Werra: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Herleshausen)
(Verif. HMÜ-WIZ)
 
Zeile 805: Zeile 805:
 
{{Geodaten|51.3439139|9.8571444|136|Brücke}}
 
{{Geodaten|51.3439139|9.8571444|136|Brücke}}
  
Baustelle innerorts (Sept. 2010), daher schlechte Wegausschilderung. Nach CP/ Freibad immer rechts halten, dann kommt man auf kleinen Damm an Werra-Zulauf, über diesen zur Unterführung unter Werra-Brücke. Außerhalb asphaltierter Radweg parallel zur Landstraße, später etwas unterhalb der Straße ruhig am Fluss. ''Es gibt ein kurzes Gefälle von 15%, wo der Radler zum Absteigen aufgefordert wird.''
+
Nach Campingplatz/Freibad immer rechts halten, dann kommt man auf kleinen Damm an Werra-Zulauf, über diesen zur Unterführung unter Werra-Brücke. Außerhalb asphaltierter Radweg parallel zur Landstraße, später etwas unterhalb der Straße ruhig am Fluss. ''Es gibt ein kurzes Gefälle von 15%, wo der Radler zum Absteigen aufgefordert wird.''
  
 
{{Kilometrierung|3,4|266}}
 
{{Kilometrierung|3,4|266}}
Zeile 875: Zeile 875:
  
 
{{Track-Verifizierung}}
 
{{Track-Verifizierung}}
 +
{{Getestet|Feb. 2016|[[Benutzer:StefanS|StefanS]]|Hann.Münden - Witzenhausen}}
 
{{Getestet|Mai 2014|[[Benutzer:velOlaf|velOlaf]]|Witzenhausen – Hörschel}}
 
{{Getestet|Mai 2014|[[Benutzer:velOlaf|velOlaf]]|Witzenhausen – Hörschel}}
 
{{Getestet|Oktober 2010|[[Benutzer:Ulamm|Ulamm]]|Obermaßfeld – Heringen, und Mihla – Lindewerra; Alternativstrecken<br /> zwischen Schwallungen und Breitungen (Ortsstraßen und 3 km B19)  und zwischen Tiefenort und Brücke Dorndorf (L1120–B84)}}
 
{{Getestet|Oktober 2010|[[Benutzer:Ulamm|Ulamm]]|Obermaßfeld – Heringen, und Mihla – Lindewerra; Alternativstrecken<br /> zwischen Schwallungen und Breitungen (Ortsstraßen und 3 km B19)  und zwischen Tiefenort und Brücke Dorndorf (L1120–B84)}}

Aktuelle Version vom 5. März 2016, 13:25 Uhr

Werratal
Werratal Logo.jpg
Werra s.png
Länge 282 km
Höhenmeter 1998 m 2661 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Allgemeines

Das alte Logo

Der Werraradweg hat eigentlich zwei Startpunkte, an den beiden Werraquellen bei Fehrenbach bzw. Siegmundsburg im Thüringer Wald, direkt am vorbeiführenden Rennsteig-Radweg. Er folgt dem Lauf der Werra am südlichen Rand des Thüringer Waldes entlang Richtung Westen, ab Meiningen dann meist in nordwestlicher Richtung zwischen Rhön und Thüringer Wald. Ab Mihla windet sich der Radweg im hier engen Werratal den vielen kleinen Schleifen der Werra folgend nach Hannoversch Münden, wo man die Reise auf dem Weser-Radweg gen Norden fortsetzen oder an der Fulda wieder nach Süden fahren kann.

Eine Besonderheit der Werra ist die hohe Salzkonzentration (bis 2,5 g/l) infolge der Einleitung von Salzabwasser der Kaligruben ab Bad Salzungen, also auf den letzten 150 Flusskilometern. Im Wasser können daher Algen und Kleintiere beobachtet werden, die man sonst nur am Meer sieht.

Der politischen Zugehörigeit des Werratals entsprechend liegt die obere Hälfte des Radfernwegs ganz in Thüringen, die untersten 20 Kilometer in Niedersachsen. Dazwischen wechseln hessische und thüringische Abschnitte einander ab. Im oberen thüringischen Teil südlich von Philippsthal lässt die Routenführung in einigen Abschnitten noch zu wünschen übrig. Vorbildlich sind dort hingegen die Ortseingangsschilder an straßenfernen Ortseingängen. In Hessen ist der Weg oft durch ein einfaches W mit einer Welle darunter gekennzeichnet (Foto). Der Werratal-Verein, der den Radweg jetzt betreibt, hat einen Teil der alten Wegweiser mit seinem Logo überklebt. Das alte Logo findet sich auch auf zahlreichen Säulen entlang des Weges.

Mit dem hessischen R5, hessischen R7, der Mittellandroute D4 und derm Rhön-Radweg gibt es abschnittsweise Parallelführungen.

Baumaßnahmen

März 2011: Umfassende Dorfstraßenerneuerung in Lauchröden. Es gibt eine Umleitung nur für Anlieger. Die Strecke Lauchröden - Sallmannshausen hat daher nur sehr wenig Verkehr.

