Diskussion:Rhône

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Track-Korrekturen

Kurz ein paar Rückmeldungen zum Track:

  • Bei St-Rambert-d'Albon und bei Valence hat der Track ein paar Macken, er geht wild im Zickzack hin und her.
  • Auf der N7 will man nicht wirklich längere Strecken fahren, besser am anderen Ufer.
  • Ein paar Kleinigkeiten sind mir noch aufgefallen, aber um die kann ich mich später kümmern.

Übrigens, sollten wir dem Artikelnamen nicht einen Circonflexe spendieren? -- StefanS 23:23, 3. Mai 2011 (CEST)

Danke für's Feedback. Ich versuche das morgen Vormittag mal umzusetzen. --Jürgen 23:33, 3. Mai 2011 (CEST)
Die wilden Zacken sind raus. War wohl ein Fehler bei der GPSies Routing-Funktion. --Jürgen 10:29, 4. Mai 2011 (CEST)
Die N7 ist auch Geschichte - war mein Fehler. --Jürgen 11:16, 4. Mai 2011 (CEST)

Habe mal im Abschnitt Loire sur Rhône bis Valence deine Erkenntnisse eingetragen. Der Streckenverlauf ist mir aber unklar. Könntest du das eventuell grob aufzeichnen. Ich würde dann die Feinarbeit erledigen. --Jürgen 21:54, 5. Mai 2011 (CEST)

In dem Blog http://radreiseblog.blogspot.fr/search/label/F%3A%20Basel%20-%20Perpignan wird ein aktueller Track vorgestellt. Ich habe mal zur Sichtung den Abschnitt zwischen St-Vallier und Portes-lès-Valence angepasst (Datei:Rhone blog.kmz). Im Wesentlichen umfassen die Änderungen eine Streckenverlegung hin zu ruhigeren Wegen. Stefan was meinst du dazu, können wir das übernehmen? --Jürgen (Diskussion) 19:25, 30. Jan. 2014 (CET)

Ich sehe keinen Unterschied zwischen dem Track in Rhone_blog.kmz und Rhone.kmz? Ich nehme allerdings an, dass der Track im Abschnitt St-Vallier - Tournon diesem hier entsprechen soll. Der Abschnitt Tournon - Valence müsste eigentlich auf dem aktuellen Stand sein,
Der Abschnitt St-Vallier - Tournon ist bei FranceVeloTourisme als "Variante bzw. Verbindung" gekennzeichnet. Von daher nehme ich an, dass es sich nicht um die endgültige Fassung handelt, sondern dass der endgültige Weg am westlichen Ufer verlaufen soll. Da das im Département Ardèche liegt und sich dort generell noch nichts getan hat, wird das aber noch dauern.
Von mir aus kann man den Weg übernehmen. Ist bekannt, ob der ausgeschildert ist? Ich bin 2011 so ähnlich gefahren (nur etwas weiter, über St-Barthélemy; im südlichen Abschnitt genauso), kann mich nicht erinnern, da eine Ausschilderung bemerkt zu haben. -- Viele Grüße, StefanS (Diskussion) 09:54, 31. Jan. 2014 (CET)
Es gibt schon Unterschiede zwischen dem Track in Rhone_blog.kmz und Rhone.kmz. Am besten sieht man sie wenn man die beiden mit unterschiedlichen Farben gleichzeitig lädt. Mit der francevelotourisme-Variante scheint er aber nichts zu tun zu haben, weil dieser wechselt ab St.Vallier nicht die Seite so wie unserer. Im Grunde würde ich dem Blog-Track vertrauen, weil er aktuell ist. Schöne Grüße, Jürgen (Diskussion) 19:04, 31. Jan. 2014 (CET)
Ok, jetzt seh ich's auch ;-) War irgendwie auf größere Änderungen eingestellt. Aufgrund des Blog-Tracks sehe ich eher keinen Handlungsbedarf:
  • Auf Höhe St-Vallier: 20-Zentimeter-Track mit Stein versperrt (Bild).
  • Zwischen Arras und Vion: ist ein unbefestigter Feldweg. Kann man reinnehmen, muss man aber nicht. Solche Feldwege werden auch mal schnell zu Matschpisten, speziell bei der jetzigen Witterung.
  • In Tain-l'Hermitage: da muss man das Fahrrad die Brücke runterschmeißen und hinterherspringen (Bild).
  • Vor Bourg-lès-Valence: da ist unser Track der ausgeschilderte Radweg, während der Blog-Track einer Schotterpiste am Ufer folgt. Ich denke nicht, dass sich da etwas geändert hat, der Radweg war voll ausgebaut und sah ziemlich definitiv aus.
  • In Valence: Ob man auf dem Altstadtring eher die Straße benutzt oder lieber die Fußgänger belästigt (Bild), ist wohl Geschmackssache, aber den Track muss man dafür m.E. nicht ändern.
Generell wird der Track und der Artikel trotzdem mal eine Überarbeitung benötigen (vor allem bis Lyon und ab Viviers), das steht noch auf meiner Agenda; außerdem wird ja noch hier und da weitergebaut. -- Viele Grüße, StefanS (Diskussion) 23:18, 31. Jan. 2014 (CET)
Danke für die genaue Prüfung. Dann wird sich wohl eher nichts am Track ändern. Ich würde demnächst gerne Arles - Agde in eine fahrbare Fassung bringen. Falls dir dazu noch was einfällt gib Bescheid. Schöne Grüße, Jürgen (Diskussion) 20:10, 1. Feb. 2014 (CET)
Das ist ja ein Teil der geplanten Mittelmeer-Route (EV8). Sprich mal mit Axurit, der wohnt ja bei Perpignan und kennt sich wahrscheinlich mit dem aktuellen Stand gut aus. -- Viele Grüße, StefanS (Diskussion) 00:20, 2. Feb. 2014 (CET)

