Binche - Wesel

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Binche - Wesel
KeinLogo.png
Binche - Wesel s.png
Länge 257 km
Höhenmeter 780 m 880 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Die vorliegende Strecke stellt eine nicht ausgeschilderte Direktverbindung vom belgischen Ort Binche nach Wesel am Rhein dar. Zusammen mit Paris - Brüssel (bis Binche) ergibt sie eine Direktverbindung von Paris nach Wesel, die in Richtung vieler Ziele in Nord- und Westdeutschland verlängert werden kann.


Allgemeines

Diese Strecke ist durch Abwandlung eines Teils der Radweit-Strecke Paris-Wesel entstanden. Die hier vorgestellte Route weicht in vielen Kleinigkeiten von der Radweit-Strecke ab; die gesparte Distanz von 17 km entsteht hauptsächlich in den Abschnitten Diest-Beringen und Venlo-Wesel. Hier werden die direkteren Strecken entlang der Bundesstraßen gewählt.

Die Strecke führt durch Belgien und die Niederlande. Mit wenigen Ausnahmen (Abschnitte Houwaart-Diest und Beringen-Paal) sind alle Wege asphaltiert. Das Höhenprofil ist ziemlich flach. Nur auf den ersten 15 km nach Binche sind ein paar größere Hüŋel zu erwarten. Etwa ab Peer wird es völlig flach.

Roadbook

Binche

Rathaus von Binche

Geodaten: 50.406867,4.170487 Höhe 111 m (Kreuzung N55/Ligne 108)

Wir befinden uns an der Einmündung des Ravel-Radwegs Nr. 108 in die Nationalstraße 55 im Stadtgebiet von Binche. Man folge der Straße bergab bis zum Ende, dort rechts, und nach 300 m links (Wegweisung Ressaix). Nach kurzer Zeit gelang man an einen Kreisel, nimmt die zweite Ausfahrt (halblinks) und folgt der Straße.Binche

Nach etwa 1 km kommt man ins Ortszentrum von Ressaix mit der Kirche. Am Friedhof rechts. Außerorts unterquert man die Eisenbahn, hält sich links und nach anderthalb Kilometern links in die Rue de Vierset.

In Morlanwelz geradeaus in die "Sackgasse", deren Ende bloß mit einer Schranke gesichert ist. Diese umfahren und der Hauptstraße nach rechts folgen. Die Straße macht einen recht kräftigen Anstieg um 70 Hm.

Nach knapp 3 km trifft an auf eine größere Kreuzung mit einer Schnellstraße. Diese überqueren und nach 100 m links. Kurz bevor jene Straße mit der Schnellstraße zusammenführt, links in das Wohngebiet und der Straße folgen (links versetzt, rechts versetzt um einen Platz, dann eine Linkskurve). Alsbald kann man rechterhand die Eisenbahnlinie queren. Als nächstes überquert man schräg die Hauptstraße von Chapelle-lez-Herlaimont in die Rue de la Station. Nach knapp 400 m links in die Rue Solvay.

12,5 km / 13 km

Chapelle-lez-Herlaimont

Geodaten: 50.471258,4.280911 Höhe 165 m (Rathausplatz)

Auf dem Rathausplatz rechts in die Rue Robert. An der nächsten Kreuzung geradeaus und nach etwa 350 m halbrechts halten. Die Straße führt uns aus dem Ort heraus und unter einer Autobahn hindurch in den Ort Gouy-lez-Piéton.

In Gouy macht die Straße eine Linkskurve, passiert auf Kopfsteinpflaster die Kirche, dann eine Rechtskurve. Gleich darauf nimmt man links die Rue Francisco Ferrer. Dieser folgt man bis zum Ende, durch eine Eisenbahnunterführung, dann rechts am Bahnhof vorbei und hinunter zum Kanal.

Am Kanal wendet man sich rechts (Ravel-Ausschilderung) und folgt dem asphaltierten Treidelweg für etwa 3 km bis zur nächsten schmalen Brücke, hier hinauf.

8,8 km / 21 km

Pont-à-Celles

Geodaten: 50.514448,4.355440 Höhe 127 m (Fußgängerbrücke)

Man quere die schmale Fußgängerbrücke, die Barrieren an beiden Enden sind per Rad passierbar. Auf der anderen Seite geradeaus über die Kreuzung und der Rue des Quatre Chemins bis zum Ende folgen. Links weiter auf der Hauptstraße nach Obaix.