Juli 2011: 2 km komplette Erneuerung der Landstraße vor Tiefenort. 7 km Umleitung über B62 (schlecht) ausgeschildert. Am Wochenende kann man durch die Baustelle radeln (grober Schotter).

Roadbook

Icon Ueberarbeiten.png Diese Routenbeschreibung ist noch unvollständig, oder es besteht anderweitiger Überarbeitungsbedarf. Wenn Du Dich auskennst, hilf mit!
In einigen Abschnitten fehlt noch die Wegbeschreibung.

Werraquelle

Werraquelle mit Gasthaus

Einfaches Gasthaus an der Quelle. Montag Ruhetag.

Geodaten: 50.4995056,10.9648583 Höhe 781 m (Werraquelle)

Geschotterte Waldwege mit moderatem Gefälle.

Abkürzung zur Quelle über einen nach Süden führenden ausgeschilderten Fußweg möglich (2 km kürzer als unsere Strecke, aber auch viel steiler).

4,3 km / 4 km

Werra Flößteich

Geodaten: 50.485953,10.968164 Höhe 650 m (Teich)

Geschotterte Waldwege.

5,4 km / 10 km

Sachsenbrunn

Geodaten: 50.4471778,10.9505806 Höhe 481 m (Sachsenbrunn)

5,0 km / 15 km

Eisfeld

Bhf.

Geodaten: 50.4268833,10.9075111 Höhe 449 m (Eisfeld)

Hügelige Landstraße.

4,2 km / 19 km

Bockstadt

Geodaten: 50.4045306,10.8794139 Höhe 428 m (Bockstadt)

Landstraße.

1,7 km / 21 km

Harras

Bhf.

Geodaten: 50.4095333,10.8581444 Höhe 416 m (Harras)

Schattiger Radweg am Hang.

4,2 km / 25 km

Veilsdorf

Geschotterter Waldweg hinter Veilsdorf

Bhf.

Geodaten: 50.4071833,10.8075361 Höhe 391 m (Zur Werra / Am Berg)

Der Radweg führt am Hang entlang auf einem akzeptablen Schotterweg durch einen schattigen Wald. Kurz vor Hildburghausen geht es zweimal kräftig bergab: Vorsicht Sturzgefahr: tiefe ausgeschwemmte Furchen im Weg und grober Schotter --Jmages 12:00, 25. Jun 2007 (CEST)

6,0 km / 31 km

Hildburghausen

Bhf. direkt am Radweg.

Geodaten: 50.4219278,10.7316833 Höhe 371 m (Hildburghausen)

Asphaltierter Radweg.

2,3 km / 33 km

Häselrieth

Geodaten: 50.4324167,10.7073306 Höhe 369 m (Häselrieth)

Kopfsteinpflaster und verzwickte Wegweisung im Ort. Anschließend sehr schlechter, grob geschotterter Feldweg bis Ebenhards.

2,9 km / 36 km

Ebenhards

Ortseinfahrt von Ebenhards

Geodaten: 50.4480472,10.6810917 Höhe 362 m (Ebenhards)

Schöne waldige Landstraße.

2,8 km / 39 km

Reurieth

Stausee kurz hinter Reurieth

Bhf.

Geodaten: 50.4521444,10.6547611 Höhe 359 m (Reurieth)

Ruhige Landstraße.

Hinter Reurieth wunderschön gelegener kleiner Stausee

2,1 km / 41 km

Trostadt

Geodaten: 50.4643194,10.6401056 Höhe 350 m (Trostadt)

Kleiner Berg aber ok. Am Ortsende rechts abbiegen. Schöne waldige Landstraße.

2,2 km / 43 km

Grimmelshausen

Geodaten: 50.4802278,10.6378361 Höhe 357 m (Grimmelshausen)

Fiese 13%-Steigung im Ort.

1,3 km / 44 km

Kloster Veßra

Geodaten: 50.4912528,10.6359667 Höhe 343 m (Kloster Veßra)

B89 ohne Radweg, aber mit wenig Verkehr.

2,2 km / 47 km

Themar

An der Werra bei Themar

Bhf.

Geodaten: 50.5055528,10.6161306 Höhe 329 m (Themar)

B89 ohne Radweg, aber wenig Verkehr.

Alternativ schöner Radweg links der Werra von Themar Ortsmitte bis Henfstädt

2,4 km / 49 km

Henfstädt

Werra in Henfstädt

Geodaten: 50.5174472,10.5909056 Höhe 323 m (Henfstädt)

Sehr guter asphaltierter Radweg.

2,2 km / 51 km

Leutersdorf

Geodaten: 50.5193694,10.5646139 Höhe 323 m (Leutersdorf)

Guter RW entlang der Bahnlinie (Teer und Feinschotter).

