Champagne-Ardenne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 11: Zeile 11:
 
Die Ardennen, obwohl prominent im Namen der Region vertreten, nehmen nur den äußersten Norden jenseits von Charleville-Mézières ein, die windungsreichen, tiefen Flusstäler von [[#Maas|Maas]] und Semoy bestimmen die Gegend.
 
Die Ardennen, obwohl prominent im Namen der Region vertreten, nehmen nur den äußersten Norden jenseits von Charleville-Mézières ein, die windungsreichen, tiefen Flusstäler von [[#Maas|Maas]] und Semoy bestimmen die Gegend.
  
Die Süosthälfte der Region ist waldreiches Hügelland mit Höhen von 200 bis 400 Metern mit prominent ausgebildeten Tälern. Mehrere größere Flüsse nehmen hier ihren Ausgang, z.B. Marne, Maas und Aube.
+
Die Südosthälfte der Region ist waldreiches Hügelland mit Höhen von 200 bis 400 Metern mit prominent ausgebildeten Tälern. Mehrere größere Flüsse nehmen hier ihren Ausgang, z.B. Marne, Maas und Aube.
  
 
Verwaltungsmäßig besteht die Region aus vier Départements, von Nord nach Süd sind dies Ardennes, Marne, Aube und Haute-Marne.
 
Verwaltungsmäßig besteht die Region aus vier Départements, von Nord nach Süd sind dies Ardennes, Marne, Aube und Haute-Marne.
  
<!--
+
== Infos für die Reise ==
=== Ardennes ===
+
  
=== Marne ===
+
=== Öffentliche Verkehrsmittel ===
  
=== Aube ===
+
Von Deutschland aus gibt es mehrere Möglichkeiten: Nachtzüge aus Deutschland halten in Metz, von dort gibt es Regionalbahn-Anschlüsse nach Charleville und Châlons. Von Straßburg gibt es Verbindungen nach Châlons mit einem Umstieg in Nancy. Im Süden gibt es von Belfort aus direkte Regionalverkehrsverbindungen.
  
=== Haute-Marne ===
+
Von Paris aus beginnen die Züge in die Champagne am [[Pariser Bahnhöfe#Gare de l'Est|Gare de l'Est]]. Eine Bahnlinie läuft durch das Marnetal über Épernay und Châlons, wobei in Épernay Anschluss Richtung Reims und Ardennen besteht. Direkt ist Reims ist nur per TGV zu erreichen (mit den üblichen Problemen). Der Süden der Champagne wird durch eine weitere Bahnlinie angeschlossen, die von Paris nach Troyes und Chaumont läuft.
  
== Infos für die Reise ==
+
<!-- === Campingplätze === -->
 +
=== Kartenmaterial ===
  
=== Öffentliche Verkehrsmittel ===
+
Wie üblich hat man die Wahl zwischen den Regionalkarten vom IGN (1:250.000) und Michelin (1:200.000). Aufgrund der geringen Besiedlung sind detailliertere Karten nicht wirklich erforderlich.
 +
<!-- === Leihräder === -->
  
=== Campingplätze ===
 
=== Kartenmaterial ===
 
=== Leihräder ===
 
-->
 
 
== Radrouten ==
 
== Radrouten ==
  

Version vom 2. April 2012, 17:18 Uhr

Lage der Region

Champagne-Ardenne ist eine Region im Nordosten Frankreichs. Der Hauptort ist Châlons-en-Champagne, größte und bekannteste Stadt jedoch Reims.

Vorstellung der Region

Champagne-Ardenne ist etwas größer als Mecklenburg-Vorpommern und hat weniger Einwohner. Aus Deutschland kommende Radfahrer werden die Region meist als menschenleere Etappe auf dem Weg nach Paris kennenlernen, mit eingeschränkten Unterkunfts- und Versorgungsmöglichkeiten. In vielen kleinen Dörfern findet man nicht mal einen Bäcker.

Geographisch lässt sich die Region in etwa dreiteilen. In der Mitte von Rethel bis Troyes dominiert ein waldarmes Plateau, von großen Agrarbetrieben geprägt. Die nur schwach profilierten Täler sind von Ost nach West ausgerichtet und erleichtern das Durchkommen, ebenso wie die oft schnurgeraden Straßen. Dafür ist hier der Wind, oft von Westen kommend, ein Faktor. Mehrere größere Flüsse ergießen sich in Richtung Paris, eine künstliche Seenlandschaft zwischen Troyes und St-Dizier entstand zum Hochwasserschutz der Hauptstadt. Im Osten wird das Plateau von den Argonnen begrenzt, im Westen geht es in die Brie über.

Die Ardennen, obwohl prominent im Namen der Region vertreten, nehmen nur den äußersten Norden jenseits von Charleville-Mézières ein, die windungsreichen, tiefen Flusstäler von Maas und Semoy bestimmen die Gegend.

Die Südosthälfte der Region ist waldreiches Hügelland mit Höhen von 200 bis 400 Metern mit prominent ausgebildeten Tälern. Mehrere größere Flüsse nehmen hier ihren Ausgang, z.B. Marne, Maas und Aube.

Verwaltungsmäßig besteht die Region aus vier Départements, von Nord nach Süd sind dies Ardennes, Marne, Aube und Haute-Marne.

Infos für die Reise

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Deutschland aus gibt es mehrere Möglichkeiten: Nachtzüge aus Deutschland halten in Metz, von dort gibt es Regionalbahn-Anschlüsse nach Charleville und Châlons. Von Straßburg gibt es Verbindungen nach Châlons mit einem Umstieg in Nancy. Im Süden gibt es von Belfort aus direkte Regionalverkehrsverbindungen.

Von Paris aus beginnen die Züge in die Champagne am Gare de l'Est. Eine Bahnlinie läuft durch das Marnetal über Épernay und Châlons, wobei in Épernay Anschluss Richtung Reims und Ardennen besteht. Direkt ist Reims ist nur per TGV zu erreichen (mit den üblichen Problemen). Der Süden der Champagne wird durch eine weitere Bahnlinie angeschlossen, die von Paris nach Troyes und Chaumont läuft.

Kartenmaterial

Wie üblich hat man die Wahl zwischen den Regionalkarten vom IGN (1:250.000) und Michelin (1:200.000). Aufgrund der geringen Besiedlung sind detailliertere Karten nicht wirklich erforderlich.

Radrouten

Im Radreise-Wiki behandelte Routen, die durch diese Region führen:

Folgende Radweit-Routen berühren die Region:

Weblinks