In Obaix an der Kreuzung geradeaus. Die Straße unterquert die Eisenbahnlinie, macht ein paar Kurven. Vor einer ersten Sackgasse rechts, vor einer zweiten links. Außerorts unterquert man eine weitere Autobahn und fährt am folgenden Kreisel geradeaus eine Allee entlang nach Sart-à-Rèves.

In Sart gleich am Ortseingang in der Rechtskurve links auf eine schmale Straße, die uns nach Houtain-le-Val führt. In Houtain hat die Straße einen verwinkelten Verlauf: man hält sich zunächst zweimal rechts, dann links und gelangt zur Ampelkreuzung mit der Hauptstraße auf Höhe der Kirche. An jener Kreuzung rechts versetzt Richtung Loupoigne.

Auf dem Weg nach Loupoigne hat man anderthalb Kilometer Kopfsteinpflaster zu überstehen. (Man kann den Kopfstein-Anteil etwas verringern, indem man an der Ampelkreuzung der Straße bergauf nach rechts folgt, und nach 300 m links in den Wirtschaftsweg biegt.) Am Ortseingang von Loupoigne links und den Ort der Länge nach durchqueren. Außerorts am Kreisel geradeaus nach Genappe.

14,8 km / 36 km

Genappe

Geodaten: 50.608260,4.450585 Höhe 108 m (Beginn des Radwegs)

An der T-Kreuzung links. Nach etwa 100 m kreuzt man eine ehemalige Bahntrasse, die zum Radweg ausgebaut wurde. Diesem folgt man nach rechts. Auf den nächsten 10 km muss man nur diesem Weg folgen. Der Weg hat anfangs eine wassergebundene Decke, später ist er asphaltiert mit etwas holprigem Belag.

Nach 10 km erreicht man den noch aktiven Bahnhof von Court-St-Étienne. Gemäß der Radwegweisung links versetzt weiter, die Bahnlinie zur Rechten. Nach anderthalb Kilometern an der T-Kreuzung links, die nächste rechts. Am Ende der Straße am Kreisel rechts, unter der Eisenbahn hindurch. Am nächsten Kreisel links, und an einem dritten Kreisel geradeaus.

Man passiert sogleich den Bahnhof von Ottignies. Auf den nächsten 5-6 km muss man nur der Straße folgen, wird aber von straßenbegleitenden Radwegen genervt. Vorsicht an den zahlreichen einmündenden Straßen. Eingangs von Wavre unterquert man eine Autobahn, überquert nochmals die Eisenbahn und folgt der Straße, die genau in die Stadtmitte führt.

19,0 km / 55 km

Wavre

Geodaten: 50.716275,4.608757 Höhe 48 m (Rathausplatz)

Am Kreisel geradeaus. An einer Verzweigung nach 700 m halblinks. Wieder einmal überquert man die Eisenbahnlinie. Am Ende der Straße rechts und eine kräftige Steigung hinauf (60 Hm auf 600 m).

Außerorts handelt es sich um eine einspurige Straße mit Ausweichbuchten (die trotzdem recht belebt sein kann). An den folgenden Kreiseln jeweils halbrechts bzw. geradeaus nach Ottenburg, dem ersten Ort im flämischen Teil Belgiens.

Nacheinander und mit leichtem Gefälle durchquert man die Orte Ottenburg und Sint-Agatha-Rode und gelangt schließlich nach Sint-Joris-Weert.

10,6 km / 66 km

Sint-Joris-Weert

Geodaten: 50.797770,4.649410 Höhe 30 m (Ecke Kauwereel-/Roodestraat)

Am Ortseingang von Sint-Joris-Weert an der Hauptstraße rechts und sogleich scharf links in die Stationsstraat. An einer beliebigen der folgenden drei Brücken kann man die Eisenbahnlinie überqueren (ja, wieder mal) und auf die Landstraße rechts der Eisenbahn wechseln. (Die zweite und die dritte Brücke sind teilweise über Trampelpfade zu erreichen.)

Auf der Landstraße, die rechterhand einen holprigen Radweg hat, etwas bergauf und bergab Richtung Oud-Heverlee, das man nach etwa 2 km erreicht. Innerorts sieht man alsbald eine als Einbahnstraße gekennzeichnete Straße schräglinks abzweigen. Da diese für Radfahrer freigegeben ist, verlassen wir die Hauptstraße und folgen ihr.

