Neustadt (Weinstraße) Hbf

Aus Radreise-Wiki
Version vom 2. Oktober 2014, 16:18 Uhr von Markus-423 (Diskussion | Beiträge) (Fehlende Informationen zur Infrastruktur ergänzt und bestehende Informationen aktualisiert. Stub-Hinweis entfernt.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupteingang

Allgemeine Informationen

Der Hauptbahnhof Neustadt (Weinstraße) ist ein bedeutender Eisenbahnknotenpunkten für den Regionalverkehr.

Fernverkehr

Mehrere tägliche IC-Verbindungen nach Saarbrücken, Frankfurt und Stuttgart bieten weiteren Anschluss an den Fernverkehr.

Nahverkehr

Im Nahverkehr werden die Bahnhöfe in der Region durch den Verkehrsverbund Rhein-Neckar bedient. Dieser Verkehrsverbund hat eine besonders große Ost-West-Ausdehnung und der Hauptbahnhof Neustadt (Weinstraße) liegt etwa in der westlichen Hälfte dieses Verkehrsverbundes. Neben Regionalbahnen und Regionalexpresszügen gibt es ein gut ausgebautes S-Bahn-Netz.

Der Fahrradtransport ist am Wochenende und an Feiertagen ganztägig kostenlos und ebenfalls kostenlos an Werktagen zwischen 9 Uhr und Betriebsschluss. Werktags zwischen 6 und 9 Uhr ist die Fahrradmitnahme kostenpflichtig. Für BHusse gelten im VRN Einschränkungen in der Fahrradmitnahme. Details zur Fahrradmitnahmme im VRN findet man hier

Die Tarifstruktur ermöglicht ein deutlich günstigeres Reisen als mit Fahrkarten der DB solange man sich innerhalb des Geltungsbereichs des VRN bewegt. Mit einem Einzelfahrschein der höchsten Preisstufe (Preisstufe 7 (Netz), 8,30 € Stand 01/2010) ist es möglich von Mannheim aus nach Homburg (Saar), Bad Friedrichshall oder Osterburken zu fahren. Durch die Anerkennung von Übergangsbereichen zu benachbarten Verkehrsverbünden, kann man mit dem erwähnten Ticket sogar bis Miltenberg, Wertheim oder Würzburg reisen. Dazu benötigt man schon etwas Geduld, weil die Tickets nur in Zügen des Nahverkehrs gelten. Die Gültigkeitsdauer des Tickets ist auf 6 Stunden begrenzt. Nähere Informationen findet man hier.

Fahrradinformationen

Angebundene Radfernwege

Diese Radwege führen allesamt am Bahnhof vorbei.

Zugang zu den Bahnsteigen

Stufenfreier Zugang zum Gleis 1 und Gleis 1a.

Die übrigen Gleise sind über Treppen ohne Führungsrillen und stufenfrei über kleine Aufzüge mit Überführung zu erreichen.

Radabstellmöglichkeiten

Am Bahnhof gibt es in der Nähe von Gleis 1 folgende Abstellmöglichkeiten:

  • In der Nähe von Gleis 1a gibt es einige überdachte Abstellplätze sowie einige "Felgenklemmer".
  • Auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnhofsgebäudes (hinter der Bahnhofsgaststätte) gibt es einige Fahrradboxen, die bei der Stadtverwaltung gemietet werden können sowie einige weitere "Felgenklemmer"

Fahrradreparaturen

Derzeit gibt es keine Fahrradreparaturwerkstatt am Bahnhof. Der nächste Fahrradhändler ist Fahrrad Trimpe im Weinstraßenzentrum (Adolf-Kolping Straße 126 - ca. 2km vom Bahnhof entfernt)

Radmiete

Derzeit gibt es keine Mieträder am Bahnhof.

Infrastruktur

Reisezentrum

An Werktagen zwischen 08:00 und 18:00 geöffnet, an Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Ein Fahrkartenautomat befindet sich in der Bahnhofshalle sowie an der Treppe zur Unterführung.

Restaurants

Bahnhofsgaststätte geöffnet etwa zwischen 08:00 und 20:30

Einkaufsmöglichkeiten

Im Bahnhof gibt es einen Kiosk sowie eine Buchhandlung. Außerdem gibt es einen Passbildautomat.

Toiletten

Die Toiletten im Erdgeschoss des Bahnhofsgebäudes wurden Anfang 2014 geschlossen. Stattdessen wurden kostenpflichtige Container auf dem Fahrradabstellplatz, Nähe Gleis 1a aufgestellt.

Aufenthaltsmöglichkeiten

Aufenthaltsmöglichkeiten bietet die Bahnhofsgaststätte sowie die Bahnhofshalle.

Gepäckaufbewahrung

Gepäckschließfächer befinden sich am Gleis 1

WLAN im Bahnhof

Im Bahnhof gibt es einen Telekom-Hotspot, der täglich 30 Minuten kostenfrei genutzt werden kann.

Hilfe und Sicherheit

Fundservice am DB Service Point im Empfangsgebäude oder über Internet


Weblinks