Kinzig (retour)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinzigtal-Radweg
Logo Kinzigtal.jpg
Kinzig (retour) s.png
Länge 109 km
Höhenmeter 1026 m 517 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Kinzigtal-Radweg verläuft von Freudenstadt im Nordschwarzwald bis in die Rheinebene nach Offenburg und sollte daher nicht mit dem gleichnamigen Kinzigtal-Radweg in Hessen verwechselt werden. Die Streckenbeschreibung auf dieser Seite folgt der umgekehrten Richtung, also flussaufwärts von der Mündung in Richtung Quelle.


Allgemeines

Der Kinzigtal-Radweg beginnt in Freudenstadt am Hauptbahnhof und führt über Alpiersbach entlang der Kinzig bis in die Rheinebene nach Offenburg. Zur Anbindung an das weitere Radrouten-Netz des Wikis wurde er bis nach Kehl an den Rheinradweg verlängert. Das nachfolgende Roadbook beschreibt den Radweg in umgekehrter Richtung, also flussaufwärts von der Mündung in Richtung Quelle.

In Loßburg besteht Anschlusss an den Glattal-Radweg, der bis an den oberen Neckar führt, sodass beide Radwege zusammen eine Querverbindung zwischen Rhein und oberen Neckar bilden. Diese Querverbindung wird auch als 3-Täler-Radweg bezeichnet. In der Praxis findet man jedoch bei der Befahrung keine Wegweisung mit dieser Bezeichnung.

Roadbook

Kehl

Passerelle des deux rives
  • Anschluss an die Route Straßburg - Paris
  • Anschluss an den Rheinradweg am linken Ufer: via Straßburg - Paris, s.o.
  • Anschluss an den Rheinradweg am rechten Ufer: flussabwärts (Richtung Karlsruhe), flussaufwärts (Richtung Basel)

Geodaten: 48.569585,7.806445 Höhe 140 m (Mimram-Brücke)

Vom Rhein-Radweg aus geht es auf straßenbegleitenden Radwegen mal linksseitig, mal rechtsseitig in Richtung Stadtrand. Nach einem kurzen Stück eines zweispurigen Feldweges geht es nach einer Straßenunterführung auf einem Feinschotterweg auf der Deichkrone weiter. Vor Willstätt ist der Weg dann wieder asphaltiert.

Obwohl der Weg hinter Kehl bereits entlang der Kinzig verläuft, wird bis Offenburg das Europalogo (siehe Bild) verwendet.

11,0 km 16 m 16 m      11 km 16 m 16 m

Willstätt

Im weiteren Verlauf wird das Europalogo verwendet

Geodaten: 48.536818,7.894662 Höhe 142 m (Brücke)

Der Weg bis Griesheim ist asphaltiert und verläuft immer entlang der Kinzig.

3,5 km 4 m 1 m      14 km 20 m 17 m

Griesheim

Raststation für Radler direkt am Weg

Geodaten: 48.512295,7.917672 Höhe 145 m (Raststation)

Bis in das Stadtgebiet von Offenburg erwartet den Radfahrer ein fast gerader, ebener und asphaltierter Weg fernab jeglichen Autoverkehrs. Angenehm zu fahren.

5,5 km 18 m 5 m      20 km 38 m 22 m

Offenburg

Bhf 20 m, Unterführung mit Aufzügen zu den Bahnsteigen.

Geodaten: 48.467943,7.942375 Höhe 160 m (Bürgerpark)

Innerhalb des Stadtgebietes geht es durch einen kleinen Park. Nach Regen kann der Weg hier wegen der hohen Bäume lange feucht bleiben. Er ist nicht asphaltiert.

Auf einem geschotterten Weg entlang eines Kanals lässt man Offenburg hinter sich. Der Radweg führt weiter durch die offene Feldmark.

4,2 km 11 m 7 m      24 km 49 m 29 m

Ortenberg

Burg Ortenberg

Geodaten: 48.447321,7.971346 Höhe 162 m (Hauptstraße)

Weinbau begleitet uns unterhalb von Schloss Ortenberg.

2,7 km 21 m 10 m      27 km 70 m 38 m

Ohlsbach

Geodaten: 48.432534,7.991611 Höhe 174 m (Hauptstraße)

Auf Wirtschaftswegen geht es weiter durch die offene flache Feldmark, bis man vor Gengenbach auf einen rechtsseitigen Radweg trifft, der bis in das historische Zentrum führt.

5,8 km 19 m 16 m      33 km 90 m 54 m

Gengenbach

Geodaten: 48.403884,8.015318 Höhe 178 m (Marktplatz)

Hinter Gengenbach wieder straßenbegleitender Radweg, dann entlang der Kinzig unterhalb des Hochwasser-Schutzdamms, dann begleitender Radweg und anschließend wieder durch die Feldmark.

9,0 km 22 m 9 m      42 km 112 m 63 m

Biberach

Geodaten: 48.338702,8.027974 Höhe 191 m (Bahnhofstraße)

Auf Wirtschaftswegen durch die flache Feldmark.

5,3 km 39 m 26 m      47 km 151 m 89 m

Steinach

Geodaten: 48.302975,8.056789205 Höhe 205 m (Badener Straße)

Mal links, mal rechts entlang der Kinzig, zum Teil auf dem Hochwasser-Schutzdamm.

