Unstrut

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unstrut Radweg
Unstrut Logo.jpg
Unstrut s.png
Länge 187 km
Höhenmeter 600 m 891 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Unstrut-Radweg führt durch Thüringen und Sachsen-Anhalt, von der Quelle im Eichsfeld bis zur Mündung in die Saale bei Naumburg.


Allgemeines

Die Unstrut fließt mehr durch große Ebenen als durch ein Tal. Sie ist oft kanalisiert und eingedämmt, weshalb man den Fluss nicht sehen kann, es sei denn, man radelt auf dem Damm. In Sachsen-Anhalt tritt die Unstrut in ein enger werdendes Tal ein, dessen nördliche Hänge bald vom Weinbau geprägt werden. Es gibt nach Mühlhausen keine großen Höhenunterschiede mehr, so dass man die Route bequem in beide Richtungen fahren kann. Belebte Landstraßen begegnen dem Radler selten, so dass der Radweg zu den ruhigsten zählt.

2009 wurden einige Abschnitte, die vorher nur geschottert waren, asphaltiert. Gleichzeitig wurden auch einige Radwege vollkommen neu gebaut. Die Verbesserungen sind weitgehend in den Abschnitten berücksichtigt. Insgesamt ist die Wegequalität gut. In Thüringen sind nur die Abschnitte, die durch Naturschutzgebiete führen, nicht asphaltiert.

Die Ausschilderung ist sehr gut. Auffällig sind die Ortseingangschilder. Die Anbindungen haben oft keine gute Qualität.

Die touristische und gastronomische Infrastruktur ist dürftig. Daher sollte man in den größeren Städten rasten oder einkaufen.

Roadbook

Kefferhausen

Quelle der Unstrut

Geodaten: 51.3139083,10.2815167 Höhe 377 m (Kefferhausen)

Der Weg beginnt direkt an der Quelle (Foto). Danach geht es durch den Ort. Zahlreiche alte Wassermühlen.

3,0 km / 3 km

Dingelstädt

asphaltiert quer durch's Feld

Geodaten: 51.3145306,10.3192278 Höhe 333 m (Dingelstädt)

Asphaltierter Radweg mitten durch das Feld.

1,6 km / 5 km

Silberhausen

  • Bahnhof (1,4 km und 50 Höhenmeter), RE Erfurt - Göttingen und EB Mühlhausen - Leinefelde - Kassel

Geodaten: 51.3086417,10.3364028 Höhe 316 m (Silberhausen)

Asphaltierter Radweg rechts der Unstrut.

1,9 km / 6 km

Helmsdorf

Ortseingang für Radfahrer

Geodaten: 51.2969361,10.3508528 Höhe 309 m (Helmsdorf)

Asphaltierter Rad- und Wanderweg. Am Ortseingang (Foto) geht es steil bergab.

1,9 km / 8 km

Zella

Geodaten: 51.2886306,10.3714167 Höhe 292 m (Zella)

Wenig befahrene, schmale Nebenstrecke.

2,8 km / 11 km

Horsmar

wenig befahrende Landstraße

Geodaten: 51.2780750,10.4051167 Höhe 278 m (Horsmar)

Ältere Landstraße ohne Radweg. Nach ca. 2 km kommt links der Bahnhof Dachrieden, also weit vor dem gleichnamigen Ort.

4,0 km / 15 km

Dachrieden

Radweg bei Reiser (ganz links im Bild)

Bahnhof Strecke Erfurt-Kassel

Geodaten: 51.2639194,10.4501083 Höhe 256 m (Brücke)

Erst 200 m Landstraße, dann Abzweigung nach links auf einen asphaltierten Radweg. Nach 2 km Ende der asphaltierten Strecke. Es geht nun auf einem Waldwirtschaftsweg durch ein enges, sehr hübsches Flusstal. Ein Picknick-Platz lädt zum Rasten ein. Anschließend geht es unter zwei hohen Viadukten durch. Links kommt der Ort Reiser, an dem der Waldweg jedoch rechts vorbeiführt. Nach Verlassen des Waldes wieder sehr gut asphaltierte Strecke, die auf dem großen Parkplatz eines Einkaufszentrums endet. Den Vorort Ammern passiert man auf langen Dorfstraßen.

