Diskussion:Bepackte Reiseräder Galerie

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

So, ich denke, Variante 2 ist besser, wir haben aber das Problem mit der fehlenden Anpassung an unterschiedliche Bildschirmgrößen. Bei meinem 13 Zoll-Bildschirm passen nur 3 Bilder gerade noch rein. Ich denke aber, 250 px würden auch ausreichen, wer etwas im Detail ansehen will, kann das Bild ja auch anklicken. Ebenso können ausführliche Infos zum Rad ja auf die Bildbeschreibungsseite und müssen nicht zwangsläufig in die Bildunterschrift.

Ich verabschiede mich jetzt erst einmal von dieser Aktion und überlasse Euch das Basteln. --Tine 22:39, 6. Jun 2011 (CEST)

Habe mal die "Bild x"-Zeile entfernt. Und ich bin für 300 px und drei Bilder pro Zeile. --Harald 22:48, 6. Jun 2011 (CEST)

Anleitung

Jedes Bild kommt in eine extra Zeile, die mit || beginnt, dahinter fügt man für sein eigenes Bild folgende Vorlage ein:

[[Bild:Dateiname.jpg|thumb|300px|Bildbeschreibung und Benutzername]] 

Der richtige Dateiname wird eingefügt, ebenso kontrolliert, ob die Schreibweise des Dateiformats auch dem Originalnamen entspricht (.jpg oder .JPG). Hinter dem letzten | kann man mit ~~~ seinen Benutzernamen einfügen und kurze Angaben zu Ort und Zeit der Aufnahme, Radmarke und Herstellungsjahr etc. hinzufügen. Speichern, fertig.

Ausführlichere Informationen zum Rad, zum Entstehungshintergrund des Bildes etc. kann man auf der Bildbeschreibungsseite einfügen. Bitte bei den Bildunterschriften sich auf das Wichtigste beschränken.

Wenn eine Reihe voll ist (drei Bilder), fügt man folgende Vorlage für drei neue Bilder ein:

||
||
||
|-

Dabei markiert |- den Zeilenumbruch. Eine gefüllte Tabelle sieht dann in etwa so aus:

 {| 
 ||[[Bild:Bild1.jpg|thumb|300px|]]
 ||[[Bild:Bild2.jpg|thumb|300px|]]
 ||[[Bild:Bild3.jpg|thumb|300px|]]
 |-
 ||[[Bild:Bild4.jpg|thumb|300px|]]
 ||[[Bild:Bild5.jpg|thumb|300px|]]
 ||[[Bild:Bild6.jpg|thumb|300px|]]
 |-
 ||[[Bild:Bild7.jpg|thumb|300px|]]
 ||[[Bild:Bild8.jpg|thumb|300px|]]
 ||[[Bild:Bild9.jpg|thumb|300px|]]
 |
 |}

Variante ohne Tabellenlinien

mstuedel Bremgarten AG 2011; Cortebike Tourero 1991
Tine Intec M2 2011
cyclist Riese Müller, Intercontinental von 2008, Finnland 2009
Surly Crosscheck von Harald
Giant Terrago am Khargush von Christian

Markus, wie gefällt Dir diese Variante, ohne die Linien?--Tine 14:19, 7. Jun 2011 (CEST)

Ich bin zwar nicht Markus, aber ich find's gut. Abgesehen davon bin ich höchst empört, dass man mich als SchwLAbtler kategorisiert! :) --Harald 15:02, 7. Jun 2011 (CEST)

Hehe, du kannst dich selber rüberbewegen, falls du dich da nicht wohl fühlst. Gruss --Markus 15:05, 7. Jun 2011 (CEST) Tine: Einverstanden, ohne Linie ist schöner! En liebe Gruess Markus

@ Harald, Deine Meinung nehme ich natürlich auch gerne an, wollte aber Markus als Initiator mal die Entscheidung überlassen. Und das mit der Zuordnung zur richtigen Abteilung machst Du sicher selbst. (Bin jetzt schon amüsiert über die Zuordnungsdiskussionen, wie wir noch bekommen werden...:-))). @ Markus, dann ändere ich mal. --Tine 15:32, 7. Jun 2011 (CEST)

Kategorienbenennung "Schwerlast-" und "Leichte Reiseräder"

Markus "cyclist" hat vorgeschlagen, zusätzlich zu den beiden Kategorien "Schwerlast" und "Leichte Reiseräder" eine Kategorie mit "Normal bepackten" Rädern einzführen, wo unter anderem Räder, welche mit 2 Hintertaschen bepackt sind, Platz finden würden.

Ich bin mir nicht sicher, dass dies wirklich zielführend ist, da gerade der Ausdruck "normal" ein Reizbegriff ist, welche den Eindruck erwecken könnte, dass ein voll bepacktes Rad oder ein Leichtgewichtsrad nicht einer imaginären "Norm" entspricht.

