Berlin-Usedom (direkt)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Direktverbindung Berlin-Usedom
KeinLogo.png
Berlin-Usedom (direkt) s.png
Länge 251 km
Höhenmeter 594 m 629 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

B A U S T E L L E


Allgemeines

Diese direkte Verbindung zwischen Berlin und Usedom (bzw. Anklam) führt größtenteils auf dem Radfernweg Berlin - Usedom, kürzt jedoch einige Schlenker ab. Die Abkürzungen führen über Waldwege und ruhige kleine Landstraßen. Sie sind primär wegen der kürzeren Strecke erstellt worden. Dadurch wird die Strecke nach Usedom (genauer: die Strecke bis Anklam) um ca. 40 km verkürzt.

Wer die Fahrzeit von Berlin nach Bernau verkürzen möchte, kann die Bundesstraße B2 nehmen. Es werden nicht viele Kilometer gespart, man kommt jedoch erheblich schneller voran. Bis Lindenberg gibt es einen straßenbegleitenden Radweg. Bis Schwanebeck muss man auf der Straße fahren. Sie ist aber recht breit, so dass ist ausreichend Platz für Radfahrer besteht. Ab Schwanebeck gibt es einen straßenbegleitenden Radweg, der kurz vor der Anschlussstelle Bernau-Süd (A11) endet. Von dort bis nach Bernau sind es ca. 3 km auf der relativ stark befahrenen Straße. Ein durchgehender Radweg ist für 2014 angekündigt.

Kurz vor Usedom bestehet eine weitere Möglichkeit, die Strecke nochmals um ca. 15 km abzukürzen. Hierzu kann die Fähre ab Kamp genutzt werden.

Nennenswerte Steigungen gibt es kurz vor Joachimstal, zwischen Klein Luckow und Ferdinandshof durch die Brohmer Berge und zwischen Korswandt und Ahlbeck.

Unterschiede zum Radfernweg Berlin - Usedom

  • Kleinere Begradigungen in Berlin-Buch, Zepernick, Bernau, Eichhorst
  • Direktere Streckenführung von Joachimstal nach Steinhövel
  • Andere Streckenführung zwischen Stegelitz und Potzlow: Umfahrung des Oberuckersees von Westen
  • Komplett neue Strecke von Werbelow bis Bugewitz durch den Naturpark Brohmer Berge, die Schleife über Pasewalk, Torgelow, Eggesin und Ueckermünde fällt weg

Roadbook

Berlin-Mitte

Berliner Dom
Hinweisschild

Geodaten: 52.517480,13.398118 Höhe 37 m (Schlossbrücke)

Der Fernradweg beginnt am Schlossplatz, dem früheren Marx-Engels-Platz.

Auf verkehrsarmen Nebenstraßen geht es am Alexanderplatz vorbei Richtung Prenzlauer Berg. Für eine kurze Wegstrecke fährt man auf dem Mauerradweg nach Pankow. Ab Schlosspark Niederschönhausen verläuft der Radweg parallel zum Pankeradweg bis Bernau.

Das erste Hinweisschild vom Radfernweg "Berlin - Usedom" ist hinter dem Dom zu sehen (Stand März 2011). Hinter dem Dom nach rechts, über die Friedrichsbrücke (Achtung nur für Fußgänger!). Geradeaus durch die Anna-Louisa-Karsch-Straße, Rochstraße, Max-Beer-Straße (beide Fahrradstraßen), am Ende mit kurzem Links-Rechts-Schwenk an die große Kreuzung Torstraße/Schönhauser Allee, weiter auf einem benutzungspflichtigen Radweg bis zur Schwedter Straße. Dort nach links abbiegen. Dem Strassenverlauf bis zur Bernauer Straße folgen. Nach deren Überquerung geht's im Mauerpark auf dem Berliner Mauerweg weiter (Achtung, hohe Glasscherbendichte!).