9,8 km / 25 km

Mühlhausen

Bahnhof mit Radwegweisern

Geodaten: 51.211518,10.471701 Höhe 200 m (Mühlhausen)

Nebenstraßen und schließlich Promenadenweg bis zur Unstrutbrücke an der Kreuzung der Bundesstraßen Wagenstedter Brücke. Einen Abstecher in die Innenstadt sollte man unbedingt einplanen.

Hinter dem Bahnübergang rechts in Einbahnstraße (falsche Richtung), wieder über die Unstrut und dann nach links in Richtung Görmar (Ortstraße, Radweg). Nach dem Vorort Görmar folgt man der Landesstraße nach Bollstedt. Anfangs Straßen begleitender Radweg.

5,5 km / 30 km

Bollstedt

per Asphaltband linksseitig der Unstrut

Geodaten: 51.1986861,10.5308417 Höhe 189 m (Bollstedt)

Am Schützenhaus Bollstedt beginnt ein asphaltierter Feldweg am linken Ufer. Vor Altengottern Kopfsteinpflaster.

7,4 km / 38 km

Altengottern

Geodaten: 51.1649123,10.5851392 Höhe 177 m (Altengottern)

Ein Abschnitt Kopfsteinpflaster, nach rechts abbiegen in Wirtschaftsweg. Rechts schmalerer Weg mit Barrieren und Pfosten, den man trotz fehlender Ausschilderung als reinen Radweg bezeichnen muss. Er verläuft ca. 1 km auf einem Damm (Bahn???). Im Anschluss wieder Wirtschaftsweg. Außerhalb der Ortschaften asphaltiert.

5,1 km / 43 km

Thamsbrück

Neue Radlerbrücke (der alten Bahnbrücke entsprechend)
  • Kurz hinter der Radlerbrücke (Foto) Abzweig Gelbe Route nach Langensalza und weiter zum Nationalpark Hainich und nach Creuzburg (Werratal).

Geodaten: 51.1419889,10.6318750 Höhe 179 m (Thamsbrück)

Asphaltierter Radweg auf ehemaliger Bahntrasse. Langensalza wird östlich umfahren.

4,0 km / 47 km

Bad Langensalza

Geodaten: 51.1177444,10.6656194 Höhe 173 m (B84 östlich Bad Langensalza)

Radweg geht weiter zur B84, quert diese und führt über Jüdenhügel östlich an der Stadt vorbei. Weiter auf der Bahntrasse und Wirtschaftswegen. Vor Nägelstedt Landstraße.

2009 wurde eine neuer Radweg zum Jüdenhügel gebaut. Er ist erreichbar über die B84 (kurzer begleitender Radweg) und kann alternativ genutzt werden. (Nicht getestet)

3,9 km / 51 km

Nägelstedt

Naturerlebnis

Geodaten: 51.1074833,10.7042528 Höhe 171 m (Brücke vor Nägelstedt)

Man überquert die Unstrut und es geht auf der Landstraße in den Ort. Nach dem Ort Schotterweg durch das Naturschutzgebiet Unstruttal, der teilweise im Wald verläuft. Der Weg kann auch noch 2 Tage nach Regen matschig sein.

Alternative 1: Die Brücke vor Naegelstedt wird nicht passiert. Stattdessen quert man die Landstraße und biegt in einen Betonplattenweg ein. Nach wenigen Metern kommt geradeaus ein kurzer nicht asphaltierter Weg zu einer Mühle. Über eine hölzerne Fußgängerbrücke kommt man rasch zum Hauptweg. Dieser Weg ist kürzer und flacher.

7,0 km / 58 km

Großvargula

Geodaten: 51.1185278,10.7794694 Höhe 164 m (Großvargula)

Nebenstraße, Wirtschaftsweg mit Steigungen.

5,1 km / 63 km

Herbsleben

Geodaten: 51.1194028,10.8379500 Höhe 166 m (Herbsleben)

Betonierte und asphaltierte Wirtschaftswege, z.T. öffentlich.

