Tauber (retour)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taubertal-Radweg
Lieblichestaubertal.jpg
Tauber (retour) s.png
Länge 100 km
Höhenmeter 474 m 184 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Taubertal-Radweg führt von Rothenburg ob der Tauber entlang des Taubertals nach Wertheim am Main. In diesem Artikel ist die entgegengesetzte Richtung, also von der Mündung in Wertheim bis nach Rothenburg beschrieben.


Allgemeines

Der Taubertal-Radweg gehört zu den besten und schönsten Radwegen in Deutschland und die Ausschilderung ist gut und durchgängig. Die Wegbeschaffenheit ist bis auf einen vergleichsweise kurzen Abschnitt zwischen Klingen und Bieberehren asphaltiert, sodass die Wegbeschreibungen im folgenden Roadbook knapp ausfallen können.

Der Taubertal-Radweg erfordert aber auch in einigen Abschnitten eine gewisse Kondition. Sowohl zwischen Wertheim und Hochheim als auch zwischen Creglingen und Rothenburg gibt es immer wieder rasante Abfahrten und mühsame Anstiege, bei denen man bis zu 50 m hoch aus dem Taubertal heraus fahren muss. Weniger geübte Radler und Reiseradler mit viel Gepäck werden an diesen Anstiegen zum Teil schieben müssen. Dazwischen kann man aber genüsslich in einer flachen Feld- Wiesen- und Auenlandschaft dahinradeln.

Der Taubertal-Radweg lebt aber hauptsächlich von den vielen sehenswerten Orten und Städten mit ihren historischen Zentren. Sie reihen sich auf, wie an einer Perlenkette. Etwa im Stundentakt liegen die "Perlen" auseinander. Straßenkaffees laden zum Verweilen ein und wer alle Sehenswürdigkeiten besuchen möchte benötigt schon einige Zeit für diesen Radweg.

Hinweise für Fernradler: Der Talabschnitt zwischen Rothenburg bzw. Tauberscheckenbach und Bad Mergentheim bzw. Königshofen bietet sich als Teilstrecke von Reisen in Ostwestrichtung an. Für Reisen in Nordsüdrichtung lässt sich der obere Talabschnitt zwischen Bieberehren und Rothenburg südwärts durch den anschließenden Taubergrund und die Michelbacher Lücke mit der oberen Jagst verbinden, nordwärts über den Gaubahnradweg (oder auch kürzer) mit der Mainspitze bei Ochsenfurt.

Anreise

Mit der Bahn

Wertheim, der Ausgangspunkt dieser Radroute, liegt an der eingleisigen, nicht elektrifizierten Nebenstrecke Aschaffenburg - Crailsheim. Es verkehren ausschließlich Nahverkehrszüge, sodass der Radtransport im Zug kein Problem ist. Die Bahnlinie folgt bis Weikersheim dem Taubertal, sodass in diesem Abschnitt immer wieder die Möglichkeit zum Ein- oder Aussteigen besteht.

Mit dem Rad

Für die Anreise mit dem Rad bietet sich der Main-Radweg an.

Roadbook

Wertheim

Burg Wertheim

Bhf 40 m Anschluss nach Miltenberg, Crailsheim u. Aschaffenburg. Die Bahnsteige werden zur Zeit saniert, Stand Okt. 2011.

Ein Besuch der Wertheimer Innenstadt mit ihren verwinkelten Gassen und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten lohnt sich immer.

Geodaten: 49.759741,9.514469 Höhe 138 m (Tauberbrücke)

Ein separater Radweg führt nach Reicholzheim. Vor Reicholzheim, direkt am Radweg gelegen, der kleine, ruhige, private Campingplatz Forellenhof, auf dem Radreisende willkommene Gäste sind.

5,9 km 50 m 32 m      6 km 50 m 32 m

Reicholzheim

Bf 150m, stufenfreier Zugang zum einzigen Gleis, Haltepunkt für RB und RE.

Geodaten: 49.727361,9.530211 Höhe 148 m (Heerstraße)

Zunächst geht es entlang der Bahnlinie. Dann beginnt ein Anstieg mit ca. 25 Höhenmetern. Oben angekommen geht es vor Bronnbach steil bergab (ca. 10-15 %).

2,8 km 33 m 0 m      9 km 83 m 32 m

Bronnbach

Bedarfshaltestelle in Bronnbach

Bedarfshaltepunkt der Bahnlinie zwischen Wertheim und Crailsheim. Züge halten nur, wenn jemand aus- oder einsteigen möchte. Einen Fahrkartenautomat gibt es nicht.