4,1 km / 4 km

Berlin-Prenzlauer Berg

Panoramabild Schwedter Steg

Geodaten: 52.54662,13.40126 Höhe 48 m (Gleimstraße)

Durch die Schwedter Straße (Fahrradstraße) bis zum Schwedter Steg. Dieser führt als Rampe hinauf zur Behmstraßenbrücke (Blick auf das Berliner Nordkreuz mit Fern-, S- und U-Bahnhof Gesundbrunnen). Nach kurzem Weg nach rechts auf einer anderen Rampe hinab in Richtung Unterquerung Bösebrücke (früher Grenzübergang Bornholmer Strasse). Durch die Kirschbaumallee, an deren Ende nach rechts, weiter halblinks in die Dolomitenstraße. An der Maximilianstraße nach links durch die Unterführung, halb rechts in die Heynstraße, im weiteren Verlauf durch die Neue Schönholzer Straße bis zur Breiten Straße in Pankow.

3,5 km / 8 km

Berlin-Pankow

  • S-/U-Bahnhof Pankow (in der Florastraße 500 m nach rechts)

Geodaten: 52.5709250,13.4100111 Höhe 44 m (Berlin-Pankow)

In die Breite Straße nach rechts einbiegen. Unmittelbar an der Ecke wird das Rathaus passiert. Weiter entlang dem Dorfanger auf straßenbegleitendem Radweg. Am Ende des Angers nach links in die Ossietzkystraße einbiegen. Man tangiert kurz das "Städtchen", um in Höhe der Parkstraße halbrechts in den Schlosspark Niederschönhausen zu gelangen. Nun geht es quer durch den Park entlang der Panke. Der Weg mündet in die Schlossallee, die man bis zu deren Ende fährt. Die Pasewalker Straße wird überquert. Anschließend nach links die Autobahnauffahrt überqueren. Unmittelbar darauf rechts halten und in einen separaten Fuß-/Radweg einbiegen. Der parkähnliche Weg hält sich nahe der A 114, die jedoch nicht sichtbar ist, führt an Teichen und Kleingärten vorbei und erreicht die Bahnhofstraße in Berlin-Blankenburg.

3,7 km / 11 km

Berlin-Blankenburg

Auf dem Pankeradweg (Alternativstrecke)
Neue Brücke über den Berliner Ring
  • S-Bahn-Anschluss (in der Bahnhofstraße ca. 250 m nach rechts)

Geodaten: 52.59198,13.43873 Höhe 44 m (Bahnhofstraße)

An der Bahnhofstraße ca. 150 m nach links fahren (straßenbegleitender Radweg). Dann nach rechts in die Pankstraße, nach kurzem Weg wieder nach links in der Straße 59 und an deren Ende nach rechts in die Ferdinand-Buisson-Straße einbiegen. Nach ca. 150 m an der Verzweigung links halten und in die Ludwig-Quidde-Straße fahren. An deren Ende nach rechts in die Staße 74 einbiegen. Diese Straße endet vor einem Drängelgitter (links umfahrbar). Gleich danach geht's mit kurzer aber ordentlicher Steigung über die Autobahn-Fußgängerbrücke.

Alternativ kann nach Überquerung der Bahnhofstraße der unbefestigte Pankeradweg unmittelbar entlang der Panke bis zur Autobahnbrücke gefahren werden - schlaglochreich und schwierig nach Regenfällen.

Auf der anderen Seite der Autobahn nach links in die Flaischlenstraße einbiegen. An deren Ende nach links in die Wolkensteinstraße und im weiteren Verlauf die Krontaler Straße fahren. Nach Unterquerung der Bahntrasse nach links über die Pankebrücke fahren und entlang dem kanalisierten Fluss auf einem Fuß-/Radweg (feiner sandgeschlämmter Schotter) fahren. Die stark befahrene Pankstraße überqueren, im weiteren Verlauf auf Asphalt die Autobahn (Berliner Ring) überqueren und dem Weg bis zum S-Bahnhof Buch folgen.

