Milseburg-Radweg

Aus Radreise-Wiki
Version vom 19. Juli 2019, 17:26 Uhr von Wisohr (Diskussion | Beiträge) (Götzenhof: Weitere Ausarbeitung, Jürgen bitte Kilometrierung ergänzen)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Milseburg Radweg
Milseburg-Radweg Logo.jpg
Milseburg-Radweg s.png
Länge 30 km
Höhenmeter 365 m 195 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Milseburg-Radweg verläuft auf der ehemaligen Rhönbahntrasse und verbindet Fulda Radweg und Rhön-Radweg. Er ist durchgehend asphaltiert und steigt bis zum Milseburgtunnel kontinuierlich. Nach dem Tunnel geht es dann nur noch bergab.


Allgemeines

Zur Ausgestaltung als Verbindungsweg wurde der Milseburg-Radweg um einen Abschnitt bis zum Fulda-Weg verlängert. Dabei wurde weitgehend der Verlauf des Hessischen Radfernweges R3 übernommen. Fulda ist von Osten kommend als Ziel durchgängig ausgeschildert. Der Radweg wurde im August 2003 eröffnet. Mehrere Informationstafeln entlang des Radweges weisen auf Sehenswürdigkeiten sowie Gastronomische Betriebe abseits der Strecke hin. Der Milseburgradweg hat sehr, sehr viele Drängelgitter, die sehr eng stehen. Schwierig für Fahrräder mit größerem Wendekreis, z.B. Tandems.

Besonderheit

Der Milseburgtunnel ist nur vom 15. April bis zum 31. Oktober des Jahres geöffnet. Im Winter muss eine eher schwierige Alternativstrecke gefahren werden, die auch vier Kilometer länger ist.

Roadbook

Fulda

Bhf 500 m, ICE, IC, Flixtrain, und Nahverkehrszüge

Geodaten: 50.554918,9.665924 Höhe 259 m (Langebrückenstraße / An der Blumenmauer)

5,2 km / 5 km

Götzenhof

Blick auf Schloss Bieberstein

Geodaten: 50.577911,9.718607 Höhe 311 m (Götzenhof)

Hier beginnt der durchgehend asphaltierte Bahntrassenweg. Nach einem leichten Anstieg folgt der 1,2 km lange Milseburgtunnel (unteres Foto) zwischen Elters und Steinbach. Der im Jahr 1889 gebaute Tunnel ist tagsüber beleuchtet. Wegen einer Durchschnittstemperatur von 8-10 Grad kann es vor allem im heißen Sommertagen recht frisch im Tunnel sein. Dieser Abschnitt hat zahlreiche kleinere Abzweigungen (oberes Foto).

0,0 km / 0 km

Almendorf

Geodaten: 50.578515,9.749654 Höhe 294 m (Straßenkreuzung)

0,0 km / 0 km

Niederbieber

Geodaten: 50.576057,9.800140 Höhe 324 m (Straßenkreuzung)

0,0 km / 0 km

Langenbieber

Geodaten: 50.571186,9.831992 Höhe 363 m (Brücke)

Hinter Langenbieber kommt man an einem kleinen Freibad vorbei. Dazu gibt es vom Radweg aus einen direktem Zugang.

Gleichzeitig hat man einen schönen Ausblick auf (Schloss Bieberstein).

0,0 km / 0 km

Elters

Deutschlands längster Fahrradtunnel

Geodaten: 50.578247,9.873807 Höhe 457 m (Brücke)

Nach 2,3 km erreicht man auf einer Höhe von 511 m den Eingang des Tunnels. Im Tunnel sind noch einmal 26 Höhenmeter zu überwinden, bis man am Tunnelausgang den höchsten Punkt der Strecke erreicht.

0,0 km / 0 km

Steinbach

Steinbach liegt gleich hinter dem Milseburg-Tunnel und in der Nähe der Milseburg (ein Berg!)

  • Raststation mit Biergarten im stillgelegten Bahnhof Milseburg

Geodaten: 50.557930,9.923284 Höhe 520 m (Steinbach)

5,5 km / 30 km

Aura

Geodaten: 50.579306,9.977450 Höhe 429 m (Weggabelung bei Aura)

Der Bahntrassenweg endet erst in Hilders.

GPS-Tracks

Disclaimer: Die Tracks im Wiki unterscheiden sich bisweilen von der offiziellen Variante. Das kann sowohl an einer veralteten Version liegen, oder es ist eine bewusste Abweichung, weil es so besser zu fahren ist.

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juni 2011 Gaspar Aura-Götzenhof

Weblinks