An der kleinen Tauberbrücke besteht die Möglichkeit zu einem kurzen Abstecher zum Kloster Bronnbach. Mit dem Rad sind es nur 200 m zu fahren.

Geodaten: 49.713408,9.544162 Höhe 175 m (Tauberbrücke)

Ein Großteil des Weges führt durch einen Wald. Dabei sind zwei Anstiege mit geschätzten 40-60 Höhenmetern zu überwinden.

7,4 km 36 m 55 m      16 km 119 m 87 m

Gamburg

Dorfbrunnen in Gamburg

Geodaten: 49.6939333,9.6004806 Höhe 169 m (Gamburg)

Die Strecke bleibt noch etwas wellig. Es geht zum Teil durch den angenehmen Schatten hoher Bäume, bis das Tal vor Hochhausen deutlich weiter und flacher wird.

6,7 km 13 m 15 m      23 km 131 m 101 m

Hochhausen

Geodaten: 49.666464,9.633474 Höhe 173 m (Hochhausen)

Weiter geht es auf einem separaten Weg durch eine offene Feld- und Wiesenlandschaft.

5,6 km 14 m 1 m      28 km 146 m 102 m

Tauberbischofsheim

Zentrum Tauberbischofsheim

Bhf 250 m, Anschluss nach Wertheim, Crailsheim, Mosbach u. Aschaffenburg. Stufenfreier Zugang zum einzigen Bahnsteig.

Geodaten: 49.6226944,9.6629889 Höhe 182 m (Tauberbischofsheim)

Der Innenstadtbereich ist Fußgängerzone, in der das Radfahren nicht erlaubt ist. Einige Gassen sind so eng, dass man sein Rad unbedingt schieben sollte. Nach dem Zentrum in Tauberbischofsheim führt der Radweg über eine Rampe, auf der man sein Fahrrad schieben muss. Fahrräder mit Anhänger müssen hier einzeln transportiert werden.

Außerhalb der Stadt geht es über Dittigheim weiterhin durch die offene Feldmark.

7,4 km 16 m 10 m      36 km 162 m 112 m

Lauda

Rampe nach dem Zentrum von Tauberbischofsheim

Bhf 500 m, ebenerdiger Zugang zu den Gleisen 1-4, Anschluss nach Würzburg, Wertheim und Crailsheim, Wartesaal mit Sitzgelegenheiten im Bahnhofsgebäude

Geodaten: 49.570297,9.706837 Höhe 186 m (Am Wörth / Tauberstr. / Schlachthausstr.)

Durch Einbahnstraßenregelungen ergibt sich in der Gegenrichtung im Zentrum eine abweichende Streckenführung.

Weiterfahrt zunächst auf Ortsstraßen und anschließend auf einem separaten Weg entlang der Bahnlinie.

3,4 km 3 m 0 m      39 km 165 m 112 m

Königshofen

Geodaten: 49.543197,9.72749 Höhe 194 m (Sachsenflurer Str. (B 292) / Eisenbahnstr.)

In Sichtweite der Bahnlinie geht es durch die Feldmark weiter nach Unterballbach.

2,6 km 4 m 2 m      42 km 169 m 114 m

Unterbalbach

Geodaten: 49.5267278,9.7412889 Höhe 196 m (Unterbalbach)

Weiter geht es auf einem separaten Weg über Edelfingen durch die offene Feldmark in Richtung Bad Mergentheim. Vom Stadtrand aus wird man auf ruhigen Ortsstraßen in das malerische Zentrum von Bad Mergentheim geführt.

6,0 km 18 m 0 m      48 km 188 m 115 m

Bad Mergentheim

Tauberbrücke in Igersheim

Bhf 300 m, Verbindung nach Wertheim und Crailsheim

Geodaten: 49.490945,9.773167 Höhe 207 m (Marktplatz)

Nach dem Zentrum fährt man zunächst durch eine ausgedehnte und gepflegte Parkanlage. Sie eignet sich gut, um eine ruhige Pause einzulegen. Danach geht es wieder auf einem separat geführten Weg durch eine offene Feld- und Wiesenlandschaft über Igersheim nach Markelsheim.

6,1 km 13 m 8 m      54 km 201 m 123 m

Markelsheim

Geodaten: 49.4739722,9.8325278 Höhe 218 m (Markelsheim)

Der Radweg führt über Elpersheim mal entlang der Tauber, mal entlang der Bahnlinie und mal durch eine offene Feld- und Wiesenlandschaft.

