Oder-Neiße (Polen)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oder-Neiße (Polen)
KeinLogo.png
Oder-Neiße (Polen) s.png
Länge 563 km
Höhenmeter 1600 m 1828 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Dieser Artikel beschreibt eine Radroute östlich von Neiße und Oder. Die Route ist nicht ausgeschildert. Sie verläuft aber teilweise auf ausgeschilderten Radrouten wie z.B. dem Radweg Grüne Oder.


Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Auf naturnahen Wegen östlich der Oder

Die Wegequalität reicht von gut asphaltierten Nationalstraßen bis zu wetterabhängig befahrbaren unbefestigten Feldwegen. Einige kurze Abschnitte erfordern gutes fahrtechnisches Können.

Die Strecke stellt keine Alternative zum Oder-Neiße-Radweg dar. Sie soll aber Anreiz für kürzere oder längere Abstecher zum östlichen Nachbarn sein. Die Route beginnt in Zittau als Verzweigung vom Oder-Neiße-Radweg und endet hinter Swinemünde an der deutschen Grenze bei Ahlbeck. Dort besteht Anschluss an den Ostseeküstenradweg und an den Radweg Berlin - Usedom.

Die Route entfernt sich mitunter recht weit von beiden Flüssen. Das liegt insbesondere am Mangel an vernünftigen Dammwegen. Andererseits bietet sie die Möglichkeit, ein größeres Spektrum schöner Landschaften und ländlicher Ansiedlungen in Niederschlesien, im Lebuser Land und in Westpommern kennenzulernen.

In den letzten Jahren wurden zunehmend Möglichkeiten geschaffen, Oder und Neiße zu überqueren. Dazu gehören einige Fähren und Brücken. Ebenso gibt es Bahngesellschaften, die von Deutschland aus polnische Grenzorte anfahren.

Für einen Besuch beim Nachbarn sollte man sich mit etwas Landeswährung ausstatten. Der Euro wird nur in den Grenzorten akzeptiert.

Roadbook

Zittau

Geodaten: 50.896103,14.806445 Höhe 250 m (Marktplatz)

An der Chopinstraße kann man sich vom Oder-Neiße-Radweg lösen und über die Neißebrücke nach Sieniawka fahren.

1,9 km / 2 km

Zittau, Klärwerk Ost

Neißebrücke nach Sieniawka

Geodaten: 50.8967453,14.8319615 Höhe 229 m (Klärwerk)

0,7 km / 3 km

Sieniawka (Kleinschönau)

Neißebrücke nach Hirschfelde - noch gesperrt

Geodaten: 50.89653,14.84143 Höhe 229 m (Sieniawka)

An der nächsten Verzweigung nach links in die ul. Piastowska bis zu einem Kreisverkehr am Ortsende (April 2011 Baustelle). Nach links in die Landstraße 354 einbiegen. Entlang der Neiße (links) und eines Tagebaus (rechts) bis Bogatynia.

7,4 km / 10 km

Bogatynia (Reichenau)

Kraftwerk Bogatynia

Geodaten: 50.94540,14.90185 Höhe 224 m (Kraftwerk)

Der Ortsteil mit dem Kraftwerk und der Arbeitersiedlung wird durchquert. An der T-Kreuzung geht es nach links auf die Landstraße nach Zgorzelec. Diese Straße wird gegenwärtig ausgebaut (Stand April 2011). Sie führt weitgehend geradlinig und überwindet dabei ca. 130 Höhenmeter bei Steigungen bis zu 5%.

6,6 km / 17 km

Działoszyn (Königshain)

Geodaten: 50.98660,14.94462 Höhe 285 m (Działoszyn)

Der Ort wird nur tangiert. Weiter auf der Landstraße bis Bratkow. Die Landstraße verlassen und nach links in den Ort fahren.

1,6 km / 18 km

Bratków (Blumberg)

Bratków

Geodaten: 50.99963,14.94278 Höhe 262 m (Bratków)

Am Ortsausgang wieder nach links, die Bahnlinie überqueren und auf Kopfsteinpflaster nach rechts zum Bahnhof Krzewina. (Hier befindet sich der Fußgängerübergang nach Ostritz (D).) Hinter dem Bahnhof die Gleise und einen kleinen Bach überqueren und bis zur Ortslage Krzewina fahren. Die Brücke ist nach Neißehochwasser z.Z. zerstört. Die Bahn kann nur über die Gleise (Räder tragen) und der Graben über eine Behelfsbrücke überquert werden - Stand April 2011.

3,6 km / 22 km

Krzewina (Grunau)

Notbrücke nach Hochwasserschaden am Bahnhof Krzewina
  • Einziger polnischer Bahnhof an der Strecke Zittau (D) - Görlitz (D)
  • Am Bahnhof Grenzübergang für Fußgänger und Radfahrer nach Ostritz (D) und Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg

Geodaten: 51.02077,14.94926 Höhe 227 m (Krzewina)

Mit spürbarem Anstieg durch den Ort zur Straße 352. An der T-Kreuzung nach links bis nach Radomierzyce fahren. Der Ort liegt links der 352, die Zufahrt erfolgt eine mäßig ausgebaute Dorfstraße.

5,9 km / 28 km

Radomierzyce (Radmeritz)

Bahnbrücke bei Radomierzyce
  • Grenzübergang nach Hagenwerder (D) und Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg

Geodaten: 51.05943,14.97085 Höhe 197 m (Radomierzyce)

Durch den Ort längs durchfahren und weiter auf schmaler Landstraße.

3,2 km / 31 km

Osiek Łużycki (Wendisch Ossig)

Geodaten: 51.08080,14.99801 Höhe 204 m (Osiek)

Kurz vor dem Ort nach links in die Straße 352 einbiegen und nach Kozlice fahren.

