Inn (retour)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innradweg
Innradweg Logo.jpg
Inn (retour) s.png
Länge 546 km
Höhenmeter 4962 m 3447 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Allgemeines

Der Inn entspringt im Engadin oberhalb von Maloja und mündet bei Passau in den Inn; er durchfließt dabei die Schweiz, Österreich und Deutschland. Von Maloja bis Passau sind durchgehend Radrouten in Flussnähe ausgeschildert, je nach Land firmiert der Weg dabei unter etwas unterschiedlichen Namen.

Erwähnenswert ist die Tatsache, dass das Tal bei Maloja ohne weitere Steigung steil in die andere Richtung nach Chiavenna abkippt. Prinzipiell könnte man auf diese Weise flussaufwärts fahrend den Alpenhauptkamm überqueren, ohne eine ernsthafte Steigung zu absolvieren. Da der Inn aber hauptsächlich in West-Ost-Richtung fließt, würde dies einen erheblichen Umweg bedeuten.

In der Schweiz handelt es sich um den Inn-Radweg, Route 65 im Veloland-Netzwerk. Von La Punt bis zur Grenze in Martina ist dieser identisch mit der Graubünden-Route (Route 6). Von Maloja bis S-chanf ist er zudem großenteils identisch mit der MTB-Route 1 (Alpine Bike).

In Österreich durchquert der Fluss Tirol von Pfunds bis Kufstein, die ihn begleitende Route nennt sich Innradweg. In Deutschland ist der zugehörige Weg Teil des sogenannten Bayernnetz für Radler und heißt mal Innradweg. mal Inntalradweg. Am Simbach/Braunau ist der Inn Grenzfluss zwischen Bayern und Oberösterreich. Der bayerische Innradweg führt am linken Ufer entlang, der österreichische Innweg R3 am rechten Ufer.

Bemerkung: Wenn im Folgenden vom linken und rechten Ufer die Rede ist, so ist dies stets in Fahrtrichtung zu verstehen, also entgegengesetzt zur üblichen geographischen Angabe in Fließrichtung.

Roadbook

Passau

Wer mit Kindern oder ungeübten Radfahrern unterwegs ist, sollte am besten schon ab Passau, spätestens aber ab dem Mariensteg zwischen Neuburg und Wernstein den R3 auf der (rechten) österreichischen Seite benutzen! Auf der (linken) deutschen Seite gibt es bis Neuhaus mehere gefährliche und steile Gefälle bzw. Steigungen auf Kies oder Schotter.

Geodaten: 48.5756389,13.4557028 Höhe 289 m (Schanzlbrücke)

15,8 km / 16 km

Neuhaus

Geodaten: 48.4592472,13.4250972 Höhe 305 m (Neuhaus)

20,3 km / 36 km

Egglfing

Geodaten: 48.3210417,13.3173833 Höhe 319 m (Egglfing)

25,4 km / 61 km

Simbach

Geodaten: 48.2624333,13.0326694 Höhe 338 m (Simbach)

29,1 km / 91 km

Perach

Geodaten: 48.2594083,12.7670611 Höhe 363 m (Perach)

24,4 km / 115 km

Mühldorf

Geodaten: 48.2388139,12.5280833 Höhe 380 m (Mühldorf)

9,3 km / 124 km

Flossing

Geodaten: 48.2170806,12.5051917 Höhe 397 m (Flossing)

9,1 km / 133 km

Kraiburg

Geodaten: 48.1876583,12.4277694 Höhe 392 m (Kraiburg)

17,2 km / 151 km

Gars

Geodaten: 48.1474750,12.2874389 Höhe 433 m (Gars)

18,4 km / 169 km

Wasserburg

Geodaten: 48.0447528,12.2262556 Höhe 479 m (Wasserburg)

8,0 km / 177 km

Griesstätt

Geodaten: 47.9936278,12.1758889 Höhe 490 m (Griesstätt)

19,2 km / 196 km

Rosenheim

Geodaten: 47.8558444,12.1416361 Höhe 444 m (Brücke)

10,5 km / 207 km

Neubeuern

Geodaten: 47.7771500,12.1322222 Höhe 452 m (Neubeuern)

21,2 km / 228 km

Kiefersfelden (D)

Geodaten: 47.6143417,12.1975167 Höhe 487 m (Kiefersfelden (D))

5,2 km / 233 km

Kufstein (A)

