Rezepte:Pasta

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unterrubriken von Kochrezepten:
 Pasta   Reis & Getreide   Fleischgerichte   Fischgerichte   Gemüse & Kartoffeln   Suppen & Saucen   Salate   Andere kalte Speisen   Süßspeisen & Desserts   Sonstiges 


Nudeln mit Schafskäse

Forumsbeitrag von HeinzH. am 31.08.02.

Eine Speise, die eine nur geringe Vorbereitungszeit erfordert und deshalb auch nach einem langen kilometerreichen Tourentag nach dem Zeltaufbau noch schnell und aufwandsarm zubereitet werden kann.

Zutaten

  • 250g Nudeln
  • 100 bis 150g echten (am besten korsischen) Schafskäse
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  • die Nudeln im Salzwasser al dente (bissfest) kochen
  • Wasser abgießen und etwas Olivenöl (anderes Öl geht natürlich auch) untermischen
  • Schafskäse je nach Konsistenz klein bröckeln oder würfeln
  • Basilikum waschen und zerkleinern
  • Knoblauchzehen fein würfeln
  • dann den Schafskäse, das Basilikum und den Knoblauch beim Anrichten auf den Tellern unter die Nudeln mischen.


Spaghetti con olio e aglio

Forumsbeitrag von Martin W. am 27.07.04.

  • Zwiebeln
  • und ganze Knoblauchzehen
  • in Olivenöl anbrutzeln
  • die Nudeln zubereiten
  • und das war es dann schon.


Nudeln mit Käse und Zwiebeln

Forumsbeitrag von mountainfritz am 13.08.04.

  • Nudeln in Salzwasser kochen, Al Dente abgießen
  • Käsewürfel und
  • etwas Butter unterziehen und schmelzen lassen
  • als i-Tüpfelchen gebräunte Zwiebeln drüber

Nahrhaft,lecker und leicht im Gepäck. Nur die Stahlwolle zum Spülen nicht vergessen.


Ravioli mit Rotwein

Forumsbeitrag von fabchief am 27.07.04.

  • eine Standarddose Ravioli in den Topf
  • Dazu gießt man 0,2 Liter schweren Rotwein
  • ordentlich Oregano
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence dazu und voilá.


Spaghetti mit Tomaten

Forumsbeitrag von tichy am 5.01.07.

Man nehme

  • geeignete Nudelmenge (ich habe das Rezept allein mit 250g Nudeln + 300-400g Käse getestet, war die Tage aber auch 100+km mit Gepäck in Schottland unterwegs)
  • Nudelmenge * 1 bis 1.5 schmelzenden Käse (Edamer, oder ähnlich), etwas kleinschneiden
  • Knoblauch
  • Tomaten

Zubereitung

  • Nudeln kochen, Wasser abgießen
  • Käse
  • Knoblauch
  • kleingeschnittene Tomaten unterheben.
  • würzen mit Pfeffer und Oregano

Unspektakulär, schnell, extrem lecker und nahrhaft. Abwasch kann man unter Umständen reduzieren, indem man den Topf danach mit Weißbrot auswischt.


Nudeln mit Zucchini und Thunfisch

Forumsbeitrag von babba am 16.09.03.

  • ca. 150 Gramm Nudeln kochen
  • wenn die fast gar sind, runter vom Brenner, zugedeckt im heißen Wasser weiter ziehen lassen
  • eine kleingeschnippelte Zwiebel
  • mit drei Knoblauchzehen
  • und Kräutern der Provence
  • in Margarine glasig anbraten
  • eine kleine Zucchini dazuschnippeln
  • kurz mit an braten
  • etwas von dem heißen "Nudelwasser" dazuschütten
  • Zusätzlich kommt da noch eine kleine Dose Thunfisch dazu.
  • Das Ganze lasse ich bei zugedecktem Deckel ca. 10 Minuten garen, dabei wird gelegentlich umgerührt.
  • Wenn alles gar ist, rühre ich noch einen kleine Becher Creme fraiche unter das Gemüse
  • und würze mit Salz
  • Pfeffer
  • etwas Chilli

Wem das noch nicht an Kalorien ausreicht, der kann sich anschließend noch Käse über das Gemüse schnippeln.

Zu guter letzt noch das Wasser von den Nudeln abschütten und los geht es...

Mein Rezept für anstrengende Tourentage macht 96 kg Lebendgewicht pappsatt.


Linsenese

Forumsbeitrag von JoMo am 20.07.12.

Zutaten:

  • Eine Dose Berglinsen (Puy oder Castelluccio)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • Salz,Pfeffer
  • Öl
  • Kräuter der Provence
  • 3-4 Eßlöffel Tomatenmark oder 2-3 Frische Tomaten.
  • Chillischote, Zwiebel und Knoblauch kleingehackt im Öl anbraten.
  • Die Flüssigkeit von den Dosenlinsen grob weggießen und die Linsen dazugeben.
  • Kurz mit „anschmurgeln“ und dann das Tomatenmark oder die Tomaten gehackt dazugeben.
  • Mit Salz,Pfeffer und ein bischen Kräutern abschmecen.
  • Das ganze vom Kocher nehmen und Pasta kochen. Pasta ca. 1 Minute vor Ende der Garzeit vom Kocher nehmen und die Soße nochmals kurz erhitzen.
  • Pasta mit Soße mischen und nach Geschmack Reibekäse drüber.


P.S.: Geht alternativ natürlich auch mit Reis oder Couscus


Tipp für energiesparendes Pasta-Kochen

Um möglichst wenig seines kostbaren Brennstoffes zu verbrauchen, kann man Pasta folgenderweise kochen: Anstatt eine große Menge Wasser zuerst zum Sieden zu bringen und die Pasta dann in den Topf zu geben, beginnt man mit der Pasta und nimmt nur so viel Wasser, dass sie knapp bedeckt ist. Dann deckt man den Topf ab und bringt das Wasser zum Sieden. Danach kann man den Brenner auf die niedrigste Stufe stellen und die Pasta ist in wenigen Minuten gar. Wenn man die richtige Menge Wasser verwendet hat, haben die Nudeln das Wasser fast vollständig absorbiert und man muss nichts abgießen. Um ein übermäßiges Verklumpen der Pasta zu verhindern, sollte man während des Erhitzens einmal gut umrühren. Die Konsistenz der Pasta ist bei dieser Zubereitungsart anders, aber nicht unbedingt schlechter. Am besten geeignet sind Penne oder ähnliche Pastaarten -- Spaghetti sind eher nicht geeignet.