6,7 km / 70 km

Gebesee

Damm der Gera

Geodaten: 51.1155278,10.9300917 Höhe 156 m (Gebesee)

Umfahrung der hochwassergefährdeten Bereiche am Rückhaltebecken, Umweg nach Süden ... auf dem Damm der Gera (Foto) bis Ringleben. Im Ort Kopfsteinpflaster, sonst Asphalt.

2,4 km / 72 km

Ringleben

Bahnhof

Geodaten: 51.1044944,10.9546361 Höhe 153 m (Ringleben)

Landstraße

2,8 km / 75 km

Haßleben

Geodaten: 51.107960,10.993656 Höhe 152 m (Haßleben)

Meist sehr guter, teilweise aber auch sehr schmaler Radweg, der zu Beginn durch ein Naturschutzgebiet führt. Trotz Naturschutz asphaltiert!

4,2 km / 79 km

Werningshausen

Unstrutaue bei Schallenburg

Geodaten: 51.139733,11.000628 Höhe 146 m (Werningshausen)

2009 komplett neu gebaut, entlang der Unstrut von Werningshausen über Wundersleben bis Schallenburg, einer der schönsten und vor allem besten Abschnitte.

7,2 km / 86 km

Schallenburg

Geodaten: 51.142934,11.081842 Höhe 144 m (Brücke)

Brücke über Unstrut und asphaltierter Wirtschaftsweg.

4,0 km / 90 km

Sömmerda

Brücke am Wehr
  • Bahnhof (Strecke Erfurt - Sangerhausen)
  • Campingplatz Campingplatz Weißensee in Weißensee, ca. 8km abseits der Route

Geodaten: 51.1646972,11.1132667 Höhe 140 m (Brücke)

Asphaltierter Deichrettungsweg neben dem Damm bis zur Brücke am Wehr, dann schmaler Trampelpfad auf dem Damm bis zum Stadtpark, durch den Park und unter der Bundesstraße hindurch. Meist schlechte und schmutzige Wege. Eine Alternative durch die Innenstadt ist sicher besser.

Nach Ortsausgang sehr guter, asphaltierter Weg auf dem hier recht hohen Damm der Unstrut. Neue Radlerbrücke vor Leubingen.

5,5 km / 96 km

Leubingen

neue Radlerbrücke
  • Bahnhof (Strecke Erfurt - Sangerhausen)

Geodaten: 51.2052111,11.1416333 Höhe 134 m (Brücke)

Asphaltierter Radweg am Flussufer, den man nach halber Strecke verlässt. Landstraße nach Griefstedt.

3,0 km / 99 km

Griefstedt

Geodaten: 51.2297000,11.1303806 Höhe 136 m (Griefstedt)

Landstraße, ab Büchel Wirtschaftsweg oder Radweg. Außerhalb der Orte asphaltiert.

5,3 km / 104 km

Etzleben

Vorbei an Etzleben

Geodaten: 51.2615889,11.1720833 Höhe 130 m (Etzleben)

Vorbei am Dorf kommt eine kleine Brücke (Foto). Der asphaltierte Weg ist gut, aber anfangs schmal.

2,3 km / 106 km

Gorsleben

  • Bahnhof (Strecke Erfurt - Sangerhausen)

Geodaten: 51.2799028,11.1744417 Höhe 126 m (Brücke)

Asphaltiert auf rechtem Lossadamm.

5,7 km / 112 km

Heldrungen

Wasserschloss Heldrungen
  • Bahnhof Strecke Erfurt - Sangerhausen

Geodaten: 51.3031833,11.2137194 Höhe 126 m (Heldrungen)

Asphaltierter Weg entlang des Flutgrabens durch die Thüringer Pforte mit Blick zu den Sachsenburgen. Hinterm Bahnübergang geht es rechts zum Bahnhof (dort gibts tolle Thüringer Rostbratwürste - die besten weit und breit, ein Abstecher lohnt unbedingt). Weiterer Weg führt an kleinen Seen vorbei (Bademöglichkeit). Außerdem einen Blick wert - das Heldrunger Wasserschloss.