Geodaten: 47.5827667,12.1688528 Höhe 503 m (Kufstein (A))

15,2 km / 248 km

Wörgl

Geodaten: 47.4925917,12.0553806 Höhe 500 m (Wörgl)

17,4 km / 266 km

Brixlegg

Geodaten: 47.4331028,11.8733917 Höhe 516 m (Brixlegg)

4,8 km / 271 km

Ziller-Brücke

Geodaten: 47.4015528,11.8371444 Höhe 522 m (Ziller-Brücke)

6,1 km / 277 km

Jenbach

Geodaten: 47.3849806,11.7742944 Höhe 528 m (Jenbach)

28,0 km / 305 km

Hall in Tirol

Geodaten: 47.27778,11.508265 Höhe 560 m (Münzergasse)

10,3 km / 315 km

Innsbruck

Geodaten: 47.268245,11.391515 Höhe 570 m (Innbrücke)

28,9 km / 344 km

Telfs

Geodaten: 47.3008083,11.0742306 Höhe 620 m (Telfs)

10,0 km / 354 km

Mötz

Geodaten: 47.2758389,10.9563639 Höhe 641 m (Mötz)

9,8 km / 364 km

Ötztal-Bahnhof

  • Abzweig zum Timmelsjoch

Geodaten: 47.240466,10.848824 Höhe 681 m (Ötztal-Bahnhof)

10,5 km / 374 km

Brennbichl

Geodaten: 47.218373,10.753151 Höhe 718 m (Brennbichl)

In Zams wechselt der Radweg ans nördliche Ufer und läuft auf Landeck zu.

18,8 km / 393 km

Landeck

Geodaten: 47.1442306,10.5644389 Höhe 790 m (Sanna-Brücke)

In den Außenbezirken von Landeck überquert man die Sanna, einen Nebenfluss des Inn, und kommt an die Hauptstraße. Nach rechts ginge es Richtung Arlberg und Bielerhöhe. Die Radwegweisung zeigt geradeaus den Berg hoch, was aber Quatsch ist. Um die Steigung zu vermeiden, hält man sich links und folgt der Kurve. Hält man sich im Folgenden immer rechts des Inns, so kommt man am Ortsausgang wieder mit der Ausschilderung zusammen.

Landeck verlassend verläuft der Radweg zunächst rechts des Inns, er ist asphaltiert, aber schmal und wellig. Man passiert die Siedlung Urgen, später auf einer Holzbrücke ans linke Ufer an den Rand der Landstraße. Auf den nächsten paar hundert Metern ist der Weg extrem schmal zwischen Ufermauer und Leitplanke eingeklemmt, Begegnungsverkehr unmöglich. Mit Erreichen des Orts Nesselgarten hat der Spuk ein Ende. Es geht noch gut 1,5 km per Radstreifen an der Landstraße entlang, dann über eine weitere Brücke zurück ans rechte Ufer.

Der Weg ist weiter asphaltiert. Nach 1,5 km kommt man an eine Schleuse, hier ist der einzige, sehr kurze Schotterabschnitt, dann überquert man die Schleuse und hat den Inn wieder zur Rechten, weiter auf dem Radfahrstreifen der Landstraße. Unmittelbar bevor diese in einen Tunnel mündet, rechts über die Pontlatzer Brücke mit dem Tiroler Freiheitsdenkmal. Bis Prutz bleibt man auf asphaltierten Wirtschaftsegen am rechten Ufer, währenddessen weitet sich das Tal wieder.

14,3 km / 407 km

Prutz

  • Abzweig über Richtung Kaunertal und Pillerhöhe

Geodaten: 47.076551,10.663533 Höhe 864 m (Ortsmitte)

Die Innbrücke queren, dann in der Ortsmitte rechts. Man folgt einer kleinen Landstraße, diese knickt nach einem Kilometer rechts ab (Wegweiser ist leicht zu übersehen), passiert eine Schule und erreicht Ried.

Ried passieren; immer der Landstraße folgend geht es leicht bergan zum Weiler St. Christina, dann etwas bergab, unter der Bundesstraße hindurch, nach Tösens. Nach Tösens quert die Straße den Inn, und auf dem rechten Ufer passiert man die Weiler Schönegg und Stein.

Hinter Stein knickt der ausgeschilderte Weg links ab, überquert Hauptstraße und Fluss und führt auf einem Wirtschaftsweg weiter nach Pfunds. Die im Bikeline-Führer angegebene Variante über Lafairs ist ebenfalls praktikabel, bietet aber etwas mehr Steigungen und keine echten Vorteile.

