Neckar: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ladenburg: Wegbeschreibung)
(Mannheim: Weg- und Ortsbeschreibung)
Zeile 197: Zeile 197:
  
 
=== Mannheim ===
 
=== Mannheim ===
<!-- 49°29'2.62"N 8°28'32.58"E -->
+
<!-- 49°29'2.62"N 8°28'32.58"E (Wasserturm) -->
 +
 
 +
Bhf 50 m Hier halten sämtliche Fernzüge. Bedienung des Nahverkehrs durch [http://www.vrn.de Verkehrsverbund Rhein-Neckar] mit großer Ost-West Ausdehnung und günstigen Tarifen.
 +
 
 +
Am Wasserturm zeigt sich Mannheim von seiner eleganten Seite. Schöne Parkanlage, das Kongresszentrum Rosengarten mit reichhaltig verzierter Fassade aus rotem Sandstein, das Maritimhotel und die Kunsthalle gruppieren sich hier zu einem Großstädtischen Ensemble. Hier beginnt auch die Fußgängerzone und die Innenstadt mit ihren Quadraten. Für Fremde etwas ungewohnt, die Mannheimer mögen aber ihre Quadrate.
  
 
2,8 km / 367 km
 
2,8 km / 367 km
 +
 +
Am Fuße des weithin sichtbaren Fernmeldeturms im Bereich der Straßenbahnhaltestelle den Radweg verlassen und auf relativ verkehrsarmen Stadtstraßen weiter in Richtung Wasserturm/Stadtmitte. Der Track führt weiter zum Hauptbahnhof  und parallel zu den Gleisanlagen bis hinter das Schloss/Universität. Am Ende des Tracks befindet sich eine Radwegweisung zur Weiterfahrt nach Ludwigshafen auf die linke Rheinseite.
 +
 +
Diejenigen, welche die Weiterfahrt auf der rechten Rheinseite planen, fahren ab dem Fernmeldeturm auf dem Radweg immer weiter geradeaus. Die weitere Ausschilderung ist hier allerdings dürftig bis nicht vorhanden.
  
 
=== Ludwigshafen ===
 
=== Ludwigshafen ===

Version vom 2. November 2009, 21:57 Uhr

Gesamtlänge des Neckartal-Radweges 366 km

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Roadbook

Höhenprofil

Villingen

8,9 km / 9 km

Schwenningen

18,7 km / 28 km

Rottweil

14 km / 42 km

Epfendorf

6,6 km / 48 km

Oberndorf

11 km / 59 km

Sulz

5,3 km / 65 km

Fischingen

5,6 km / 70 km

Dettingen

5,5 km / 76 km

Horb

15,5 km / 91 km

Bieringen

8,3 km / 99 km

Rottenburg

7 km / 106 km

Hirschau

5 km / 111 km

Tübingen

7,3 km / 119 km

Kirchentellinsfurt

12,5 km / 131 km

Neckartenzlingen

10,2 km / 141 km

Nürtingen

6,7 km / 148 km

Wendlingen

16,8 km / 165 km

Esslingen

12,9 km / 178 km

Bad Cannstadt

27,5 km / 205 km

Anmerkung: Linksneckarisch wurde die Asphaltierung bis nach Remseck neu gemacht. Da lässt sich einfacher Radeln

Benningen

7,7 km / 213 km

Ingersheim

18,6 km / 231 km

Kirchheim

6,6 km / 238 km

Lauffen

12,9 km / 251 km

Heilbronn

13,3 km / 264 km

Bad Wimpfen

10,5 km / 275 km

Haßmersheim

8,4 km / 283 km

Wer ab Zwingenberg nicht weiter auf der viel befahrenen Bundesstraße bis Eberbach fahren möchte, hat hier die Möglichkeit, mit der Fähre auf die linke Neckarseite zu wechseln und so dem offiziellen Radweg zu folgen. Überfahrt je Person mit Fahrrad 1 Euro, Stand Mai 2009. Der Weg ist anfangs geschottert, wird aber im weiteren Verlauf zunehmend besser. Von dieser Seite aus schöne Aussicht auf die Burg Zwingenberg.