7,2 km / 18 km

Berlin-Buch

Stadtrand Berlin
  • Anschluss S-Bahn

Geodaten: 52.6368583,13.4924722 Höhe 56 m (Berlin-Buch)

Nach rechts durch die Bahnbrücke fahren, unmittelbar darauf nach links in den Schlosspark Buch einbiegen. Dem Weg parallel zur S-Bahn bis zum Pölnitzweg folegen, rechts abbiegen und nach wenigen Metern links auf einen Asphaltweg entlang von Wiesen und Feldern. Nach kurzer Strecke endet das Berliner Stadtgebiet. Die beginnende Bebauung gehört bereits zu Zepernick.

4,7 km / 23 km

Zepernick

  • S-Bahn-Anschluss

Geodaten: 52.65910,13.53317 Höhe 63 m (S-Bahnhof)

Die Streckenführung durch Zepernick erfolgt überwiegend auf betongepflasterten Rad-/Fußwegen. Die Straßen sind oft unbefestigt und mit Schlaglöchern versehen.

An der Bahnhofstraße nach links und gleich wieder nach rechts in die Triftstraße. An der Verzweigung nach rechts in die Straße der Jugend einbiegen und in Höhe der Züricher Straße nach links in einen kleinen Park mit Asphaltweg einbiegen. Die Schönerliner Straße mit kleinem Rechtsschwenk überqueren. An der Eisenbahnstraße nach links fahren. An deren Ende vor der Bahntrasse nach rechts in den Radweg einbiegen. An der Schönower Straße kurz nach rechts, die Straße am Zebrastreifen überqueren und am S-Bahnhof vorbei dem Radweg entlang der Bahntrasse bis zur Eichendorffstraße folgen. Dort nach rechts bis zu deren Ende fahren. An der T-Kreuzung nach links in die Theodor-Körner-Straße fahren. Die Zepernicker Chaussee wird überquert. Nun folgt ein asphaltierter Radweg durch Felder und kleine Waldstücke, an einem Anglerteich vorbei bis zur B2.

5,6 km / 29 km

Bernau

Geodaten: 52.682067,13.585814 Höhe 74 m (Abzweig nach Ladeburg)

Nach links in die B2 einbiegen. Der Straße bis zum Abzweig nach Ladeburg folgen (die vierte Ampel), dort links abbiegen. Ab hier kann man auf einem straßenbegleitenden Fuß-Radweg fahren. Am Kastanienweg verschwenkt die Route in eine parallele Nebenstraße, um kurz darauf in einen straßenbegleitenden Radweg an der Chaussee überzugehen. Kurz vor dem Ortsende nach rechts in den Biesenthaler Weg abbiegen. Die leicht hügelige Fahrradstraße geht bis zum Ortsteil Lobethal.

5,3 km / 34 km

Lobetal

Asphaltierter Waldweg zwischen Ladeburg und Biesenthal

Geodaten: 52.72742,13.60015 Höhe 63 m (Lobetal)

Die Dorfstraße wird überquert. Auf einem asphaltierten Waldweg geht es bis zur Langerönner Mühle. Nun folgt ein Waldweg mit sandgeschlämmter Schotterdecke und wenigen Flugsandstellen. Nach mehreren Tagen Regen lässt sich der Weg etwas schwieriger befahren. Ab Ortseingang von Biesenthal geht es auf Asphalt weiter.

