Diskussion:Main

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da im Forum gerade die Frage nach googlemaps etc. kam hab ich mir den Track kurz angeschaut (auch im Sat-Bild), der Track quert hin und wieder den Main an Stellen ohne Brücken und hat Strecken mit eher niedriger Genauigkeit dabei. Die alte Frage nach der Qualität bzw. Herkunft dieser Tracks Andi 15:52, 30. Jun 2007 (CEST)

Man sollte einen Hinweis schreiben, dass die Tracks für die GMaps Darstellung heruntergerechnet wurden, damit die Ladezeiten sich verringern. Die Tracks im Wiki sind nach wie vor in der originalen Qualität. --Jmages 16:15, 30. Jun 2007 (CEST)

Brückenabriss in Ochsenfurt

Hallo Langsamradler - Schön das du auch mitmachst!

Hättest du Lust die derzeit optimale Strecke zwischen Marktbreit und z.B. Eibelstädt in GPSies einzugeben und mir den Track dann zu schicken. Ich würde ihn dann in den Maintrack einbauen und wir könnten zusammen im Wiki die Strecke besser dokumentieren. Schöne Grüße, --Jmages 09:35, 9. Jul 2007 (CEST)

Also in Ochsenfurt gibt es, meine ich, 3 Brücken (2 neu, 1 alt). Und da soll noch eine Fähre sein?--Gaspar 15:05, 4. Mär 2012 (CET)
Gute Frage. Auf OSM ist nach wie vor nur eine Brücke zu sehen und der Mainradweg geht über die Fährverbindung. Allerdings sollte nach 5 Jahren die neue Brücke längst fertig sein. Bist du dir sicher mit den zwei neuen Brücken? --Jürgen 16:19, 4. Mär 2012 (CET)
In Ochsenfurt selber gibt es nur 2 Brücken. Eine davon (Die "Neue")ist Bundesstraße und offiziell zum Radfahren gesperrt, dem Vernehmen nach gegen das Votum der örtlichen Polizei. Die andere (Die "Alte") wurde vor 5 Jahren abgerissen und wird seither von Grund auf neu aufgebaut. Dieses Jahr Ende April oder Anfang Mai soll sie wieder eröffnet werden. Für die Bauzeit verkehrte in der Sommersaison neben dieser "Alten Brücke" eine Fähre.--Ulrich 16:27, 4. Mär 2012 (CET)
Das ist ja mal 'ne Ansage ;-) Kaum zu glauben, wie lange die für so eine läppische Brücke brauchen ... Gruß, Jürgen 16:38, 4. Mär 2012 (CET)
Da habe ich wohl verbotenerweise die neue benutzt. Die alte habe ich gesehen, war aber gesperrt. Die 3. ist ca. 2-3 km Richtung Würzburg --Gaspar 16:44, 4. Mär 2012 (CET)
Zu Dieter Ffm:((OFF TOPIC:
  • Wenn du die entsprechende "bearbeiten"-Taste in der Kopfzeile anklickst, öffnest du die gesamte Diskussion zum Bearbeiten genau wie gesamte Artikel. Dann kannst du dich wahlweise zu mehreren oder zu einem Diskussionspunkt äußern.
  • Wenn du "bearbeiten" am rechten Blattrand auf Höhe einer Überschrift anklickst, öffnest du nur diesen Gliederungspunkt, in Diskussionen also Diskussionspunkt zum Bearbeiten.}}--Ulrich 20:02, 10. Apr 2012 (CEST)


Statt ortsunkundige Leser mit drei "neuen" Brücken zu verwirren, sollte man Namen verwenden:
  • Im Mai fertiggestellt sein soll die neue Alte Mainbrücke.
  • Offiziell nicht zum Radfahren erlaubt ist die Neue Mainbrücke (B 13).
  • Etwas über 2 km flussabwärts befindet sich die Mainbrücke Goßmannsdorf.
--Ulrich 17:57, 4. Mär 2012 (CET)

Es kommt noch besser: Laut Wikipedia soll die Neue Mainbrücke demnächst saniert werden. Seit 5. Januar ist übrigens die wiederaufgebaute Alte Brücke für Fußgänger freigegeben (Artikel hierzu). --Jürgen 19:15, 4. Mär 2012 (CET)

