Diskussion:Hadrian's Cycleway

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft des Tracks

Dem unten aufgeführten Track nach zu urteilen, ist diese Strecke ist sicher noch von niemand der "Editoren" gefahren/begutachtet wurden. Darauf sollte hier auch ausdrücklich hingewiesen werden. Zumindest sollte deutlich(!) darauf hingewiesen werden, das diese Seite am Schreibtisch entstanden ist! Dies trifft auch bei anderen Seiten im Wiki zu! Mindestangabe: Aus welchen Händen stammt der Track oder: Wie ist die Route entstanden. Hier werden gutwillige Besucher einfach nicht richtig informiert!! Ein Besucher der Seite sollte schon erfahren, mit was er es zu tun hat was da vor Ihm auf dem Bildschirm präsentiert wird. Quantität hat mit Qualität nichts zu tun! Das Wiki verkommt zu einen Haufen halbseitiger Artikel. (2011-02-10 15:44:23 Rolandk)

Derartige Kritik gehört m.E. auf die Diskussionsseite, es wäre auch schön, wenn der Autor der Kritik sich auch mit seiner Signatur zu erkennen gäbe. Zur Herkunft des Tracks: er wurde nach OSM gezeichnet, das ist bei der Versionsgeschichte des Tracks auch nachzulesen. Desweiteren steht deutlich lesbar, das die Strecke noch nicht vollständig ist. Wenn eine Strecke gefahren wurde, wird sie von demjenigen verifiziert - diese hier noch nicht, wie auch erkennbar ist. Also: Nein, derzeit kann keiner etwas über die Qualität des Tracks aussagen. Das ist für den Nutzer erkennbar und er kann sich sein eigenes Urteil fällen. Das Gleiche gilt für alle anderen "am Schreibtisch" entstandenen Artikel, die oftmals nach einer Befahrung erst gezeichnet wurden, auch hier wird die Herkunft i.d.R. angegeben und nach Befahrung verifiziert. --Tine 16:34, 10. Feb 2011 (CET)
"Zur Herkunft des Tracks: er wurde nach OSM gezeichnet"
Genau das ist für die Besucher der Seite(n) nicht erkennbar. Oder meinst Du, ein OttoNormalBesucher blättert in den Tiefen dieses Wikis nach???
Das mindeste: "Zur Herkunft des Tracks: er wurde nach OSM gezeichnet" Dieser Spruch gehört ganz oben auf die Seite(n). (2011-02-10 16:50:29 Rolandk)
In Bezug auf das Letztgenannte gebe ich Dir recht. Ich hatte schon an verschiedenen Stellen vorgeschlagen, den Verifizierungsstand deutlich sichtbar oben auf der Seite (z.B. in der Infobox) aufzuführen. Allein habe ich aber weder die konkrete Idee noch derzeit die Ressourcen, dies umzusetzen. Vielleicht beginnst Du dazu eine Diskussion im Treffpunkt, dazu werden Wilfried, Jürgen oder andere sicher auch was zu sagen haben. --Tine 17:56, 10. Feb 2011 (CET)

Die Herkunft des Tracks sollte auf der zugehörigen Trackseite erwähnt sein. Wir holen uns häufig Tracks von OSM und auch der umgekehrte Fall tritt manchmal auf. Dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden, da wir das gleiche Lizenzmodell haben. Mir ist ein exakter OSM-Track lieber als ein gestörter, aufgezeichneter und unkorrigiert hier hochgeladener Track. @Rolandk: Wenn du was verbessern willst, dann tu es. Deine Art, monatelang hier nichts zu tun und dann in Springteufelmanier aufzukreuzen und alles schlecht zu machen ist jedenfalls nicht sehr hilfreich. --Jürgen 18:59, 10. Feb 2011 (CET)

So richtig verstehe ich die Aufregung hier zu dem Thema nicht. Was ist an einem von Hand gezeichneten Track schlecht? Ist ein aufgezeichneter Track genauer? Ist ein offizieller Track zuverlässiger? Ich habe Beispiele mit denen ich diese Fragen sowohl bejahen als auch verneinen kann.
Fremde Strecken fahre ich grundsätzlich nach einem GPS Track. Wenn ich keinen Track finden kann, zeichne ich mir diesen. Wichtig ist dabei, an Abbiegestellen die Trackpunkte genau zu setzen. Die Zeit für das Zeichnen im Vorfeld spare ich unterwegs, da ich dann nicht an jeder Kreuzung anhalten, Lesebrille aufsetzen und anschließend wieder alles einstecken muss. Ich habe noch nie erlebt, dass ich mich bei einem selbst gezeichneten Track verfahren hatte oder etwa nicht ans Ziel gekommen wäre. Natürlich gibt es bei einer Erstbefahrung immer wieder Situationen, in denen der Trackverlauf und die tatsächliche Fahrmöglichkeit nicht übereinstimmen. Dennoch bildet der Track immer eine gute Orientierungsmöglichkeit und irgendwie geht es auch immer weiter.
Parallel dazu zeichne ich die gefahrene Strecke mit auf. Da folgen die Trackpunkte natürlich dem gefahrenen Verlauf mit jedem Schlenker und jedem Abstecher und Umwegen wegen aktueller Streckensperrungen. Wenn ein solcher Track nicht nachbearbeitet wird, hat ein Nachfahrender auch keine große Freude daran. Hinzu kommt, dass in Tallagen, im Wald oder in Innenstadtbereichen mit schlechten Empfangsverhältnissen der aufgezeichnete Track deutlich von der gefahrenen Strecke abweichen kann. Übrigens stimmen dann auch die aufgezeichneten Höhendaten für ein Höhenprofil nicht.
Und was ist mit offiziellen Tracks von Routenplanern, Tourismusverbänden etc.? Bei meinem aktuellen Beispiel "Die Bergstraße" sehe ich, dass dieser Track nicht immer der offiziellen Ausschilderung folgt, dass touristische Höhepunkte ausgelassen werden, dass Tandem- Liegerad- oder Trikefahrer massive Probleme hätten und er berücksichtigt keine Einbahnstraßenregelungen in Gegenrichtung.
Eine allgemeine Bewertung der Tracks nach ihrer Herkunft ist nach meiner Meinung nicht sinnvoll. Letztendlich kann man die Qualität erst durch die eigene Befahrung beurteilen. Gut wird das Wiki erst dann, wenn möglichst viele hier mitarbeiten und ihre Erfahrungen einbringen. Diese Möglichkeit wird leider zu wenig genutzt. Wisohr 21:06, 10. Feb 2011 (CET)