5,0 km / 39 km

Biesenthal

Radweg zwischen A11 und Marienwerder
  • Anschluss an die RB
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen

Geodaten: 52.7658194,13.6314944 Höhe 55 m (Biesenthal)

Nach links in die B2 einschwenken. Nach ca. 250 m nach rechts in den kopfsteingepflasterten Wehrmühlenweg einbiegen. Nach 200 m geht es auf Asphalt weiter. Nach längerer Strecke kommt die kopfsteingepflasterte Rampe zur Fahrradbrücke über die A11. Auch nach der Brücke geht es auf Pflaster weiter, später folgt Asphalt. 1.700 m hinter der Brücke steht ein Pfosten mit mehreren Radwegweisern, u.a. mit der Strecke nach Eberswalde. An der Grafenbrücker Schleuse wird der Finowkanal überquert. Es folgt ein asphaltierter Weg zum Ortsausgang von Marienwerder.

12,6 km / 52 km

Marienwerder

Geodaten: 52.8492194,13.6094972 Höhe 40 m (Marienwerder)

Der Ort wird nur tangiert. Über eine Brücke wird der Oder-Havel-Kanal überquert und nach kurzem Weg die B167. Auf straßenbegleitendem Radweg geht es 400 m nach links (Richtung Westen). Dabei muss die Brücke über den Werbellinkanal schiebend überquert werden. Danach scharf nach rechts auf einen asphaltierten Waldweg bis zum Ort Rosenbeck.

3,9 km / 56 km

Rosenbeck

Geodaten: 52.8729406,13.6198983 Höhe 40 m (Schleuse)

Über die Schleuse, durch den Ort bis zur B 198, danach straßenbegleitend links bis zum Ortsschild von Eichhorst. Dort auf die rechte Seite wechseln.

2,9 km / 58 km

Eichhorst

Eichhorster Schleuse am Werbellinkanal
Badestelle am Werbellinsee
  • Anschluss an die Schorfheidetour
  • Campingplatz Süßer Winkel an der Südspitze des Werbellinsees
  • Campingplatz Am Spring am Westufer des Werbellinsees
  • Zur Übernachtungssuche evtl. auch auf das Ostufer nach Altenhof ausweichen.

Geodaten: 52.8914672,13.6390689 Höhe 47 m (Schleuse)

Im Ort geradeaus über die Brück fahren und nicht den ausgeschilderten Schlängeln folgen. Ab Ortsmitte links des Werbellinkanals auf asphaltiertem Rad-/Fußweg. Achtung, relativ viel Fußgängerverkehr, viele alte gehbehinderte Leute! Kurz vor dem Werbellinsee schwenkt der Radweg nach links und folgt nach kurzer Strecke der B198. Die B198 wird überquert und der Radweg straßenbegleitend links geführt. Insgesamt drei Badestellen werden passiert, bevor der Radweg nach links in den Wald schwenkt. Nun gilt es, einen ordentlichen Anstieg zu überwinden. Nach flotter Abfahrt mündet der Waldweg in die Straße Schwarze Bahn und anschließend in eine Landstraße, die von Joachimsthal zur A 11 führt. Links halten und nach wenigen Metern an der Kreuzung wieder links halten und in den Ort fahren. In Ortsmitte darf man auf denkmalgeschützten 250 m Kopfsteinpflaster fahren.

16,3 km / 75 km

Joachimsthal

Ortsdurchfahrt mit Pflaster

Geodaten: 52.986313,13.743581 Höhe 74 m (Joachimsthal)

In Ortsmitte Richtung Templin fahren. Kurz vor dem Ortsausgang nach rechts in Richtung Glambeck fahren, dann nochmals rechts abbiegen nach Glambeck, nicht dem Radfernweg Berlin - Usedom in Richtung Parlow folgen. Die folgende Strecke verläuft auf einer ruhigen Asphaltstraße, welche von mehreren kurzen Kopfsteinpflasterpassagen unterbrochen ist.