Gegenvorschlag: Auch "SchwLAbt" und "LuFF" sind etwas "belastet": Ich verstehe es, wenn Radler sich nicht unbedingt der einen oder anderen Kategorie zuordnen wollen. Deshalb könnten wir die beiden Kategorien umbenennen und genauer umschreiben: z.B. 1. Schwere Reiseräder + [kurze Umschreibung:] Reiseräder mit Vorder- und Hinterradtaschen oder Gepäcktransportanhänger 2. Leichte Reiseräder + [kurze Umschreibung:] Reiseräder ohne Vorderradtaschen

Dies würde natürlich nicht das Ende aller Diskussionen bedeuten, sind doch einige Räder ohne Vorderradtaschen viel schwerer bepackt als andere mit, siehe Haralds Einwand weiter oben...

Was meint die interessierte Leserschaft dazu? --Markus 19:55, 8. Jun 2011 (CEST)

Das ausschlaggebende Kriterium ist doch: Zelt (Tarp, Biwaksack) + Zubehör für mindestens drei Nächte, vorher wird der Status "Fully loaded" nicht verliehen. Das sollten wir vielleicht noch deutlicher hervorheben.
Dann glaube ich, dass sich auch vier-Taschen-Fahrer als Leichtradler bezeichnen - wie Harald. Und Hannes wiederum hat sich - absichtlich? - bei SchwLAbt eingetragen, wäre für mich aber ein klassisches (und originelles :-)) leichtes Reiserad.
Was haltet Ihr davon, wenn man schwere Reiseräder streng beurteilt (5 Taschen mindestens - vorne, hinten + Packsack oder Lenkertasche) und alles andere in eine extra Rubrik? Oder gehen wir doch auf "fully loaded" und "medium loaded"?--Tine 20:44, 8. Jun 2011 (CEST)

Die Regel mit Zelt/Tarp/Biwaksack und für mehr als ein Wochenende gilt natürlich für alle Kategorien; ich kann das bei den Regeln noch besser ausdeutschen.

Einverstanden mit deinem Vorschlag einer strengeren Beurteilung der schweren Reiseräder: 5 Taschen mindestens. Alles mit weniger unter "Leichte Reiseräder".

Daneben erstelle ich noch eine Kategorie mit Anhängern und Gespannen, damit diejenigen, welche zwar nur 3 Taschen haben aber einen Anhänger mit 50kg Gepäck ihr Gespann nicht unter "Leichte Reiseräder" einstellen müssen.

OK? Einspruch? (auch mit PM, falls lieber so) --Mstuedel 21:38, 8. Jun 2011 (CEST)

Einverstanden. Kinderanhängergespanne kommen extra oder sollen mit in die allgemeine Gespann-Kategorie? --Tine 21:45, 8. Jun 2011 (CEST)

Ich würde das zusammen nehmen; es gibt ja auch etlich Reiseradler, welche Gepäck oder Hunde im Kinderanhänger transportieren ;-) --Mstuedel 22:15, 8. Jun 2011 (CEST)

Naja, das sollte m.E. getrennt sein. Lass uns mal schauen, was kommt. Meinen Sohn möchte ich doch nicht mit Hunden in einer Kategorie wissen ;-) --Tine 22:42, 8. Jun 2011 (CEST)

Hallo! Ich habe mal leichtfertiger weise den Begriff "Tourenräder" in der Kategorie Gespanne in "Räder" geändert, weil ich der Meinung bin man braucht kein Tourenrad um auf große Tour zu gehen. Und gerade Nichttourenradbesitzer sind genötigt sich einen Anhänger zu kaufen, da die Befestigungsmöglichkeiten für Taschen fehlen. Nach lange Rede zum kurzen Sinn grüßt --Basti 09:59, 10. Jun 2011 (CEST)

Kann deiner Argumentation gut folgen, einverstanden! --Mstuedel 20:11, 10. Jun 2011 (CEST)
Nach Diskussion im Radforum/ Anregung von Toxxi habe ich die Taschen in "Packtaschen" umbenannt und die Minimalanforderung für ein schweres Reiserad auf 4 Packtaschen an 2 Trägern umdefiniert (siehe hier: http://rad-forum.de/topics/1211374/Neues_aus_dem_Radreise_Wiki#Post1211374). Damit fallen die Bikepacking Räder (falls sie denn hier mal auftauchen sollten) unter leichte Reiseräder. --Mstuedel 21:18, 13. Mai 2016 (CEST)
Danke Markus. Sollten Bikepacking-Räder auftauchen, können wir aber ebenso auch eine weitere Kategorie aufmachen. --Tine (Diskussion) 22:16, 13. Mai 2016 (CEST)
Volle Zuststimmung, bei genügend Nachfrage (resp. eingestellten Rädern) sicher sinnvoll!--Mstuedel 22:47, 13. Mai 2016 (CEST)

