Nordseeküstenradweg Orkney-Inseln

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordseeküstenradweg Orkney-Inseln
Nordseekuestenradweg-logo.jpg
Nordseeküstenradweg Orkney-Inseln s.png
Länge 140 km
Höhenmeter 315 m 314 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Allgemeines

NCN 1

Wer den Nordseeküstenradweg auf den Orkney-Inseln radeln will, kann entweder von Scrabster bei Thurso nach Stromness übersetzen und fährt dann bis Burwick auf South Ronaldsay, wo man wieder aufs schottische Festland bei John O'Groats übersetzen kann, oder wählt die umgekehrte Variante. Im Radreise-Wiki ist die Route Stromness - Burwick dokumentiert. Beide Richtungen sind in dieser Form jedoch nur vom 1. Mai bis 30. September möglich, da die John O'Groats-Fähre nur in diesem Zeitraum fährt. Außerhalb dieses Zeitraums kann man die Fähre von Gills Bay auf dem schottischen Festland nach St. Margaret's Hope im Norden von South Ronaldsay nutzen.

Der Nordseeküstenradweg ist als die Nationale Radroute (NCN) 1 ausgeschildert. Er führt von Stromness einmal um West-Mainland bis Kirkwall, dann über East-Mainland nach Süden, über die Churchill Barriers über die kleinen Inseln Lamb Holm, Glims Holm und Burray nach South Ronaldsay.

Die Strecke verläuft durchgehend auf asphaltierten Straßen, A- und B-Roads wie auch Nebenstraßen. Straßenbegleitende Radwege gibt es nicht.

Roadbook

Stromness

Standing Stones of Stenness

Geodaten: 58.963939,-3.295008 Höhe 1 m (Ferry Terminal)

Vom Fähranleger (hier auch Tourist-Information) rechts abbiegen, am folgenden Kreisel auf der gegenüberliegenden Seite weiter und auf der A965 aus dem Ort hinaus. An folgender Kreuzung auf A965 bleiben, die im Bogen nach Stenness weiterführt. Wer auf die Sehenwürdigkeiten wie den Ring of Brodgar verzichten will, kann an der Kreuzung auf A967 wechseln, die auf direktem Weg in den Norden Mainlands führt.

Kurz hinter Stenness links abbiegen auf B9055. Auf den folgenden Kilometern liegen nun rechts unübersehbar die Standing Stones of Stenness und gleich dahinter die neolithische Siedlung Barnhouse. Dafür muss man einem kleinen Grasweg hinter den Standing Sones folgen.

Folgt man der Straße, die hier einer sehr schmalen Brücke gleicht, weiter, liegt gleich darauf links das neue Ausgrabungsgelände Ness of Brodgar. Hier werden seit 2006 Reste einer prähistorischen Einfriedung freigelegt, die auf ein weiteres Ringmonument in dieser Region hindeuten.

Nur wenige Kilometer weiter liegt links der Straße der Steinkreis Ring of Brodgar, eine Steinsetzung, die in ihren Ausmaßen größer ist als Stonehenge.

Aufgrund der Häufung an touristischen Highlights sind hier entsprechend viele Touristenbusse und PKWs unterwegs, die Straße ist jedoch recht schmal, so dass man als Radler besonders aufmerksam sein sollte.

Nach dem Ring of Brodgar der B9055 weiter über die Kreuzung mit A967 folgen, am Loch of Skaill rechts auf B9056 abbiegen und dieser um den Loch herum folgen bis zur Einfahrt zu Skaill House/ Skara Brae.

18,5 km / 18 km

Skara Brae

Skara Brae

Skara Brae, eine Siedlung aus der Jungsteinzeit, war bis 1850 von Dünen bedeckt und wurde durch einen Sturm teilweise wieder freigelegt. Die Anlage kann kostenpflichtig besichtigt werden, im davorliegenden Visitorcenter eine kleine Ausstellung, Cafe und Laden.

  • Schöne (Bade-)Strände bei Skara Brae.
  • Campingplatz kurz vor Birsay, an der Kreuzung B9067 mit A967.

Geodaten: 59.050664,-3.333342 Höhe 8 m (Einfahrt zu Skaill House)

Ab der Ausfahrt von Skara Brae der B9067 für 10 km weiter folgen bis zur A967, dort links abbiegen. Hügelige, schmale Straße mit etlichen blind summits, schlecht einzusehenden Kuppen.

10,4 km / 29 km

Birsay

Kleiner Laden in Birsay

Birsay selbst wird nicht direkt vom Radweg berührt, an mehreren Kreuzungen führen von B9067 bzw. A967 jedoch Straßen (max. 500 m) nach Birsay. Im Ort einer der zwei einzigen Läden an der Nordküste Mainlands.

Sehenswert der Brough of Birsay, der jedoch nur bei Ebbe begangen werden kann. Weiterhin kann man Earl's Palace frei zugänglich besichtigen.

Geodaten: 59.131642,-3.303666 Höhe 25 m (Kreuzung A967/966 östlich von Birsay)

An der Kreuzung A967 mit A966 rechts abbiegen. Dieser bis Evie folgen (in Abune-the-Hill links abbiegen). Wenig befahrene, gut ausgebaute, hügelige Strecke.