7,3 km / 82 km

Glambeck

Abzweig Richtung Steinhöfel

Geodaten: 53.0233944,13.8210639 Höhe 66 m (Glambeck)

In Ortsmitte geradeaus, der Radfernweg Berlin - Usedom wird gekreuzt. Eine kleine asphaltierte Straße führt durch den Wald, die A11 wird überquert. Ca. 2 km hinter der Autobahnbrücke macht die Straße einen scharfen Knick nach rechts. Hier folgt man nicht der Asphaltstraße, sondern fährt auf dem fest geschottertem Waldweg immer geradeaus Richtung Steinhöfel. Kurz vor der Ortschaft wird der Weg zunehmend sandiger, was bei trockener Witterung durchaus schwierig zu fahren sein kann.

9,2 km / 91 km

Steinhöfel

Neubaustrecke, Juni 2014

Geodaten: 53.093496,13.875514 Höhe 69 m (Steinhöfel)

Den Ort durchfahren und kurz vor dem Ortsausgang nach rechts. Zunächst geht es auf recht glattem Beton bis zu einem Gehöft. Auf dem anschließenden Waldweg finden gegenwärtig Bauarbeiten statt (Stand Juni 2014). Die Passage ist aber auf Betonpflaster (teils noch einspurig) gut befahrbar. Die Rampe zur und hinter der Fahrradbrücke über die A11 bleibt mit Kopfsteinpflasterbelag erhalten (nur wenige Hundert Meter). Hinter der Rampe folgt ein asphaltierter Waldweg bis zum Ortsanfang von Stegelitz. Mit Beginn der Siedlungsbebauung geht es weiter auf Betonpflaster und danach wieder auf Asphalt bis zur Ortsdurchfahrt.

4,6 km / 96 km

Stegelitz

Geodaten: 53.12797,13.84990 Höhe 35 m (Stegelitz)

Auf der Landstraße nach rechts bis zum Ortsausgang. Nun zweigt der Radweg nach links ab. Wer den etwas unebenen Weg umgehen möchte, kann auf der Landstraße bleiben. Die Ausschilderung führt auf dem Waldweg bis zur Landstraße nach Angermünde. Dort den Radfernweg Berlin - Usedom verlassen, nach links fahren in Richtung Suckow. Rechts der Straße besteht die Möglichkeit auf den Radweg zu wechseln, welcher als "Prenzlauer Seen-Tour" bis Potzlow ausgeschildert ist.

3,9 km / 100 km

Suckow

Bester Asphalt Richtung Fergitz

Geodaten: 53.159304,13.847659 Höhe 22 m (Suckow)

Nach einer scharfen Linkskurve im Ort nach rechts in die kleine Straße in Richtung Fergitz und Potzlow einbiegen.

2,6 km / 102 km

Fergitz

Betonweg nach Potzlow

Geodaten: 53.181993,13.843582 Höhe 28 m (Fergitz)

Nach einer holprigen Ortsdurchfahrt weiter auf einer guten Betonstraße nach Potzlow.

4,9 km / 107 km

Potzlow

In Potzlow

Geodaten: 53.21668,13.84232 Höhe 21 m (Potzlow)

In Ortsmitte zunächst nach rechts, dann nach links wieder auf den Radfernweg Berlin - Usedom einbiegen. Weiter durch den Ortsteil Strehlow. Kurz hinter dem Ortsausgang beginnt links ein straßenbegleitender Radweg, der ein bisschen ins Gelände reingeht und ein paar Höhenmeter mitnimmt. Am Abzweig nach Zollchow rechts abbiegen.

5,3 km / 113 km

Zollchow

Kurz vor Zollchow mit Blick auf den Unteruckersee

Geodaten: 53.26112,13.84852 Höhe 26 m (Zollchow)

Durch den Ort bis Röpersdorf.

2,5 km / 115 km

Röpersdorf

Geodaten: 53.28180,13.84483 Höhe 20 m (Röpersdorf)

Am Ortsausgang nach rechts in einen asphaltierten Radweg entlang des Unteruckersees einbiegen. Dieser Radweg führt mehr oder weniger ufernah bis nach Prenzlau.