2,5 km / 54 km

Vachdorf

Bahnanschluss

Geodaten: 50.5294806,10.5378667 Höhe 318 m (Vachdorf)

Sehr guter asphaltierter RW entlang der Bahnlinie (Vorsicht: am 90°-Knick rechts fahren).

3,3 km / 57 km

Belrieth

Radweg bei Belrieth

Geodaten: 50.5298750,10.4956583 Höhe 306 m (Belrieth)

Feldwege.

2,9 km / 60 km

Einhausen

Geodaten: 50.5303056,10.4613111 Höhe 305 m (Einhausen)

Ruhige Landstraße.

2,0 km / 62 km

Obermaßfeld

Geodaten: 50.5266361,10.4377361 Höhe 297 m (Obermaßfeld)

Ruhige Landstraße.

1,8 km / 64 km

Untermaßfeld

Bhf.

Geodaten: 50.5311528,10.4148583 Höhe 296 m (Untermaßfeld)

Guter, asphaltierter Radweg durch Auenlandschaft.

4,2 km / 68 km

Meiningen

Bhf.

Ortsinformationen auf Wikivoyage:Meiningen

Campingplatz am Schwimmbad oben am Berg. Bis zu 15% Steigung auf etwas über 1 km. Wer als Radler dennoch oben ankommt, bekommt an der Rezeption des CP ein Gipfelbier spendiert. :-)

Geodaten: 50.5629472,10.4115028 Höhe 288 m (Meiningen)

Gute Wegweisung durch die Stadt entlang des linken Werraufers. Dann durchgängig asphaltierter Radweg durch die Felder.

6,8 km / 75 km

Walldorf

Wehrkirche in Walldorf

Bhf. Kleine Bäckerei und sehenswerte Wehrkirche direkt am Radweg.

Geodaten: 50.6123111,10.3890583 Höhe 285 m (Walldorf)

Im Ort über die Hauptkreuzung und rechts in die Pfarrgasse einbiegen. Über diese steil ansteigende Dorfstraße erreicht man einen geschotterten Waldweg am Hang mit kleineren Steigungen. Die jetzt gut verdichtete Schotterung ist auch nach vielstündigem Regen fest und abgesehen von ein paar tückisch gewölbten Abschnitten mit mehr als 20 km/h befahrbar. Kurz vor der Hälfte der Strecke ist eine Furt zu durchfahren. Ein kurzes wirklich steiles Stück ist noch aus der DDR-Zeit mit quer liegenden Betonplatten gepflastert. Der nördliche Teil des Weges, fast die Hälfte, ist jetzt asphaltiert.

6,5 km / 81 km

Wasungen

Bhf.

Geodaten: 50.6619389,10.3650083 Höhe 274 m (Wasungen)

Durchgehend ruhige, waldige Landstraßen: L2632 bis in ein Seitental, dort scharf rechts in eine Kreisstraße.

4,8 km / 86 km

Schwallungen

Waldwege zwischen Schwallungen und Wernshausen

Bhf.

Geodaten: 50.6907417,10.3523139 Höhe 264 m (Schwallungen)

Ziemlich mieser Radweg am Hang mit vielen Steigungen. Waldwege, nach Regen sehr weich, was das Fahren zusätzlich erschwert. Schiebestrecken fast unumgänglich. Der Radweg ist zwischenzeitlich geschottert worden. Steil ist er immer noch, aber mies würde ich ihn nicht nennen. Das kritische Stück macht nur ca. einen Kilometer aus. Mit schwerem Gepäck grenzwertig, mit Anhänger nicht empfehlenswert!

4,1 km / 90 km

Wernshausen

Bhf.

  • Anschluss in Richtung Südost an den Mommelstein-Radwanderweg. Rechts am Gasthaus Mommelstein abbiegen und nach einigen Kilo- und Höhenmetern trifft man in der Nähe der Heideschänke den Rennsteig-Radweg

Geodaten: 50.7236861,10.3515444 Höhe 263 m (Wernshausen)

Im Ort ist nach der Brücke über den Rosabach eine alternative Strecke (bis kurz vor Breitungen) ausgeschildert: Rechts abbiegend gelangt man am Ende des Ortes unter der Eisenbahnstrecke hindurch auf einen nicht ausgebauten Feldweg. Nur bei Trockenheit zu empfehlen. Vermeidet jedoch die Anstiege des normalen Weges über die hügelige Landstraße.

2,4 km / 93 km

Bußhof

Geodaten: 50.7403889,10.3395083 Höhe 260 m (Bußhof)

Landstraße.

1,6 km / 94 km

Breitungen

Bhf.

Geodaten: 50.7546861,10.3358306 Höhe 253 m (Breitungen)

Schöne Landstraße über Neuhof. Am Orstausgang bereits eine großer Kiessee mit Badestrand und Campingplatz, vom Radweg aus über eine Brücke erreichbar.

6,7 km / 101 km

Immelborn

Geodaten: 50.7932556,10.2778794 Höhe 253 m (Immelborn)

Im Ort rechts über den Bahnübergang auf die B62. Diese queren zum linksseitigen straßenbegeleitenden Radweg, weiter auf die rechte Werraseite. Gute Badeseen beiderseits der Straße und Campingplatz.

