Pedal

Aus Radreise-Wiki
Version vom 20. Mai 2007, 21:17 Uhr von HvS (Diskussion | Beiträge) (Beginn grundlegender Neuaufbau)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Pedale sind Auflageflächen an der Tretkurbel mit denen der Radfahrer seine Körperkräfte zum Antrieb auf das Rad überträgt.

Pedalarten

Normalpedal

Normalpedale sind Pedale die keine feste Verbindung mit dem Schuh eingehen, so dass sich keine Zugkräfte übertragen lassen. Die Kraftübertragunsmöglichkeit bei verschiedenen Kurbelstellungen ist von Profilierung des Pedals und der Schuhe abhängig. Normalpedale lassen sich mit jedem Schuh bedienen, es ist eine breite Auflagefläche dafür vorhanden.

Klickpedal/Hakenpedal

Klickpedale/Hakenpedale Besitzen eine Bindung in die man mit den Haken auf der Unterseite zugehöriger Schuhen einrastet und so eine feste Verbindung eingeht.

Riemenpedal

Kombipedal

Tipps

Für die Straßenzulassung sind auf Vorder- und Rückseite der Pedale Reflektoren nötig.


Pedale lösen

  • Das rechte Pedal hat ein Rechtsgewinde (also genauso, wie eine "normale" Schraube festdrehen bzw lösen - wenn Du von rechts außen in Richtung Tretlagerwelle schaust, dann das Pedal im Uhrzeigersinn festdrehen, entgegen dem Uhrzeigersinn lösen.
  • Das linke Pedal hat ein Linksgewinde (also genau andersherum). Wenn Du von der linken Seite in Richtung Tretlagerwelle schaust, dann das Pedal entgegen dem Uhrzeigersinn festdrehen und im Uhrzeigersinn lösen.

Die unterschiedlichen Gewinde haben den Sinn, daß sich die Pedale beim Treten in Fahrtrichtung nicht losdrehen. Am besten merkt man sich also: Für beide Pedale gilt, in Fahrtrichtung ist fest! Wichtig: Bei der Montage der Pedale unbedingt ein gutes Montagefett verwenden - ansonsten kann die Demontage ziemlich schwierig werden.

Dieser Artikel basiert auf der Radreise-FAQ, dem Vorgänger dieses Wiki. Die erste Version des Artikels spiegelt den originalen Wortlaut aus der FAQ wider und muss ggf. entsprechend überarbeitet werden.