4,6 km / 120 km

Prenzlau

Stadtdurchfahrt Prenzlau
Nach Schönwerder
  • Hinter dem eintrittspflichtigen Seebad (Uferpromenade Ri. Süd, ca. 1 km) sind am Unteruckersee noch mehrere offene Badestellen mit Liegewiesen für eine kurze Abkühlung. Das Verkehrschaos der Innenstadt kann man vermeiden, wenn man vom See erst kurz auf die B109, dann re. Ri. Nord "Binnenmühle" und "An der Schnelle" zur B198 durchfährt.
  • Ortsinfos mit Übernachtungshinweisen
  • Landesgartenschau 2013
  • Regionalbahn-Anschluss mit der DB (Stralsund - Berlin)

Geodaten: 53.318186,13.852860 Höhe 31 m (Prenzlau)

Am Nordende des Unteruckersees führt die Strecke an parkähnlichen Uferwiesen entlang, die sich gut für eine Rast eignen. Kurz vor der Schleuse, die den Abfluss der Uecker regelt, geht es auf einem Kopfsteinpflasterweg nach links. Nach knapp 100 m wird die B109 mit kurzem Schwenk überquert und in die Straße An der Schnelle einbiegen. An der B198 nach links fahren und ggf. den Fuß-/Radweg mit Betonpflaster nutzen. Ab Ortsausgang den straßenbegleitenden asphaltierten Radweg links nehmen. Am Abzweig nach Klinkow die Bundesstraße überqueren und auf schmalem asphaltiertem Feldweg an Ellingen vorbei nach Schönwerder fahren Vor dem Ort schwenkt der Feldweg nach links und stößt auf die Landstraße.

8,0 km / 128 km

Schönwerder

Geodaten: 53.3741778,13.8477833 Höhe 27 m (Schönwerder)

Weiter auf hügeliger Landstraße nach Bandelow.

4,5 km / 132 km

Bandelow

Dorfanger Bandelow

Geodaten: 53.41317,13.85071 Höhe 40 m (Bandelow)

Weiter auf hügeliger Landstraße mit älterem Asphalt.

3,8 km / 136 km

Trebenow

Landstraße hinter Trebenow

Geodaten: 53.44334,13.85114 Höhe 33 m (Info)

In Ortsmitte nach rechts Richtung Werbelow fahren.

1,7 km / 138 km

Werbelow

Geodaten: 53.45145,13.87145 Höhe 28 m (Info)

Unmittelbar am Ortseingang nicht nach rechts dem Radfernweg Berlin - Usedom in Richtung Nechlin folgen, sondern geradeaus fahren. Im weiteren Verlauf die Linkskurve im Ort links liegen lassen und weiter geradeaus in Richtung Brietzig fahren. Hinter dem Ort links abbiegen nach Wilsickow.

4,1 km / 142 km

Wilsickow

Geodaten: 53.482626,13.863843 Höhe 34 m (Wilsickow)

Im Ort wird die B104 überquert. Weiterfahren in Richtung Groß Luckow. Die Straße führ durch einen Park von Windrädern, überquert die A20 und die Bahnlinie von Bützow nach Ueckermünde.

6,6 km / 148 km

Groß Luckow

  • Anschluss RB im Nachbardorf Blumenhagen OLA

Geodaten: 53.535717,13.830294 Höhe 47 m (Groß Luckow)

Im Ort hinter der Kirche rechts fahren, danach links in Richtung Klein Luckow.

2,8 km / 151 km

Klein Luckow

Geodaten: 53.557346,13.838534 Höhe 58 m (Klein Luckow)

Den Ort durchfahren, am Ende gabelt sich die Straße. Keine der Asphaltstraßen nehmen, sondern geradeaus an der Fabrik vorbei auf dem Feldweg in den Wald hinein. Es ist ein ordentlicher Anstieg auf ca. 100 m auf teils sandigen Wegen zu überwinden.

