Radeln mit Eskorte

Aus Radreise-Wiki
Version vom 12. März 2008, 20:10 Uhr von Tine (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In verschiedenen Ländern Afrikas und Asiens ist damit zu rechnen, dass Radreisenden eine Eskorte der Polizei oder des Militärs zur Verfügung gestellt wird. Dies soll die Sicherheit des Reiseradlers gewährleisten, so die offizielle Begründung.

So wird z.B. von Eskorten in Ägypten, in Saudi-Arabien und in Myanmar berichtet (www.lemlem.de).