7,5 km 25 m 13 m      61 km 226 m 135 m

Weikersheim

Weikersheim Stadttor

Bhf 300 m, Anschluss nach Wertheim und Crailsheim

Geodaten: 49.4835999,9.8991573 Höhe 227 m (Schäftersheimer Str./August-Laukhuff-Str.)

Am Ortsausgang trifft man zunächst auf ein umfahrbares Drängelgitter. Danach geht es über Tauberrettersheim weiterhin durch eine offene Feld- und Wiesenlandschaft

7,3 km 19 m 5 m      69 km 244 m 140 m

Röttingen

Geodaten: 49.5097917,9.9691583 Höhe 245 m (Röttingen)

Röttingen wird auf Ortsstraßen durchfahren. Die ausgeschilderte Strecke führt direkt durch das malerische Zentrum. Auf einem separat geführten Weg geht es durch die offene Feldmark.

3,4 km 10 m 1 m      72 km 254 m 141 m

Bieberehren

Fachwerkhaus in Bieberehren

Geodaten: 49.5154667,10.0078444 Höhe 250 m (Bieberehren)

Vor 'Klingen fährt man auf dem einzigen, nicht asphaltierten Teilstück, der gesamten Strecke. Der gesandete Weg auf der Trasse der ehemaligen Gaubahn-Stichstrecke ist mit normaler Treckingbereifung jedoch ausreichend gut befahrbar. Das Tal wird jetzt enger und es bleibt nicht mehr so flach wie bisher.

6,9 km 36 m 8 m      79 km 291 m 149 m

Creglingen

Creglingen Zentrum

Im Ortszentrum besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur Herrgottskirche mit dem Marienaltar von Tilman Riemenschneider. Dazu auf der Straße in Richtung Münster ca. 1 km leicht ansteigend fahren. Schräg gegenüber der Herrgottskirche befindet sich außerdem das Fingerhutmuseum.

Geodaten: 49.4684472,10.0316028 Höhe 275 m (Creglingen)

Separat geführter Radweg mit einzelnen Steigungs- und Gefällstrecken.

7,5 km 54 m 22 m      86 km 345 m 172 m

Tauberzell

Geodaten: 49.4459556,10.1205611 Höhe 304 m (Tauberzell)

Weiterhin separat geführter Radweg mit einzelnen Steigungs- und Gefällstrecken.

4,5 km 21 m 8 m      91 km 365 m 180 m

Bettwar

Geodaten: 49.4156750,10.1503139 Höhe 319 m (Bettwar)

Weiterhin separat geführter Radweg mit einzelnen Steigungs- und Gefällstrecken. Vor Detwang kommt man an einem kleinen Campingplatz vorbei.

4,0 km 17 m 2 m      95 km 382 m 182 m

Detwang

Geodaten: 49.3865528,10.1673111 Höhe 335 m (Detwang)

Unterwegs trifft man auf einen betonierten Zwei-Streifen-Radweg. Wer mit einem zweispurigen Anhänger oder mit einem Trike unterwegs ist, hat in Detwang die Möglichkeit, den Radweg zu verlassen und auf einer kurvigen und steilen Straße in Richtung Rothenburg zu fahren.

3,3 km 67 m 2 m      98 km 449 m 184 m

Rothenburg ob der Tauber, Sauturm

Geodaten: 49.370406,10.178934 Höhe 374 m (Sauturm)

Man fährt auf einer kurvigen und steilen Straße südlich der Altstadt aus dem Taubertal heraus in Richtung Bahnhof. Dabei bietet sich die Möglichkeit zu einem Abstecher in das mittelalterliche Zentrum an.

1,3 km 25 m 0 m      100 km 474 m 184 m

Rothenburg ob der Tauber

Marktplatz in Rothenburg ob der Tauber

Bf 20 m, ebenerdiger Zugang zum einzigen Gleis. Bussbahnhof, Taxistand und Imbissstand neben dem Bahnhofsgebäude. Überdachter Bahnsteig mit Fahrkartenautomat und Schließfächer.

Rothenburg ob der Tauber beeindruckt durch seinen mittelalterlichen Ortskern und stellt den touristischen Höhepunkt auf dem Taubertal Radweg dar.

Geodaten: 49.376842,10.190873 Höhe 423 m (Bahnhof)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt Juni 2011. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juni 2011 Wisohr Rothenburg-Wertheim, also umgekehrte Richtung. Track neu aufgezeichnet und aktualisiert

Weblinks