Berlin Stadtrundfahrt

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsch English


Mit gutem Überblick

Die hier dargestellte, rund 40km lange Strecke stellt eine fahrradkompatible Stadtrundfahrt durch Berlin dar. Die Route beginnt und endet am Hauptbahnhof. Man kann natürlich auch an jedem anderen Punkt ein- oder aussteigen oder die Stadtrundfahrt mit einer Fernradroute verbinden.

Neben den allseits bekannten Berliner Sehenswürdigkeiten führt die Strecke auch durch weniger spektakuläre Wohngebiete, durch Parks, an der Spree entlang und (erst seit kurzem möglich) über das Tempelhofer Feld. Auf der Tour fährt man durch City-Ost und City-West, sieht zahlreiche geschichtsträchtige Orte, markante Architektur, beliebte Szenetreffs und Kulturstätten.

Die Straßenqualität ist überwiegend sehr gut (Asphalt). Allerdings lassen sich gelegentliche Kopfsteinpflasterpassagen nicht vermeiden.


Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Roadbook

Berlin Hbf

Geodaten: 52.52403519999999,13.3700126 Höhe 20 m (Washingtonplatz)

Die Tour beginnt am Washingtonplatz, am südlichen Ausgangs des Hauptbahnhofs. Am Friedrich-List-Ufer links halten und zur Invalidenstraße fahren. Dort nach rechts am Hamburger Bahnhof (Museum) vorbei fahren und den Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal überqueren. Hier befand sich bis 1990 die innerdeutsche Grenze und der Grenzübergang Invalidenstraße. Unmittelbar hinter der Brücke wird die Invalidenstraße überquert und in die Promenade am Kanal eingebogen. Anderen Ende geht es mit kurzem Rechts-Links-Schwenk auf den Invalidenfriedhof.

1,1 km / 1 km

Invalidenfriedhof

Geodaten: 52.53121,13.37116 Höhe 32 m (Invalidenfriedhof)

Die Route führt ca. 200 m durch den Friedhof. Danach noch kurz am Kanal entlang, um nach wenigen Metern hinter einem Grenz-Wachturm in die Kieler Straße abzubiegen. An einer T-Kreuzung geht es nach links in die Scharnhorststraße, am Bundeswehrkrankenhaus vorbei und anschließend nach rechts in die Boyenstraße. An der T-Keuzung mit der Chausseestraße geht es kurz nach rechts und nach kurzer Strecke nach links in die Liesenstraßen. Hier befand sich bis 1989 der Grenzübergang Chausseestraße. Am Kreisverkehr unter der Bahnunterführung unmittelbar nach rechts in die Gartenstraße fahren. An der Ampelkreuzung nach links in die Bernauer Straße mit dem Dokumentationszentrum Berliner Mauer einbiegen. Auf straßenbegleitendem Radweg bis zum Mauerpark fahren.

4,7 km / 6 km

Berlin-Prenzlauer Berg

Sonntag Nachmittag im Mauerpark

Geodaten: 52.54662,13.40126 Höhe 48 m (Gleimstraße)

In Höhe der Schwedter Straße nach links in den Mauerpark einbiegen. Die Straße ist kopfsteingepflastert und leider häufig mit Glasscherben versehen. Man fährt am Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und an der Max-Schmeling-Halle vorbei. Hinter dem Falkplatz nach rechts in die Gleimstraße einbiegen. Am Kino Colosseum vorbei wird die Schönhauser Allee überquert. Nach gut 100 m auf der Stargarder Straße erreicht man die Gethsemane-Kirche und biegt nach rechts in die Greifenhagener Straße. An deren Ende geht es nach links in die Gneiststraße. Diese überquert die Pappelallee (Vorsicht Straßenbahn) und wird zur Raumerstraße. An der nächsten Ecke erreicht man den Helmholtzplatz.

1,5 km / 7 km

Helmholtzplatz

Kulturbrauerei

Geodaten: 52.54332,13.41716 Höhe 55 m (Helmholtzplatz)

Nach rechts in die Lychener Straße einbiegen und bis zur Danziger Straße fahren, diese an einer Fußgängerampel überqueren und in die Knaackstraße einfahren. Nach wenigen Metern rechts durch einen Torbogen auf das Gelände der Kulturbrauerei fahren. Das frühere Brauereigelände mit Gastronomie, Kino, Kleinkunstbühnen und Galerien auf Kopfsteinpflaster durchqueren. An deren Ende nach links in die Sredzkistraße fahren. An der Kollwitzstraße nach rechts bis zum Kollwitzplatz fahren.

