Brettach

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brettachtal-Radweg
Logo Brettachtal Radweg.jpg
Brettach s.png
Länge 31 km
Höhenmeter 61 m 362 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Brettachtal-Radweg verbindet den Limes-Radweg in Mainhardt mit dem Kochertal-Radweg in Neuenstadt.


Allgemeines

Der Brettach-Radweg begleitet die Brettach bis nach Neuenstadt, wo sie in den Kocher mündet. Offiziell beginnt der Radweg in Geddelsbach. Zur besseren Anbindung an das weitere Radwege-Netz wurde er hier im Wiki bis nach Mainhardt zum Limes-Radweg verlängert und stellt somit eine abkürzende Querverbindung zwischen Limes- und Kochertal-Radweg dar.

Der obere inoffizielle Abschnitt zwischen Mainhardt und Geddelsbach verläuft ausschließlich auf der Landstraße ohne Radweg. Ab Geddelsbach wird überwiegend auf separaten Rad- oder Wirtschaftswegen abseits des motorisierten Verkehrs gefahren. Die Wege sind meistens asphaltiert, verlaufen flach oder mit nur sehr geringen Steigungsraten und sind daher auch gut für Familien mit Kindern geeignet.

Die Ausschilderung ab Geddelsbach ist durchgänging und überwiegend gut. Sie erfolgt mit dem Radweg-Logo und einem darunter angeordneten Richtungspfeil oder durch Radwegweiser, sodass man auf Karten weitgehend verzichten kann. Manchmal muss man sich allerdings umschauen und genau hinsehen, um die Radweg-Logos zu erkennen.

Roadbook

Mainhardt

Burg Maienfels oberhalb von Brettach
  • Ortsinformationen auf Wikivoyage:Mainhardt
  • Supermärkte sind nur oben im Ort an der B 14 zu finden, im tiefergelegenen Ortskern Bäckerei, Fleischerei, Drogerie.
  • Römermuseum, Öffnungszeiten vom 1. Mai bis 3. Oktober an Sonn- und Feiertagen von 14.00 bis 16.00 Uhr.
  • Anschluss an den Limes-Radweg

Geodaten: 49.081691,9.558614 Höhe 492 m (Mainhardt)

Auf der Landstraße ohne Radweg geht es stets bergab. Unterwegs nehmen wir nach dem Weiler Mittelmühle den Abzweig nach links in Richtung Brettach. An dem Abzweig steht auch ein Radwegweiser. Er zeigt nach Laukenmühle, bietet aber keinen Hinweis zum tatsächlichen Brettach-Tal. Es folgt nun eine sehr ruhige Landstraße mit einem sanften Gefälle, bei dem man sich gemütlich rollen lassen kann. Unterwegs passieren wir den Weiler Laukenmühle und folgen weiter der Straße bis Brettach. Vor Brettach erhebt sich auf einem Bergvorsprung die Burg Maienfels (siehe Bild).

6,3 km / 6 km

Brettach

Über Brettach erhebt sich die Burg Maienfels. Man sieht sie aber nur auf einem kurzen Abschnitt vor Brettach.

Geodaten: 49.1185736,9.5212572 Höhe 303 m (Brettach)

Durch Brettach folgen wir der etwas kurvenreichen Straße bis zum Ortsausgang, wo es einen Obstverkauf gibt. Weiter geht es leicht abfallend auf der ruhigen Landstraße bis nach Geddelsbach.

3,4 km / 10 km

Geddelsbach

In Geddelsbach wird seit dem 16. Jahrhundert Wein angebaut. Die typischen Rotweine sind Trollinger, Schwarzriesling und Lemberger. Bei den Weißweinen ist es neben dem Kerner hauptsächlich der Riesling, der hier wächst. Folglich gibt es hier auch ein Weingut mit Verkostungsmöglichkeit.

