Hadrian's Cycleway

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hadrian's Cycleway
Logo Hadrians Cycleway.jpg
Hadrian's Cycleway s.png
Länge 277 km
Höhenmeter 1106 m 1118 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Logo NCN 72.jpg

Hadrian's Cycleway ist eine Radroute entlang der alten römischen Verteidigungslinie, dem Hadrianswall, in Northumberland. Während die Route zuerst einem längeren Abschnitt an der Küste entlang folgt, führt sie ab Siloth einmal quer über die britische Insel an einer ihrer schmalsten Stellen und folgt hier, oftmals in einiger Entfernung, dem Verlauf des Hadrianswalls. Die Strecke ist die nationale Fahrradroute (NCN) 72, sie ist sowohl mit einem Römerhelm auf braunen Grund als auch mit der 72 ausgeschildert.


Allgemeines

Start Hadrians Cycleway.jpg

Entlang der Verlaufslinie des Hadrianswall werden drei verschiedene Strecken touristisch beworben, der Radweg - Hadrian's Cycleway - läuft dabei zumeist eher mit Abstand zum nur noch an wenigen Abschnitten erhaltenen Wall entlang. Die Autoroute dagegen läuft in einigen Bereichen direkt entlang des früheren Wallverlaufes oder nahe an Fragmenten vorbei, jedoch wird Radfahrern von Einheimischen dringend von der Nutzung dieser Strecken abgeraten. Tatsächlich werden diese schmalen, steigungsreichen Strecken, meist B-Roads, durch viele Touristenbusse und PKW genutzt. Am nächsten am ursprünglichen Wall verläuft der Wanderweg, der allerdings für Reiseradler in den meisten Abschnitten nicht befahrbar ist.

Die Informationsblätter über den Hadrian's Cycleway der Tourismusverbände der Region sind mit Bilder von Radlern direkt Wall bestückt, die einen etwas irreführenden Eindruck vermitteln. Am vollständig mit Mauer erhaltenen Wall bzw. einigen Turmfundamenten radelt man nur beim Fort Birdoswald für einige wenige Kilomerer entlang. Dennoch ist der Radweg eine oftmals lohnende Strecke, und die naheliegenden römischen Artefakte sind zumeist sehr gut zugänglich und mit entsprechender touristischer Infrastruktur umgeben.

Der Radweg ist in der Regel perfekt ausgeschildert, entweder mit dem braunen Schild für den Hadrian's Cycleway, oder mit der Nummer 72. Er wird von ehrenamtlichen Rangern betreut, die rund um ihren Wohnort den Radweg regelmäßig auf Müll oder Zerstörungen hin kontrollieren und bei notwendigen Umleitungen diese beschildern. Daher wird auch empfohlen, im Zweifelsfall eher den Plaketten der Ranger als der offiziellen Ausschilderung zu folgen, da erstere meist aktueller sind.

Roadbook

Icon Unvollstaendig.png Das Roadbook ist noch unvollständig. Wenn Du es ergänzen kannst, hilf mit!

Ravenglass

Geodaten: 54.355003,-3.4092 Höhe 10 m (Croftlands Dr)

5,2 km / 5 km

Holmrook

Geodaten: 54.383332,-3.4206 Höhe 14 m (Abzweigung nach Drigg)

8,1 km / 13 km

Sellafield

Geodaten: 54.416533,-3.5078146 Höhe 14 m (Bahnhof)

9,7 km / 23 km

Egremont

Geodaten: 54.483677,-3.527609 Höhe 50 m (Tourist Information)

4,1 km / 27 km

Moor Row

Anbindung an NCN 71

Geodaten: 54.516612,-3.534191 Höhe 74 m (Moor Row)

6,7 km / 34 km

Whitehaven

Geodaten: 54.547535,-3.591548 Höhe 9 m (Swingpump Lane/ Quay Street)

13,0 km / 47 km

Workington

Geodaten: 54.643136,-3.546191 Höhe 18 m (Central Way)

34,0 km / 81 km

Siloth

Geodaten: 54.869248,-3.388875 Höhe 12 m (Criffel St)

36,6 km / 117 km

Port Carlisle

Geodaten: 54.948399,-3.186529 Höhe 10 m (Ortsmitte)

19,2 km / 137 km

Carlisle

  • Bahnhof. Bahngleise barrierefrei zugänglich. Verbindungen u.a. Richtung Glasgow.
  • Campingplatz ca. 4 km südlich bei Dalston.
  • Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage: Carlisle.

Geodaten: 54.900254,-2.941632 Höhe 20 m (Mayor's Dr)

12,9 km / 149 km

Warwick Bridge

Geodaten: 54.905812,-2.813433 Höhe 35 m (Kreuzung mit A69)

5,8 km / 155 km

Hayton

Geodaten: 54.912004,-2.768834 Höhe 78 m (Hayton)

5,3 km / 161 km

Brampton

Geodaten: 54.942237,-2.736497 Höhe 71 m (Carlisle Rd)

Landstraße

4,0 km / 165 km

Lanercost

Lanercost Priory

Folgend befinden sich bei bzw. nach Banks einige Turmfragmente und Reste kleinerer Anlagen entlang der Straße. Kurz vor dem Kastell Birdoswald ein kurzer, gut erhaltener Wallabschnitt.