Format der Bilder

Ich habe von Barfußschlumpf ein Foto im Hochformat eingefügt. Geht das oder wollen wir auf Querformat begrenzen (habe ich sicherheitshalber schon mal so in die Regeln geschrieben): ich hätte von Barfußschlumpf noch ein Querformat-Foto, er hätte selbst aber lieber das Hochformat. :-) --Tine 13:12, 9. Jun 2011 (CEST)

Ich meine, dass das hochformatige Foto (mein einem sehr schönen Hingergrund, zugegebenermassen) in der Gallerie doch ziemlich besch.... aussieht und find's gut, wenn du das in den Regeln so festhältst. Ich sehe da auch keine grössere Kompromissmöglichkeit (eine Hochformatkategorie wäre unsinnig)... Wäre Barfussschlumpf sehr verärgert? --Markus 17:53, 9. Jun 2011 (CEST)

Er findet halt das andere schöner, aber ich denke, er kann damit leben. --Tine 19:48, 9. Jun 2011 (CEST)

OK, danke für's Ändern; danke auch an Barfussschlumpf für das Bild!

Lemma

Ist unser Wiki eine Deppenleerzeichenzucht? Reisarädergalerie oder, wenn es unbedingt sein muss und irgendjemand die letzten hundert Jahre wirklich streichen will, Reiseräder-Galerie. Das Deppenleerzeichen dagegen ist ein Armmutszeugnis (aber kein Armmuts-Zeugnis oder gar Armmuts Zeugnis). Deutsch ist nicht englisch und das ist auch gut so. –falk (Diskussion) 04:09, 23. Jul. 2016 (CEST)

Hallo Falk. Ich könnte den Artikel in "Bepackte Reiseräder-Galerie" umbenennen, falls sich in den nächsten Tagen kein Widerspruch meldet. Vielleicht sagt ja Dietmar, unsere oberste Deutsch-Sprachinstanz, noch was dazu. Das "Armmutszeugnis" und die "Reisarädergalerie" ist jetzt aber auch kein astreines Deutsch, oder? ;-) Gruß, Jürgen (Diskussion)
My two cents / Mis dos céntimos / Meine zwei Cents: "Bepackte Reiseräder Galerie" gefällt mir auch nicht. Andererseits, ist "Bepackte Reiserädergalerie" oder "Bepackte Reiseräder-Galerie" eine bepackte Galerie von Reiserädern? Wie wärs damit: "Bepackte Reiseräder - Galerie"?Max saikels (Diskussion) 11:04, 23. Jul. 2016 (CEST)
Ausgesprochen schlecht. »Leeerzeichen–Bindestrich–Leerzeichen« gibt es nur bei weniger bemittelten Windowsnutzern, die die Tastenkombination Alt + 0150 nicht kennen. Der Bindestrich wird immer ohne Leerzeichen gesetzt und dient neben dem Anzeigen von Teilen, beispielsweise Leipzig-Gohlis, als leseerleichternde Unterteilung von besonders langen Zusammensetzungen, die man auch zusammenschreiben könnte. Leerzeichen davor und danach gibt es nur beim Halbgeviertstrich als Gedankenstrich. Bin ich wirklich der Einzige, der noch den Grundsatz »im Zweifel zusammen und klein« kennt? Ich habe den Eindruck, dass die Möglichkeit der Zusammenschreibung im Gebiet der alten Adenauer-Bundesrepublik unter dem Eindruck von siebzig Jahren englischer Dauerbefeuerung nicht mehr gegenwärtig ist. Deutsch ist jedoch nicht englisch und der Stuss mit der Getrennt schreibung nach angelsächsicher Art, den man 1996 durchsetzen wollte, wurde ja acht Jahre später ausgesprochen kleinlaut wieder zurückgenommen. @Jimages, sowohl »Reiserädergalerie» als auch »Armmutszeignis« sind genau deswegen astreines Deutsch. Drei Teile sind noch kein Grund für eine Unterteilung mit Bindestrich(en). Versuche Dich mal an Ausdrücken wie »Restseitenbandmodulation«. Egal wo, ein Bindestrich ist, da er eine stärkere Trennung beinhaltet, an jeder Stelle unpassend. Wir haben in der flexiblen deutschen Sprache außerdem die schöne Möglichkeit, die Wortstellung im Satz in weiten Grenzen ändern zu können. Nur die finite Verbform muss im Hauptsatz an zweiter Stelle und im Nebensatz am Schluss stehen. Das ist übrigens Unterstufenstoff. Subjekt-Prädikat-Objekt gibt es so nur in der in dieser Hinsicht ausgesprochen armen englischen Sprache. Niemand muss in jeden Hintern kriechen, aus dem es englisch pfurzt. Das ist in der, warum auch immer, US-gläubigen alten BRD nur sehr eingerissen, zusammen mit dem auenkrebsverursachenden (nicht »Augenkrebs verursachenden«) Deppenkatastroph. –falk (Diskussion) 13:47, 24. Jul. 2016 (CEST)
Wie wäre es beispielsweise mit »Galerie beladener Reiseräder«?
Das letzte zuerst: "Bilder beladener Reiseräder" hört sich zwar auch etwas altbacken an, doch es trifft die Sache eher. Man könnte es als Korinthenkackerei sehen, aber im Web gibts trivialerweise keine Galerie beladener Reiseräder, in welcher Permutation der Wörter auch immmer, sondern nur Bilder davon. Ich denke, ein Streit über die Sprachentwicklung in der BRD und in der DDR ist hier müßig; es gab auf beiden Seiten genug Bescheuertes. In der Hinsicht stimme ich dir zu, was die Getrennt- und Großschreibung der unsäglichen Rechtschreibreform anbelangt. Aber für die "Getrennt Schreibung" konnte Adenauer nix, das kam meiner Erinnerung nach erst erheblich später. »Leeerzeichen–Bindestrich–Leerzeichen« sollte in meinem Vorschlag ja ein Gedankenstrich sein, ich konnte es nur nicht so vornehm ausdrücken. Und Alt+0150 finde ich auf meinem Laptop nicht. Im übrigen bin ich pragmatisch: wenn es ein eher flüchtiger Text wie hier oder in einer Email sein soll, dann kümmere ich mich nicht um einen wohlgesetzten "Halbgeviertstrich als Gedankenstrich", dann tippe ich " - ". Ach ja, mit Grammatik hatte ich es nie, was mich aber nicht daran hinderte, die Sprachen, die ich gelernt habe, meiner Meinung nach einigermaßen brauchbar und richtig zu sprechen. Und was deine Aversion gegen Englisch anbelangt, da kannst du nur froh sein, nicht in meiner Firma zu arbeiten; du würdest nur noch kotzen. Andererseits gibts es im Englischen Wörter, die etwas erheblich kürzer ausdrücken können, Beispiel "Backslash", was natürlich keine Ausrede dafür ist, ein englisches Wort zu benutzen wenn es ein genauso passendes deutsches gibt.Max saikels (Diskussion) 16:03, 24. Jul. 2016 (CEST)