13,5 km / 42 km

Evie

Straße nach Isbister
  • Sehr kleiner Laden für Grundversorgung. Ab hier bis Kirkwall keine Einkaufsmöglichkeit.
  • Einfacher Campingplatz

Geodaten: 59.113519,-3.108476 Höhe 39 m (Campingplatz)

Auf A966 weiter Richtung Südosten. Nach ca. 2 km links abbiegen auf schmale Nebenstraße. Nach ca. 1 km wird der Fähranleger nach Rousay passiert. Der hügeligen, ruhigen Nebenstraße weiter folgen, die etwas erhöht entlang der Küstenlinie verläuft.

11,7 km / 54 km

Isbister

Geodaten: 59.050162,-3.063233 Höhe 4 m (Ortsdurchfahrt)

Bei Isbister links auf A966 und gleich wieder rechts abbiegen. Nebenstraße, die einen stärkeren Anstieg überwindet, nach Harray/ Brough. Die Strecke führt nun noch einmal mitten durch Mainland, aus touristischer Sicht (vermutlich), um an Maes Howe vorbeizuführen.

Wer Maes Howe bereits in Verbindung mit Stenness/ Brodgar besucht hat oder den Ort nicht sehen will, kann sich ggf. diesen Schlenker durchs Innenland ersparen. Die A966, die alternativ direkt nach Kirkwall führt, ist jedoch als eine der wenigen Straßen Orkneys relativ stark befahren.

7,7 km / 62 km

Harray

Geodaten: 59.042133,-3.188438 Höhe 29 m (Kreuzung Lyde Rd./ A986)

5,9 km / 68 km

Maes Howe

Maes Howe ist eine megalithische Grabanlage aus der Jungsteinzeit.

Geodaten: 58.996032,-3.183471 Höhe 15 m (Kreuzung A986/ A965)

8,9 km / 77 km

Kirbister

Geodaten: 58.946223,-3.104882 Höhe 26 m (Abzweigung auf A964)

11,0 km / 88 km

Kirkwall

  • Gute touristische Infrastruktur.
  • Ortsinformationen: Kirkwall
  • Campingplatz, Tel: 01856 879900
  • Fährverbindung auf die Northern Isles und dreimal wöchentlich auf die Shetland-Inseln.

Geodaten: 58.9814758,-2.9601288 Höhe 10 m (St. Magnus Cathedral)

Die ausgeschilderte Route (und der Track) führt einmal durch Kirkwall hindurch bis zum Hafen, dann durch die Innenstadt an der St. Magnus Cathedral vorbei zurück auf der A960 Richtung Flughafen. Für orcadische Verhältnisse stärker frequentierter Straßenabschnitt.

Kurz vor dem Flughafen führt die Straße unter der Einflugsschneise hindurch, so dass man mit direkt über sich startenden oder landenden (nach Windrichtung) Flugzeugen rechnen muss.
Airport

5,3 km / 93 km

Kirkwall Airport

Flüge nach Glasgow, Inverness und Aberdeen, nach Sumburgh (Shetland-Inseln) und Bergen (Norwegen).

Geodaten: 58.952664,-2.903738 Höhe 28 m (Einfahrt zum Flughafen)

Auf A960 bis zur Abzweigung der B9052 Richtung St. Mary's.

5,3 km / 98 km

Foubister

Churchill Barriers

Die Churchill Barriers wurden ab 1940 auf Befehl Winston Churchills als Schutz der Bucht Scapa Flow errichtet. Nachdem 1939 ein deutsches U-Boot das in Scapa Flow vor Anker liegende Kriegsschiff Royal Oak versenkt hatte und 833 Mann Besatzung ums Leben kamen, wurden zuerst einige ausrangierte Schiffe als U-Boot-Sperre zwischen den kleinen Inseln versenkt, deren Wrackreste bzw. Masten man heute noch sehen kann.

Geodaten: 58.923801,-2.834998 Höhe 6 m (Abzweigung von A960 auf B9052)

Auf A961 Richtung St. Margaret's Hope abbiegen. Bei starkem Seitenwind Vorsicht auf den Churchill Barriers.

6,5 km / 105 km

Italian Chapel

Italian Chapel

Die Italian Chapel wurde von italienischen Kriegsgefangenen geschaffen, die während des 2. Weltkriegs die Churchill Barriers errichten mussten. Die aus Nissenhütten errichtete Kapelle ist innen reich mit farbenprächtigen Malereien ausgestaltet. Frei zugänglich.

In der kleinen Weinhandlung am Parkplatz zur Italian Chapel bekommt man auch Kaffee.

Geodaten: 58.889327,-2.89537 Höhe 6 m (Zufahrt zum Parkplatz)

10,7 km / 115 km

St. Margaret's Hope

  • Fährverbindung nach Gill's Bay. Außerhalb des Zeitraums 01.05.-30.09. die einzige Fährverbindung von South Ronaldsay auf das schottische Mainland.

Geodaten: 58.822935,-2.954335 Höhe 29 m (A961 bei Ortszufahrt)

10,4 km / 126 km

Burwick

Geodaten: 58.739979,-2.973078 Höhe 5 m (Ferry Terminal)

Fährüberfahrt.

14,3 km / 140 km

John O'Groats

Geodaten: 58.645010,-3.070609 Höhe 0 m (Fähranleger)

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
August 2011 Tine Stromness - Isbister (A966 bis Kirkwall) Kirkwall - Glims Holm

Weblinks