Geodaten: 54.966172,-2.697417 Höhe 49 m (Einfahrt zur Lanercost Priory)

Military Road bei Birdoswald (Fahrtrichtung Lanercost)

In Lanercost an der Priory rechts abbiegen und der ansteigenden Landstraße bis Banks folgen. Dort rechts abbiegen auf weiter ansteigende Landstraße am Wallverlauf bis zum Birdoswald Roman Fort.

7,0 km / 172 km

Birdoswald

Birdoswald Roman Fort
Blick von der Straße vor Gilsland auf erhaltene Mauerabschnitte
  • Reste des Birdoswald Roman Fort. Visitor-Center mit Café und Shop.
  • Jugendherberge am Kastell. Tel.: +44 77 39 08 56 76. Geöffnet Anfang/ Mitte Juli bis Anfang/ Mitte Sept.
  • Im weiteren Verlauf der Strecke nach Gilsland sieht man im Tal unterhalb der Straße einen erhaltenen Wallabschnitt.

Geodaten: 54.99008,-2.602655 Höhe 158 m (Birdoswald)

Vom Kastell Birdoswald führt die Strecke weiter auf der Landstraße zuerst zur B6318, dort rechts abbiegen. Auf der nun abfallenden Straße bis Gilsland, an der folgenden Kreuzung rechts abbiegen.

3,3 km / 175 km

Gilsland

Gatter kurz vor Greenhead

Gastronomie

Geodaten: 54.990616,-2.56932 Höhe 138 m (Bahnübergang)

Weiter auf der B6318 mit einigen unübersichtlichen Stellen bis zur nächsten Siedlung Longbyre. Dort links abbiegen und in die dritte Straße links einbiegen, dort den Bahnübergang überqueren. Direkt hinter dem Bahnübergang rechts auf separaten asphaltierten Radweg, in dessen weiteren Verlauf einige Gatter durchquert werden müssen, bis Greenhead.

3,1 km / 178 km

Greenhead

  • Ca. 1 km hinter Greenland liegt oben auf dem Hügel links an einer kleinen Seitenstraße das Roman Army Museum neben den Ausgrabungen des Kastells Carvoran.

Geodaten: 54.982007,-2.532563 Höhe 133 m (Abzweigung von Hauptstraße)

Von der Nebenstraße links auf B6318 abbegen. Am Ortsausgang auf linksseitig begleitenden, asphaltierten Radweg. Kurzer, steilerer Anstieg (auf der Kuppe rechts ab, wenn man das Roman Army Museum besichtigen will), nach ca. 800 m ab der Kuppe rechts abbiegen nach Haltwhistle, womit die Military Road, kaum dass man auf ihr angekommen ist, auch schon wieder verlassen wird.

5,4 km / 183 km

Haltwhistle

  • Bahnhof, 100 m. Verbindungen Richtung Newcastle bzw. Carlisle
  • Einfache touristische Infrastruktur.
  • Campingplatz südlich von Haltwhistle
  • Housesteads Roman Fort nördlich von des Radweges an der B6318, der sogenannten Military Road. Zufahrt über Once Brewed.

Geodaten: 54.970046,-2.460688 Höhe 124 m (Tourist Information)

13,7 km / 197 km

Vindolanda

Geodaten: 54.992404,-2.356755 Höhe 167 m (Einfahrt zum Kastell)

12,1 km / 209 km

Fourstones

Geodaten: 55.005582,-2.175325 Höhe 72 m (Fourstones)

9,6 km / 219 km

Hexham

  • Bahnhof, 300 m. Verbindungen Richtung Newcastle bzw. Carlisle.
  • Tourist-Information am Busbahnhof. Gute touristische Infrastruktur.
  • Sehenswerte Altstadt mit der aus dem 11. Jahrhundert stammenden Hexham Abbey. Um sie zu besichtigen, muss man beim Golfplatz auf die Tyne Green Road abbiegen. Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage:Hexham.

Geodaten: 54.976419,-2.09399 Höhe 33 m (Brücke)

Entlang der Bahnlinie und dem Tyne führt der Weg am nördlichen Rand Hexhams vorbei, wechselt über die Brücke auf das nördliche Tyne-Ufer und biegt direkt hinter der Brücke links ab auf ruhige Landstraße parallel zur A69, die diese zweimal überquert.

Kurz vor Corbridge liegt rechts der Straße das Corbridge Roman Fort.

6,0 km / 225 km

Corbridge

Corbridge

Geodaten: 54.973956,-2.017783 Höhe 43 m (Princess St)

Auf ruhiger Landstraße (B6530), von dieser nach 2 km rechts abbiegen. Hügelige Landstraße bis Ovingham.