3,0 km / 34 km

Koźlice (Köslitz)

Früheres Lager für Kriegsgefangene bei Zgorzelec

Geodaten: 51.10574,14.98630 Höhe 199 m (Kozlice)

An der T-Kreuzung in Ortsmitte nach rechts Richtung Straße 352. Der Track zeigt eine Variante über einen Waldweg, der am Ortsende beginnt und der bei trockenem Wetter gut befahrbar ist. Auf der 352 ca. 200 m nach links und anschließend wieder nach links in einen geschotterten Feldweg einbiegen. Nun geht es an mehreren Informationstafeln vorbei, die über die Vergangenheit des Geländes als Kriegsgefangenenlager informieren. Nach 500 m im Gelände rechts halten und Richtung Neubausiedlung fahren. Da es keinen richtigen Weg gibt, muss man sich je nach Baufortschritt der Neubebauung einen Weg suchen. Man kommt in die ul. Chelmonskiego, biegt an der Orzeszkowej nach links und an der Francuska nach rechts. Vor der Bahnlinie geht es nach links, überquert den kopfsteingepflasterten Bahnhofsplatz. An dem Weg Cienista geht es unter der Bahnbrücke nach rechts und hält sich im weiteren Verlauf links. Der Weg ist teils betongepflastert und führt teils als Parkweg nahe der Neiße bis zur Stadtbrücke von Zgorzelec (Grenzübergang nach Görlitz).

7,3 km / 41 km

Zgorzelec (Görlitz)

Uferpromenade mit Blick auf Görlitz (D)
  • Grenzübergang nach Görlitz (D) und Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 51.15033,15.00140 Höhe 191 m (Zgorzelec)

Hinter der Stadtbrücke halbrechts und bergauf zur Hauptstraße fahren, dort nach links, bis die Straße nach rechts in die Wroclawska abbiegt. Nach ca. 200 m geht es nach links in eine wenig befahrene Straße. Diese schlängelt sich z.T. an der Neiße entlang und erreicht nach Unterquerung der verlängerten A4 Żarka nad Nysą.

8,2 km / 49 km

Żarka nad Nysą (Sercha)

Auf ruhigen Straßen entlang der Neiße

Geodaten: 51.21015,15.01861 Höhe 178 m (Żarka)

Weiter auf der Landstraße nach Lasow.

2,4 km / 52 km

Lasów (Lissa)

Geodaten: 51.22848,15.03067 Höhe 179 m (Lasów)

Weiter auf der Landstraße nach Pieńsk.

3,0 km / 55 km

Pieńsk (Penzig)

Hauptstraße von Pieńsk

Geodaten: 51.24976,15.04479 Höhe 182 m (Pieńsk)

An der ersten Kreuzung nach rechts in die Ojca Tomaszka. An der Swierczewskiego nach links in die teils als Fußgängerboulevard ausgebildete Straße einbiegen. An der Miarki kurz nach links und gleich wieder nach rechts auf die Landstraße 351. Diese führt asphaltiert bis Stojanow.

3,4 km / 58 km

Stojanow (Nieder Penzighammer)

Geodaten: 51.27960,15.05770 Höhe 179 m (Stojanow)

Weiter auf der Landstraße nach Jagodzin.

12,1 km / 70 km

Jagodzin (Neuhammer)

Geodaten: 51.36138,15.16006 Höhe 166 m (Jagodzin)

Weiter auf der Straße 296 nach Ruszow.

6,2 km / 76 km

Ruszow (Rauscha)

Geodaten: 51.40288,15.17766 Höhe 156 m (Ruszow)

Im Ort links halten und der Straße 351 nach Gozdnica folgen.

7,0 km / 83 km

Gozdnica (Freiwaldau)

Geodaten: 51.43597,15.09749 Höhe 165 m (Gozdnica)

Weiter auf der Straße 350 nach Lipna.

6,2 km / 90 km

Lipna (Leippa)

Geodaten: 51.43434,15.01144 Höhe 159 m (Lipna)

Der Straße weiter bis Przewóz folgen.

8,4 km / 98 km

Przewóz (Priebus)

Dorfanger in Przewóz
  • Grenzübergang nach Podrosche (D) und Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg
  • Bike Hostel - erste vom ADFC zertifizierte Bed&Bike-Unterkunft in Polen
  • Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie

Geodaten: 51.47578,14.94879 Höhe 128 m (Przewóz)

Im Ort nach rechts. Die Straße teilt sich in Richtungsfahrbahnen um den Dorfanger herum. Nach deren Zusammenführung an der T-Kreuzung nach links. Weiter auf neu asphaltierter Landstraße. Im weiteren Verlauf älterer teils schadhafter Asphalt und kurze Abschnitte mit altem Kopfsteinpflaster.

4,2 km / 102 km

Potok (Pattag)

Ortsdurchfahrt

Geodaten: 51.48773,14.89845 Höhe 126 m (Potok)

Weiter auf der Landstraße mit wechselnder Fahrbahnqualität.

9,7 km / 112 km

Przewózniki (Hermsdorf)

Geodaten: 51.53871,14.80210 Höhe 139 m (Przewózniki)

Weiter auf der Landstraße mit wechselnder Fahrbahnqualität. An der T-Kreuzung nach links.

3,2 km / 115 km

Nowe Czaple (Neu Tschöpeln)

  • Einkaufsmöglichkeiten

Geodaten: 51.55214,14.78132 Höhe 167 m (Nove Czaple)

Durch den Ort fahren. Kurz hinter dem Ort nach rechts Richtung Brunowice abbiegen.

