Teil lebhaften städtischen Verkehr. Man fährt auf der Straße. Radwege gibt es nicht. Die Beschilderung für den Radweg Deutsche Weinstraße durch die Stadt ist zuverlässig und man kann gut den Radwegweisern folgen. Die Strecke führt um das Zentrum herum in Richtung Bahnhof. Hier überquert man auf einer Brücke die Bahnlinie und es folgt ein längerer Anstieg. Im weiteren Verlauf den Radwegweisungen bis zum Ortsausgang folgen. Weiter geht es auf asphaltierten Wirtschaftswegen durch den Weinbau in Richtung Hambach. Voraus ist das Hambacher Schloss an einem Berghang erkennbar. Dazu weitere Informationen auf Wikivoyage: Hambacher Schloss. Hambach wird auf ruhigen Ortsstraßen durchfahren und weiter geht es auf Wirtschaftswegen durch den Weinbau.

7,0 km / 44 km ↑ 82 Hm ↓ 21 Hm

Alsterweiler

Geodaten: 49.308612,8.122895 Höhe 204 m (Zentrum)

Alsterweiler wird auf ruhigen Ortstraßen durchfahren. Nach dem Ortsausgang geht es auf ruhiger Nebenstraße weiter. Nach ca. 200 m biegt der offizielle Radweg nach links ab. Dies ist jedoch ein Umweg. Mann kann auf der Straße bis zur nächsten T-Kreuzung fahren. Hier erreicht man den offiziellen Radweg, indem man an der T-Kreuzung einfach geradeaus dem Wirtschaftsweg folgt. Er führt durch den Weinbau bis Edenkoben. Vor Edenkoben befindet sich ein Friedhof mit Wasserstelle.

3,4 km / 47 km ↑ 3 Hm ↓ 30 Hm

Edenkoben

Bhf 1,0 km, modern gestalteter Haltepunkt für Nahverkehrszüge nach Neustadt und Wissembourg/Weißenburg (F), stufenfreier Zugang zu den beiden Gleisen 1 und 2, Fahrkartenautomat in der Bahnhofshalle, Verkehrsverbund VRN.

Geodaten: 49.283068,8.123826 Höhe 179 m (Klosterstraße)

Edenkoben wird auf ruhigen Ortsstraße durchfahren. Weiter geht es auf einem betonierten Wirtschaftsweg nach Rhodt. Auch diesen Ort auf der Ortsstraße durchfahren und am Ortsausgang auf den linksseitigen Wirtschaftsweg wechseln, der nach Hainfeld führt.

4,1 km / 52 km ↑ 33 Hm ↓ 23 Hm

Hainfeld

Ortszentrum Hainfeld

Geodaten: 49.256902,8.100247 Höhe 184 m (Weinstraße)

Auf Wirtschaftswegen, die teilweise straßenbegleitend und teilweise durch den Weinbau verlaufen über Burrweiler und Gleisweiler nach Frankenweiler fahren. Vor Frankenweiler befindet sich ein Friedhof mit Wasserstelle. Nach dem Ortsausgang zunächst auf ruhiger Landstraße fahren und nach ca. 300 m nach links auf einen zunächst geschotterten, später aber asphaltierten Wirtschaftsweg abbiegen. Dabei der Radwegweisung folgen.

7,4 km / 59 km ↑ 93 Hm ↓ 118 Hm


Siebeldingen

Madenburg bei Eschbach

Bhf 40 m, Haltepunkt für Regionalbahn nach Landau und Pirmasens, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachte Sitzgelegenheit, ungesicherte Radabstellanlage, Verkehrsverbund VRN.

Im weiteren Streckenverlauf gibt es in Eschbach die Möglichkeit zu einem Abstecher zur 3,1 km entfernt gelegenen Madenburg. Hierzu ist jedoch ein Anstieg mit ca. 220 Höhenmetern zu überwinden. Der Weg zur Madenburg ist von der Straße aus beschildert. Man fährt zunächst auf einer ruhigen asphaltierten Waldstraße bis zu einem Parkplatz. Von hier aus geht es auf einem geschotterten Waldweg weiter, bis man die Madenburg erreicht. Die Aussicht von hier oben ist bei klarer Sicht fantastisch. Man glaubt, eine Bilderbuchlandschaft unter sich zu haben.

Geodaten: 49.210364,8.050874 Höhe 158 m (Zentrum)

Nach Unterquerung der B10 geht es auf asphaltierten, teilweise betonierten Wirtschaftswegen über Birkweiler, Ranschbach, Leinsweiler und Eschbach nach Klingenmünster. Ca. 2 km vor Klingenmünster kommt man an einer Gedenkstätte für die Opfer der NS-Psychiatrie vorbei.