Nach 650 m (linkerhand ist ein Fahrradgeschäft) links und die nächste rechts (Fonteinstraat). Jetzt immer dieser Nebenstraße folgen, die uns entlang der Bahnlinie nach Löwen hineinführt. Irgendwann sind wir gezwungen, auf die linke Seite der Bahnlinie zu wechseln. Bei Gelegenheit wechsle man auf den beidseitigen Radweg links der Straße.

Man gelangt so zu einer großen Kreuzung im Süden des Altstadtrings. Die Kreuzung mittels der Fahrradampeln überqueren und rechts versetzt in die Naamsestraat (Wegweisung Centrum). Immer geradeaus gelangt man nach gut 1 km zum historischen Rathaus.

10,5 km / 76 km

Leuven

Rathaus von Löwen
  • Prächtiges Rathaus, Beginenhof (Welterbe)
  • Anschluss an die Direktverbindung Brüssel - Köln in Richtung Brüssel

Geodaten: 50.879145,4.700872 Höhe 36 m (Rathausplatz)

Wir sind im Stadtzentrum mit der Kirche zur Linken und dem Rathaus zur Rechten. Bis zur Straße vorfahren und der Bondgenotenlaan geradeaus bis zum Bahnhof folgen. Vor dem Bahnhof links abbiegen und rechts versetzt auf den Radweg der ansonsten für Busse reservierten Straße. Man erreicht Punkt 33 des regionalen Knotenpunktnetzes.

Die Kreuzung queren und der Wegweisung zum Punkt 80 nach rechts folgen, weiter zum Punkt 81, der sich an einem Kreisel befindet. Ein Radweg führt nach halblinks von der Straße weg, diesem folgen und vor der Bahnlinie rechts durch die Unterführung.

Dem Radweg entlang der Bahnlinie folgen, der alsbald einen Knick nach halbrechts macht und durch ein Wohngebiet führt. Immer geradeaus, nach 2,5 km trifft man auf eine etwas größere Straße. Auch dieser immer geradeaus folgen, man durchquert die Orte Holsbeek, Kortrijk-Dutsel und Sint-Pieters-Rode.

Hinter Sint-Pieters-Rode an einer kleinen, unmarkierten T-Kreuzung links halten. Die Straße windet sich und führt schließlich zu einer Kreuzung mit der N223. Diese überqueren und geradeaus in den Ort Houwaart.

15,8 km / 92 km

Houwaart

Geodaten: 50.932854,4.857899 Höhe 28 m (Kreuzung Ortsmitte)

An der Kreuzung im Ort links versetzt, geradeaus Richtung Rillaar. Nach vier Kilometern an der T-Kreuzung links. Nach Unterquerung der Autobahn gleich rechts. Es gibt nun zwei Alternativen:

  • direkt, aber unasphaltiert: Geradeaus auf den Feldweg, der an der Autobahn entlang führt. Der Weg ist ein wenig uneben, aber für Treckingräder recht gut fahrbar. Nach einem Kilometer gibt es eine kurze Steigung. Nach insgesamt 1,3 km findet man sich erneut auf Asphalt wieder und fährt geradeaus bis zur nächsten Kreuzung.
  • asphaltiert, aber etwas länger: vor dem Feldweg links, am Ende der Straße rechts, und am Ende jener Straße wiederum rechts. Man folgt einer sehr schmalen Straße bis zur Autobahn, dort weiter links. Ein etwa 100 m langer Abschnitt ist geschottert.

An der Kreuzung mit der N258 geradeaus, man durchquert den Ort Schoonderbuken. Nach 3 km wieder T-Kreuzung, hier links und die nächste Straße namens Eggersberg halbrechts. Man fährt eine ländliche Straße mit aufgelockerter Besiedlung entlang, zur Linken sieht man den Ort Scherpenheuvel mit seiner Wallfahrtskirche.

Nach nochmals 3 km trifft man auf den nächsten Ort, hier links weiter auf dem Radweg der parallel verlaufenden Hauptstraße, der nach kurzer Zeit die Stadt Diest erreicht. Innerorts an der großen Kreuzung geradeaus, dann am Kreisel links. Durch eine für Radfahrer freigegebene Einbahnstraße, und vor der Fußgängerzone links; man erreicht den Marktplatz.