Habe mal ein paar WP eingebaut, um Platzhalter für Notizen unterwegs zu haben. Ich hoffe auf etliche Verbesserungen im Streckenausbau gegenüber Stefans Tour. Gruß Dietmar 14:35, 22. Mär. 2014 (CET)

Super - Danke! --Jürgen (Diskussion) 18:39, 22. Mär. 2014 (CET)
Alles südlich von Vivers ist, soweit ich weiß, eine Streckenempfehlung, die beim Anlegen des Tracks mal auf der Landkarte zusammengeklickt wurde, ohne dass jemand sie jemals gefahren wäre. Eine Ausschilderung gibt es in dem Bereich nicht. Da kannst Du den Track auch ganz neu konzipieren. Auch zwischen Lyon und Viviers haben sich in den letzten drei Jahren sicher noch Dinge getan. -- StefanS (Diskussion) 10:11, 24. Mär. 2014 (CET)

Bauarbeiten bei Donzère

Ich bin die Strecke gerade von Pierrelatte bis Lyon gefahren und habe ein paar Anmerkungen, die ich von meinem Smartphone aus allerdings nicht wikigerecht tippen kann (bin gerade in einem grausamen Hotel-Wifi in Lyon). Wenn jemand die Hinweise einbauen konnte war das super ansonsten machte ich das nach meinem Urlaub, das dauert aber noch ein paar Wochen.