1,3 km / 9 km

Kollwitzplatz

Kollwitzplatz
  • Öffentliche Toiletten

Geodaten: 52.53655,13.41826 Höhe 58 m (Kollwitzplatz)

Den Kollwitzplatz umrunden, bis man wieder auf die Kollwitzstraße trifft. An der Metzer Straße nach links und an der nächsten Ecke nach rechts in die Straßburger Straße und wieder an der nächsten Ecke nach links in die Saarbrücker Straße fahren. An der Backfabrik nach rechts in die Penzlauer Allee einbiegen.

Auf straßenbegleitendem Radweg bis zur Mollstraße und an der großen Ampelkeuzung nach links fahren. Wieder an der nächsten Einmündung nach rechts in die Keibelstraße und an der nächsten Ecke nach links in die Wadzeckstraße fahren. An der nächsten Ecke nach rechts den Straßenbahnschienen zum Alexanderplatz folgen. Die Alexanderstraße über eine Fußgängerampel überqueren und auf den Alexanderplatz (Fußgängezone) fahren. Achtung: Der Alexanderplatz wird von Straßenbahnen im Schritttempo gequert.

2,5 km / 11 km

Alexanderplatz

Weltzeituhr am Alexanderplatz - auch ein Radlertreff
Marx-Engels-Denkmal
  • S-/U- und Fernbahnhof (Regionalverkehr)

Geodaten: 52.52094,13.41276 Höhe 41 m (Alexanderplatz)

Den Alexanderplatz vorbei am Brunnen der Völkerfreundschaft Richtung Weltzeituhr überqueren, durch die S-Bahn-Unterführung und weiter auf einer Fahrradspur Richtung Rotes Rathaus. Der gerade Weg Richtung Schlossplatz ist infolge Bauarbeiten an der Rathausbrücke und im Zusammenhang mit dem U-Bahnbau gegenwärtig gesperrt (Stand April 2011). Deshalb wird ein Umweg durch die Grünanlagen hinter dem Fernsehturm - vorbei am Neptunbrunnen (im Hintergrund die Marienkirche) - genommen. Die Spandauer Straße wird baustellenabhängig überquert. Anschließend geht es durch das Marx-Engels-Forum. Das Marx-Engels-Denkmal wurde infolge der U-Bahn-Bauarbeiten dauerhaft in die Nähe der Liebknechtbrücke umgesetzt. Die Spree wird hier überquert und der Schlossplatz erreicht. Rechts befinden sich der Berliner Dom und die Museumsinsel.

1,0 km / 12 km

Schlossplatz

Geodaten: 52.51796,13.40089 Höhe 39 m (Schlossplatz)

Der Schlossplatz wird im Bereich der Grünanlagen (früher Standort des Palastes der Republik) überquert. Das Fahrrad muss hier geschoben werden.

An der Breiten Straße geht es nach rechts, vorbei am früheren Staatsratsgebäude mit dem Fassadenteil aus dem Berliner Schloss und im weiteren Verlauf am Auswärtigen Amt. Der hintere Gebäudeteil beherbergte bis 1990 das Zentralkommitee der SED. Unmittelbar dahinter fährt man nach links in die Oberwallstraße und gleich darauf nach rechts in die Jägerstraße. Diese führt bis zum Gendarmenmarkt.

1,1 km / 13 km

Gendarmenmarkt

"Führerbunker" inmitten der Plattenarchitektur der DDR-Endzeit

Geodaten: 52.51402,13.39219 Höhe 42 m (Gendarmenmarkt)

Weiter auf der Jägerstraße bis zu deren Ende. Nach links in die Mauerstraße und am Ziethenplatz nach rechts. Nach ca. 100 m wieder nach rechts und am Ende der Stichstraße nach links, die Wilhelmstraße überqueren. Die Straße an der Kolonnade bis zu deren Ende, dort nach links. Nach ca. 30 m findet man eine Schautafel, die an den "Führerbunker" erinnert. Nach kurzer Strecke biegt man vor dem Holocaust-Denkmal nach links in die Hannah-Ahrendt-Straße. Diese führt entlang dem Denkmal bis zur Ebertstraße. Nach links geht es weiter auf dem Berliner Mauerweg Richtung Potsdamer Platz.

1,9 km / 15 km

Potsdamer Platz

Mauerreste, dahinter Ausstellung "Topografie des Terrors"
Checkpoint Charlie

Geodaten: 52.50899,13.37650 Höhe 40 m (Potsdamer Platz)

Den Platz überqueren und weiter auf dem Berliner Mauerweg in die Stresemannstraße fahren. Nach kurzer Strecke nach links in die Niederkirchnerstraße einbiegen. Das Berliner Abgeordnetenhaus (links), der Martin-Gropius-Bau und das Ausstellungsgelände der Topografie des Terrors (jeweils rechts) werden passiert. Hier fährt man knapp 200 m an einigermaßen erhaltenen Mauerteilen vorbei. Links folgt das Bundesministerium der Finanzen (davor Haus der Ministerien der DDR und davor Reichsluftwaffenministerium). Die Wilhelmstraße wird an einer Ampel überquert.