4,2 km / 116 km

Bretleben

  • Bahnhof Strecke Erfurt - Sangerhausen

Geodaten: 51.3360417,11.2314306 Höhe 128 m (Bretleben)

Asphaltierter Weg, kleine Steigung vor und in Bretleben. Danach z.T. asphaltiert, z.T. etwas holprig (Überschwemmungsgebiet)

6,1 km / 122 km

Schönfeld

Geodaten: 51.3612333,11.2655278 Höhe 122 m (Brücke)

Neue Holzbrücke nach Schönfeld dient als Anschluss zum Kyffhäuser Radweg (Dem Wegweiser folgen keine weiteren). Asphaltierter Wirtschaftsweg nach Artern.

1,7 km / 124 km

Artern

Alte Bahnbrücke - Unstrutradweg unten rechts

Bahnhof an den Strecken Erfurt - Sangerhausen, Artern - Naumburg

  • Anschlussweg zum Kyffhäuser Radweg (35 km Rundweg) (dieser bessere Weg startet am Westbahnhof)

Geodaten: 51.3599361,11.2880333 Höhe 122 m (Artern)

Ein geschotterter Weg auf einem (ehemaligen Bahn?)-Damm führt südlich an Artern vorbei. Ein Abstecher in die Stadt ist an der ersten Straßenquerung über die Brücke möglich. Ein Rückweg zum Radweg ist auch am Bahnhof möglich, allerdings geht es dort eine kleine Treppe hinunter. Über die Brücke (Foto) geht es ebenfalls zum Bahnhof (ausgeschildert). Verlassen des Ortes auf einem asphaltierten Radweg auf dem Unstrut-Damm.

4,2 km / 128 km

Ritteburg

  • Gaststätte und Pension in der Schleuse mit Campingmöglichkeit, Fahrrad- und Bootsverleih

Geodaten: 51.3439667,11.3246111 Höhe 121 m (Ritteburg)

Dammweg, asphaltiert, z.T. recht schmal

3,7 km / 132 km

Schönewerda

Geodaten: 51.3258500,11.3670944 Höhe 119 m (Schönewerda)

Ort bleibt links (auf dem anderen Ufer) liegen. Asphaltiert, Dammweg.

3,8 km / 136 km

Bottendorf

  • Museum Kupferhütte - Bottendorfer Mühle
  • Campingmöglichkeit

Geodaten: 51.3040194,11.4040833 Höhe 126 m (Bottendorf)

Asphaltierter Dammweg.

2,3 km / 138 km

Roßleben

  • Klosterschule

Geodaten: 51.2924889,11.4271556 Höhe 114 m (Roßleben)

Asphaltierter, ab Landesgrenze Sachsen-Anhalt betonierter (Betonplatten) Wirtschaftsweg.

4,7 km / 143 km

Wendelstein

Wendelstein über Unstrut

Burg Wendelstein ist leicht zu erkennen (Foto)

Geodaten: 51.2762444,11.4660000 Höhe 114 m (Brücke)

Hinter der Unstrutbrücke (schlechte Wegweisung) geht es auf Landesstraße leicht bergan zur Burgruine Wendelstein, Ausblickmöglichkeit von der Burg. Anschließend alte Allee, jetzt Radfahrerstraße.

Gute Alternative: Landesstraße rechts nach Memleben. Statt zur Burg kommt man direkt zum dortigen Kloster (Eintrittsgeld). Gleich dahinter eigenwillig ausgeschilderter Radweg links zurück zur Unstrut. Die Strecke ist kürzer und deutlich flacher.

4,6 km / 147 km

Memleben

Entlang der Steinklöbe

Kloster Memleben am anderen Ufer. Weg ausgeschildert.

Geodaten: 51.2675472,11.4958611 Höhe 113 m (Brücke)

Asphaltierte Wirtschaftswege, im mittleren Abschnitt sehr schmal und dann als Radweg durch die Unstrutbogen entlang der Steinklöbe (Felswand).