Elektro

Durch das Bild von Wuppi ( http://radreise-wiki.de/index.php?title=Bepackte_Reiser%C3%A4der_Galerie&type=revision&diff=96000&oldid=95993 ) ist es geschehen: Das erste elektrounterstützte Reiserad hat den Weg in diese Galerie gefunden. Meiner Meinung nach wäre dafür eine eigene Kategorie analog zu den Spezialrädern sinnvoll, um sowohl dem Markt als den Verfechtern der reinen Lehre (zu denen ich mich (noch?) zähle) gerecht zu werden. Spezial-E-Räder gibt es bisher hier noch nicht zu bestaunen, wobei der Einsteller dann zu entscheiden hat, welcher Kategorie sein Vehikel mehr angehört (oder beiden). Was meint ihr? Martin (Diskussion) 14:29, 18. Jul. 2017 (CEST)

Das wäre für mich definitiv eine eigene Kategorie. --Jürgen (Diskussion) 14:39, 18. Jul. 2017 (CEST)
An sich nicht. Genausogut könnte man alle Bilder auslagern, wo ein GPS-Navigationsknochen am Lenker hängt. Ein ordentlicher Fahrradreisender orientiert sich schließlich am Sonnenstand und der bemoosten Seite von Bäumen. Ein zusätzlicher Elektromotor ist auch nur ein zusätzliches Ausrüstungsteil. Zumindestens solange, wie das Fahrzeug auch ohne seine Nutzung betriebsfähig bleibt. Können wir nicht einfach alle Propheten der »reinen Lehre« in die reine Leere verfrachten? –falk (Diskussion) 15:48, 18. Jul. 2017 (CEST)

Ich fände eine eigene Kategorie für Pedelecs auch besser. --Mütze (Diskussion) 14:50, 19. Jul. 2017 (CEST)

Wenn es das Abend- oder sonst noch irgendein Land rettet, dann werde ich mich nicht anfangen, zu sträuben. Einen echten Nutzen sehe ich trotzdem nicht. Bei einem Hackenwärmer sähe das anders aus, der macht aus einem Fahrrad schon ein Mofa, außerdem ist er weder zu überhören noch zu überriechen. –falk (Diskussion) 16:36, 19. Jul. 2017 (CEST)

Bin auch für eine eigene Kategorie. -- StefanS 21:59, 19. Jul. 2017 (CEST)