Reiseziele mit Kindern

Aus Radreise-Wiki
Version vom 25. Juni 2007, 13:05 Uhr von Tine (Diskussion | Beiträge) (Reiseziele in Europa: Dänemark, Anfang gemacht)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wo soll es hingehen? Grundsätzlich ist jedes Radreiseziel und jede Rad(fern)strecke auch mit Kindern fahrbar. Von der Weltreise mit Kindern oder einer Mehrjahresreise mit Pinos bis hin zu Flussradwegen - alles ist möglich. Viele testen die Reisetauglichkeit von Eltern, Kindern und Ausrüstung erst mal mit einer kleinen Wochenendreise, andere starten gleich durch zu einer dreiwöchigen Reise durch Skandinavien - erlaubt ist, was allen Beteiligten gut tut.

Für´s erste hier ein Link zu einem Forums-Thread, in dem Reiseziele für Familien vorgeschlagen wurden: Reiseziele mit Kindern


Reiseziele in Deutschland

Gerade für die erste Radreise mit Kindern sind Reiseziele in Deutschland gut geeignet. Die Anreise ist oftmals unkomplizierter zu organisieren, u.U. ist es kostengünstiger, im Inland zu bleiben und zuletzt zieht es nicht jeden in die Ferne. Deutschland hat sicher genug Ferienziele für eine ganze Kinderzeit zu bieten... Hier einige konkrete Vorschläge:

Radfernwege

Flussradwege

Die Flussradwege in Deutschland sind in der Regel gut geeignet für Familien-Radreisen. Aufgrund des meist geringen Höhenprofils der Strecken und der vielfach eindeutigen Streckenführung ist ein entspanntes Vorankommen für alle Beteiligten gut möglich.

Voraussetzung für das Befahren vieler Flussradwege ist jedoch, dass die Kinder bereits vertraut sind mit ihrem Rad und höherem Verkehrsaufkommen. Gerade in Ferienzeiten herrscht auf vielen Flussradwegen eine wesentlich höhere Radfahrerdichte, mit der die Kinder zurechtkommen müssen (wenn sie nicht ohnehin noch im Anhänger sitzen).

Bei einer Radreise an einem Flussradweg ist eine rechtzeitige Vorbuchung der Unterkünfte empfehlenswert, wenn man nicht mit Zelt und viel Gepäck unterwegs sein möchte. Gerade für eine mehrköpfige Familie kann es schnell eng werden mit dem gewünschten Pensionszimmer! Auch Jugendherbergen müssen in Ferienzeiten unbedingt rechtzeitig vorgebucht werden.

Bezüglich der Auswahl des geeigneten Radwegs sollte man vor allem nach der An- und Abreisemöglichkeit gucken. Ausführliche Informationen findet man hier zu den Fluss-Radfernwege.


Empfehlungen für einzelne Flussradwege speziell für Familien sind hier noch sinnvoll und bitte zu ergänzen.

geeignete Urlaubsregionen

Reiseziele in Europa

Dänemark

Als Reiseziel für radreisende Familien bietet sich in Skandinavien zuerst einmal Dänemark an. Je nach Herkunftsregion gut zu erreichen, überschaubare Strecken, Fahrradtransport in der Bahn zur Überbrückung grundsätzlich möglich, familienfreundliche Campingplätze und durch die Meernähe der meisten Radwege Garant für einen rundum gelungenen Familienurlaub: Radfahren, Draußen sein, Strandurlaub, Baden und leckeres Eis!

Familientauglich sind in Dänemark folgende Strecken und Regionen (zu ergänzen bzw. mit Infos aufzufüllen):

  • Nordseeküstenradweg (Jütland)
  • Bornholm

Anreise zur Urlaubsregion

Für alle Urlaubsregionen innerhalb Deutschlands wie Europas stellt sich meist das Anreiseproblem, das bei einer mehrköpfigen Familie nicht nur organisatorisch sondern auch finanziell aufwändig zu lösen sein kann. Hier sollen nur einige familienspezifische Tipps aufgeführt werden:


Umsteigehilfe bei der Bahn

Für längere Strecken ist es mit der Bahn zunehmend schwieriger, die Urlaubsregion zu erreichen, da v.a. die ICs mit Stellplatzreservierung (und damit mit der Garantie, auch mit fünf Rädern im Zug sicher mitzukommen), zunehmend durch ICEs ersetzt werden, die derzeit keine Räder mitnehmen.

Wenn eine Anreise per Bahn dennoch gewünscht, notwendig und und möglich ist, gibt es u.U. für Eltern kleiner Kinder, vor allem für alleinreisende Eltern die Möglichkeit, Umsteigehilfe beim Mobilitätsservice der Bahn zu bestellen. Unter der Telefonnummer 01805/512512 erreicht man den Mobiltätsservice, bei dem man sich erkundigen kann, ob man unter die Handicap-Kriterien fällt - als alleinreisender Erwachsener mit Kleinkindern ist dies normalerweise der Fall. Manchmal muss man dabei allerdings betonen, dass man die Umsteigehilfe nur für Kind und Anhänger benötigt, sein Rad und Gepäck aber alleine transportieren kann.

Eine andere Möglichkeit, Hilfe zu erbitten, ist die Bahnhofsmission des Umsteigebahnhofes (Tel.Nr. findet man über die Internetseite des jeweiligen Bahnhofes, diesen via www.bahn.de). Hier sollte man aber die Art der gewünschten Hilfe ausdrücklich betonen, oftmals kommen sonst ältere Damen zum Zug, die mit der Hilfestellung überfordert sind.