Ammerland-Route

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Unvollstaendig.png Das Roadbook ist noch unvollständig. Wenn Du es ergänzen kannst, hilf mit!
Es fehlen noch Roadbook und Streckenbeschreibung.

Die Ammerland-Route ist der "Königsweg" unter den Ammerländer Radwegen. Sie vereint die schönsten Höhepunkte des Ammerlandes zu einem großartigen Rundkurs.Länge ca. 160 km

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.



Orte an der Route

  • Apen
  • Edewecht
  • Bad Zwischenahn
  • Rastede
  • Wiefelstede
  • Westerstede

Ausschilderung

Der Rundkurs ist alle 500- 1.000 Meter mit grün-weißen Richtungsschildern gekennzeichnet. Wird die Route entgegen dem Uhrzeigersinn befahren, sind die Hinweisschilder mit einem roten Punkt markiert.Sie ermöglichen das Befahren in beide Richtungen und erlauben, von jedem Ort an der Strecke zu starten.

Teilabschnitte

Neben der Hauptroute kann zwischen 2 alternativen Streckenführungen gewählt werden, die das Freizeitgebiet Conneforde (19,5 km Umweg) oder die Stadt Oldenburg (ca. 30 km Umweg) durchqueren.

Sehenswertes

Landschaftsfenster

Seit der Niedersächsischen Landesgartenschau im Jahr 2002 ist die Parklandschaft um eine Attraktion reicher. Es handelt sich um fünf Türme - die Landschaftsfenster - welche jeweils an einem landschaftscharakteristischen Standort plaziert wurden.

  • Apen: Wasser- Turm eines Deichrichters
  • Edewecht: Mühlen- Turm eines Träumers
  • Rastede: Geestrand- Turm eines Malers
  • Westerstede: Rhododendron- Turm einer Rhodo-Königin
  • Wiefelstede: Wallhecken- Turm eines Poeten

Mühlen

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts prägten Wind- und Wassermühlen das Ammerland. Umstrukturierungen in der Landwirtschaft haben jedoch nach dem letzten Krieg zu einem verstärkten Mühlensterben geführt. Seit den 60er Jahren wuchs in der Bevölkerung jedoch das Bewusstsein, dass mit dem Verlust dieser Sehenswürdigkeiten Zeugen der Handwerks- und Wirtschaftsgeschichte ausgelöscht wurden. So wird seit 3 Jahrzehnten auch im Ammerland die Restaurierung der verbliebenen historischen Mühlen betrieben.

  • Mühle im Freilichtmuseum Bad Zwischenahn
  • Kokerwindmühle in Edewecht
  • Wallholländer-Windmühle in Westerscheps
  • Galerieholländer-Windmühle mit Gasthof "Zur Mühle" in Westerscheps
  • Mühlen Lindern
  • Hengstforder Mühle

Anschlussradwege

In Augustfehn kreuzen sich die Ammerland-Route und die Deutsche Fehnroute, man kann beide Touren zu einem Rundkurs verbinden und auch noch um die Internationale Dollart Route erweitern.

Bahnanschluss

die Orte

  • Oldenburg
  • Bad Zwischenahn
  • Ocholt
  • Augustfehn

liegen an der Bahnstrecke Hannover - Norddeich Mole und werden im 2-Stundentakt von REs bedient.

Campingplätze

  • Campingplatz Nordloh in Apen, Udo Delger, Schanzenweg 4, 26689 Apen,Tel.: 04499/2625
  • Wohnmobilhafen und Campingplatz Westerstede, Süderstraße 2, 26655 Westerstede, Tel.: 04488/78234
  • Campingplatz Conneforde am Bernsteinsee, Dorfstr. 11, 26215 Wiefelstede/Conneforde, Tel.: 04458/91663
  • Cammpingplatz "Am Rabbensee" in Mollberg, Oldenburger Landstr., 26215 Wiefelstede/Mollberg, Tel.: 04458/262
  • Campingplatz "Am Naturbad" Hahn, An der Badeanstalt 17, 26180 Rastede, Tel.: 04402/7336

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
- - -

Weblinks

GPS-Track der Strecke auf bikemap.net