Rallarvegen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Streckenabschnitte: Bild richtig eingefügt, passende Bildunterschrift fehlt noch)
(Streckenabschnitte)
Zeile 30: Zeile 30:
 
'''Myrdal - Flåm 21 Km'''
 
'''Myrdal - Flåm 21 Km'''
  
Das erste Stück ist für ungeübte radler sehr schwierig zu fahren. Viele schieben hier das Fahrrad. Wer fährt sollte darauf gefasst sein, das die Bremsen anfangen zu "faden"! Es geht in Serpentienen über eine Gröllhalde, freie Blicke in schwindelerregende Tiefe inclusive. Es sollten hier wirklich nur sehr versierte Radfahrer herunterfahren!  
+
Das erste Stück ist für ungeübte radler sehr schwierig zu fahren. Viele schieben hier das Fahrrad. Wer fährt sollte darauf gefasst sein, das die Bremsen anfangen zu "faden"! Es geht in Serpentinen über eine Gröllhalde, freie Blicke in schwindelerregende Tiefe inclusive. Es sollten hier wirklich nur sehr versierte Radfahrer herunterfahren!  
 
Das Zweite Stück führt durch das tief eingeschnittene Tal nach Flåm. Es wird mehrmals der Fluss und die Schienen der ebenfalls durch das Tal führenden Bahn gekreuzt. Auf der hier sogar teilweise asphaltierten Strasse kommt man gut vorran, muss sie sich aber mit Schafen, Ziegen und Kühen teilen. Die Brücken über den Fluss sind teils gefählich glatt.  
 
Das Zweite Stück führt durch das tief eingeschnittene Tal nach Flåm. Es wird mehrmals der Fluss und die Schienen der ebenfalls durch das Tal führenden Bahn gekreuzt. Auf der hier sogar teilweise asphaltierten Strasse kommt man gut vorran, muss sie sich aber mit Schafen, Ziegen und Kühen teilen. Die Brücken über den Fluss sind teils gefählich glatt.  
  

Version vom 31. März 2011, 10:59 Uhr

Flag of Norway.png

Dieser Artikel dient der näheren Erläuterung eines Abschnitts von Oslo-Bergen.

Der Rallarvegen (auch Rallarveien) ist eine beliebte, aber anspruchsvolle Radroute in Norwegen. Die Strecke verläuft zwischen Haugastøl und Voss entlang der alten Bauarbeiterstrecke, die für den Bau der Bergenbahn von Oslo nach Bergen um 1900 angelegt wurde. Sie führt über das Hochgebirgsplateau der Hardangervidda und damit oberhalb der Baumgrenze durch einsame Gegenden.

Icon Ueberarbeiten.png Diese Routenbeschreibung ist noch unvollständig, oder es besteht anderweitiger Überarbeitungsbedarf. Wenn Du Dich auskennst, hilf mit!
Die Streckenbeschreibung ist noch unvollständig. Sie sollte ausführlich unter Oslo-Bergen angelegt werden. Wenn Du einen Track dieser Route zur Verfügung stellen kannst, vermerke dies bitte auf der Diskussionsseite.

Allgemeines

Der Rallarvegen ist nicht asphaltiert. Man muss auch im Sommer noch damit rechnen, Schneefelder zu durchqueren. Die Strecke ist zum größten Teil autofrei.

Streckenverlauf

Der Rallarvegen verläuft mal näher, mal weiter entfernt von der Bahnlinie entlang der Orte Haugastøl, Finse, Hallingskeid, Myrdal und Mjølfjell nach Voss. Von Myrdal aus ist die spektakuläre Abfahrt nach Flåm am Aurlandsfjord möglich. Zwischen Myrdal und Mjølfjell hat die Route eine Lücke, während die Bahn einen Tunnel durchquert. Man kann hier entweder mit dem Zug durch den Gravhalstunnel mitfahren oder man muß diesen Abschnitt über Flåm weiträumig umfahren.

Die Strecke entspricht auf diesem Abschnitt der norwegischen Radwanderroute 4, Oslo-Bergen (hier auch die Streckenbeschreibung, bisher noch nicht vorhanden).

Streckenabschnitte

Haugastøl - Finse 27 Km

Blick auf Finse

Verhältnismasig leicht zu befahrende Schotterpiste, mit wenigen groben Steinen. Es geht, mit wenigen kurzen Ausnahmen, moderat bergauf und bergab. Man startet in Haugastol am Bahnhof oder Hotel und fährt entlang einer für Kraftfahrzeuge gebührenpflichtigen Strasse/Piste langsam auf das Hochplateau der Hardangervidda bis nach Finse. Unterwegs erhält man schöne Ausblicke auf die Hardangervidda und einige Gletscher. Endpunkt des Abschnittes ist der Bahnhof von Finse. Hier kann man im Hotel übernachten oder mit der Bahn richtiung Bergen oder Oslo fahren.


Finse - Myrdal 37 Km

Auf diesem Abschnitt kann es vor allem im frühen Sommer noch zu Behinderungen durch Schneefelder kommen. Hier muss das Fahrrad dann getragen werden. Im späteren Sommer findet man hier vornehmlich grobe Schotterpiste vor, auf der man stellenweise das Fahrrad schieben muss. Es gibt hier einige steile Abfahrten mit groben Steinen. Auf jeden Fall ist es ratsam auf der ganzen Strecke, einen Fahrradhelm zu tragen, wie es in Norwegen offensichlich usus ist. Die Stecke verläuft in groben Zügen entlang der alten Bahngleise. Es stehen vereinzelt noch Hütten am Wegesrand. In der Saison kann man einkehren und sich mit Kaffe oder Waffeln stärken. Entlang des Weges überfährt man auch den mit 1343 m höchsten Punkt des Rallavegen, Fagernut.


Myrdal - Flåm 21 Km

Das erste Stück ist für ungeübte radler sehr schwierig zu fahren. Viele schieben hier das Fahrrad. Wer fährt sollte darauf gefasst sein, das die Bremsen anfangen zu "faden"! Es geht in Serpentinen über eine Gröllhalde, freie Blicke in schwindelerregende Tiefe inclusive. Es sollten hier wirklich nur sehr versierte Radfahrer herunterfahren! Das Zweite Stück führt durch das tief eingeschnittene Tal nach Flåm. Es wird mehrmals der Fluss und die Schienen der ebenfalls durch das Tal führenden Bahn gekreuzt. Auf der hier sogar teilweise asphaltierten Strasse kommt man gut vorran, muss sie sich aber mit Schafen, Ziegen und Kühen teilen. Die Brücken über den Fluss sind teils gefählich glatt.

Klima und Reisezeit

Die Strecke ist nur im Sommer befahrbar, da teilweise bis ins späte Frühjahr hinein durch hohe Schneefelder unpassierbar. Alternativ kann die Reichsstraße (Riksvej 7) in Richtung Eidfjord genutzt werden (wird ganzjährig durch Räumfahrzeuge freigehalten).

Unterkunft und Verpflegung

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
- - -

Weblinks