1,7 km / 117 km

Bronowice (Braunsdorf)

  • Grenzübergang nach Bad Muskau (D) und Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg, dazu auf der Straße 12 nach links fahren

Geodaten: 51.55811,14.76305 Höhe 159 m (Bronowice)

Nach der Ortsdurchfahrt nach rechts in die Straße 12 einbiegen. Auf gut asphaltierter Straße nach Stare Czaple.

2,8 km / 120 km

Stare Czaple (Alt Tschöpeln)

Geodaten: 51.57768,14.76030 Höhe 130 m (Stare Czaple)

Weiter auf der Straße 12 nach Żarki Wielkie.

1,6 km / 121 km

Żarki Wielkie (Groß Särchen)

Geodaten: 51.59225,14.76018 Höhe 118 m (Żarki Wielkie)

Weiter auf der Straße 12 nach Buczyny.

2,2 km / 123 km

Buczyny (Buckoka)

Geodaten: 51.60622,14.78202 Höhe 125 m (Buczyny)

Weiter auf der Straße 12 nach Trzebiel. Am Kreisverkehr geradeaus in die ul. Warszawka fahren. An der Weggabelung nach rechts in die ul. Zarska fahren. In Ortsmitte nach links in die ul. Tuplicka einbiegen und im weiteren Verlauf den Ort verlassen.

3,9 km / 127 km

Trzebiel (Triebel)

Geodaten: 51.63480,14.81644 Höhe 131 m (Trzebiel)

Die Autobahnbrücke (verlängerte A15) unterqueren und bis Tuplice fahren.

5,5 km / 133 km

Tuplice (Teuplitz)

Geodaten: 51.67432,14.82811 Höhe 121 m (Tuplice)

An der Gabelung vor der Tankstelle nach links in die ul. Kosciuszki einbiegen, die Bahnlinie queren und weiter Richtung Gręzawa fahren. Der kleine Ort Lazy wird dabei durchfahren.

4,5 km / 137 km

Gręzawa (Rotfelde)

Landstraße durch den Wald nach Brody

Geodaten: 51.70857,14.85948 Höhe 100 m (Gręzawa)

Den Ort durchfahren und der asphaltierten Landstraße nach Brody folgen.

10,7 km / 148 km

Nabloto (Nablat)

Geodaten: 51.78174,14.78262 Höhe 67 m (Nabloto)

Im Ort auf der kopfsteingepflasterten Straße rechts halten, hinter dem Ortsausgang die Straße 289 queren und anschließen links (ul. Rynek) halten. Der Ort Brody wird erreicht.

1,4 km / 149 km

Brody (Pförten)

Brody

Geodaten: 51.79037,14.77386 Höhe 64 m (Brody)

An der Hauptkreuzung nach links in die ul. Wysockiego einbiegen. An der Verzweigung vor dem Ortsausgang in die ul. Kilinskiego Richtung Datyn fahren.

2,4 km / 152 km

Datyn (Datten)

Geodaten: 51.80891,14.76850 Höhe 62 m (Datyn)

Den Ort durchfahren. An der Verzweigung am Ortsausgang nach links in die Betonplattenstraße einbiegen. In Höhe eines landwirtschaftlichen Objekts links halten und auf altem Asphalt nach Kumialtowice fahren.

2,2 km / 154 km

Kumialtowice (Kummeltitz)

Geodaten: 51.82148,14.74580 Höhe 59 m (Kumialtowice)

Im Ort rechts halten. Vor dem nördlichen Ortsausgang nach links in einen fein geschotterten Landwitschaftsweg einbiegen und diesem bis Wielotow folgen.

2,3 km / 156 km

Wielotow (Weltho)

Geodaten: 51.84132,14.74429 Höhe 60 m (Wielotow)

An der Lanstraße links halten, den Ort durchfahren und an der Verzweigung kurz vor dem Ortsausgang nach rechts Richtung Luboszice fahren.

3,2 km / 159 km

Luboszyce (Liebesitz)

Geodaten: 51.85679,14.71707 Höhe 66 m (Luboszyce)

Nach links in den Ort einfahren, am Ortsausgang links halten und Richtung Grabice fahren.

1,7 km / 161 km

Grabice (Reichersdorf)

Geodaten: 51.86736,14.70031 Höhe 60 m (Grabice)

Den Ort durchfahren. Weiter auf asphaltierter Landstraße bis zu einer größeren Kreuzung. Dort nach rechts Richtung Gubin.

3,9 km / 165 km

Polanowice (Niemitzsch)

Geodaten: 51.88869,14.68597 Höhe 59 m (Polanowice)

Der Ort teils auf Kopfsteinpflaster durchfahren. Nach Überqueren der Straße 32 wird der Grenzort Sekowice erreicht.

4,1 km / 169 km

Sekowice (Schenkendorf)

Geodaten: 51.91442,14.71370 Höhe 47 m (Sekowice)

Der Ort mit zahlreichen Möglichkeiten für deutsche Einkaufstouristen wird durchfahren und nach kurzer Strecke die Stadt Gubin erreicht.

4,8 km / 174 km

Gubin (Guben)

Gubin

Geodaten: 51.951349,14.718617 Höhe 51 m (Guben)

Im Ort links halten und auf der ul. Westerplatte Richtung Stadtbrücke (Grenzübergang) fahren.

Zur Weiterfahrt unmittelbar vor Stadtbrücke nach rechts fahren. Auf einer städtischen Straße ca. 1,5 km Richtung Norden. In Höhe der Ulica 1 Maja nach links auf den betongepflasterten Radweg entlang der Neiße wechseln. Diesem bis zum Ende an einer asphaltierten Landstraße folgen. Weiter nach links auf einem straßenbegleitenden linksseitigen Radweg, der nach kurzer Strecke endet. Auf der Asphaltstraße durch Zytowan bis Kosarzyn nahe der Neißemündung in die Oder.

