Diskussion:Aalbach

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

http://radweit.de/kawy/kawyy.html ist bezüglich Wertheim–Würzburg kürzer. Letzte Befahrung Okt. 2009, die Karte habe ich leider noch nicht überarbeitet. Es gibt da eine jetzt besser angebundene Unterführung.--Ulrich 16:06, 24. Jun 2010 (CEST)

Mal schauen, ob wir diese Strecke irgendwann hier reinbekommen. Die Beschilderung ist allerdings auch ein kleiner Vorteil. Bin sie allerdings bisher nur von Würzburg auf den Höhenrücken gefahren, genauer gesagt geschoben ;-) --Jürgen 16:35, 24. Jun 2010 (CEST)
Was sich zwischen Wertheim und Würzburg am Verlauf geändert hat: An der ultrakurzen B468 zwischen B8 und Nordarm der AB-Auffahrt gibt es auf der Westseite einen Radweg bis zur Unterführung des auf Distanz parallel zur B8 verlaufenden Radwegs. Die radweit-Route ist in Würzburg selber nicht steil, für aber in Höchberg.--Ulrich 23:47, 24. Jun 2010 (CEST)

Befahrung

Danke Wilfried, für die Aalbach-Dokumentation. Ich wollte die Strecke eigentlich schon vor zwei Jahren fahren. Sie scheint ja als Querverbindung recht brauchbar zu sein. Insbesondere die verkehrsarme und vermutlich nicht allzu steile Auffahrt von Würzburg halte ich für wichtig. --Jürgen 21:54, 21. Sep 2010 (CEST)

Das sehe ich auch so. Demnächst bekommst du noch den aufgezeichneten Track. Ich muss ihn aber noch etwas bearbeiten. Dann sollten wir uns noch an das Retour-Roadbook machen. Wisohr 22:07, 21. Sep 2010 (CEST)
16./17.9. befahren (Track Stand 11.9.) (zwischen Ostrand Eisingen und Aalbachtal allerdings andere Strecke): Wegweisung nicht "Aalbach" sondern Teil einer regionalen Netzwegweisung, deren andere Stränge allerdings teilweise unvollständig u/o wenig brauchbar sind (etwa Uettingen–Remlingen–Marktheidenfeld). Beschilderung im Aalbachtal v.a. "Waldbüttelbrunn<->Uettingen" und "Uettingen<->Wertheim".
Im oberen Steinbachtal weicht der Track, dessen Route ich gefolgt bin, von der Wegweisung ab. Zwischen dem Wendeplatz am Ende der Straße "Steinbachtal" und dem Abknicken der Asphaltstraße benutzt der Track, dem ich gefolgt bin, sinnvollerweise die Asphaltstraße. Die Fahrradwegweisung zweigt hier ab. Am Knick der Asphaltstraße kommt auch die Wegweisung an den Waldrand. An der Ecke des Waldrandes 1 km weiter westlich führt die auch von mir befahrene Trackroute geradewegs weiter und geht geschottert steil bergauf. Die Wegweisung zweigt spitzwinkling links ab, zunächst steiler als die Track-Route.
Holzkirchen–Wüstenzell: Hier benutzt die Wegweisung den straßenbegleitenden Radweg der St 2310; am Ostrand von Wüstenzell sehr steiler Anstieg zwischen dem deutlich tiefer angelegten Radweg und der Fahrbahn.
Gruß, Ulrich 00:11, 30. Sep 2010 (CEST)
Vergleich: Für den Anstieg in Würzburg finde ich Winterleitenweg–Höchberg geeigneter als das Steinbachtal. Der hat zwar auch einen steilen Abschnitt (Roter Rain), aber der geschotterte Abschnitt (zwischen Fasanenstr. in Höchberg und Höchberger Str. in Waldbüttelbrunn) ist fast waagerecht.--Ulrich 00:23, 30. Sep 2010 (CEST)

Holzkirchen

Den Track hatte ich nach der Befahrung absichtlich abweichend von OCM durch den Ort hindurch und an der Klosterkirche vorbei geführt. Sie ist meiner Meinung nach das sehenswerteste Objekt auf der gesamten Strecke. -- Gruß Wisohr 21:02, 2. Mär 2012 (CET)

Ach so, sorry. Kann ich wieder rückbauen. Oder wir schreiben dazu, dass sich ein Abstecher nach Holzkirchen rein wegen der Kirche lohnt.--Jürgen 21:06, 2. Mär 2012 (CET)
Ich schreibe den Abstecher. Wisohr 21:09, 2. Mär 2012 (CET)
Danke Wilfried. --Jürgen 21:58, 2. Mär 2012 (CET)