12,2 km / 237 km

Prudhoe

Bahnhof am Radweg

Geodaten: 54.966541,-1.866925 Höhe 13 m (Brücke)

Nach Überquerung der schmalen Tyne-Brücke geht es rechts ab in einer 270 Grad-Schleife zum Tyne-Ufer. Auf ruhigem Weg am südlichen Tyne-Ufer entlang bis zu einer kleinen Siedlung, dort links abbiegen. Unübersichtliche enge kurze Abfahrt, dann wird der Tyne über einer alten Eisenbahnbrücke überquert. Auf feingeschottertem alten Bahndamm nach Wylam.

3,8 km / 241 km

Wylam

Viadukt bei Wylam
  • Bahnhof, Gastronomie, Unterkunft
  • Etwa 3 km nördlich findet sich bei Heddon-on-Wall an der Military Road (B6318) ein gut erhaltener Mauerabschnitt.

Geodaten: 54.975985,-1.818476 Höhe 14 m (Main Rd)

Wylam wird auf dem Bahndamm durchfahren, in der Ortsmitte muss eine Ortsdurchfahrt gekreuzt werden. Weiter auf dem schattigen, feingeschottertem Bahndamm für etwas mehr als 2 km, dann rechts abbiegen und gleich wieder links. Der nun asphaltierte Weg führt direkt und sehr ruhig am nördlichen Tyne-Ufer entlang bis Newburn.

Newburn wird auf Nebenstraßen durchfahren, dann folgt der Weg noch einmal ruhig in einem größeren Bogen dem Tyne-Ufer, bis man an einem Kreisel rechts abbiegen muss auf Radweg an der vierspurigen A6085, womit man unmittelbar in den nahenden Großstadtverkehr gerät. Nach dem folgenden Kreisel biegt man vom linksseitigen Radweg ab auf einem separaten Radweg, der für eta 1 km etwas entfernt oberhalb der A695 durch Grünanlagen führt. Anschließend muss die A-Road nocheinmal nach Süden überquert werden, dann verläuft der Radweg bis nach Newcastle hinein auf der Promenade am Tyne-Ufer, die man sich mit Fußgängern teilen muss.

16,0 km / 257 km

Newcastle upon Tyne

Newcastle
Bei Wallsend

Geodaten: 54.968297,-1.606547 Höhe 12 m (Tyne Bridge)

Newcastle wird ausschließlich an der Quayside durchfahren, die man sich mit Fußgängern teilen muss. Auf einem kurzen Abschnitt werden Radfahrer mit entsprechenden Beschilderungen zum Schieben aufgefordert.

Nach Umfahrung einer kleinen Marina Durchfahrt durch Gewerbe- und Wohngebiet, dann weiter auf einer früheren Bahntrasse bis Wallsend.

Anschließend eher unruhige, wechselnde Wegführung durch Wohn- und Gewerbegebiete. Nach Überquerung der A19 und A187 Radweg an der A187, wo auch bereits der Fährterminal zur Fähre nach Amsterdam ausgeschildert ist. Bei der folgenden Durchfahrung einer Grünanlage muss auf die Beschilderung geachtet werden: Wer dem Hadrian's Cycleway weiter folgen will, folgt der Ausschilderung Richtung South Shields (Shields Ferry), die Radfahrer-Zufahrt zum DFDS-Fährterminal ist separat beschildert und führt etwas winkelig durch ein Wohngebiet bis direkt an die Passkontrolle.

16,4 km / 273 km

North Shields

  • Fährhafen nach Ijmuiden (Amsterdam). Der Weg für Radfahrer zum Fährterminal (Royal Quays/ North Sea Ferry) ist vom Radweg aus ausgeschildert.
  • Anschluss an den Nordseeküstenradweg England, nach Süden mit der Pedestrian Ferry nach South Shields übersetzen und weiter nach Seaham, nach Norden zur Flußmündung nach Tynemouth und dann weiter an der Küste entlang Richtung Bamburgh.

Geodaten: 55.003914,-1.444082 Höhe 5 m (North Shields Pedestrian Ferry)

Mit der Pedestrian Ferry kann nach South Shields übersetzen.

2,6 km / 276 km

South Shields

Arbeia Roman Fort

Endpunkt des Hadrian's Cycleway am Arbeia Roman Fort, einem ehemaligen römischen Kastell, das zur Versorgung der Truppen am Wall diente. Das Kastell kann kostenlos besichtigt werden, Fahrräder können auf das Gelände mitgenommen werden.

Weitere Ortsinformationen: Wikivoyage:South Shields

Geodaten: 55.003953,-1.432131 Höhe 21 m (Arbeia Fort)

GPS-Tracks

Icon Orange.png Der Track enthält einzelne ungetestete Abschnitte.
Die fehlenden Teile wurden ergänzt nach: Quelle unbekannt.
Der größte Teil des Tracks wurde jedoch bereits verifiziert, Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juli 2011 Tine in Gegenrichtung: Newcastle - Hexham, Vindolanda - Carlisle

Weblinks

Literatur und Karten