Vatikanstadt

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zu Länderinfos


Allgemeine Infos

Die Vatikanstadt ist ein autonomer Staat mit dem Papst als Staatsoberhaupt.

Die Vatikanstadt gehört zur Eurozone; die vatikanischen Euro-Münzen sind aber extrem selten und als Sammlerstücke sehr begehrt.

Amtssprache im Vatikan ist Latein. Die katholische Kirche ist Staatsreligion. Jedoch ist der Zutritt (im Gegensatz z.B. zu Mekka) auch Anders- und Nichtgläubigen gestattet.

Von allen Staaten der Welt hat der Vatikan sowohl den höchsten prozentualen Anteil an Katholiken als auch die höchste Kriminalitätsrate. Über einen Zusammenhang zwischen beiden Größen ist nichts bekannt, Radreisende sollten jedoch in jedem Fall besondere Vorsicht walten lassen.

Der Vatikan verfügt über kein Radverkehrsnetz. Allerdings hat der Vatikan die Heilige Katherina von Alexandria als Schutzpatronin der Radfahrer bestimmt. Seine Größe von knapp 0,5km^2 macht den Vatikan für Langstreckenradler zu einem eher uninteressanten Reiseziel bei mehrwöchigen Touren.

Transport

Bahnfahren

Der Bahnhof des Vatikan wird nur von päpstlichen Sonderzügen angefahren. Über Fahrradmitnahme in diesen Zügen ist nichts bekannt.

Unterkünfte

Das Gästehaus "Sancta Martha" ist ausschließlich eingeladenen Gästen zugänglich.

Literatur

Es existiert keine speziell für Radreisende relevante Literatur (und auch keine Radkarten) über den Vatikan.

Weblinks