17,0 km / 424 km

Pfunds (A)

Geodaten: 46.9678917,10.5435472 Höhe 977 m (Ortsmitte)

Im Ort geradeaus durch die teils engen Gassen. Außerorts geht es auf einem Wirtschaftsweg weiter am linken Ufer, und die Kajetansbrücke kommt in den Blick - Ausgangspunkt der Reschenstraße.

Der Radweg unterquert zunächst die Brücke, macht dann eine Linkskehre und führt kurz steil bergauf zur Reschenstraße. Dort links bergab und über die Brücke ans rechte Ufer. Dort gleich links abbiegen, die alte österreichische Grenzstation passierend.

An der Kajetansbrücke verändert sich die Landschaft, das Tal wird zur Schlucht, dem bis ins 20. Jahrhundert unpassierbaren Finstermünzpass, welcher seit jeher das Bündner Engadin vom Tiroler Oberinntal trennt. Auf der mäßig befahrenen Bundesstraße geht es zunächst 2 km flach dahin, bis es mit Erreichen der Schweizer Grenze etwa 70 Hm bergauf geht. Man passiert eine Galerie, und erreicht 500 m später die Siedlung Vinadi.

7,9 km / 432 km

Vinadi (CH)

Altfinstermünz
  • Grenzfeste Altfinstermünz

Geodaten: 46.9248662,10.4857096 Höhe 1085 m (Vinadi)

Zwischen der o.g. Galerie und Vinadi ist linkerhand ein Wanderparkplatz, von dem man zu Fuß in 5-10 Minuten zur alten Grenzbefestigung Altfinstermünz absteigen kann.

Die Route passiert Vinadi sowie zwei weitere Galerien und fällt dann leicht ab Richtung Martina.

5,1 km / 437 km

Martina (CH)

Geodaten: 46.8848667,10.4643861 Höhe 1039 m (Abzweig Norbertshöhe)

Hier ist die Schweizer Zollstation, gleich darauf der Abzweig zur Norbertshöhe. Ab hier ist die Schweizer Veloroute 6 bzw. die Inn-Route 65 ausgeschildert. Zu Beginn jedoch lohnt es sich, dieser nicht bedingungslos zu folgen.

Der Reihe nach: In Martina zweigt die Route in die Dorfstraße ab. Am Ortsende knickt sie nach links, führt bergab zur Hauptstrasse 27, unterquert diese und verläuft auf einem parallelen Radweg. Vor Strada führt sie dann kurz steil bergauf in den Ort. Kürzere und leichtere Variante: In Martina auf der Dorfstraße bleiben, 1 km auf der Hauptstrasse, dann halbrechts nach Strada.

Der Inn bei Strada

Am Ortsende von Strada hat man wieder die Wahl: Die Veloroute quert eine Brücke zum linken Ufer und führt auf einem Schotterweg 100 Hm bergan, bevor sie wieder zum Inn abfällt. Im Bikeline-Führer ist dieser Abschnitt mit einer Warnung versehen. Einfachere Variante: 2,7 km auf der Hauptstrasse 27 fahren (50 m Steigung), dann an einem unbeschilderten Abzweig links hinab zum Inn und diesen queren.

Ab hier führt die Route weiter am linken Ufer, meistens auf guten Schotterwegen, schattig im Wald, ohne nennenswerte Steigungen. Bald passiert man einen Skulpturenpark, dann den Campingplatz von Sur En.

13,2 km / 450 km

Sur En

"Skulpturenpark" vor Sur En

Geodaten: 46.8162374,10.3634056 Höhe 1129 m (Sur En)

Ein wenig Zickzack im Ort, den Wegweisern folgend, dann schließt sich ein weiteres Waldstück an. Nach Ende des Walds umkurvt man ein Umspannwerk.

Der folgende Abschnitt ist eine Naturstraße (festgewalzter Untergrund): Man passiert den Weiler Pradella, 1 km danach rechts über eine Brücke. Kurz bergan, dann links und über eine zweite Brücke wieder ans linke Ufer. Jetzt geht es ca. 50 Hm bergan. Am Ende passiert man einen Campingplatz, dann eine hohe Brücke für Fußgänger und Radfahrer mit grandiosem Blick auf den Ort Scuol.