11,4 km / 70 km ↑ 170 Hm ↓ 159 Hm

Klingenmünster

Geodaten: 49.140288,8.018420 Höhe 172 m (Ortsmitte)

Klingenmünster wird ebenfalls auf Ortsstraßen durchfahren. Danach kommt man durch eine parkähnliche Anlage mit Sitzgelegenheiten zum Pausieren. Es folgt ein steil ansteigender Wirtschaftsweg bis nach Gleiszellen.

1,7 km / 72 km ↑ 59 Hm ↓ 3 Hm

Gleiszellen-Gleishorbach

Die Ortsdurchfahrt gehört zu den Schönsten entlang der Weinstraße.

Geodaten: 49.131444,8.005794 Höhe 234 m (Ortsmitte)

Weiterfahrt auf Wirtschaftswegen über Gleishorbach nach Pleisweiler-Oberhofen.

3,8 km / 76 km ↑ 33 Hm ↓ 64 Hm

Pleisweiler-Oberhofen

Geodaten: 49.114710,8.003186 Höhe 193 m (Ortsmitte)

Hier fährt man zunächst auf der Straße einen Anstieg hoch. Anschließend kann man sich auf der Straße gut rollen lassen.

2,2 km / 78 km ↑ 11 Hm ↓ 28 Hm

Bad Bergzabern

Zentrum Bad Bergzabern

Bhf 1,5 km, kleiner Kopfbahnhof für Regionalbahn nach Winden, stufenfreier Zugang zu den beiden Gleis, Fahrkartenautomaten am Bahnsteig 1, überdachte aber ungesicherte Radabstellanlage am Gleis 2, Verkehrsverbünde VRN und KVV.

Geodaten: 49.100188,7.994193 Höhe 170 m (Ortsmitte)

Man durchquert Bad Bergzabern auf Ortsstraßen. In Folge von Einbahnstraßen-Regelungen hat der Radweg in entgegengesetzter Richtung einen anderen ausgeschilderten Verlauf. Dadurch kann es bei der Wegsuche im Zentrum zu Verwirrungen kommen. Es empfiehlt sich also dem getesteten Track durch die Stadt zu folgen.

Außerhalb geht es dann wieder auf Wirtschaftswegen mit Anstiegen und Gefällstrecken weiter durch den Weinanbau.

5,9 km / 84 km ↑ 66 Hm ↓ 45 Hm

Oberotterbach

Geodaten: 49.071187,7.970570 Höhe 198 m (Kreuzung B38)

Zum letzten mal geht es auf einem Wirtschaftsweg durch den Weinbau.

2,8 km / 87 km ↑ 42 Hm ↓ 25 Hm

Schweigen-Rechtenbach (D)

Deutsches Weintor, erbaut 1936

Am Deutschen Weintor, das 1936 zur Förderung des Tourismus errichtet wurde, endet der offizielle Radweg. Hier gibt es ein Hotel und ein Restaurant auf dessen Terrasse man zum Abschluss seiner Radreise noch einmal einen herrlichen Ausblick auf die Rheinebene genießen kann.

Direkt am Weintor gibt es auch eine Vinothek. Wer bis jetzt bei seiner Radtour noch keine Weinprobe gemacht hat, dem bietet sich hier die letzte Möglichkeit dazu.

Geodaten: 49.052180,7.956378 Höhe 218 m (Deutsches Weintor)

Nach Durchfahrung des Weintores geht es am Kreisel geradeaus und leicht abschüssig in Richtung Grenze, die heute aber keine Rolle mehr spielt. Auf einem schmalen Radwegelchen fährt man weiter in Richtung Zentrum von Wissembourg. Man fährt weitgehend geradeaus mit leichten Abbiegungen nach links und rechts und gelangt so direkt zum Bahnhof.

1,9 km / 89 km ↑ 0 Hm ↓ 59 Hm

Wissembourg / Weißenburg (F)

Historischer Ortskern in Weißenburg

Bhf 40 m, La Gare de Wissembourg ist ein kleiner Kopfbahnhof mit ebenerdigem Zugang zu den Gleisen A, B und C. Regionalbahnen verkehren stündlich nach Neustadt/Weinstraße mit Anbindung nach Karlsruhe. Tarifverbünde sind VRN und KVV. Weiterhin verkehren Züge nach Straßburg. Fahrkartenautomaten befinden sich für das deutsche und für das französische Streckennetz in der Eingangshalle, ein Fahrkartenschalter ist abhängig vom Wochentag etwa zwischen 7 Uhr und 12 Uhr sowie zwischen 13 Uhr und 19 Uhr geöffnet. Man versteht und spricht deutsch.

Wer bis zur Abfahrt seines Zuges noch Zeit hat, kann das malerische Zentrum besuchen oder in einem Supermarkt das französische Warenangebot probieren.

Geodaten: 49.036006,7.952443 Höhe 160 m (Wissembourg / Weißenburg (F))