Bin 2008 ohne Probleme über die Neue Mainbrücke gefahren, war dann nur irritiert, dass sich die Altstadt nicht dort befand, wo ich sie nach Lage der Alten Mainbrücke erwartet hatte ;-) Naja, offenbar kann Ochsenfurt auf Radfahrer verzichten. Ich schlage vor, dass man den Track auf das Nordufer des Mains legt, Frickenhausen und Segnitz sind ja auch ganz hübsch. -- StefanS 08:40, 5. Mär 2012 (CET)
Frickenhausen ist tatsächlich sehenswert. Ich bin früher die Strecke mehrmals im Jahr gefahren. Allerdings empfand ich die 5 km auf der St2270 immer nervig, weil sie so stark befahren war. --Jürgen 08:55, 5. Mär 2012 (CET)
  • Ich habe den Main mehrmals auf der Neuen Brücke überquert, aber es steht nunmal das hässliche Verbotsschild da.
  • Und in Marktbreit gibt es die nächste Mainbrücke. Die ist samt intelligenter Zufahrt aus Richtung Frickenhausen in radweit: Nürnberg – Würzburg und radweit: Würzburg – München dargestellt :-) --Ulrich 10:20, 5. Mär 2012 (CET)
In Hinblick auf die Anbindung des Gaubahnradweges würde ich den Track durch Ochsenfurt auf der südlichen Mainseite belassen. Wir müssten andernfalls Radfahrer des Gaubahnradweges in Ochsenfurt über eine Brücke führen, die Radfahrer nicht befahren dürfen. -- Wisohr 20:33, 5. Mär 2012 (CET)
Genau das tut der Main-Track ja im Augenblick. Aber stimmt, die Gaubahn-Anbindung sollte man im Auge halten. Dann müsste man den Main-Track aber schon vor Ochsenfurt aufs Südufer legen, d.h. in Winterhausen oder - sobald Näheres über die Goßmannsdorfer Brücke bekannnt ist - eben dort. Alternativ kann man dann auch den Gaubahn-RW über die Goßmannsdorfer Brücke ans Nordufer binden. -- StefanS 21:25, 5. Mär 2012 (CET)
Die Goßmannsdorfer Brücke ist Teil eines ausgeschilderten Radwegs. --Gaspar 09:41, 6. Mär 2012 (CET)

Jetzt versuche ich einmal nach aktueller Befahrung etwas Ordnung in die Diskussion zu bringen:

  • Die neu errichtete "Alte Brücke" ist momentan durch Zeichen 250 für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine explizite Sperrung für Radfahrer gibt es nicht. Die Brückenbauarbeiten sind noch nicht endgültig abgeschlossen. Ein von mir angesprochener Einheimischer, der gerade mit dem Rad über die Brücke gefahren kam, meinte, dass hier alle (mit dem Rad) rüber fahren und dass nach Abschluss der Arbeiten auf der Brücke eine Einbahnstraßenregelung kommen soll.
  • Die "Neue Brücke" ist wegen Sanierungsarbeiten zur Zeit ebenfalls für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Die bestehende Beschilderung auf Ochsenfurter Seite scheint noch aus der Zeit vor der Sperrung zu stammen. Die Wege rechts und links der Fahrbahnen sind mit Zeichen 239 als Gehweg gekennzeichnet. Radfahrer werden durch Zusatzzeichen unter den Gehwegschildern explizit aufgefordert abzusteigen und zu schieben. Ich konnte aber auch hier beobachten, dass eine einheimische Radfahrerin trotzt Sperrung auf der Fahrbahn zum nördlichen Mainufer fuhr.

Offensichtlich nimmt man die Fahrradverbote auf beiden Brücken von behördlicher Seite nicht besonders ernst. Selber verstehe ich das momentane Fahrradverbot auf beiden Brücken nicht.

  • Auf der Großmannsdorfer Brücke gibt es auf der östlichen Seite einen Zweirichtungs-Radweg. Dieser ist auf der Nordseite über eine Rampe zum Mainradweg angebunden. An dieser Stelle führt übrigens ein Radwegweiser auf der nördlichen Mainseite weiter nach Ochsenfurt, so wie unser Track heute verläuft. Am südlichen Brückenende führt der Radweg zu der stark befahrenen Straße, die nach Ochsenfurt führt. Davor gibt es noch eine Abfahrt, die zu einem Wirtschaftsweg führt, der zwischen südlichem Mainufer und der Bahnlinie verläuft. Dieser Wirtschaftsweg ist sehr holprig asphaltiert, man kommt auf ihm aber ebenfalls direkt in das Zentrum von Ochsenfurt.