Obrigheim

23,5 km / 307 km

Eberbach

23,9 km / 331 km

Auf der linken Neckarseite in Ersheim im Neckarbogen ist ein Friedhof mit Wasserstelle in der Nähe des Eingangs. Über die Brücke in Ersheim ist ein kurzer Abstecher nach Hirschhorn möglich. Kurz über die Brücke und gleich am Ende der Brücke nach links in die Fußgängerzone von Hirschhorn einbiegen.

Neckargemünd

10,2 km / 341 km

Ab hier ist das Verkehrsaufkommen bis Heidelberg ein Problem.

Die B37 wechselt hier von der rechten Seite auf die linke Seite und vereint sich mit der B45.

Weiterfahrt auf der linken Neckarseite teilweise auf dem Seitenstreifen der Bundesstraße und auf einem Radweg, der sich streckenweise in einem schlechten baulichen Zustand befindet. Dazu hohe Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße mit hohen Geschwindigkeiten.

Weiterfahrt auf der rechten Neckarseite ebenfalls teilweise auf dem Seitenstreifen, auf rechtsseitigem Radweg, auf sehr schmalem linksseitigen Radweg und auf dem letzten Stück fährt man mitten im Verkehr. Auf diesem letzten Stück ist die Geschwindigkeit des KFZ-Verkehrs auf 30 km/h begrenzt. Die Straße ist jedoch schmal, im schlechten Zustand und das Verkehrsaufkommen hoch, sodass Radfahrer von PKW oft nicht überholt werden können.

Heidelberg

12,4 km / 353 km

Wer von Heidelberg kommend dem Weg in Richtung Ladenburg folgt, fährt ab der Autobahnunterführung auf einer wahrlich historischen Strecke. Die Trasse wurde bereits von den Römern angelegt und fährt man immer geradeaus, kommt man direkt in das historische Zentrum von Ladenburg. Aber Vorsicht. Nicht nur der Marktplatz mit seinen umliegenden Fachwerkhäusern ist historisch, sondern auch das Kopfsteinpflaster über das man dann fahren muss. Auf dem Rad wird man da ordentlich durchgeschüttelt aber ich meine, der kleine Abstecher lohnt sich.

Ladenburg


11,2 km / 364 km

Ab dem Wasserturm Weiterfahrt auf der Neckarpromenade bis zur Eisenbahnbrücke. Auf dem parallel zur Bahnlinie verlaufenden Rad- und Gehweg den Neckar überqueren. Nach der Brücke das Drängelgitter auf der Straße umfahren. Die Eisenbahnlinie nach rechts unterqueren, anschließend auf der Seitenstraße immer geradeaus auf Straßen und Radwegen in Richtung Mannheim.

Mannheim

Bhf 50 m Hier halten sämtliche Fernzüge. Bedienung des Nahverkehrs durch Verkehrsverbund Rhein-Neckar mit großer Ost-West Ausdehnung und günstigen Tarifen.

Am Wasserturm zeigt sich Mannheim von seiner eleganten Seite. Schöne Parkanlage, das Kongresszentrum Rosengarten mit reichhaltig verzierter Fassade aus rotem Sandstein, das Maritimhotel und die Kunsthalle gruppieren sich hier zu einem Großstädtischen Ensemble. Hier beginnt auch die Fußgängerzone und die Innenstadt mit ihren Quadraten. Für Fremde etwas ungewohnt, die Mannheimer mögen aber ihre Quadrate.

2,8 km / 367 km

Am Fuße des weithin sichtbaren Fernmeldeturms im Bereich der Straßenbahnhaltestelle den Radweg verlassen und auf relativ verkehrsarmen Stadtstraßen weiter in Richtung Wasserturm/Stadtmitte. Der Track führt weiter zum Hauptbahnhof und parallel zu den Gleisanlagen bis hinter das Schloss/Universität. Am Ende des Tracks befindet sich eine Radwegweisung zur Weiterfahrt nach Ludwigshafen auf die linke Rheinseite.

Diejenigen, welche die Weiterfahrt auf der rechten Rheinseite planen, fahren ab dem Fernmeldeturm auf dem Radweg immer weiter geradeaus. Die weitere Ausschilderung ist hier allerdings dürftig bis nicht vorhanden.

Ludwigshafen

GPS Tracks