14,0 km / 188 km

Kosarzyn (Kuschern)

Fähre zwischen Chlebowo und Połęcko

Geodaten: 52.0597513,14.7630225 Höhe 32 m (Kosarzyn)

Durch den Ort weiter der asphaltierten Landstraße folgen. Der kleine Ort Lomy wird passiert. In Chlebowo (Ortsdurchfahrt auf Kopfsteinpflaster) an der T-Kreuzung nach links der Ausschilderung nach Sulęcin und zur Fähre folgen. Kurz vor der Fähre geht es mit Schlenker nach links und Gefälle zur Oder. Die Gierfähre, die auch Autos mitnimmt, wird durch zwei Fährmänner in Bewegung gesetzt. Die Überfahrt ist kostenlos (Trinkgeld ist ok). Auf der gegenüberliegenden Seite liegt der Ort Połęcko.

11,7 km / 200 km

Połęcko (Pollenzig)

Zwischen Maszewo und Kłopot

Geodaten: 52.0525842,14.8926113 Höhe 29 m (Fähranleger)

Nach ca. 100 m findet sich ein Sklep (Laden) mit kleinem Imbissangebot. Weiter auf asphaltierter Landstraße bis Maszewo. An der Kreuzung nach links. Auf gut befahrbarer Landstraße geht es durch die Dörfer Rybaki, Milow, Bytomiec, Krzesin und Rapice bis Kłopot.

19,0 km / 218 km

Kłopot (Kloppitz)

Auf dem Oderdeich

Geodaten: 52.1320225,14.7035220 Höhe 21 m (Kłopot)

Am Ortsausgang links halten. Die Straße erreicht nach ca. 1,5 km die zerstörte Brücke nach Fürstenberg. Hier beginnt ein schlecht befahrbarer Betonplattenweg auf der Deichkrone. Er endet nach ca. 12 km unmittelbar vor dem Kanal Cofkowy. 350 m nach rechts kann der Kanal überquert werden. Nach ein paar 100 m auf Kopfsteinpflaster und unbefestigten Waldwegen wird der Ort Urad erreicht.

16,3 km / 235 km

Urad (Aurith)

  • Ursprünglich ein Dorf mit dem jetzt auf deutscher Seite liegenden Ort Aurith, früher durch eine Fähre verbunden.

Geodaten: 52.243352,14.710669 Höhe 35 m (Urad)

Den Ort geradeaus durchqueren. Weiter geht es auf asphaltierter Landstraße bis Kunice.

5,3 km / 240 km

Kunice (Kunitz)

Weiter auf unbefestigten Wegen

Geodaten: 52.2645699,14.6525732 Höhe 32 m (Kunice)

In Ortsmitte nach links mit etwas Gefälle zur Oder. Kurz vor dem Fluss nach rechts in den unbefestigten Weg abbiegen. Nach ca. 3,5 km auf teils schwierigem Untergrund nach rechts Richtung Rybocice abbiegen.

Der als "Radweg Grüne Oder" ausgeschilderte Weg in Ufernähe ist schwierig befahrbar.

Alternativ kann man ab Kunice auf der asphaltierten Landstraße weiterfahren.

4,8 km / 245 km

Rybocice (Reipzig)

Geodaten: 52.2847971,14.6180628 Höhe 26 m (Rybocice)

Unmittelbar im Bereich der ersten Häuser halblinks Richtung Landstraße fahren. Dort nach links bis Świecko.

2,8 km / 248 km

Świecko (Schwetig)

Geodaten: 52.3037110,14.5923515 Höhe 24 m (Świecko)

An der T-Kreuzung in Ortsmitte geradeaus weiter. Teilweise auf Kopfsteinpflaster und auf unbefestigten Feldwegen bis zur Autobahn fahren. Unmittelbar vor dem Damm nach links, unter der Autobahnbrücke hindurch, anschließend nach rechts. Nach 300 m wieder nach links, auf unbefestigtem Weg bis zur Bahnunterführung, anschließend auf Asphalt bis zur Einmündung in die Straße 29 am Ortseingang von Słubice.

7,5 km / 255 km

Słubice (bis 1945 Dammvorstadt von Frankfurt/Oder)

betongepflasterter Radweg auf der Dammkrone oder auf dem Feldweg am Deichfuß
  • Bahnanschluss in Frankfurt/Oder (2x stündlich nach Berlin, Stundentakt nach Cottbus)
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Grenzübergang nach Frankfurt/Oder und Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg über die Stadtbrücke
  • Bis hinter Lebus (D) verläuft die Route teilweise entlang dem Radweg Grüne Oder, der nur unzureichend ausgeschildert ist (Stand 2010). Vereinzelt sind touristische Orientierungstafeln zu finden, z.B. an einem Unterstand gegenüber Lebus.

Geodaten: 52.348539,14.557760 Höhe 26 m (Stadtbrücke)

Auf straßenbegleitendem Radweg links ca. 1,3 km bis zur Verzweigung der Straße 29 in zwei unabhängige Einbahnstraßen. An einer Bettelampel über ein paar Treppenstufen die Straße überqueren. [Achtung: Der schmale Weg ist gegenüber der ca. 1 m tiefer liegenden Straße nicht baulich getrennt. Dadurch besteht ein Gefahrenpotenzial! Alternativ ab Ortseingang auf der stark befahrenen Straße 29 fahren.]

Bis zu einer der beiden Hauptkreuzungen, dort links halten und bis zum Kreisverkehr vor der Stadtbrücke nach Frankfurt/Oder fahren.

Bis Kostrzyn verläuft die Strecke entweder auf der Deichkrone (Betonpflaster) oder auf einem Feldweg unmittelbar neben dem Deich. Der Feldweg ist bei trockenem Wetter überwiegend gut befahrbar. Ein paar Kilometer ist er von minderer Qualität.