2,2 km / 153 km

Forst Nettelgrund

Geodaten: 53.576136,13.839436 Höhe 84 m (Ferienanlage Forst Nettelgrund)

In diesem Waldstück befindet sich der Sauberg (105,6 m).

10,0 km / 163 km

Ferdinandshof

  • Anschluss DB

Geodaten: 53.659301,13.883252 Höhe 8 m (Ferdinandshof, Bhf)

Parallel zur B109 nach Altwigshagen. Alternativ kann auch die Bundesstraße benutzt werden, sie aber relativ befahren.

6,9 km / 170 km

Altwigshagen

Geodaten: 53.70497,13.839049 Höhe 7 m (Altwigshagen)

Im Ort rechts abbiegen nach Heinrichshagen. Hinter dem Ort wird die B109 überquert.

1,7 km / 172 km

Heinrichshof

Geodaten: 53.713701,13.859378 Höhe 7 m (Heinrichshof)

Abbiegen in Richtung Neuendorf A. Der Weg besteht aus Betonplatten.

2,5 km / 174 km

Neuendorf A

Geodaten: 53.73008,13.834809 Höhe 6 m (Neuendorf A)

Ab hier immer geradeaus bis Bugewitz.

7,1 km / 182 km

Bugewitz

Weg hinter Bugewitz bis zum Holzturm
Weg hinter Bugewitz

Geodaten: 53.7887907,13.8318710 Höhe 2 m (Bugewitz)

Aber hier wieder dem Radfernweg Berlin - Usedom folgen. Durch Bugewitz geht es auf asphaltierter Straße. Um die Kirche herum fährt man auf Kopfsteinpflaster oder auf dem betongepflasterten Fußweg. Danach folgt ein asphaltierter Feldweg entlang einem Kanal zu einem Aussichtsturm. In Fahrtrichtung rechts hat man einen wunderschönen Blick auf ein wiedervernässtes Moor. Je nach Jahreszeit hat man die Möglichkeit direkt vom Fahrrad aus interessante Vögel zu beobachten. Mit einen bisschen Glück sieht man sogar Seeadler sehr nahe. Weiter zwischen Kanal und Moor auf einem glatt geschotterter Feldweg bis zu einer Asphaltstraße (Verbindung zwischen Bargischow und Fähre Kamp - Karnin. Zur Fähre nach rechts.) Hier nach links bis zu einer T-Kreuzung, anschließend nach rechts auf einem Betonplattenweg mit mittiger Asphaltspur (schlechte Wegequalität).

7,6 km / 189 km

Abzweigung nach Kamp

  • ca. 9 km hinter dem Ort Abkürzungsmöglichkeit mit der Fähre Kamp - Karnin, Fährzeiten vom 01. Mai bis 30. September, täglich von 11 - 17 Uhr. In der Zeit vom 01. Oktober bis 30. April Fahrten nur nach vorheriger Vereinbarung, Tel. 0177-2834504.

Geodaten: 53.8414709,13.8097004 Höhe -4 m (Abzweigung nach Kamp)

3,7 km / 193 km

Abzweigung nach Gnevezin

Geodaten: 53.843728,13.765205 Höhe 4 m (Abzweigung)

Kurz vor Gnevezin nach rechts - weiter auf dem Betonplattenweg mit Asphaltspur - bis kurz vor Anklam. (Geradeaus geht es in den Ort.) In die Bluthsluster Straße nach rechts einbiegen und der Straße bis zur Pasewalker Straße folgen.

6,2 km / 199 km

Anklam

Peenebrücke in Anklam

Geodaten: 53.85550,13.68848 Höhe 3 m (Anklam, Markt)

Über Pasewalker Straße und Steinstraße zum Markt. Nach rechts abbiegen und auf der Peenestraße bis zur Peene fahren. Diese wird auf einer Fußgängerbrücke überquert. Auf einem separaten Radweg geht es weiter. Die Bahntrasse wird mit einem Tunnel unterquert. Der Radweg verläuft weiter parallel der Bundesstraße 109 aber baulich getrennt. Nach der Abzweigung verläuft der Radweg neben der B110 bis zum Ort Relzow. Die Bundesstraße wird nun verlassen.