4,2 km / 152 km

Wangen

Endstation

Hier (Foto) beginnt die Burgenlandbahn nach Naumburg (Kursbuch Strecke 585). Verkehr mit ganz kleinen Schienenbussen mit enormem Brems- und Beschleunigungsvermögen (mitgenommenes Fahrrad festhalten, fliegt sonst bei der ersten Bremsung durch den Wagen).

Geodaten: 51.2710444,11.5453861 Höhe 112 m (Brücke)

Asphaltierter Dammweg durch Wangener Grund (rote Felsen). Landschaftlich schön.

2,7 km / 154 km

Nebra

Bahnhof fast am Radweg.

Geodaten: 51.2847611,11.5727556 Höhe 114 m (Brücke)

Hauptraße hoch, links einbiegen, an der Bootsanlegestelle vorbei und an der Station Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. Zunächst geschotterter Weg, dann ganz kurze aber starke Steigung am Fuße eines Felsens (oben Schwimmbad und JH) anschließend bald asphaltierte Fortsetzung des Weges bis zur Radwegbrücke.

3,4 km / 158 km

Reinsdorf

Geodaten: 51.2939889,11.5958444 Höhe 111 m (Brücke)

Asphaltierter Wirtschaftsweg. Der Radweg unterquert die neue 2668m lange und 49m hohe Unstruttalbrücke der ICE-Strecke Erfurt - Leipzig.

4,7 km / 162 km

Karsdorf

Geodaten: 51.2813722,11.6503139 Höhe 112 m (Karsdorf)

Landstraße. Erste Weinberge kommen in Sicht.

4,1 km / 167 km

Burgscheidungen

  • Schloss wieder mit einer Führung begehbar, schöner terassenartig angelegter Schlosspark und Blick von oben übers Unstruttal.
  • Ein Abstecher nach Kichscheidungen zur Kanustation und Tipi-Dorf lohnt sich (ruhige Campingmöglichkeit).

Geodaten: 51.2471583,11.6417194 Höhe 131 m (Burgscheidungen)

Grobes Kopfsteinpflaster im Ort. Asphaltierter Wirtschaftweg. Landschaftlich schön durch die wilde Natur der Gleinaer Berge mit ihren Obstplantagen und Weinbergen.

4,6 km / 171 km

Dorndorf

Weinanbau

Kurz vor Dorndorf beginnt das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut. Links des Weges die Weinberge (Foto).

  • Fliegerhorst, Haus der Luftsportjugend bietet Gruppenunterkünfte und Touristen-Segelflüge.

Geodaten: 51.2364556,11.6818000 Höhe 113 m (Dorndorf)

Größtenteils asphaltiert. Vor Laucha geht es auf die Landstraße.

1,6 km / 173 km

Laucha

Bahnhof (Burgenlandbahn)

  • Direkt am Weg: Schifferklause mit schattigem Biergarten an der Unstrut oder kleine Eisdiele Nähe Glockengießermuseum.

Geodaten: 51.2253837,11.6780206 Höhe 113 m (Brücke)

Im Ort führt der Weg über den Markt in Richtung Bahnhof, dann an der Stadtmauer entlang. Achtung: Wegen der Einbahnstrassen getrennte Routenführung je Richtung! Asphaltierter Wirtschaftsweg, in Radweg übergehend (Asphalt, Betonplatten).

2,5 km / 175 km

Weischütz

Radweg und Terrassenweinbau
  • Weingut Wölbling direkt am Radweg.
  • Vom Wiesenweg sieht man flussabwärts links oben die kleine Kirche von Zscheiplitz direkt am Abhang, die abends angestrahlt wird (Fototipp während der Dämmerung).

Geodaten: 51.2214944,11.7060139 Höhe 113 m (Weischütz)

Betonplatten, Radlerbrücke (Rastplatz am Unstrutufer), Altstadtpflaster durch Weischütz, weiter z.T. asphaltierter, z.T. sandiger (Foto) Wiesenweg (bei Hochwasser meist überschwemmt, dann Straße nach Zscheiplitz benutzen).

3,8 km / 179 km

Zeddenbachmühle

  • Radweg führt direkt über den Hof der Zeddenbachmühle, die noch in Betrieb ist. Führungen nach Vereinbarung möglich, Mühlenrestaurant "Zur Feiße" mit Freisitz über dem Unstrut-Mühlgraben.