Wenn wir unseren Track absolut STVO-konform führen wollen, bleibt momentan nur die Großmannsdorfer Brücke übrig in Kombination mit dem verkehrsfrei geführten Wirtschaftsweg. Vielleicht sehen wir das aber auch alles etwas zu eng. Wir könnten auch den Trackverlauf so belassen wie er ist und im Roadbook den Hinweis bringen, das auf der Alten Brücke geschoben werden sollte. Dann würde unser Track mit der offiziellen Ausschilderung überein stimmen.

Gruß Wisohr 21:06, 27. Apr 2012 (CEST)

Danke für den aktuellen Lagebericht (und übrigens auch für das Gaubahn-Logo). Ich denke auch, wir sollten den Track und die Beschreibung so lassen. Letztlich werden sie nicht drumherum kommen, die Brücke für den Mainradweg in beide Richtungen freizugeben. Schöne Grüße, Jürgen 21:48, 27. Apr 2012 (CEST)

Ortskoordinate Frankfurt

Zur Zeit haben die Radweit-Strecken Frankfurt-Lorsch und Dortmund-Frankfurt keinen definierten Anschluss an den Main-Radweg. Ich schlage daher vor, die Ortskoordinate Frankfurt (Eiserner Steg) zur Friedensbrücke zu verschieben oder eine zusätzliche Ortskoordinate mit der Bezeichnung Frankfurt (Hbf) aufzunehmen. Hier an der Friedensbrücke trifft Frankfurt-Lorsch auf den Main-Radweg. Gleichzeitig sollte der Track Dortmund-Frankfurt von der Nordseite des Hbf bis zur Friedensbrücke verlängert werden. Wisohr 21:25, 8. Mai 2010 (CEST)

Volle Zustimmung, Wilfried. Im Zuge der Justierung von Knotenpunkten werde ich demnächst mal ein Programm schreiben, was problematische Stellen herausfiltert. Gut dass du dich im Vorfeld schon darum kümmerst. Was machen wir mit der fast-Identität von Dortmund-Frankfurt und Dortmund-Wiesbaden. Trennen wir eine der beiden Strecken auf und wenn ja welche? Grüße, --Jürgen 21:41, 8. Mai 2010 (CEST)

Sofern sich eine der beiden Strecken nicht als Hauptroute definieren lässt, sollten wir uns mit Dortmund-Frankfurt an Dortmund-Wiesbaden anhängen. Bei der Erstellung neuer Strecken empfiehlt es sich vielleicht grundsätzlich an bereits vorhandene Strecken anzuschließen und den ältern Verlauf zu erhalten. So hatte ich das für Frankfurt-Lorsch an Wiesbaden - Karlsruhe umgesetzt. Auch hier gibt es gemäß Radweit einen gemeinsamen Verlauf bis Heidelberg. Wisohr 22:14, 8. Mai 2010 (CEST)

Würzburg–Heilbronn

Der Abgang aus dem Maintal ist eigentlich in Heidingsfeld, aber die dortige Mainbrücke ist mit Ausgangspunk/ZieI Würzburg nur von Süd nach Nord empfehlenswert (300 m Autobahnbrücke). Mit Ausgangspunk mainaufwärts von Würzburg muss man die 500 m Autobahnbrücke halt in Kauf nehmen.--Ulrich 10:38, 20. Jul 2010 (CEST)

R 4 versus Vulkanradweg

Liebe Tine, die R4-Wegweisung steht dort. Den Vulkanradweg dort anzuschließen ist noch Zukunftsmusik.--Ulrich 22:37, 19. Okt 2010 (CEST)