1,6 km / 103 km

Barchfeld

Radweg am Ortseingang Allendorf

Geodaten: 50.7992361,10.2979222 Höhe 246 m (Barchfeld)

Da man linksseitig der B62 ankommt, ist es durchaus angenehm, den Kreisel gleich wieder zu verlassen und einen kleinen Schlenker um die Kirche zu fahren (grobes Kopfsteinpflaster, Absteigen sinnvoll). Im weiteren Verlauf geht es durch eine enge, sich aber verbreiternde Gasse, um am Ortsende links abzubiegen (Netto-Markt rechts). Weiter auf fein geschotterter Oberfläche, schattig, direkt am Werraufer entlang bis Kloster Allendorf (Foto), Ortsteil von Bad Salzungen.

Alternative: wer die verzwickte Wegführung im Ort nicht mag, kann am Kreisel der B19 folgen und bis Ortsende auf der B19 bleiben. (Radler mit Anhängern oder viel Gepäck unbedingt)

7,1 km / 110 km

Bad Salzungen

Keltenbad und Gradierwerke
  • Bahnhof (letzter vor Gerstungen, Fahrt direkt nach Eisenach möglich.)
  • Sehenswerte Kurstadt mit Gradierwerk, Thermalbad (Foto), Burgsee, Park nahe dem Zentrum. Der Radweg führt am rechten Werraufer an der Stadt vorbei. Eine Zufahrt zur Stadt ist ausgeschildert. Ab dem Bahnhof ist auch die Rückkehr zum Radweg ausgewiesen.
  • Ortsinformationen: Wikivoyage:Bad Salzungen

Geodaten: 50.8196639,10.2248694 Höhe 259 m (Bad Salzungen)

Ab Ortsende Landstraße am Waldrand.

Gute Alternative: In Bad Salzungen über die Werrabrücke Richtung Bahnhof fahren, dann an der B 62 Richtung Vacha halten, bis Leimbach. (2 km) In Leimbach hinter der alten Schule links nach Hermannsroda (1 km), dort erst links dann rechts auf den asphaltierten Feldweg nach Hämbach (2 km) abbiegen. In Hämbach links ca. 300 m auf der Landesstraße nach Stadtlengsfeld fahren. Danach rechts in Richtung Merkers abbiegen, (2 km). In Merkers in nördlicher Richtung am einstigen Kaliwerk entlang bis zur ehemaligen Bahntrasse, dort findet man den Radweg nach Dorndorf wieder. Umgeht 7km auf der Landstraße nach Tiefenort, die gemeine und umwegige Steigung am Krayenberg oder die schlechte Strecke am Werraufer.

2,7 km / 112 km

Unterrohn

Wenn man im Ort nach Norden an der Bahnlinie entlang weiterfährt kann man die Werraschleife über die Marksuhl-Querverbindung um etliche Kilometer abkürzen und erspart sich gleichzeitig den hässlichsten Teil des Werra-Radweges. Die Querverbindung führt erst in Gerstungen wieder auf den Werra-Radweg. Man verpasst dabei nicht nur "hässliche" Abschnitte, sondern auch sehr interessante Orte, natürlich die Kaliberge, einige Naturschutzgebiete usw.

Geodaten: 50.8295000,10.1929722 Höhe 240 m (Unterrohn)

Landstraße mit Hochbordradweg (derzeit im Bau [Juli 2011]

2,1 km / 114 km

Tiefenort

Am Werraufer

Geodaten: 50.8347889,10.1661972 Höhe 235 m (Brücke)

Am Ortsausgang 2 offizielle Alternativen:

  • Krayenberg: Heftiger Berg (>100 Höhenmeter), der Krayenberg, und 2 km Umweg über Kieselbach. Strecke ist nicht durchgehend asphaltiert und deutlich länger.
  • Werraufer: Auf einem holprigen Feld-/Waldweg (Foto) direkt an der Werra entlang. Bei trockenem Wetter ist dieser Weg die erste Wahl.

Anschließend Wechsel auf die linke Seite der Werra vor Merkers.

Alternative (inoffiz.): In Tiefenort über die Werrabrücke auf die linke Seite wechseln über die Landstraße L1120 und B62 (viel Verkehr) nach Merkers fahren.

4,5 km / 119 km

Merkers

  • Ehemaliger Kalibergbau mit Erlebnisbergwerk. Ab Merkers wurden bis Mitte der 1990er Jahre salzhaltige Abwässer in die Werra eingeleitet.

Geodaten: 50.8253361,10.1166944 Höhe 236 m (Merkers)

Kurzer Anstieg im Ort, dann hangparallel auf einer ehemaligen Eisenbahntrasse asphaltierter Weg nach Dorndorf. (Wenn man den Weg über Kieselbach nimmt, kann von dort direkt auf der B84 zum Ortsende Dorndorf gefahren werden.)

