Australien

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Ueberarbeiten.png Dieser Länder-Artikel ist noch unvollständig. Wenn Du etwas über Radreisen in Australien weißt, klicke auf "bearbeiten" und füge Deine Informationen ein.

Wenn Du Dich dort auskennst, hilf mit!


Allgemeine Informationen

Generelle Empfehlungen

Einreisebestimmungen, Dokumente

Tree Top Walk bei Walpole, Western Australia

Die Einreise für Deutsche kann mit Reisepass oder vorläufigem Pass erfolgen. Eine Mindestgültigkeit des Passes von 6 Monaten ist vorgeschrieben.
Die Beantragung des Visums erfolgt online beim Department of Home Affairs.
Ein Immi-Account zur Verwaltung des eigenen Antrages kann hier erstellt werden.
Falls für das gewünschte Visum eine Gesundheitsuntersuchung notwendig ist, kann man sich hier im eMedical Client einloggen.
Touristenvisa werden bis zu einer Aufenthaltsdauer von einem Jahr ausgestellt.

Bei Einreise mit dem Fahrrad ist darauf zu achten das es vorher gründlichst gereinigt wurde da die Australier sehr darauf bedacht sind das Einschleppen nicht endemischer Pflanzen und Tiere zu vermeiden.

Klima und Reisezeit

Sicherheit und Verhaltensempfehlungen

Sprache

Fahrradinformationen

Längere Überlandstrecken sollten sorgfältig geplant werden! Es gibt durchaus Strecken von von mehreren Hundert Kilometern ohne jede Versorgung, was auch bedeuten kann, dass keinerlei Wasser verfügbar ist.

Wind ist in Australien immer ein Thema und es empfiehlt sich sehr geplante Radstrecken auf vorherrschenden Wind abzustimmen. Windy.tv (auch als app) ist sehr hilfreich um einen Überblick über die aktuelle Wettersituation zu bekommen. Einen Überblick wie sich die vorherrschenden Winde über das Jahr hinweg verändern bieten beispielsweise die Darstellungen des Bureau of Meteorology

Regeln und Vorschriften

In Australien gilt Helmpflicht und Linksfahrgebot. Radfahrer werden, bei Nicht-Verwendung eines Helms, meistens einmal verwarnt bevor es Geld kostet. Ohne Helm fahren kostet dann über 100€.

Versorgungslage für Ersatzteile

Gute Radgeschäfte gibt es in allen großen Städten (Sydney, Brisbane etc.). In Kleinstädten wie etwa Townsville, Mt. Isa ist die Versorgung sehr schlecht. In Darwin gibt es ein gutes Radgeschäft mit gutem Mechaniker vis à vis der Hauptpost. Dort gibt es bei Bedarf auch Radkartons für den Flug nach Indonesien.

Transport

Anreise

Transport im Land

Straßen

Straßennetz, allgemeine Informationen

Es gibt eine Reihe von Gebieten die Aborigines Land (vorrangig im Landesinneren) sind und für die teilweise Permits benötigt werden. Einige davon können online beim Department of Planning, Lands and Heritage beantragt werden.

Routen und Touren

  • WA:
Munda Biddi Trail

Munda Biddi Trail MTB-Radweg von Mundaring (bei Perth) bis Albany. Perfekt ausgeschilderter Weg durch den australischen Busch der Darling Range mit kostenlosen Camping und Übernachtungsmöglichkeiten in extra für den Trail errichteten Hütten, an denen es auch große Regenwassertanks gibt.

Die Gibb River Road (Wikipedia) ist eine vorwiegend unbefestigte Straße von Kununurra oder Wyndham nach Derby. Auf etwa 700km (über 500km unbefestigt) führt die Strecke mitten durch die Kimberley-Region und damit durch wirklich wunderschöne, ursprüngliche Natur. Endlose Sand und Wellblechpisten und hohe Temperaturen erfordern eine gute Vorbereitung. Während der Regensaison kann man die Strecke getrost als für Fahrräder unbefahrbar bezeichnen.

  • SA:

Mawson Trail MTB-Radweg von Adelaide bis Blinman (Flinders Range)

Gesundheit und Ernährung

Gesundheitsversorgung

Ernährung und Versorgungssituation

Unterkunft

Camping

Wild zelten ist in den weniger urbanen Gebieten sehr unkompliziert und auch erlaubt (in Nationalparks idR nur an ausgewiesenen Plätzen). Dort wo die Besiedelung dichter wird kann es jedoch schon mal schwieriger werden einen Platz für das Zelt zu finden. Vor allem bei der Suche nach einem Zeltplatz im Busch empfiehlt es sich sehr vorsichtig unterwegs zu sein. Australien ist Schlangenland und Begegnungen mit eben jenen sind nicht ungewöhnlich.
Es gibt auch ein recht dichtes Netz an Campingplätzen. Preisniveau und Ausstattung variiert sehr stark. Vom Platz für 5$, auf dem nur eine Toilette vorhanden ist bis hin zum Platz für 25$ und mehr, der dann uU eine klimatisierte Küche und Pool bieten kann, gibt es alles. Eine Möglichkeit Waschmaschinen zu nutzen bieten die meisten Plätze.
Hilfreich und aktuell beim Aufspüren von Campingplätzen (und auch Sehenswürdigkeiten) ist die app WikiCamps Australia.

Hostel

Die Hostels der youth hostelling association (YHA.com.au) bieten verhältnismäßig günstige Unterkünfte in vielen australischen Städten. Nutzt man die Einrichtungen häufiger kann sich eine Mitgliedschaft im YHA schnell lohnen. Eine app ( Android, iTunes) gibt es natürlich auch.

Hotel

Hotels sind in Australien oft sehr kostenintensiv. Übernachtungspreise von unter 100$ sind nur selten zu finden.

Regionen

Literatur

Karten

freie Garmin-Karten

Reiseführer

Weblinks

Radreise-Forum

Externe Links