Dann schreib das so auf die Diskussionsseite, dann kann eine Lösung gefunden werden. Der Vulkanradweg ist im Wiki, der R4 nicht. Also kannst du nicht einfach den Vulkanradweg gegen den R4 austauschen. Das Ganze hier ist eben nicht nur in Schriftform, sondern auch in Jürgens Programmen verknüpft. Er ist derzeit nicht da, also können wir keine Änderungen vornehmen. Aber auch wenn er da wäre, wäre das Verfahren das Gleiche: derartiges erst diskutieren, dann in Abstimmung ändern. Kommt keine Reaktion, nochmals ansprechen. Schreibe es in die Allgemeine Wartungsliste und eben hier in die Diskussion und lass diese vorschnellen Änderungen, die nicht wikikonform sind. --Tine 22:44, 19. Okt 2010 (CEST)
Vor deiner Änderung stand da "Vulkanradweg – noch nicht gebaut". Tatsächlich ist der Radweg nach Norden seit Jahren ausgeschildert und wurde inzwischen immer weiter verbessert, nur eben nicht als Vulkanradweg, sondern als R4. Entweder man beschreibt einen vorhandenen Radfernweg, so wie er in der Landschaft erkennbar ist, unter seinem offiziellen Namen, oder man entwickelt eine eigene Route, unter einem eigenem Namen.--Ulrich 23:26, 19. Okt 2010 (CEST)
Vor Deiner Änderung, Ulrich, stand das da so, wenn man das in der Änderungshistorie nachverfolgt. ;-) Deine Beobachtungen zweifele ich auch überhaupt nicht an, es geht und ging um die Verfahrensweise mit der nicht abgestimmten Änderung von Anschlüssen. Wenn der Vulkanradweg nicht mehr als dieser geführt, sondern als R4 ausgeschildert ist, muss dieser hier im Wiki ggf. umbenannt werden. Das geht aber nicht mal eben so. Schreib es auf die Diskussionsseite vom Vulkanradweg und dann müssen wir weitersehen. --Tine 10:08, 20. Okt 2010 (CEST)
Ich schließe mich Tine an. Wir haben hier nicht eine lose Sammlung von Strecken, die unabhängig voneinander bearbeitet werden können, sondern eine komplexe, verknüpfte Struktur. Die Anschluss-Links zu anderen Wiki-Strecken sind elementar für den Routenplaner und sollten nur geändert werden, wenn man auch die abhängigen Strecken ändert. Dein Vorgehen, Ulrich, ignoriert zum wiederholten Male diese Abhängigkeiten. Der richtige Weg wäre, erstmal einen Hinweis zur R4-Ausschilderung zu bringen und mittelfristig eine R4-Seite anzulegen, die dann verknüpft werden kann. --Jürgen 10:19, 20. Okt 2010 (CEST)
Vorschlag für sofort:
  • Im Artikel Main wird bei Rumpenheim nicht "Anschluss an Vulkanradweg" eingetragen, sondern "Über Hessischen R 4 und Wege im Niddertal Anschluss an Vulkanradweg"
  • Im Artikel Vulkanradweg wird die Anbindung in Rumpenheim in Form des Ist-Zustandes dargestellt:
    • Im Vorspann: "Anbindung an den Mainradweg besteht unter anderem in Rumpenheim über Wege im Niddertal und den Hessischen R 4"
    • Im Roadbook:
      • unter Altenstadt "Ab hier Wegweisung nicht Vulkanradweg, sondern …"
      • unter Niederdorfelden: "Ab hier Wegweisung R 4"
In Anbetracht der beschränkten Arbeitskapazität sehe ich einen kurzen Artikel über das Hessische Radfernwegenetz als mittelfristige Aufgabe, Artikel mit Roadbooks über alle einzelnen Hessischen Radfernwege als langfristige.
--Ulrich 10:45, 20. Okt 2010 (CEST)
Ich habe Deine Beobachtungen jetzt in einer Form eingetragen, wie sie wikikonform vorerst stehen bleiben können, und dennoch Kürze gewahrt wird. Bitte trage alle anderen Beobachtungen auf den jeweiligen Diskussionsseiten ein. --Tine 10:53, 20. Okt 2010 (CEST)

Danke Tine. Man kann hier natürlich endlose Listen von Forderungen aufstellen, aber was nützt das solange es niemand umsetzt. Ich finde deine Beobachtungen sehr wichtig Ulrich, aber bitte integriere sie so, dass die Struktur nicht über den Haufen geworfen wird. Und wenn du gerne einen Artikel über das Hess. Radwegenetz haben willst, dann lege bitte selbst einen an.--Jürgen 11:36, 20. Okt 2010 (CEST)