3,1 km / 122 km

Dorndorf

Geodaten: 50.8371944,10.0871917 Höhe 233 m (Dorndorf)

4,4 km / 127 km

Unterzella

Geodaten: 50.8373088,10.0431346 Höhe 228 m (Unterzella)

Asphaltierter Radweg parallel zur Straße bis Philippsthal, Ortsteil Weidenhain. Dort historische Werrabrücke (Brücke der Einheit) nach Vacha, am Ufer gegenüber. Interessante Fachwerkstadt!

4,1 km / 131 km

Philippsthal

Geodaten: 50.8412778,9.9994028 Höhe 226 m (Brücke)

Im Ort nicht links über Werrabrücke, sondern der Wegweisung des hessischen R 7 folgend rechts und gleich wieder links in die Straße "Am Bad". Neuer, schöner Ortbetonweg durch Wald, teilweise unmittelbar an der Werra; führt durch Harnrode auf Landstraße mit straßenbegleitendem Radweg.

4,6 km / 135 km

Harnrode

Abraum des Kali-Bergbaus

Geodaten: 50.8601278,9.9727361 Höhe 223 m (Harnrode)

Asphaltierter Radweg neben der Landstraße.

5,0 km / 140 km

Heringen

Holzsteg durch die Werra-Auen

Heringen ist bekannt durch den Monte Kali, eine riesige Abraumhalde des Kali-Bergbaus. Das Foto rechts zeigt eine kleinere Halde bei Dankmarshausen.

Geodaten: 50.8880167,10.0074556 Höhe 229 m (Heringen)

Interessanter, aber sehr schlechter Radweg durch das Naturschutzgebiet Rohrlache. Die schmalen Wege in den Werra-Auen sind bei entsprechender Witterung voll großer, kaum umfahrbarer Pfützen. Ein längeres Stück (400 m) führt über einen Holzsteg und ist bei Nässe glitschig. Teilweise sind die Wege so schmal, dass Gegenverkehr nicht passieren kann. Radfahrer werden zum Absteigen aufgefordert. Die Einfahrt in das Kieswerk, welches der Radweg anschließend rechts der Werra nutzt, ist asphaltiert. Das Kieswerk empfängt den Radler mit einer Schranke und einem Verbotschild.

Alternativ ab Heringen bis Widdershausen auf der linken Werraseite, ggf. auch weiter ab Brücke Widdershausen nach Dankmarshausen linksseitig. Diese Strecke ist teilweise als Werra-Weg ausgeschildert.

5,4 km / 146 km

Dankmarshausen

Geodaten: 50.928566,10.018136 Höhe 210 m (Berkaer Str. / Obersuhler Str.)

Wechsel über die Brücke auf die linke Seite. Schöne asphaltierte Allee (Wirtschaftsweg). Am Ende der Allee nicht nach Berka über die Werrabrücke sondern nach links abbiegen, die Bahnstrecke queren und an der Bahnlinie entlang.

5,2 km / 151 km

Untersuhl

Seltene Rundkirche in Untersuhl

Bhf.

Geodaten: 50.9529306,10.0595944 Höhe 210 m (Untersuhl)

Sandige Ortstraße, dann Wirtschaftsweg.

3,7 km / 155 km

Gerstungen

Geodaten: 50.9666111,10.0960500 Höhe 213 m (Gerstungen)

Geschotterter Feldweg am Wald entlang.

5,0 km / 160 km

Sallmannshausen

"Alleenradweg" von Lauchröden n. Herleshausen

Geodaten: 51.0021556,10.1052694 Höhe 207 m (Sallmannshausen)

Ruhige Landstraße. Kurz hinter Lauchröden über die Werrabrücke auf die linke Seite wechseln.

Alternative 1: Rechts bleiben und über Göringen und Neuenhof auf der Landstraße nach Hörschel. Mit Kindern trotz der etwas längeren Strecke besser die Variante über Herleshausen nehmen, da die radweglose Landstraße via Göringen teilweise unübersichtlich ist.

Alternative 2: Man zweigt vor Herleshausen vom "Alleenweg" (Foto) rechts ab auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg. Dieser Weg umgeht Herleshausen südlich der Bahnstrecke, ist kürzer und flacher als die anderen Alternativen.

6,1 km / 166 km

Herleshausen

  • Bahnhof
  • Großer Autohof (Fastfood - ehemaliger DDR-Grenzübergang) am Hang oberhalb
  • Gepflegtes Fachwerkdorf

Geodaten: 51.0060861,10.1638750 Höhe 218 m (Herleshausen)

Landstraße. In Wartha Wechsel auf die rechte Werraseite.

4,3 km / 170 km

Neuenhof

Schlösschen Neuenhof

Das Dorf hat einen Park und ein kleines Schloss (Foto).

Geodaten: 50.9970167,10.2140722 Höhe 210 m (Neuenhof)

Landstraße nach Hörschel.

1,6 km / 171 km

Hörschel

Großer Rastplatz mit Bänken und Radwanderkarte.