Den Kreisverkehr in Höhe der Stadtbrücke Richtung Norden verlassen, die Straße Richtung Oder überqueren. Auf der Deichkrone (Betonpflaster) die Stadt verlassen. Nach ca. 8 km geht es am Deichfuß auf sandgeschlämmtem Schotterweg weiter, bis kurz vor Gorzyca. Ein paar Kilometer geht es wieder auf betongepflasterter Deichkrone bis zur Zufahrtsstraße nach Gorzyca.

20,3 km / 276 km

Gorzyca (Göritz)

Entlang dem Deichfuß auf geschottertem Weg

Geodaten: 52.495669,14.638143 Höhe 20 m (Deich)

Weiter am Deichfuß auf geschottertem Weg bis kurz vor Kostrzyn. Der Weg mündet in die asphaltierte Straße 31 (ohne Randstreifen). Nach knapp 2 km am Kreisverkehr Abzweig der Straße 22 (R1 Richtung Osten und Warthe-Nationalpark). Geradeaus weiter auf der 31 mit Randstreifen bis zur Kreuzung am Hotel Bastion.

10,8 km / 286 km

Kostrzyn (Küstrin)

Zwischen Kostrzyn und Szumilowo auf einem Feldweg
In Kalensko
  • Bahnanschluss in Kietz und in Kostrzyn mit der NEB nach Berlin. Am oberen Gleis (Züge von und nach Berlin) Aufzug, aber nur 1,50 m tief; Fahrräder ankippen.
  • Grenzübergang nach Deutschland (Kietz)
  • Übernachtungstipp: Hotel Bastion
  • Bis Cedynia verläuft die Route teilweise entlang dem Radweg Grüne Oder, der nur unzureichend ausgeschildert ist (Stand 2010). Vereinzelt sind touristische Orientierungstafeln zu finden.
  • Anschluss an den Europa-Radweg R1
  • Anschluss an den Warthe-Radweg

Geodaten: 52.579929,14.639161 Höhe 16 m (Straż Graniczna. Nadodrzański Oddział. Placówka (Bastion Hotel))

An der Kreuzung (links Hotel Bastion, rechts Tankstelle) nach rechts Richtung Zentrum und Bahnhof (Ausschilderung Centrum). 500 m hinter der Warthebrücke geht es an der ul. Niepodleglości nach links. (Vor dem Bahnübergang geht es nach rechts auf der ul. Dworzowa zum Bahnhof)

Die Strecke geht auf asphaltierter Straße weiter geradeaus. In einem Vorort geht es mit kurzem Rechts-Links-Schwenk in die ul. Kościelna. Die natursteingepflasterte Straße geht am Ende des Ortsteils in einen gut befahrbaren Feldweg über, der bis Szumilowo führt. Bei schlechtem Wetter kann man auch auf der asphaltierten Hauptstraße bleiben.

Weiter auf der Asphaltstraße nach Kaleńsko. Am Ortsende geht es auf Asphalt nach rechts bis Namyślin. Der Track zeigt eine naturnahe Variante auf Wald- und Feldwegen, die wetterabhängig schwierig zu fahren sind.

17,6 km / 304 km

Namyślin (Neumark)

Namyślin
  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Kostrzyn, Bahnhof ca. 2 km östlich des Ortes
  • Ortsinfos (deutsch)

Geodaten: 52.6725174,14.5407739 Höhe 11 m (Namyślin)

Im Ort auf Asphalt geradeaus weiter. Am Ende des Waldes erreicht man eine kleine Ansiedlung mit wenigen Häusern. Hier nach rechts Richtung Kłosów. Im Ort geht es ein paar 100 Meter auf Natursteinpflaster.

10,4 km / 314 km

Kłosów (Klossow)

Auf Feldwegen hinter Kłosów

Geodaten: 52.74219,14.463984 Höhe 21 m (Kłosów)

In Ortsmitte vor dem Laden (Sklep) nach links Richtung Czelin (Zellin) fahren. Zwischen den Orten verläuft die Strecke auf sandigen, bei Trockenheit aber gut befahrbaren, Feldwegen.

Nach der Ortsdurchfahrt von Czelin geht es auf hügeliger Strecke (max. Höhe 50 m) nach Gozdowice. Vor dem Ort trifft man auf die Straße 126, an der man nach links einbiegt.

13,0 km / 327 km

Gozdowice (Güstebiese)

Denkmal der Polnischen Armee bei Stare Lysogorki

Geodaten: 52.7647749,14.3237795 Höhe 15 m (Gozdowice)

Mit Gefälle geht es in den Ort hinein. An der Verzweigung in Ortsmitte zweigt eine stark abschüssiger Straße zur Fähre nach Güstebieser Loose (D) ab. Die Strecke geht ab der Verzweigung nach rechts (Wegweisung Seikierki) weiter. Auf ordentlicher Asphaltstraße meist nahe der Oder passiert man den Ort Stare Lysogorki (Alt Lietzegöricke) mit einem polnischen Gefallenenfriedhof, einer Gedenkkapelle, einem T 34 der Roten Armee und einem Denkmal für die Polnische Armee und erreicht Siekierki.

9,8 km / 337 km

Siekierki (Zäckerick)

Ortsdurchfahrt in Seikierki

Geodaten: 52.820917,14.235063 Höhe 7 m (Ehemaliger Bahnhof)

Einen guten Kilometer hinter dem Ort kreuzt man die Trasse der früheren Bahnlinie Wriezen – Stargard. Die Eisenbahnbrücke nach Deutschland ist noch gut erhalten, aber leider nicht befahrbar. Der frühere Bahnhof (jetzt als Wohnhaus genutzt) wird in einer S-Kurve passiert. Weiter geht es über Stara Rudnica (Alt Rüdnitz) nach Osynow Dolny (Niederwutzen). Mit kurzem Links-Rechts-Schwenk die Straße 124 überqueren. (Die Straße 124 führt nach links Richtung Hohenwutzen zum Grenzübergang nach Deutschland.)