4,6 km / 204 km

Relzow

Geodaten: 53.88635,13.71201 Höhe 11 m (Relzow)

Die Strecke führt durch den Ort und nähert sich anschließend wieder der Landstraße. Danach folgt ein kurzes Waldstück ohne Asphalt, danach wieder ein separater Radweg bis zum Ortseingang von Libnow.

4,7 km / 208 km

Libnow

Geodaten: 53.90397,13.76927 Höhe 14 m (Libnow)

Auf straßenbegleitendem Radweg bis Pinnow.

1,1 km / 209 km

Pinnow

Zecheriner Brücke

Geodaten: 53.90167,13.78497 Höhe 9 m (Pinnow)

Entlang der B 110 Richtung Insel fahren. Nach Überquerung der Brücke nach rechts abbiegen. Alternativ geradeaus weiter auf der B 110 nach Usedom fahren.

6,8 km / 216 km

Zecherin

Geodaten: 53.85884,13.83878 Höhe 6 m (Zecherin)

2,5 km / 219 km

Karnin

Fähre von Kamp nach Karnin, vorbei an der Ruine der Hubbrücke.
  • Fährhafen, Fährzeiten vom 01.Mai bis 30. September, täglich von 11 - 17 Uhr. In der Zeit vom 01. Oktober bis 30. April Fahrten nur nach vorheriger Vereinbarung, Tel. 0177-2834504.
  • Anschluss von der Abkürzungsstrecke mit Fähre

Geodaten: 53.845692,13.862954 Höhe 5 m (Karnin)

0,8 km / 220 km

Mönchow

Geodaten: 53.84370,13.87422 Höhe 4 m (Mönchow)

4,6 km / 224 km

Usedom

Stadttor

Geodaten: 53.8725306,13.9174917 Höhe 3 m (Usedom)

6,0 km / 230 km

Stolpe

Geodaten: 53.871612,13.997125 Höhe 7 m (Stolpe)

4,9 km / 235 km

Dargen

Geodaten: 53.88678,14.06563 Höhe 7 m (Dargen)

3,9 km / 239 km

Neverow

Geodaten: 53.8755444,14.1204194 Höhe 12 m (Neverow)

Die Strecke führt am Flughafen Heringsdorf vorbei.

4,1 km / 243 km

Garz

Sommerlandschaft auf Usedom

Geodaten: 53.88146,14.17039 Höhe 15 m (Garz)

4,6 km / 248 km

Korswandt

Geodaten: 53.92038,14.16595 Höhe 19 m (Korswandt)

Am Ortsausgang nach links in die Straße am Forsthaus. (Die Landstraße nach Ahlbeck ist für Fahrräder gesperrt.) Nach 100 m nach rechts in den Waldweg nach Ahlbeck einbiegen. Der mäßig ausgebaute Waldweg (etwas Schotter, Alt-Asphalt ohne Deckschicht) weist Steigungen bis 6 % auf. Das anschließende Gefälle ist teils noch größer.

3,3 km / 251 km

Seebad Ahlbeck

Geodaten: 53.9381433,14.1962599 Höhe 4 m (Seebad Ahlbeck)

Nach dem Ortseingang von Ahlbeck geht es weiter mit leichtem Gefälle bis zur Landstraße. Diese im Bereich des Bahnübergangs überqueren und in den Ort fahren. Richtung Seebrücke muss man sich tendenziell links halten.

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Juli 2010 Toxxi Bernau - Anklam
Apr 2011 Toxxi Anklam - Ahlbeck (retour)

Weblinks

Was könnte hier noch hin?