Geodaten: 49.1431375,9.4987590 Höhe 255 m (Geddelsbach)

Im Ortszentrum steht der erste Radwegweiser. Am Ortsausgang beginnt ein linksseitiger begleitender Radweg, der nach einem Kilometer endet. Von nun an fahren wir abseits der Landstraße auf asphaltierten Wirtschaftswegen durch die Auen des Brettach-Tals. Adolzfurt durchfahren wir auf ruhigen Ortsstraßen und kommen auf diese Weise an der Dorfkirche vorbei. Bald danach erreichen wir Scheppach.

5,8 km / 15 km

Scheppach

Geodaten: 49.1645758,9.4394428 Höhe 216 m (Scheppach)

Das Tal hat sich inzwischen weit geöffnet und der Weg ist sehr flach geworden. Weiter geht es auf separat geführten Wegen durch die Feldflur. Vor Bretzfeld gibt es für Kinder zahlreiche Spielgelegenheiten.

2,0 km / 17 km

Bretzfeld

Geodaten: 49.1787059,9.4379093 Höhe 211 m (Bretzfeld)

Weiterhin ruhiger und asphaltierter Weg abseits jeglichen Verkehrs.

1,3 km / 19 km

Bitzfeld

Rastplatz nach Unterquerung der Autobahn

Geodaten: 49.1897909,9.4419549 Höhe 206 m (Bitzfeld)

Weiterhin ruhiger Weg bis Weißlensburg. Wir unterqueren dabei die A6 und kommen anschließend an einem Rastplatz (siehe Foto) vorbei. Am Ortsausgang von Weißlensburg beginnt ein linksseitiger Radweg, dem wir für ca. 1,5 Kilometer folgen. Vor Langenbeutingen biegen wir links ab, fahren hinunter zur Brettach-Brücke und biegen gleich hinter der Brücke nach rechts auf einen geschotterten Weg ab. Dies ist der schlechteste Abschnitt des gesamten Brettach-Radweges. Am Ortsausgang von Langenbeutingen beginnt abermals ein linksseitiger Radweg, der in angenehmer Weise von der Straße etwas abgesetzt ist.

Warum man Radfahrer, evtl. Familien mit Kindern, unbedingt auf einem Schotterweg um Langenbeutingen herum führen muss und nicht einfach durch den Ort fahren lässt, ist nicht wirklich nachvollziehbar.

7,7 km / 26 km

Langenbrettach

Gebäude einer ehemaligen Getreidemühle in Langenbrettach

Die Ortsbezeichnung Langenbrettach entstand 1976 durch den Zusammenschluss der beiden Gemeinden Brettach und Langenbeutingen, siehe hier. Zur besseren Beschreibung der Wegstrecke werden noch die ursprünglichen Namen der beiden ehemaligen Orte verwendet.

In der Mühlenstraße kommen wir, wie könnte es anders sein, am Gebäude der ehemaligen Brettacher Getreidemühle vorbei.

Geodaten: 49.2260783,9.3782230 Höhe 185 m (Langenbrettach)

Nach der Getreidemühle erscheint rechts die alte Dorfkirche mit dem Friedhof. Auf einem separaten Weg geht es durch die flache Feldflur. Wir unterqueren die A81 und müssen im weiteren Verlauf noch eine belebte Landstraße queren. Nach 100 m fahren wir auf einer überdachten Holzbrücke über die Brettach und biegen nach weiteren 100 m rechts ab. Wir fahren direkt auf die TSV-Gaststätte zu und umfahren sie links. Von nun an folgen wir dem Weg durch eine Grünanlagen mit einem Spielplatz. Weiter geht es durch ruhige Nebenstraßen, bis wir vor der Kocherbrücke auf den Kochertal-Radweg treffen.

4,4 km / 31 km

Neuenstadt am Kocher

Neuenstadt ist ein altes Städtchen, das Anfang des 14. Jahrhunderts gegründet wurde. Zum Abschluss kann man noch entlang der Hauptstraße zum Marktplatz fahren. Voraus sieht man den "Oberen Turm", auf dessen Rückseite eine Steinplatte Informationen zur Stadtgeschichte liefert.

Geodaten: 49.236673,9.325307 Höhe 188 m (Brücke)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt August 2016. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
August 2016 Wisohr gesamte Strecke
Sommer 2012 Wendekreis komplett

Weblinks