10,1 km / 347 km

Osinów Dolny (Niederwutzen)

Auf dem Markt
Betonweg am Deich
  • Grenzübergang nach Deutschland (Hohenwutzen)
  • Markt mit verschiedenen Buden, Geschäften, Bistros und Restaurants auf dem früheren Gelände einer Papierfabrik
  • Auf der anderen Oderseite Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg

Geodaten: 52.848577,14.136856 Höhe 13 m (Abzweigung an der Straße nach Osinów Dolny)

Den Markt durchqueren. An dessen Ende auf einer Asphaltstraße ca. 400 m nach rechts fahren und dann nach links in einen Feldweg einbiegen. Nach ca. 250 m rechts in den Betonplattenweg am Deichfuß einbiegen, der bis Bielinek unmittelbar an der Oder entlang führt. Durch Bielinek geht es auf schlechtem Kopfsteinpflaster bis zum Ortsausgang.

11,6 km / 359 km

Bielinek (Bellinchen)

Geodaten: 52.94011,14.14745 Höhe 12 m (Bielinek)

An der Bushaltestelle links halten und auf der asphaltierten Landstraße bis Piasek fahren.

6,7 km / 366 km

Piasek (Peetzig)

Landstraße hinter Piasek

Geodaten: 52.97869,14.20770 Höhe -15 m (Piasek)

Durch den Ort und weiter auf der asphaltierten Landstraße. An einem Abzweig links halten. An einer Kreuzung nach links mit starkem Gefälle Richtung Zaton Dolna.

8,9 km / 374 km

Zaton Dolna (Niedersaathen)

Im Tal der Liebe

Geodaten: 53.01275,14.27753 Höhe 90 m (Zaton Dolna)

Im Ort rechts halten und auf dem Deichweg im Tal der Liebe Richtung Krajnik Dolny fahren. Im Ort auf der Hauptstraße (Straße 26) ca. 50 nach rechts fahren (links geht es zum Grenzübergang nach Deutschland).

3,4 km / 378 km

Krajnik Dolny (Niederkränig)

  • Grenzübergang nach Deutschland (Schwedt)
  • Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg auf der anderen Oderseite

Geodaten: 53.0319087,14.3142945 Höhe 22 m (Krajnik Dolny)

Die Route führt weiter nach links entlang der Straße 122. Auf gut ausgebauter Asphaltstraße geht es bis zur Ausfahrt nach Ognica.

6,7 km / 385 km

Ognica (Nipperwiese)

Geodaten: 53.07881,14.36930 Höhe 6 m (Ognica)

Bis zur Ortsmitte fahren und dann nach rechts wieder zur Straße 122. Dieser bis zur Einmündung in die Straße 31 folgen. Auf der Straße 31 nach links Richtung Widuchowa fahren. Kurz vor dem Ort befindet sich eine Tankstelle mit kleinem Shop.

Anmerkung: Ognica und Widuchowa sind durch einen Feldweg direkt verbunden, der zwar als Radroute Zielona Odra ausgeschildert, aber weitestgehend unbefahrbar ist (Sand).

10,4 km / 395 km

Widuchowa (Fiddichow)

  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Kostrzyn, Bahnhof ca. 4 km östlich des Ortes
  • Im Ort beginnt der Landschaftsschutzpark Unteres Odertal im räumlichen Zusammenhang mit dem deutschen Nationalpark Unteres Odertal.

Geodaten: 53.1261220,14.3888377 Höhe 15 m (Widuchowa)

Bei erster Gelegenheit am Ortseingang links abbiegen und zur Oder fahren. Parallel zur Oder auf der Ortsstraße, die in einen Feldweg übergeht. Die Strecke (unbefestigte Feldwege) ist bei Regenwetter schwierig zu befahren.

5,4 km / 401 km

Marwice (Marwitz)

Nur die Ortsdurchfahrt von Marwice ist asphaltiert
Bei nassem Wetter sind hier gute Fahrkünste erforderlich

Geodaten: 53.16988,14.41608 Höhe 5 m (Marwice)

Hinter Marwice geht es weiter auf einem Feldweg bis zum Ort Krzypnica. Ab Ortseingang auf Betonpflaster bis zur Straße 31.

3,8 km / 404 km

Krzypnica (Kranzfelde)

Geodaten: 53.1840320,14.4637474 Höhe 5 m (Krzypnica)

Nach links in die Straße 31 einbiegen. Kurz vor der Eisenbahnbrücke nach links in eine Betonplattenstraße fahren. Nach ca. 300 m diese nach rechts wieder verlassen und dem Waldweg nahe der Bahntrasse folgen. Am Bahnhof Dolna Odra geht der Feldweg in eine befestigte Straße über. Diese mündet nach rechts in eine asphaltierte Straße. Nachdem der Stadtrand von Gryfino erreicht wird, mündet sie in die Straße 31. Dieser folgt man bis ins Zentrum der Stadt (Einmündung der Straße 120).