7,4 km / 458 km

Scuol

Blick auf Scuol von der Brücke
  • Sehenswerte Ortsmitte

Geodaten: 46.7952417,10.2953361 Höhe 1231 m (Inn-Brücke)

Nach der Brücke kann man rechts bergab einen Abstecher zum Ortskern machen. Die Route führt jedoch nach links. Im Ort geht es bergauf, die Radwegweisung ist kompliziert, einfacher folgt man den Wegweisern nach Ftan.

Im Folgenden führt die Veloroute über die Bergdörfer. Wer sich zwei dicke Steigungen ersparen will, fährt bis Lavin die Hauptstrasse 27. Andererseits, die Landschaft und die Dörfer da oben sind sehr nett anzuschauen. Bis Ftan sind es 360 Hm auf 4,5 km. Die Steigung beträgt also 8 % im Durchschnitt und ist recht gleichmäßig verteilt.

5,1 km / 463 km

Ftan

Geodaten: 46.7928545,10.2473783 Höhe 1635 m (Ftan)

Weiter der Straße folgen, außerorts fällt diese zunächst nur leicht ab. Dann wandelt sich die Straße in eine etwas bucklige Naturpiste und fällt stärker bergab, bis man einen Bach überquert, hier wieder asphaltiert. Nach einer Passage im Wald Abfahrt nach Ardez.

5,9 km / 469 km

Ardez

Abfahrt nach Ardez
  • Schöner Ortskern mit Engadinerhäusern, u.a. Adam-und-Eva-Haus

Geodaten: 46.7751683,10.2036813 Höhe 1466 m (Ardez)

Den Ort durchqueren. Am Ortsausgang kündigt ein halbrechter Wegweiser nach Bos-cha die nächste Anstrengung an: 210 Hm auf 2,5 km. Diese Steigung ist nicht so gleichmäßig wie die von Ftan: erst ein steiles Stück mit zwei Kehren, dann eine Weile recht flach und schließlich ein gemäßigter Schlussanstieg. Bos-cha ist nur ein kleiner Weiler und schnell passiert, kurz danach kommt Guarda.

4,9 km / 474 km

Guarda

Dorfstraße von Guarda
  • Schöner Ortskern

Geodaten: 46.7753278,10.1531139 Höhe 1649 m (Ortsmitte)

Nach Durchquerung des Orts folgt zunächst eine steile Abfahrt auf der Landstraße. In einer Kehre verlässt die Route diese und führt als Schotterweg weiter. Man umrundet einen Bacheinschnitt, dann geht es am Talhang bergab nach Lavin.

4,0 km / 478 km

Lavin

Geodaten: 46.7682146,10.1110689 Höhe 1422 m (Lavin)

Am Ortsrand die Hauptstrasse 27 unterqueren und im Ort den Martkplatz queren. Danach geht es links bergab, eine gedeckte Holzbrücke über den Inn querend. Am linken Ufer auf Schotterweg weiter, ein kleiner Hügel, sonst eben.

4,3 km / 482 km

Susch

Gefängnisturm von Susch
  • Abzweig zum Flüelapass

Geodaten: 46.7493587,10.0791121 Höhe 1430 m (Susch)

Die Veloroute verläuft weiter am linken Ufer auf Schotterwegen, offenbar etwas auf und ab bis Zernez. Alternativ steht die eher flache Hauptstrasse am rechten Ufer zur Verfügung.

6,7 km / 489 km

Zernez

  • Abzweig zum Ofenpass

Geodaten: 46.6998306,10.0952361 Höhe 1475 m (Hauptstraße)

Zwischen Zernez und S-chanf wird bildet der Inn wiederum eine Schlucht, die das Unterengadin vom Oberengadin trennt. Die ausgeschilderte Route verläuft links vom Fluss durch den Wald, meistens unasphaltiert. Alternative ist die mäßig befahrene Hauptstrasse.

16,2 km / 505 km

S-chanf

Geodaten: 46.6116363,9.9838916 Höhe 1667 m (S-chanf)

Bei S-chanf endet der Schluchtabschnitt, und das Engadin wird zu einem breiten Tal mit flachem Talgrund. Von S-chanf nach La Punt verläuft die ausgeschilderte Route parallel zur Hauptstrasse 27, teils als straßenbegleitender Radweg, teils als asphaltierter Wirtschaftsweg.