5,1 km 29 m 12 m      52 km 179 m 101 m

Haslach im Kinzigtal

Rathaus in Haslach

Bhf 300 m, Unterführung mit Führungsschienen zu den Gleisen 2 und 3, keine Aufzüge.

Auch in Haslach lohnt sich der Besuch des historischen Zentrums.

Geodaten: 48.2795895,8.0888291 Höhe 214 m (Bahnunterführung)

Weiter geht es flach und ruhig zum Teil auf dem Hochwasserdamm durch die Auen des Kinzigtals.

Zwischen Haslach und Wolfach verläuft der Kinzigtal-Radweg streckengleich mit dem Schwarzwald-Radweg.

6,9 km 27 m 13 m      59 km 206 m 115 m

Hausach

Die Schwarzwald-Modellbahn befindet sich gegenüber dem Bahnhof.

Geodaten: 48.284759,8.166317 Höhe 234 m (Eisenbahnbrücke)

Vor Wolfach nähert sich der Radweg der B294 und verläuft als straßenbegleitender Radweg am Bahnhof vorbei in das Zentrum von Wolfach.

6,3 km 60 m 22 m      65 km 266 m 137 m

Wolfach

Das Rathaus in Wolfach

In der malerischen Innenstadt gibt es einige Straßencafes, ein Bäcker und sonstige kleine Geschäfte. Reparaturmöglichkeit etwa 1 km ins Wolftal hinein bei Radsport Bächle.

Geodaten: 48.299590,8.224389 Höhe 270 m (Brücke)

Hinter Wolfach beginnen die ersten kleinen Anstiege und Abfahrten. Es geht durch die Auen des Kinzigtals mal links und mal rechts der Bahnlinie.

10,3 km 104 m 44 m      76 km 370 m 181 m

Schiltach

Schiltach an der Schiltach

In Schiltach mündet die Schiltach in die Kinzig.

Geodaten: 48.290271,8.342293 Höhe 331 m (Brücke)

Zunächst linksseitiger Radweg, der später auf die rechte Seite der B294 wechselt.

4,0 km 37 m 11 m      80 km 407 m 192 m

Schenkenzell

Geodaten: 48.310328,8.371903 Höhe 356 m (Brücke)

Der Weg führt ansteigend auf einem Forstweg frei von jeglichem Autoverkehr durch einen Wald mit verlorenen Höhenmeter.

Rennradfahrer und sportliche Radreisende kommen auf der Bundesstraße natürlich schneller voran. Hier steht ihnen bis kurz vor Alpirsbach ein rechtsseitiger begleitender Radweg entlang der B294 zur Verfügung. Wer jedoch absolut frei vom Autoverkehr unterwegs sein möchte, sollte die Bundesstraße meiden, denn der Verkehr kann hier sehr störend sein.

6,2 km 163 m 82 m      86 km 570 m 273 m

Alpirsbach

Das Brauhaus im Zentrum von Alpirsbach

In Alpirsbach kann die romanische Klosteranlage besichtigt werden. Ihr gegenüber liegt das Brauereimuseum von Alpirsbacher Klosterbräu. Beides befindet sich im Zentrum der Stadt.

Geodaten: 48.345328,8.402937 Höhe 439 m (Bahnübergang)

In Alpiersbach sieht man die Kinzig zum letzten mal. Hinter Alpiersbach beginnt ein langer und zu Beginn steiler Anstieg auf einem breiten Forstweg, der nicht asphaltiert ist. Der Weg bleibt nach Regefällen im Schatten der hohen Bäume relativ lange feucht. Der Anstieg wird immer wieder durch kleinere flach Abfahrten unterbrochen. Am Ende erreicht man auf der Höhe eine offene Feld- und Wiesenlandschaft bis man das Zentrum von Loßburg erreicht.

13,0 km 318 m 85 m      99 km 888 m 358 m

Loßburg

Geodaten: 48.409783,8.452037 Höhe 672 m (Härlesweg)

Hinter Loßburg geht es erneut auf breiten Forstwegen durch ein ausgedehntes Waldgebiet. Auf dem zum Teil stark ausgefahrenen Forstweg geht es weiter bergauf und man erreicht im weitern Verlauf den höchsten Punkt mit ca. 820 m Höhe. Danach geht es bergab bis in das Zentrum von Freudenstadt zum Hauptbahnhof.

9,8 km 167 m 169 m      109 km 1055 m 528 m

Freudenstadt

Teilweise ausgefahrener Weg zwischen Freudenstadt und Loßburg

Hbf 20 m, ebenerdiger Zugang zu den Gleisen, Verkehrsverbund KVV. Nahverkehrszüge nach Stuttgart und durch das Kinzigtal sowie Straßenbahnen des Karlsruher Verkehrsverbunds durch das Murgtal nach Karlsruhe und Eutingen, die auch im begrenzten Umfang Räder mitnehmen können.

Freudenstadt rühmt sich, den größten Marktplatz Deutschlands zu besitzen. Allerdings haben die meisten Geschäfte am Samstagnachmittag geschlossen.

Geodaten: 48.461085,8.429904 Höhe 670 m (Hauptbahnhof)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt im Juli 2012. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juli 2012 Wisohr Kehl-Offenburg
Mai 2012 Wisohr Wolfach-Offenburg, also umkekehrte Richtung und Wolfach-Freudenstadt

Weblinks