8,8 km / 413 km

Gryfino (Greifenhagen)

  • Bahnanschluss nach Szczecin
  • Ortsinfos (deutsch)
  • In Ortsmitte über die Straße 120 zum Grenzübergang nach Deutschland (Mescherin).
  • Anschluss an den Oder-Neiße-Radweg auf der anderen Oderseite
  • Anschluss an die Stettin-Umfahrung zur Vermeidung verkehrsreicher Straßen

Geodaten: 53.256787,14.488884 Höhe 7 m (Gryfino)

Auf der Straße 31 weiter fahren. An der Verzweigung wegen der Einbahnstraßenregelung kurz nach rechts und gleich wieder nach links der ul. Szczecinska folgen. An einer Kreuzung geradeaus weiter (die 31 geht nach rechts weg) und mit leichtem Linksschwenk der ul. Flisacza folgen. Diese führt mit ein paar Richtungsänderungen bis zum Ort Żabnica. Am Ortsanfang zunächst rechts und an der ul. Zielna links halten.

4,4 km / 417 km

Żabnica (Mönchkappe)

Geodaten: 53.28940,14.49899 Höhe 1 m (Żabnica)

An der ul. 3 Maja mit kurzem Links-Rechts-Schwenk geradeaus weiter bis zum Ortsteil Debce fahren und diesen nach der Verzweigung nach rechts wieder verlassen. Der Landstraße folgen, Bahnlinie und Straße 31 überqueren und bei leichtem Anstieg auf asphaltierter Landstraße bis Stare Brynki fahren.

5,3 km / 423 km

Stare Brynki (Brünken)

Geodaten: 53.29395,14.55680 Höhe 36 m (Stare Brynki)

An der Kirche nach links fahren, den Ort durchqueren, am Ortsausgang vor der kleinen Brücke die Landstraße nach links verlassen und in einen gut befahrbaren Waldweg einbiegen. Ab hier beginnt der Landschaftspark Puszcza Bukowa, der sich bis an den Stadtrand von Szczecin erstreckt. Nach ca. 3 km die Straße 119 überqueren und hinter dem Forsthaus Radziszewo nach kurzer Kopfsteinpflasterpassage nach rechts in den Wald fahren. Hier den mittleren Weg Richtung Straßenunterführung (S3) wählen. Dieser ist bei Trockenheit sandig, ggf. muss ca. 300 m geschoben werden. Ca. 300 m hinter der Unterführung nach links auf gut befestigtem Waldweg bis zur Überführung der Autobahn (A6) fahren. Hier beginnt eine neuwertige Asphaltstraße. Hinter der Autobahn nach rechts in die Asphaltstraße nach Żydowce fahren. Mit Gefälle geht es in den Vorort von Szczecin.

7,3 km / 430 km

Żydowce (Sydowsaue)

  • Ortsteil von Szczecin

Geodaten: 53.34824,14.57403 Höhe 12 m (Żydowce)

Den Ort durchqueren. Im weiteren Verlauf geht es kurz auf Betonpflaster und schließlich einige 100 m auf Kopfsteinpflaster bis zur Straße 31. Nach rechts Richtung Szczecin weiter fahren.

15,7 km / 446 km

Szczecin (Stettin)

Stettin, Oderbrücke mit Blick aufs Schloss

Geodaten: 53.418370,14.547796 Höhe 16 m (Hauptbahnhof)

Im Stadtgebiet ist die Straßenqualität wesentlich schlechter als auf freier Strecke. Man trifft viel Kopfsteinpflaster und älteren Asphalt mit teils tiefen Schlaglöchern an. Mehrfach müssen Gleise von Straßenbahnen und Anschlussbahnen gequert werden. Auch das Gefälle in der Stadt erfordert bei schlechtem Straßenbelag gute Fahrkünste. Der Track führt am Bahnhof vorbei.

Auf der Murarska bis zur T-Kreuzung mit der Nowa, nach rechts zum Kreisverkehr, weiter entlang der Oder bis zur Brücke Most Dlugi. Diese unterqueren und auf einem Radweg weiter an der Oder bis zur Brücke Trasa Zamkova im. Piotra Zaremby. Die Oder auf dem gut ausgebauten Radweg überqueren. Im weiteren Verlauf passiert man den Hafen (links sind Verladeanlagen sichtbar). Nach gut 3 km zweigt rechts eine Straße mit Radweg nach Dabie ab. Nachdem die Regalica überquert wird links halten. Nach gut 3 km wird der Vorort Dąbie erreicht.

11,1 km / 457 km

Szczecin-Dąbie (Stettin-Altdamm)

Radweg in Dąbie
  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Świnoujście
  • Anschluss der Stettin-Umfahrung

Geodaten: 53.397156,14.665105 Höhe 0 m (Stettin-Altdamm)

An der ersten Kreuzung nach links in die Oficerska einbiegen. Mit ein paar Schlenkern durch den Ort, im weiteren Verlauf entlang der Szybowcowa auf einem bestens asphaltierten Radweg links. An dessen abruptem Ende mit kleinem Rechtsschlenker geradeaus weiter bis kurz vor der Landstraße. links der Landstraße auf dem Feldweg bleiben. Nach ca. 400 m nach links in die Landstraße nach Pucice (Oberhof) abbiegen.

6,6 km / 464 km

Załom (Arnimswalde)

Geodaten: 53.43520,14.73086 Höhe 2 m (Załom)

2,3 km / 466 km

Pucice (Oberhof)

Landstraße hinter Pucice

Geodaten: 53.45316,14.74365 Höhe 2 m (Pucice)

In Pucice an der T-Kreuzung nach links Richtung Lubczyna (Lübzin) fahren.

2,4 km / 468 km

Czarna Łąka (Wilhelmsfelde)

Geodaten: 53.46269,14.71423 Höhe -1 m (Czarna Łąka)

4,8 km / 473 km

Lubczyna (Lübzin)

Plattenweg hinter Komarowo

Geodaten: 53.50335,14.70919 Höhe -1 m (Lubczyna)

In Lubczyna geradeaus auf einem sandigen Feldweg weiter. Der Track folgt mäßig bis schlecht befahrbaren Feldwegen, meist aus Betonplatten bestehend. Auf kurzen Teilstrecken sind diese Platten zerstört oder verschoben, so dass der Radler besonders aufmerksam fahren sollte.