16,2 km / 108 km

Diest

Sulpitiuskirche Diest
  • Altstadt, Beginenhof (Welterbe)
  • Anschluss an die Direktverbindung Brüssel - Köln in Richtung Köln

Geodaten: 50.984265,5.050445 Höhe 29 m (Marktplatz)

Am Marktplatz rechts an der Kirche vorbei. Am Ende der Straße links, bis man auf eine T-Kreuzung am Rande der Altstadt trifft. Die Kreuzung überqueren und nach rechts auf den für beide Richtungen zugelassenen Radweg. Nach 300 m, bevor der Weg nur noch für die Gegenrichtung zugelassen ist, links durch ein Tor im Wall. an passiert einen teils wassergebundenen, teils asphaltierten Weg durch die ehemaligen Festungsanlagen von Diest. Am Ende des Weges links und an der Hauptstraße rechts.

Wir sind jetzt auf der N29, die gewissermaßen unser noch fernes Ziel ankündigt, heißt sie doch Wezelbaan! Sie wird durchgehend von einem Radweg auf der rechten Seite begleitet. Zunächst geht es durch den länglichen Ort Schaffen, später durch Geeneinde, dann den größeren Ort Paal. Am Ortsausgang von Paal Obacht bei Querung der Autobahnzufahrt. Schließlich gelangt man, immer noch an der N29, zur Kleinstadt Beringen.

15,0 km / 123 km

Beringen

Geodaten: 51.047942,5.224180 Höhe 43 m (Marktplatz)

Eingangs des Orts überquert man einen Kanal und gleich darauf eine Kreuzung. Etwa 300 m danach -- vor sich sieht man die Kirche -- links in eine kleine Straße mit Wegweisung Centrum. Sogleich wieder rechts abbiegen, und man kommt auf den Marktplatz, wo man rechts an der Kirche vorbeifährt. Am Minikreisel vor dem Rathaus links und dann der Wegweisung Koersel folgen (rechts versetzt und halbrechts).

Nach 4 km gelangt man in den Ort Koersel. Den Kreisel in der Ortsmitte durchfahren. Nach knapp 600 m schrägrechts in die Rechtestraat. Diese bis zum Ende durchfahren, wobei sie leicht ansteigt. Am Ende der Straße geradeaus auf den Waldweg.

Der Waldweg ist recht gut fahrbar. Nach 2 km knickt er etwas nach rechts ab, nach weiteren 3 km endet er an einer Lichtung. Am Ende der Lichtung rechts, dann links in den Weg Klevitwijk. An der Hauptstraße links und die nächste rechts (Peersedijk).

Man ist jetzt in einer flachen, dünn besiedelten Landschaft unterwegs. Von hier bis Wesel ist es quasi vollkommen flach. Die Straße Peersedijk macht am Ende eine Rechtskurve, dann links. Nach etwa 5 km am 70er-Schild halbrechts. Unsere Straße mündet bald in eine andere, dieser halbrechts folgen und an der Kapelle halblinks. Auf der kleinen, ruhigen Straße gelangt man alsbald nach Peer.

21,2 km / 144 km

Peer

Rathaus von Peer

Geodaten: 51.133047,5.453023 Höhe 65 m (Kirchplatz)

An der T-Kreuzung links und an der Kirche rechts. Nach einer Kurve fährt man direkt aufs historische Rathaus zu, an dem man links vorbei in die Nieuwstraat fährt. Am Ende der Straße links auf die Hauptstraße.

Der Hauptstraße folgend eine Schnellstraße überqueren und später am Ortsausgang einen Kreisel durchfahren zum Ort Grote-Brogel. Dort den Wegweisern nach Bocholt folgen (rechts, links, am Kreisel geradeaus). Bis dort sind es gut 5 km, die Landstraße wird meist von einem Radfahrstreifen begleitet.

10,5 km / 155 km

Bocholt

Kanalbrücke in Bocholt

Geodaten: 51.172026,5.577981 Höhe 43 m (Kirchplatz)

Links an der Kirche vorbei und den Kreisel durchqueren. Nach etwa 250 m am Gefallendenkmal links und gleich rechts in die Heuvelstraat. Diese führt uns zu einem Kanal (Zuid-Willemsvaart), über den eine rot angestrichene Fußgänger-/Radfahrerbrücke führt.

Die Brücke überqueren und halbrechts in den Weerterweg. Die N76 überqueren und nach einigen hundert Metern halbrechts in die Straße mit Wegweisung Stramproy. Nach gut 1 km links, weiterhin Wegweisung Stramproy. Auf der kleinen Straße immer geradeaus. Nach 3 km hat man linkerhand eine Schutzhütte an einem kleinen Bach, hier ist die Grenze zwischen Belgien und den Niederlanden.