  • Grundsätzlich ist der Track von Pierrelatte bis Viviers so wie angegeben schon super ) asphaltierter Service-Weg direkt am Wasser, allerdings ist die Brücke bei Donzere laut Schild bis Ende 2014 gesperrt und die Umleitung führt übern Berg. Bis dahin macht es warscheinlich mehr Sinn direkt auf der linken Rhoneseite zu fahren wenn möglich.
  • Die Veloroute zwischen St-Vallier und Tournon-sur-Rhône ist quasi fertig. Da stehen zwar noch Baustellenschilder aber grundsätzlich ist die Strecke schon befahrbar und ordentlich ausgeschildert. An einer Stelle muss man eventuell absteigen weil die Rampe zur Brücke noch fehlt. Da muss man sein Fahrrad ca. 30 cm hoch heben. Track kann ich nachliefern wenn ich wieder zu Hause bin. -- Benutzer:Berndbrot:Berndbrot, 1. April 2014 (Signatur nachgetragen)
Danke für die Rückmeldung. Falls StefanS sich nicht dazu meldet, würde ich deine Infos bäldigst einpflegen. Schöne Grüße et bonne route, Jürgen (Diskussion) 10:09, 1. Apr. 2014 (CEST)
Hallo Bernd,
Danke für die Rückmeldungen. An der Rhône ändert sich immer wieder etwas, da ist es gut, aktuelle Nachrichten zu haben. Auf welcher Fluss-Seite verlief denn der Track zwischen St-Vallier und Tournon?
Zwischen Sablons und Pierrelatte ist die Rhône die Grenze zwischen den Départements Drôme (Ostufer) und Ardèche (Westufer). Anscheinend sollte die Radroute mal auf dieser, mal auf jener Seite verlaufen. Drôme hat seine Abschnitte schon lange fertig, Ardèche aber noch lange nicht (wenn sie überhaupt schon angefangen haben). In der Zwischenzeit hat Drôme die Lücken mit "vorläufigen" Wegweisungen geschlossen, so dass es abschnittweise zwei mögliche Wege geben kann. Diese Seite hat ein paar Erläuterungen.
Dass die Brücke bei Donzère (Pont du Robinet) gesperrt ist, ist natürlich dumm. Nördlich der Brücke ist auf östlicher Seite eine Steigung (100 Hm), südlich auf dem rechten Ufer stark befahrene Straßen. Ich weiß nicht, was die bessere Lösung ist, alle wird man nicht glücklich machen.
Anscheinend wird auch der Deichweg von Sperrungen betroffen sein, wie uns die Mairie mitteilt. Für eine Route am östlichen Ufer bietet es sich daher an, auf die Route auszuweichen, die von der ViaRhona-Seite als "vorläufige" Route vorgeschlagen wird. Anscheinend ist sie schon beschildert, wie man o.g. Webseite entnehmen kann. Diese überquert die Pont du Robinet, durchquert Donzère und wechselt dann an der nächsten Schleuse auf die Halbinsel.
Viele Grüße, StefanS (Diskussion) 13:11, 2. Apr. 2014 (CEST)
Die Route zwischen St-Vallier und Tournon verläuft wie die bisherige Route auf der West-Seite, nur mehr oder weniger direkt an der Rhône. Zu Donzère kann ich sagen, dass der Deichweg ab der Schleuse vor der Brücke auch schon gesperrt war (ich bin Richtung Norden gefahren, bei mir ist davor also dahinter ;-)). Bis zur Brücke bin ich dann über einen kleinen Feldweg gefahren. Eine ausgeschilderte Umleitung habe ich nicht gesehen, kann aber auch sein dass ich sie einfach übersehen habe. Wahrscheinlich ist es tatsächlich am besten an der Schleuse die Seite zu wechseln. Laut naviki gibt es nördlich von da auch einen Weg am Wasser, über dessen Qualität kann ich allerdings nichts aussagen. Im Zweifel würde ich aber auch lieber wieder über den Berg fahren als an der Nationalstraße. -- Berndbrot (Diskussion) 23:55, 2. Apr. 2014 (CEST)
Ok, dann schlage ich folgendes vor:
Zwischen St-Vallier und Tournon übernehmen wir die neue Route am Westufer. Die ViaRhona-Seite weiß von der noch nichts, das erstaunt mich aber auch nicht weiter. Auf OCM ist der vermutliche Verlauf gestrichelt eingezeichnet unter der Bezeichnung V60.
Zwischen der Brücke bei Donzère und Pont-Saint-Esprit übernehmen wir ebenfalls die Route aus OCM, die mit den Angaben auf ViaRhona übereinstimmt und zumindest für den Abschnitt Donzère-Pierrelatte von der o.g. privaten Seite bestätigt wird.
Für den Abschnitt Viviers-Donzère lassen wir den Track für's Erste und schreiben einen Hinweis auf die Bauarbeiten und die verschiedenen Alternativen in den Text. Der Weg direkt am Ostufer scheint ein Schotterweg zu sein - könnte brauchbar sein. Dietmar fährt demnächst die Rhône-Strecke, vielleicht kann er uns bei der Gelegenheit darüber aufklären.
Ich hab gerade nicht so viel Zeit. Jürgen, kannst Du die Trackänderung übernehmen? Dann schreibe ich den Text. Oder natürlich Bernd, wenn er möchte ;-) -- Viele Grüße, StefanS (Diskussion) 13:49, 3. Apr. 2014 (CEST)
Ich schaue mir die Wegbeschreibung heute abend mal genauer an und wenn ich sie kapiere, würde ich den Track anpassen. Gruß, Jürgen (Diskussion) 17:44, 3. Apr. 2014 (CEST)
Den Text habe ich angepasst. Beim Track gibt es noch eine kleine Optimierungsmöglichkeit und zwar kann man sich ca. 1000m Bundesstraße sparen wenn man in Tournon nach der Brücke direkt auf die Promenade Roche de France abbiegt. Ansonsten stimmt der Track jetzt soweit ich das sehe mit meiner Aufzeichnung überein. --Berndbrot (Diskussion) 17:12, 30. Apr. 2014 (CEST)
Danke Berndbrot. Auf Streetview schaut die Promenade eher wie ein Fußweg aus (-> Link). --Jürgen (Diskussion) 21:26, 1. Mai 2014 (CEST)
Hmm, ich bin mir gerade nicht mehr ganz sicher ob ich das Schild übersehen habe, aber 100m vorher sieht das noch anders aus. Vielleicht kann das noch mal jemand prüfen, ansonsten ist 1km Straße ja auch nicht schlimm. (-> Link). --Berndbrot (Diskussion) 19:47, 2. Mai 2014 (CEST)
Ok, warten wir erstmal ab ... --Jürgen (Diskussion) 21:40, 2. Mai 2014 (CEST)

Die Änderungsvorschläge sind in den Track eingearbeitet. --Jürgen (Diskussion) 20:17, 4. Apr. 2014 (CEST)