Bhf., Beginn des Rennsteigs

Anschluss auch an die Thüringer Städtekette die bis Altenburg führt. Gemeinsamer Verlauf von D4/Thsk bis Posterstein.

Geodaten: 51.0063750,10.2274917 Höhe 200 m (Hörschel)

Im Ort Kopfsteinpflaster. Ruhige Nebenstrecke bis Spichra, dann teilweise neuer, asphaltierter Rad- und später Wirtschaftsweg. Vor Creuzburg geschotterter Wirtschaftsweg.

6,7 km / 178 km

Creuzburg

Zum Glück mit Geländer

Historische Werrabrücke mit Liboriuskapelle, Burg, Campingplatz sowie Biwakplatz an Kanustation.

Geodaten: 51.0491167,10.2524861 Höhe 202 m (Brücke)

Man verlässt den Ort auf einem anfangs asphaltierten Wirtschaftsweg. Es folgt ein schöner, geschotterter oder erdiger Weg mit steiler Böschung (Foto). Später auf Bahntrasse.

Alternativstrecke: Über die historische Brücke auf die andere Werraseite und dort Dr. Schlemmers Weg folgen:Creuzburg - Eschwege

4,9 km / 183 km

Buchenau

Geodaten: 51.0735667,10.2738667 Höhe 192 m (Buchenau)

Nach dem Ort Landstraße. Rechts ab nicht asphaltierte Strecke auf ehemaliger Bahntrasse. (Erläuterungen dazu mit Fotos von Achim Bartoschek.) Im Ort Mihla Kopfsteinpflaster mit Ausbesserung durch Asphalt. Hässliche Strecke nach dem Trassenweg.

4,2 km / 187 km

Mihla

Geodaten: 51.0790333,10.3272583 Höhe 186 m (Brücke)

Über die Brücke auf die linke Werraseite, dann links(!) ca. 100 m bergauf, dann rechts abbiegen Richtung Schwimmbad. Asphaltierter Radweg, der kurz vor Ebenshausen über eine neue Holzbrücke zurück auf die rechte Werraseite führt.

2,2 km / 190 km

Ebenshausen

Geodaten: 51.0861711,10.3076709 Höhe 187 m (Hölzerne Radlerbrücke)

Neue Strecke links der Werra. Asphaltierter Bahntrassenradweg.

4,2 km / 194 km

Frankenroda

Neue Radwegbrücke auf Pfeilern der ehemaligen Bahnstrecke

Geodaten: 51.0968139,10.2765417 Höhe 186 m (Frankenroda)

Direkt auf der Hauptstraße durch den Ort fahren. Nach Verlassen des Ortes Wirtschaftsweg über Probstei Zella (Campingplatz). Alle Abschnitte sind asphaltiert.

4,7 km / 198 km

Falken

Kleine Bäckerei direkt am Weg.

Geodaten: 51.1159333,10.2693611 Höhe 185 m (Falken)

Sehr guter, asphaltierter RW.

3,8 km / 202 km

Treffurt

Treffurt mit Burg Normannstein (vom Radweg aus)

Burg Normannstein ist das Wahrzeichen von Treffurt.

Geodaten: 51.1346750,10.2369708 Höhe 177 m (Werrabrücke)

Nach dem Ort kommt ein kleiner Rastplatz, neben dem ein Wachhäuschen steht.

3,3 km / 205 km

Abzweigung nach Heldra

Geodaten: 51.1324202,10.1951431 Höhe 184 m (Abzweigung nach Heldra)

Alle Abschnitte sind asphaltiert.

3,3 km / 209 km

Altenburschla

Schönes Dorf mit gut restaurierten Fachwerkhäusern. Kopfsteinpflaster. Kleiner Zeltplatz direkt an der Werra.
Die Gemeindeschänke mit ihrem Biergarten ist bei Radwanderern recht beliebt.

Geodaten: 51.1503583,10.1778917 Höhe 172 m (Altenburschla)

Am Ortsausgang rechts halten und der öffentlichen Straße folgen (Wegweiser unter Ortsausgangschild) Später links sehr guter, asphaltierter Radweg auf alter Bahntrasse parallel zur B250.

4,0 km / 213 km

Wanfried

Schlagd in Wanfried

In Wanfried sollte man einen Blick auf die gut restaurierte Schlagd werfen, wo zwei alte Holzschiffe liegen (Foto). Hier ist auch ein Gasthof direkt am Ufer.

Geodaten: 51.1835306,10.1656917 Höhe 169 m (Brücke)

Wechsel auf die linke Werraseite. Guter Radweg über asphaltierte Wirtschaftswege, vorbei an mehreren großen Teichen, die zum Ausruhen einladen.
Alternativ, dem Hessischen Radfernradweg R5 folgend, kann man auf der rechten Werraseite bleiben und flussnah nach Frieda radeln. Von Frieda aus in Richtung Aue kommt man wieder auf den Werra-Weg. (Strecke ca. 300 m nicht asphaltiert, zu Beginn grobes Kopfsteinpflaster). Es ist interessant, den Weg über (und durch) Schwebda fortzusetzen und in Eschwege über den Werratalseen-Radrundweg wieder den Werra-Weg zu nutzen.