Nachdem die Ina überquert wird (Rastplatz hinter der Brücke), erreicht man nach ca. 2,2 km die Straße 113. Nach rechts fahren und nach ca. 3,3 km nach links in die Straße 112 einbiegen. Auf dieser mäßig befahrenen Asphaltstraße bis Stepnica fahren.

1,6 km / 475 km

Borzyslawiec (Luisenthal)

Geodaten: 53.51674,14.71752 Höhe -0 m (Borzyslawiec)

13,7 km / 488 km

Krępsko (Hackenwalde)

Geodaten: 53.59702,14.74007 Höhe 2 m ( Krępsko )

3,0 km / 491 km

Kąty (Kattenhof)

Geodaten: 53.62239,14.73529 Höhe 5 m (Kąty)

9,3 km / 501 km

Stepnica (Groß Stepenitz)

Ortsdurchfahrt Stepnica

Geodaten: 53.6518684,14.6246305 Höhe -10 m (Stepnica)

Im Ort an der Hauptkreuzung nach rechts Richtung Wolin. Weiter auf gut asphaltierter Landstraße duch Milowo und Zarnowko nach Zarnowo.

11,4 km / 512 km

Żarnowo (Alt Sarnow)

Ortsdurchfahrt Żarnówko

Geodaten: 53.73561,14.66125 Höhe 3 m (Żarnowo)

Weiter auf gut asphaltierter Landstraße durch ein paar kleinere Ortsteile, eine Waldpassage und eine längere Strecke auf freiem Feld nach Recław.

12,9 km / 525 km

Recław (Hagen)

Geodaten: 53.84423,14.62808 Höhe -1 m (Recław)

Im Ort, kurz vor der Überquerung der Dziwna, gibt es ein paar Hundert Meter Kopfsteinpflaster. Hinter dem Ort an der T-Kreuzung nach links.

0,6 km / 526 km

Wolin (Wollin)

Ortsdurchfahrt Wolin
  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Świnoujście
  • Wolin liegt am östlichen Rand vom Nationalpark Wolin, der die Gesamte Insel einnimmt.

Geodaten: 53.8438134,14.6187014 Höhe 1 m (Brücke)

In Ortsmitte an der ul. Mickiewicza nach rechts abbiegen. Auf der schmalen asphaltierten Landstraße weiter bis zu einer Weggabelung nach ca. 1 km. Dort links halten und über Mokrzyca Wielka nach Mokrzyca Mala fahren.

3,4 km / 529 km

Mokrzyca Mała (Klein Mokratz)

  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Świnoujście

Geodaten: 53.86561,14.59076 Höhe 4 m (Mokrzyca Mała)

Weiter auf der Landstraße, erst rechts, dann links der Bahntrasse bis Kodrabek.

5,2 km / 534 km

Kodrabek (Neu Kodram)

Ortsdurchfahrt Kodrabek

Geodaten: 53.90470,14.56008 Höhe 5 m (Kodrabek)

An der T-Kreuzung nach rechts fahren.

0,9 km / 535 km

Ladzin (Rehberg)

  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Świnoujście

Geodaten: 53.90875,14.56976 Höhe 5 m (Ladzin)

In Ortsmitte nach links Richtung Warnowo fahren. Auf asphaltierter Landstraße geht es teils durch Waldflächen, nahe der Bahntrasse.

2,9 km / 538 km

Warnowo (Warnow)

  • Bahnanschluss an der Strecke Szczecin - Świnoujście

Geodaten: 53.93092,14.54575 Höhe 8 m (Warnowo)

In Ortsmitte links halten. Die Asphaltstraße geht in Kopfsteinpflaster und später in geschotterten Waldboden über. Bei nassem Wetter gibt es kurze Schlammpassagen. Die Strecke ist leicht hügelig und erreicht Höhen von 70 m. Im weiteren Verlauf wird das Wisentgehege tangiert. Kurz darauf geht es bergab in die Stadt Międzyzdroje.

6,7 km / 545 km

Międzyzdroje (Misdroy)

Ortsdurchfahrt Międzyzdroje

Geodaten: 53.92874,14.45125 Höhe 6 m (Międzyzdroje)

An der ul. Norwida nach rechts bis zur Ortsmitte fahren. Dort nach links in die Straße 102 Richtung Świnoujście fahren. An der E65 nach rechts weiter Richtung Świnoujście halten. Die lebhaft befahrene Straße verfügt über einen breiten Randstreifen.

Am Kreisverkehr hinter dem Ortseingang der dreisprachigen Wegweisung "Nur für Einwohner von Swinemünde" folgen und mit der Stadtfähre (kostenlos) übersetzen.

15,2 km / 560 km

Świnoujście (Swinemünde)

Świnoujście

Geodaten: 53.907246,14.255358 Höhe 2 m (Fähranleger)

Nach Fährübergang durch das Zentrum der Stadt, am Bahnhof der UBB Świnoujście-Centrum vorbei bis zur deutschen Grenze fahren.

3,1 km / 563 km

Ahlbeck-Grenze

Geodaten: 53.9221297,14.2174986 Höhe 3 m (Landesgrenze Polen/Deutschland)

Unmittelbar hinter der deutsch-polnischen Grenze befindet sich der UBB-Bahnhof Ahlbeck-Grenze.

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt 2010. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
2011 Dietmar Wolin - Międzyzdroje, neue Streckenführung durch die Insel Wolin
2011 Toxxi Swinemünde, Fährübergang im Zentrum
2010 Dietmar vollständig

Weblinks