Attraktiver erscheint in diesem Abschnitt die Benutzung der Dorfstraßen, die S-chanf mit Zuoz und Madulain verbinden, unter Inkaufnahme einiger leichter Steigungen. Nach Madulain die Hauptstraße queren und auf asphaltiertem Wirtschaftsweg nach La Punt.

6,4 km / 511 km

La Punt

  • Anschluss an den Albulapass, Fortsetzung der Graubünden-Route (Nr. 6)

Geodaten: 46.5787504,9.9260473 Höhe 1687 m (Innbrücke)

Ab hier folgt man nur noch der Inn-Route (Nr. 65).

In La Punt geradeaus weiter, die Route verläuft in diesem Abschnitt auf unasphaltierten, dafür ruhigen Feldwegen. Nach Regenwetter präsentieren sich die Wege teilweise als Seenplatte. Ausschilderung nicht immer einwandfrei, in Zweifelsfälle hält man sich links des Flusses auf den unasphaltierten Wegen, bei Samedan hat man ein Flugfeld zur Rechten.

Alternative: Hauptstrasse von La Punt nach Bever, dann per Dorfstraße nach Samedan, von dort straßenbegleitender Radweg Richtung Pontresina oder gleich weiter nach Celerina.

8,9 km / 520 km

Abzweig Pontresina

Kirche bei Celerina
  • Abzweig zum Berninapass

Geodaten: 46.5142858,9.8780902 Höhe 1723 m (Abzweig Pontresina)

Kurz bevor der Radweg sich anschickt, eine Bahnline und eine Straße zu unterqueren, kann man links über eine Brücke nach Pontresina und weiter zum Berninapass fahren. Für die Inn-Route folgt man der Unterführung.

Gleich nach der Unterführung rechts auf einem Feinschotterweg, der vor einer einzeln stehenden Kirche einen Linksknick macht. An der nächsten Kreuzung rechts, gleich wieder links, auf den Wald zuhalten und Straße sowie Bahnlinie überqueren.

Im Wald folgt man dem breiten, unasphaltierten Weg, der auf 1,5 km etwa 100 m an Höhe gewinnt und zum kleinen Stazer See führt. Ab hier wieder asphaltiert Richtung St. Moritz.

Der Uferbereich des St. Moritzersees ist Fußgängern vorbehalten, man folgt der etwas oberhalb verlaufenden Straße und landet in Bahnhofsnähe an der Hauptstraße.

6,0 km / 526 km

St. Moritz

St. Moritzersee

Geodaten: 46.4967782,9.8438443 Höhe 1772 m (St. Moritz)

Wenn man den Ortskern sehen will, am ersten Kreisel abzweigen und bergauf. Sonst der Hauptstraße folgen zum Ortsteil Bad. Dort am Kreisel links raus und gleich rechts.

Innerorts der Straße folgen, die außerorts zum rege frequentierten, feingeschotterten Wanderweg wird. Etwas bergauf, dann wieder bergab; nach Überquerung des Inns gleich links. Der Weg führt am Inn, dann am See von Champfèr entlang, weiter unasphaltiert.

6,4 km / 532 km

Silvaplana

Schloss bei Silvaplana
  • Abzweig zum Julierpass

Geodaten: 46.4634453,9.7973538 Höhe 1801 m (Silvaplana)

Kurz vor Silvaplana biegt die Radroute links ab, weiter am See entlang, benutzt kurz die Ortsverbindungsstraße zwischen Silvaplana und Surlej und biegt dann wieder in einen feingeschotterten Wanderweg ab, der flach am Südufer des Silvaplanersees nach Sils verläuft.

6,0 km / 538 km

Sils

Geodaten: 46.4321869,9.7655862 Höhe 1805 m (Sils)

Am Ortsrand von Sils quert man rechterhand einen Bach, dann gleich links versetzt auf einem Feldweg Richtung Hauptstraße. Auf dieser, am Nordufer des Silsersees verlaufenden Straße geht es 5 km bis Maloja.

7,5 km / 546 km

Maloja

  • Anschluss durchs Bergell nach Chiavenna

Geodaten: 46.4024965,9.6955856 Höhe 1814 m (Maloja)

GPS-Tracks

Icon Achtung.png Der Track enthält größere ungetestete Abschnitte.
Die Quelle für die ungetesteten Abschnitte ist: unbekannt.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
August 2010 StefanS Landeck-Susch und La Punt-Sils
August 2014 Max saikels Telfs–Martina
August 2017 Max saikels Landeck–Zernez