4,2 km / 217 km

Aue

Geodaten: 51.1808861,10.1251528 Höhe 165 m (Aue)

Guter, asphaltierter Wirtschaftsweg über Felder und am Waldrand entlang. Zuweilen windig.

5,0 km / 222 km

Eschwege

Häuser am Werra-Ufer in Eschwege

Bhf.

Geodaten: 51.18704,10.06224 Höhe 162 m (Wiesenstraße/Brühl)

Über zwei Brücken auf die rechte Werraseite wechseln. Vor Grebendorf nach links auf den Ziegelweg. Nicht immer asphaltierte Wirtschaftswege und öffentliche Nebenstrecken.

  • Offizielle Alternativstrecke: links der Werra bleiben und über Niederhone nach Albungen.
  • Ebenfalls alternativ: Abbiegen nach Jestädt gleich hinter der 2. Brücke links. Strecke nur teilweise asphaltiert.(Wegweiser nach Jestädt)

6,3 km / 228 km

Jestädt

Friedhof zum Wasserholen.

Geodaten: 51.2112861,10.0141278 Höhe 156 m (Brücke)

Über die Brücke auf die linke Werraseite. Sehr guter Radweg. (Kürzere Alternative, aber mit relativ schlechter Wegbeschaffenheit: in Jestädt der Motzenroder Str. folgen, dann links ausgeschildertem Radweg folgen, führt an alten Steinbrüchen auf Gras-/ Schotterwegen rechts der Werra entlang und trifft östlich von Albungen bei der Brücke wieder auf den Werraradweg. Nicht für dreispurige Gespanne bzw. Trikes geeignet!)

1,3 km / 230 km

Niederhone

Bahnhof (Cantus Regionalbahn Linie R7)

Geodaten: 51.2004389,10.0079694 Höhe 159 m (Niederhone)

Teilweise schöner, asphaltierter Radweg, ansonsten über Dorfstraßen.

4,6 km / 234 km

Albungen

Blick von der Fussgängerbrücke in Albungen

Geodaten: 51.2293639,9.9992139 Höhe 157 m (Brücke)

Über die Fußgängerbrücke auf die rechte Werra-Seite wechseln. Sehr guter RW.

3,9 km / 238 km

Kleinvach

Perfekter Radweg von Kleinvach nach Allendorf, hier mit Schloss Rothestein im Hintergrund

Heuhotel, Restaurant, Wassertretbecken am Ortsausgang.

Geodaten: 51.2484639,9.9946667 Höhe 154 m (Kleinvach)

Im Ort grobes Kopfsteinpflaster. Anschließend asphaltierter, ufernaher Radweg mit einigen Steigungen. Später einmündend in eine wenig befahrene Nebenstrecke. In Allendorf kommt man in die sehenswerte Innenstadt. Es gibt am Radweg ein Kneippbecken, Balsam für die Füße.

5,0 km / 243 km

Bad Sooden-Allendorf

Fachwerkhäuser in Allendorf

Bahnhof in der Nähe des Gradierwerkes, auf der linken Werraseite. Hier findet sich eine Radwanderkarte in einem Schaukasten.

Geodaten: 51.2708111,9.9786333 Höhe 170 m (Stadttor)

Erst asphaltierter Wirtschaftsweg, dann straßenbegleitender (Landesstraße) Radweg nach Wahlhausen.

Alternativstrecke: Wer den öffentlichen Verkehr scheut, kann hier über eine hohe Brücke die Werra überqueren. Der ausgeschilderte Radweg über Ellershausen ("BSA MTB 7") nach Lindewerra führt nahezu ausschließlich (ca. 100m Strecke mit wassergebundenem Belag) über asphaltierte Wirtschaftswege. Es gibt eine Unterführung der B27, wo die meisten Radfahrer wohl absteigen müssen.

3,7 km / 247 km

Wahlhausen

Geodaten: 51.2929056,9.9779472 Höhe 154 m (Wahlhausen)

Landstraße.

4,1 km / 251 km

Lindewerra

Kurz vor Werleshausen

Stockmacherdorf, Museum. Der einzige Gasthof im Ort hat dienstags Ruhetag.

Kurz hinter Lindewerra kann man noch den alten DDR-Grenzstreifen sehen, der sich hier den Berg hochzieht. (ausgeschilderter Fußweg)

Geodaten: 51.3130944,9.9456000 Höhe 144 m (Lindewerra)

Ca. 2 km unbefestigter Radweg am rechten Werraufer in schöner Umgebung. Ab der Eisenbahnbrücke asphaltiert.
Alternative: In Lindewerra gleich hinter dem Gasthof links abbiegen, über die Brücke, dann rechts. Asphaltierter Weg führt links der Werra nach Oberrieden, dann auf der B27 (kein RW bis Brücke) auf der Straße, über die Werrabrücke, dann wieder linksseitiger Radweg (nächster Ort Unterrieden, Werleshausen wird auf dieser Strecke umfahren).

