USB-Geräte

Aus Radreise-Wiki
Version vom 18. November 2012, 19:31 Uhr von Chris-Nbg (Diskussion | Beiträge) (Erste Rohfassung)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der USB-Anschluss zur Stromversorgung

In den letzten Jahren hat sich der USB-Anschluss auch abseits der Computer-Peripherie zu einem Standard für die Stromversorgung von Kleingeräten entwickelt. Immer mehr Geräte können über den USB-Anschluss betrieben und/oder geladen werden. Das ist auch für Radreisende interessant, weil Geräte wie Forumslader, E-Werk und USB-Werk, Zzing, etc. Strom per Nabendynamo bereitstellen können.

Dieser Artikel listet Geräte auf, die für die Radreise interessant sind und sich per USB-Anschluss betreiben bzw. laden lassen.

Kameras

Bei vielen Kompaktkameras von Samsung lässt sich der Akku in der Kamera mit dem mitgelieferten USB-Kabel laden (Auswahl unvollständig):

Samsung EX1

Samsung Reisezooms: WB650/WB700/WB750

Stirnlampen

Petzl: Tikka² Core und Tikka XP² Core, der Li-Ion-Akku lässt sich per Micro-USB-Buchse laden.

Scheinwerfer

Trelock: LS 750 (ION) und LS 950 ION lassen sich per Mini-USB-Buchse am Scheinwerfer laden.

Ladegeräte

Pixo: C-USB lädt beliebige Li-Ion-Akkus oder bis zu zwei AA/AAA-Akkus. Höhere Ladeströme durch USB3-Modus möglich.

Besonderheiten der USB-Stromversorgung

(Ergänzen: Beschreibung des "Aushandelns" des maximalen Stroms, proprietäre Pinbelegungen)

Gängige USB-Steckertypen

(Ergänzen: USB-A, Mini-USB, Micro-USB, Bilder)