Auf niederländischer Seite handelt es sich zunächst um einen als Radweg ausgeschilderten Feldweg, der eine Links-, dann eine Rechtskurve macht und am Waldrand entlang führt. Nach anderthalb Kilometern hat man wieder Asphalt unter den Rädern und erreicht schließlich den Ort Stramproy. Innerorts an einer mit Klinkern gefassten Straßenverengung halblinks halten.

11,7 km / 167 km

Stramproy

Geodaten: 51.197529,5.721630 Höhe 34 m (Kreuzung mit N292)

Die Hauptstraße überqueren, dann die nächste links in den Soutsweg, dem "Zone-60-Schild" nach. Außerorts der Rechtskurve folgen, an der T-Kreuzung links. Nach knapp 5 km erreicht man das Ortsschild von Ell, an der T-Kreuzung links.

In Ell geradeaus, außerorts überquert man Autobahn und Kanal. Im nächsten Ort geradeaus in die kurze Straße, die über einen Trampelpfad weiter zu einem Parkplatz und einen weiteren Trampelpfad zur N280 führt. (Alternativ: An o.g. Kreuzung links, an der nächsten Kreuzung rechts.)

Nach etwa 2 km an der N280 links in die Bosstraat (mit Zone 60 gekennzeichnet). Dieser folgen, sie überquert eine Eisenbahnlinie und mündet nach insgesamt 3 km auf eine etwas größere Straße mit Radweg. Dieser nach links folgen, man kommt man Heythausen.

15,3 km / 182 km

Heythusen

Geodaten: 51.248388,5.904270 Höhe 30 m (Kreisel)

In Heythausen folgt man der Straße geradeaus und kommt zu einem Kreisel. Dort links und am nächsten Kreisel, auf Höhe des Rathauses, rechts. Der Straße mit Radweg durch einen Wald folgen, bis sie nach 2 km auf eine Kreuzung trifft (Punkt 49 des regionalen Knotenpunktnetzes).

Dort links auf den linksseitigen Radweg und nach 700 m rechts in die Straße nach Neer. Eingangs von Neer die Hauptstraße kreuzen und der Straße um die Linkskurve folgen, man kommt zum Kirchplatz. Rechts an der Kirche vorbei und kurz aufeinander halbrechts, dann halblinks halten. Nach etwa 1 km erreicht man das Ufer der Maas.

8,1 km / 190 km

Neer

Martinuskirche Neer

Geodaten: 51.262665,6.004796 Höhe 25 m (Maasufer)

Dem Radweg an der Mass nach links folgen. Am Knotenpunkt 76 weiter zu 53. Achtung, der Weg führt auf engem, unübersichtlichem Weg scharf bergab, quert einen Bach, und steigt steil wieder an. Von 53 weiter zu 54, dabei wird die Kleinstadt Kessel durchquert.

Von 54 von dort zunächst weiter Richtung 58, aber immer geradeaus. Nach 3,4 km rechts versetzt geradeaus, hier trifft man den Knotenpunkt 04 und folgt nacheinander den Punkten 59, 09 und 11. Letzterer befindet sich am Fuß einer Eisenbahnbrücke mit Radweg, die nach Venlo hinüberführt. Auf der anderen Seite stößt man auf einen größeren Kreisel.

18,2 km / 208 km

Venlo

Rathaus Venlo

Geodaten: 51.367477,6.167012 Höhe 21 m (Kreisel Roermondsepoort)

Dem Radweg links um den Kreisel herum folgen und nach ca. 150 m links durch eine Unterführung unter einem Haus. Jener Straße immer geradeaus durch die Randbereiche der Altstadt folgen, der Name ändert sich mehrfach: Nieuwstraat, Begijnengang, Grote Kerkstraat, Sint-Martinusstraat, schließlich Straelseweg.

Nach einer Weile an einem Kreisel geradeaus, gleich darauf an einem zweiten vor einer Kirche halbrechts, es handelt sich noch immer um den Straelseweg. Man quert eine größere Kreuzung. Nach gut 1 km rechts in den Oude Arenbornweg.

Vor der Schnellstraße links auf den Radweg (Vorsicht Pfosten). Dem linksseitigen Radweg über die Kreuzung mit der Autobahn folgen. Am Knoten 97 halblinks in eine kleine Straße, an deren Ende rechts über einen Trampelpfad zurück zur Landstraße. (Alternativ könnte man an jener Landstraße bleiben, müsste aber zweimal die Seite wechseln.)