4,6 km / 256 km

Werleshausen

Geodaten: 51.3259278,9.9139667 Höhe 143 m (Werleshausen)

Guter Radweg neben Bundesstraße B27.

4,3 km / 260 km

Unterrieden

Werrabrücke und Rastplatz

Geodaten: 51.341745,9.883052 Höhe 136 m (Kreuzung Ludwigsteinstraße/ Mühlstraße)

Über die Fußgängerbrücke auf die linke Werraseite. Asphaltierter Wirtschaftsweg. An Kreuzung rechts.

2,9 km / 263 km

Witzenhausen

  • Camp.png am RW am Ortseingang. Tel. 05542-1465
  • Bahnhof, barrierefreier Zugang zu Bahnsteigen und Zügen. Regionalverkehr: R1, VSN und NVV.
  • Witzenhausen ist in der Region als "Kirschenstadt" bekannt. Weitere Ortsinformationen auf Wikivoyage:Witzenhausen.

Geodaten: 51.3439139,9.8571444 Höhe 136 m (Brücke)

Nach Campingplatz/Freibad immer rechts halten, dann kommt man auf kleinen Damm an Werra-Zulauf, über diesen zur Unterführung unter Werra-Brücke. Außerhalb asphaltierter Radweg parallel zur Landstraße, später etwas unterhalb der Straße ruhig am Fluss. Es gibt ein kurzes Gefälle von 15%, wo der Radler zum Absteigen aufgefordert wird.

3,4 km / 266 km

Ermschwerd

Ermschwerd

Geodaten: 51.3568639,9.8181806 Höhe 138 m (Ermschwerd)

Nach Ortsausgang ca. 400 m auf enger Landstraße ohne RW. Dann rechts ab auf asphaltierten Wirtschaftsweg direkt am Fluss.

3,7 km / 270 km

Blickershausen

  • Imbiss am Ortseingang.

Geodaten: 51.3829028,9.7943806 Höhe 138 m (Blickershausen)

Anstieg am Ortsausgang, dann Wirtschaftsweg der über einen Hügel verläuft.

2,4 km / 272 km

Hedemünden

Werra bei Hedemünden
  • Ort liegt auf rechter Werraseite und wird vom Radweg nicht direkt berührt, Zufahrt über Werrabrücke.
  • Bahnhof, Zugang zu Gleisen und Zugeinstieg nicht barrierefrei (niedrige Bahnsteige, Räder müssen in Zug gehoben werden). Regionalverkehr: R1 VSN und NVV.
  • Römerlager Hedemünden, Zufahrt für Radfahrer ab Werrabrücke ausgeschildert.

Geodaten: 51.3856583,9.7636444 Höhe 135 m (Brücke)

Kleine Landstraße, Weg führt durch den kleinen Ort Oberode.

4,5 km / 277 km

Laubach

Wasserkraftwerk
  • Camp.png direkt am Radweg.
  • Imposante Talbrücken der A7 und ICE Strecke.

Geodaten: 51.4031889,9.7153889 Höhe 132 m (Laubach)

Der untere geschotterte Radweg ist anfangs gut, wird aber später recht eng, Gegenverkehr kann nicht immer rechtzeitig gesehen oder fahrend passiert werden. Abschnitte mit Verbundpflaster, bei nassem Laub rutschig.

5,4 km / 282 km

Hann. Münden

Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser
.

Geodaten: 51.4196333,9.6530889 Höhe 123 m (Alte Brücke)

Entlang des linken Werraufers bis zur Brücke in der Altstadt fahren.

GPS-Tracks

Icon Orange.png Der Track enthält einzelne ungetestete Abschnitte.
Die fehlenden Teile wurden ergänzt nach: unbekannt.
Der größte Teil des Tracks wurde jedoch bereits verifiziert, Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Feb. 2016 StefanS Hann.Münden - Witzenhausen
Mai 2014 velOlaf Witzenhausen – Hörschel
Oktober 2010 Ulamm Obermaßfeld – Heringen, und Mihla – Lindewerra; Alternativstrecken
zwischen Schwallungen und Breitungen (Ortsstraßen und 3 km B19) und zwischen Tiefenort und Brücke Dorndorf (L1120–B84)
Oktober 2010 Gaspar Neuenhof - Ebenshausen
September 2010 Tine Unterrieden - Hann. Münden
August 2010 Gaspar Wanfried - Unterrieden
Juli 2010 Gaspar Philippsthal - Heringen
Juli 2010 Martin Meiningen - Hann. Münden (nicht alle Infos überprüft, v.a. die bzgl. Bäckereien und Gasthöfen, benutze kein GPS )
Oktober 2009 Tine in Gegenrichtung: Unterrieden - Eschwege (Variante über Oberrieden gefahren)

Weblinks