Neue Brücke in Marktheidenfeld

GoogleMaps zeigt die Lage der Brücke, die Anbindungen noch nicht. Tatsächlich ist die Brücke beiderseits über Kreisverkehre an die Landstraßen (und an die Umgehungsstraße von Marktheidenfeld) angebunden. Die Verbindung vom unterhalb der linksmainischen Landstraße verlaufenden Mainradweg auf den Radweg auf der Nordseite der Brücke ist eine selbständig geführte moderate Rampe. Rechtsmainisch verläuft die Verbindung vom Radweg auf der Brücke zum oberhalb der Landstraße flussaufwärts führenden neuen Radweg am Rand des Kreisverkehrs. Hinter dem Radweg (d.h. westlich anschließend) zweigt aus dem Kreisverkehr noch der Stummel einer erst in Bau befindlichen Straße ab.--Ulrich 21:31, 20. Okt 2010 (CEST)

Obernburg - Aschaffenburg

Im letzten Jahr war ich den Abschnitt auf der rechten Mainseite gefahren, so wie unser Track im Wiki das empfiehlt. Bereits die Auffahrt zur Brücke funktioniert nicht so rechtwinklig, wie der Track es zeigt. Man muss in einer großen Schleife auf die Brücke fahren. Wegen des Verkehrs auf der Brücke halte ich den Seitenwechsel für Familien mit Kindern für ungeeignet. Die weitere Ausschilderung fand ich lückenhaft und es gab noch eine Umleitung und zusätzliche Höhenmeter.

Der Limesradweg verläuft in diesem Abschnitt linksseitig. Von Tine haben wir dazu bereits eine Streckenbeschreibung. Ich schlage also vor, für den Abschnitt Obernburg - Aschaffenburg den Track und die Streckenbeschreibung vom Limesradweg zu übernehmen. Wisohr 21:12, 6. Jul 2011 (CEST)

Hallo Wilfried. Fast hätte ich deinen Vorschlag übersehen. Schaue ich mir heute mal genauer an. Dank und Gruß, Jürgen 09:23, 7. Jul 2011 (CEST)
Sieht gut aus. Ich werde deinen Vorschlag für Main + retour einbauen. --Jürgen 10:09, 7. Jul 2011 (CEST)

Ist eingebaut! --Jürgen 10:53, 7. Jul 2011 (CEST)

Text "Mainz"

Ich finde diesen Text reichlich unverständlich.

Als Routenbeschreibung sollte klar geschrieben werden "vom Ende der Wegweisung gelangt man nach Mainz … ((Wegbeschreibung))"

Die Anbindung an die Bahnhöfe sollte unter den Anschlüssen abgehandelt werden, nicht mit der Routenbeschreibung vermengt.

Möglicherweise lassen sich Routenende, Rheinquerung und Bahnanschlüsse übersichtlicher darstellen, wenn man den Track bis zum Mainzer Hbf verlängert und zwei neue Ortspunkte anlegt, nämlich Mainz-Kastel am Ende der offiziellen RFW-Wegweisung "Main" und Mainz Hauptbahnhof am neuen Ende des Tracks.

Meinetwegen kann der Track auch wie bisher am Mainzer Ende der Theodor-Heuß-Brücke enden. Trotzdem sollte dann der Ortspunkt Mainz-Kastel am Ende der offiziellen Wegweisung angelegt werden. Meine abschätzige Meinung über Leute, die meinen einen Fluss unbedingt von der Quelle bis zur Mündung abradeln zu müssen, mit motorisierter Anreise zur Quelle und motorisierter Heimreise von der Mündung, ist ja hinlänglich bekannt.--Ulrich 16:44, 25. Jan 2012 (CET)

Außerdem empfiehlt der Main-Track eine Querung der Fahrbahn der Rheinbrücke an ihrem Mainzer Ende. Das ist hier nicht nur nicht vorgesehen, sondern auch ziemlich riskant.
Stattdessen gehört in den Artikel jener Hinweis, den ich in meine Mainzer Routen gesetzt habe, dass man sich nämlich mit der Wahl der Rampe in Mainz festlegt, auf welcher Brückenseite man den Rhein überquert.--Ulrich 17:08, 25. Jan 2012 (CET)

Würzburg

  • Der Sebastian-Kneipp-Steg schließt rechtsmainisch nicht an den Uferweg "Kurt-Schumacher-Promenade" an, sondern an die oberhalb der oberen Uferböschung verlaufenden Straße "Ludwigkai". Im Track fehlt die Darstellung der Haarnadelrampe zwischen beiden.
  • Der Straßenzug aus Ludwigkai und anschließendem Willy-Brandt-Kai ist längst nicht so laut wie die linksmainische Mergentheimer Str.. Daher ist der Aufforderung, den Main spätestens auf dem Sebastian-Kneipp-Steg zu überqueren, so nicht haltbar.