Wir haben jetzt die Grenze zu Deutschland erreicht, die Landstraße wird zur B58 mit linksseitigem Radweg, diesem folgen. Nach etwa 3 km passiert man einen Kreisel, bald darauf schickt sich die B58 mit einer Rechtskurve zur Ortsumgehung von Straelen an. Wir biegen jedoch links ein Richtung Stadtzentrum.

11,5 km / 220 km

Straelen

Geodaten: 51.442888,6.266135 Höhe 47 m (Venloer Tor)

Kurz vor Erreichen des alten Stadtkerns trifft man auf eine T-Kreuzung. Hier links und sogleich der Einbahnstraße rechts um den Stadtkern herum folgen. Nach 600 m der Rechtskurve in die Gelderner Straße folgen.

Am Ortsrand eine T-Kreuzung, hier die Straße überqueren und dem dortigen Radweg nach rechts folgen, wo er auf die B58 trifft. Dieser nach links folgen. Nach etwa 4,5 km passiert man den Ort Pont. Achtung, hier besteht am Radweg eine gefährliche Engstelle!

Nach Pont unterquert man die kreuzende B9. Etwa 1,2 km danach, noch immer außerorts, rechts in die Burgstraße, die uns nach Geldern hineinführt. Am Kreisel am Ortseingang halblinks, die Bahngleise kreuzend, und 300 m danach links in die Bahnhofstraße, die uns zum Marktplatz von Geldern führt.

10,0 km / 230 km

Geldern

Kirche am Gelderner Markt

Geodaten: 51.517469,6.322061 Höhe 29 m (Marktplatz)

An Wochenenden und abends kann man geradeaus durch die Fußgängerzone (Issumer Straße), sonst links parallel davon, wie es der Track zeigt. Auf jeden Fall findet man am Issumer Tor die B58 wieder und folgt dieser. Sie wird schon bald von einem linksseitigen Radweg "verziert".

Schnurstracks geht es fünf Kilometer geradeaus, dann schickt sich die Bundesstraße zu einer Ortsumgehung an, während wir der alten Straße ins Zentrum von Issum folgen.

7,8 km / 237 km

Issum

Haus Issum

Geodaten: 51.534705,6.425799 Höhe 31 m (Markt)

Geradeaus durch Issum. Am Ortsausgang findet man die B58 wieder, weiter mit linksseitigem Radweg. Nach ein paar Kilometern kreuzt sie eine Autobahn, dann quert man eine ampelbewehrte Kreuzung mit einer Landesstraße. Wieder macht die Bundesstraße eine Ortsumgehung, während uns der Radweg auf der alten Straße abliefert, er wir in den Ortskern von Alpen folgen.

7,7 km / 245 km

Alpen

Geodaten: 51.576555,6.513988 Höhe 29 m (Ortsmitte)

Auch in Alpen immer geradeaus. Am Ortsausgang macht die Straße eine Rechtskurve, hier geradeaus in die Weseler Straße, so dass man erst mit etwas Verzögerung wi eder auf die B58 mit ihrem weiter linksseitigen Radweg trifft.

Nach etwa 3,5 km kommt eine Ampelkreuzung. Rechts in die Straße nach Büderich und sogleich dem Weg folgen, der nach links abzweigt und dann parallel zur Straße auf Büderich zuläuft.

7,6 km / 253 km

Büderich

Geodaten: 51.630106,6.579243 Höhe 21 m (Marktplatz)

Innerorts zunächst immer geradeaus, den Marktplatz passieren. Am Ende der Straße rechts, die nächste links und sogleich rechts in den kleinen Weg, der uns wieder zur B58 führt.

Nach 500 m in die nach rechts abknickende Allee. Nach 700 m links in den Stahlsweg, der uns zum Fuße der Niederrheinbrücke lenkt.

2,3 km / 255 km

Fort Blücher

Niederrheinbrücke

Geodaten: 51.644402,6.595048 Höhe 23 m (Stahlsweg/Damm der Niederrheinbrücke)

Die empfohlene Route überquert den Rhein auf der Niederrheinbrücke. Diese hat beidseits Radwege, von denen jeweils der rechte zu benutzen ist. Der Stahlsweg ist an beiden Enden seiner Unterführung durch Rampen mit dem Brückendamm verbunden.

1,6 km / 257 km

Wesel

Geodaten: 51.649682,6.615217 Höhe 28 m (Kreuzung Schillstraße/Oberndorfstraße)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt Mai 2015. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Dez 2016 StefanS Binche – Diest
Mai 2014 StefanS Binche – Wesel
April 2011 Ulamm Leuven – Diest
März 2010 Ulamm Venlo – Leuven

Weblinks