Weiter geht es durch die Zimmerstraße. Beim Überqueren der Friedrichstraße passiert man den Checkpoint Charlie (dahinter das Haus am Checkpoint Charlie, auch als Mauermuseum bekannt) und im weiteren Verlauf das Springer-Hochhaus. Am Ende der Zimmerstraße geht es nach links in die Axel-Springer-Straße und nach ca. 150 m nach rechts in die Kommandantenstraße. Die Bundesdruckerei wird passiert. An deren Ende folgt ein kurzer Links-Rechts-Schwenk über die Alte Jacobstraße in die Stallschreiberstraße. An der Alexandrinenstraße führt die Strecke nach links und an der Sebastianstraße nach rechts. Die Heinrich-Heine-Straße wird überquert. Hier befand sich bis 1990 ein größerer Grenzübergang.

An der Luckauer Straße kurz nach links und an der Waldemarstraße nach rechts. Diese führt zum Luisenstädtischen Kanal, der jetzt eine Grünanlage ist. Weiter nach rechts entlang dem Legiendamm bis zum Oranienplatz.

3,7 km / 19 km

Oranienplatz

Admiralbrücke - Beliebter Treff für Berliner und Touristen

Geodaten: 52.50216,13.41564 Höhe 41 m (Oranienplatz)

Auf dem Platz nach links in die Oranienstraße, also durch das alte SO36. An der Adalbertstraße biegt die Strecke nach rechts ab. Das architektonische Monstrum Neues Kreuzberger Zentrum (NKZ) wird unterquert. Am Kottbuser Tor ("Kotti") über die Kreisverkehrsführung in gleicher Richtung weiter in die Admiralstraße fahren. Diese endet am Landwehrkanal auf der Admiralbrücke, die immer mehr zum Szenetreff wird.

In gleicher Richtung geht es weiter auf der Grimmstraße. Diese überquert Dieffenbach- und Urbanstraße jeweils mittels Ampel. Am Ende der Parkanlage zwischen den Richtungsfahrbahnen der Grimmstraße links halten und in die Fichtestraße fahren. Diese endet an der Hasenheide. Die Straße wird an einer Fußgängerampel überquert und der Volkspark Hasenheide erreicht.

1,9 km / 21 km

Hasenheide

Geodaten: 52.48792,13.41402 Höhe 43 m (Hasenheide)

Auf der breiten Hauptachse durch den Volkspark. An dessen Ende den Columbiadamm an einer Fußgängerampel überqueren. Anschließend auf straßenbegleitendem Radweg nach links. Hinter dem Sommerbad Neukölln nach rechts in einen Rad-/Fußweg einbiegen. Nach ca. 400 m trifft man auf den Eingang zum Tempelhofer Feld.

1,4 km / 22 km

Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld
Vergangenheit: Flughafen Tempelhof

Geodaten: 52.47672,13.41824 Höhe 46 m (Tempelhofer Feld)

Das frühere Flugplatzgelände kann auf vielerlei Weise durchfahren werden. Der Track führt geradewegs auf der 2 km langen Startbahn bis zu deren Ende, anschließend am gigantischen Empfangsgebäude vorbei zum nördlichen Ausgang.

Auf dem Columbiadamm kurz nach links, diesen an der Fußgängerampel überqueren und in die Golßener Straße fahren. An deren Ende nach links in die Jüterboger Straße. In Höhe der Kfz-Zulassungsstelle nach rechts in die Heimstraße fahren. Diese endet am Marheinekeplatz.

4,8 km / 27 km

Marheinekeplatz

Kreuzberg im Viktoriapark

Geodaten: 52.48907,13.39476 Höhe 43 m (Marheinekeplatz)

Nach links in die Kneipen- und Cafémeile Bergmannstraße, an der Marheinekehalle vorbei fahren. Den Mehringdamm überqueren und in die Kreuzbergstraße fahren. Die Tour führt am Viktoriapark mit dem Kreuzberg und dem Nationaldenkmal (Schinkel) vorbei, überquert die Katzbachstraße, führt über die Monumentenbrücke in die Monumentenstraße, die Langenscheidtbrücke und Erdmannstraße.

Nach Querung der Hauptstraße biegt man nach ca. 150 m nach rechts in den kleinen Kleistpark ein.