Geodaten: 51.2140250,11.7459333 Höhe 116 m (Zeddenbachmühle)

Kleine Brücke über die Unstrut, z.T. asphaltiert, z.T. Schotter durch Wiese und Kleingartenanlage zur Schleuse Freyburg. Nach der Hauptstraße links über die große Brücke in die Stadt fahren.

Alternative: Links der Unstrut auf Nebenstraße nach Freyburg. Straßenbegleitender Radweg(?).

2,0 km / 181 km

Freyburg

Blick auf Freyburg

Bahnhof (Burgenlandbahn)

  • In Freyburg gibt es viele Möglichkeiten für Weinverkostungen, aber auch ein zünftiges Brauhaus in der Burgmühle mit Biergarten direkt am Wasser, Blick zum Unstrutwehr. Wer hier bei Weinverkostung oder im Biergarten hängen bleibt, kann auch mit dem Schiff bis zur Mündung fahren (dreimal täglich zwischen der Burgmühle Freyburg und der Mündung).

Geodaten: 51.2094694,11.7689917 Höhe 108 m (Brücke)

Der Straßenverkehr in Freyburg ist relativ stressig (sehr dicht, aber alle Kreuzungen "rechts vor links"). Hilft nichts, da muss man durch ;-). Weiterfahrt zunächst auf der Landstraße links der Unstrut, am letzten Weingut kurz vor dem Ortsausgang biegt ein betonierter Feldweg halbrechts nach Großjena ab. Der in manchen Karten gezeigte Weg unmittelbar rechts der Unstrut (endet an der Straße zwischen Groß- und Kleinjena) ist nur bei Trockenheit halbwegs befahrbar (z.T. reiner Lehm, bei Nässe wie Schmierseife). Mit dem MTB ist er aber reizvoller als der "offizielle" Unstrutradweg.

3,5 km / 184 km

Großjena

  • Grobers Reiterhof Großjena mit Hotel und Gastronomie direkt am Weg.

Geodaten: 51.1838444,11.7878861 Höhe 109 m (Brücke)

Weiter auf erst mäßig, dann wenig befahrener Straße (für Kfz Sackgasse bis Schiffsanleger, für Radfahrer geht es weiter) zur Mündung der Unstrut in die Saale.

1,5 km / 186 km

Unstrutmündung

Fähre Blütengrund
  • Klinger-Weinberg mit "Steinernem Bilderbuch" und Straußenwirtschaften
  • Gartenlokal direkt an der Mündung
  • Saale-Unstrut-Schifffahrtsgesellschaft (Heimatanleger der Personenschiffe), Saale-Fähre
  • Campingplatz Blütengrund und Kanuverleih Saale-Unstrut-Tours am anderen Saaleufer

Geodaten: 51.1763722,11.8023361 Höhe 108 m (Fähranleger)

Mit der Fähre nach Naumburg übersetzen.

0,1 km / 186 km

Naumburg, Saaleufer außerhalb der Stadt

Am offiziellen Radwegende befindet sich die Naumburger Wein- und Sektmanufaktur (Gartenlokal, auch gegenüber).

Ein Schild mit dem Text "Beginn des Unstrut-Radwegs" befindet sich unter der Henne-Brücke.

Geodaten: 51.1759528,11.8029917 Höhe 107 m (Fähranleger)

Man kann bis Schellsitz auf einer ruhigen Nebenstraße weiter fahren. In Schellsitz gibt es eine weitere Fähre, über die man den Saale-Radweg erreicht.

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt im Mai 2011. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Mai 2011 Achternak ganze Strecke
Mai 2011 Gaspar Schönfeld - Naumburg (bei Zeddenbachmühle Alternative)
März 2011 Gaspar Bad Langensalza - Bretleben
November 2010 Gaspar Mühlhausen - Nägelstedt
Oktober 2010 aighes Sömmerda - Naumburg
Juli 2010 Gaspar Kefferhausen - Mühlhausen
Juni 2010 aighes in Gegenrichtung: Ringleben - Silberhausen

Weblinks