2,7 km / 29 km

Kleistpark

  • U-Bahnhof Kleistpark

Geodaten: 52.49045,13.35770 Höhe 39 m (Kleistpark)

Durch den Park im Rücken des Gebäudes des Alliierten Kontrollrats. Nach ca. 150 m nach links vor dem Kammergerichtsgebäude aus dem Park heraus fahren, die Straße überqueren und durch eine Hausdurchfahrt fahren. Am Ende des Grundstücks beginnt die Barbarossastraße, der man durch das Bayrische Viertel bis zur Landshuter Straße folgt. Hier geht's nach rechts, die Hohenstaufenstraße wird überquert und weiter der Ansbacher Straße gefolgt. Nach Überquerung der Lietzenburger Straße an einer Fußgängerampel wird die Straße zur Sackgasse. Nach ca. 50 m Fußgängerzone erreicht man den Wittenbergplatz.

2,6 km / 32 km

Wittenbergplatz

  • U-Bahnhof Wittenbergplatz
Auf der Tauentzinstraße

Geodaten: 52.50201,13.34232 Höhe 40 m (Wittenbergplatz)

Am KadeWe den Wittenbergplatz mittels Fußgängerampeln überqueren. Auf der anderen Straßenseite nach links auf dem Tauentzin am Europa-Center und am Breitscheidplatz vorbei Richtung Gedächtniskirche fahren. Hinter der Kirche nach rechts durch die Fußgängerzone und anschließend die Budapester Straße an einer Fußgängerampel überqueren. Gegenüber befindet sich das Bikinihaus. Nach links am Festivalkino Zoo-Palast (ab 2011 wegen Sanierungsarbeiten geschlossen) vorbei und vor dem Bahnhof Zoo nach rechts in den Hardenbergplatz einbiegen. Am Ende des Platzes befindet sich der Eingang zum Zoologischen Garten.

1,1 km / 33 km

Zoologischer Garten

Am Landwehrkanal
  • S-/U- und Fernbahnhof (Regionalverkehr)

Geodaten: 52.50809,13.33451 Höhe 36 m (Zoo)

In gleicher Richtung zwischen Bahnanlage und Zoo weiter fahren. Unmittelbar vor dem Landwehrkanal nach rechts durch ein Tor in den Kanaluferweg einbiegen und entlang dem Zoogelände bis zur Lichtensteinbrücke fahren. Auf dieser Brücke den Landwehrkanal überqueren und in die Lichtensteinallee fahren. Am Kanalufer, unmittelbar hinter der Brücke, befindet sich das Rosa-Luxemburg-Denkmal.

Wenn das o.g. Tor geschlossen ist, kann man den Landwehrkanal überqueren und im Anschluss an eine Rampe auf den nördlichen Kanaluferweg einbiegen. Beide Wege am Kanal sind am Wochenende bei schönem Wetter stark durch Fußgänger frequentiert. Auf der Lichtensteinallee durch den Tiergarten Richtung Siegessäule fahren. Man passiert das Café am Neuen See mit zahlreichen Fahrradstellplätzen und großem Selbstbedienungsbereich und anschließend die Spanische Botschaft.

2,0 km / 35 km

Berlin-Tiergarten (Siegessäule)

Spreeufer am Kanzleramt
Moltkebrücke vor dem Hauptbahnhof

Geodaten: 52.5152056,13.3501778 Höhe 34 m (Siegessäule)

Unmittelbar vor dem Platz rechts halten und die Hofjägerallee an einer Fußgängerampel überqueren. Anschließend auf dem straßenbegleitenden Radweg entlang der Straße des 17. Juni oder auf dem parallel verlaufenden breiten Parkweg bis zur Bellevueallee fahren. Dort ohne Ampel die Straße überqueren und halbrechts in die Rüsternallee einbiegen. An deren Ende nach rechts in die Ahornallee fahren. In diesem Teil des Tiergartens treffen sich sonntags die türkischen Familien zum Grillen.

Die John-Foster-Dulles-Allee überqueren und das Haus der Kulturen der Welt umrunden. Das Tipi am Kanzleramt wird passiert und das Spreeufer erreicht. Nach rechts geht's auf einem Uferweg an der Rückseite des Kanzleramts vorbei. Kurz hinter der Moltkebrücke geht es durch einen Durchgang nach rechts auf eine Rampe, die hoch zu einer Fußgängerbrücke, dem Alsensteg, führt. Nach Überquerung der Spree endet die Tour auf dem Washingtonplatz am Hauptbahnhof.

2,1 km / 37 km

Berlin Hbf

Geodaten: 52.5234869,13.3704149 Höhe 20 m (Washingtonplatz)

GPS-Tracks