Alternativ kann man den Main auf der Ludwigsbrücke überqueren oder entweder auf dem Willy-Brandt-Kai – Oberen Mainkai oder auch durch die Altstadt bis zur Alten Brücke radeln.--Ulrich 08:26, 26. Jan 2012 (CET)

Der Bereich Willy-Brandt-Kai/Oberer Mainkai wurde umgestaltet, inclusive Radweg. Ich halte den Wechsel beim Kneipp-Steg auch für überholt, man sollte auf der "offiziellen" Route bleiben. Der exakte Verlauf findet sich bei OpenStreetMap. Falls Jürgen den Track bearbeitet, hätt ich noch was in der Nähe: Volkach, offizielle und auch viel schönere Route nicht am Kanal entlang, sondern über Nordheim/Sommerach, exakter Verlauf ebenfalls bei OSM. Ich könnte dann auch etwas Text beisteuern.--Mikesch 18:47, 2. Mär 2012 (CET)
Wenn die Strecke so auch wirklich besser zu fahren ist, dann sollten wir das übernehmen. Schaue mir den Verlauf heute abend noch an. --Jürgen 19:29, 2. Mär 2012 (CET)
Habe die Änderungen eingearbeitet. Würde mich freuen, wenn du noch was dazu schreibst. Gruß, Jürgen 20:53, 2. Mär 2012 (CET)

Danke für deine Streckenbeschreibungen. Falls du dich wunderst, dass die GoogleMap-Links immer noch den alten Track anzeigen: Das ist ein uns bekanntes Cache-Problem, was wir bisher noch nicht lösen konnten. Beim Runterladen des Tracks und Betrachten mit GoogleEarth siehst du den wirklichen Verlauf. Gruß, Jürgen 11:35, 4. Mär 2012 (CET)

Mainz-Kostheim

Bekanntlich ist das seit 1945 ein Stadtteil von Wiesbaden.

Um Missverständnisse zu vermeiden sollte der Punkt entweder so genannt werden, wie auf den örtlichen Wegweisern üblich, also „Wiesbaden-MZ-Kostheim“, oder ausgeschrieben „Wiesbaden-Mainz-Kostheim“, oder einfach nur „Kostheim“.--Ulrich 19:24, 29. Jan 2012 (CET)

Ok: -> Kostheim. --Jürgen 19:36, 29. Jan 2012 (CET)
Hessischer Radfernweg R6 hat den Punkt auch.--Ulrich 12:23, 30. Jan 2012 (CET)

ein paar Punkte

Würzburg, Burkarder Tor

Geodaten: 49.787638,9.924755 Höhe 178 m (Kreuzung vor dem Tor: Saalgasse / Leistenstr./ Mergentheimer Str.)

((Erst wollte ich auf diesen Punkt verzichten, wegen der Kritik an zu vielen Punkten. Aber da F-MIL-WÜ und Aalbach sich ja in der Mitte zwischen Würzburg und Wertheim kreuzen, mithin Teilstrecken kombinierbar sind, sollten Nutzer beide Routen miteinander vergleichen können, egal ob sie aus Würzburg Margetshöchheim usw. kommen, oder aus Ochsenfurt ff.))

Bettingen

((Der Punkt liegt nicht (mehr) auf dem Main-Track))

korrigiert. --Jürgen 11:30, 16. Feb 2012 (CET)

Urphar

Geodaten: 49.747856,9.57058 Höhe 143 m (Main-Radweg / Maintalstr.)

ist eingebaut.--Jürgen 11:33, 16. Feb 2012 (CET)

Frankfurt, Holbeinsteg

Frankfurt Hbf, 1 km

Rampen vom Mainufer auf die Uferstraße (auch Schaumainkai) und von dort auf die Fuß-und-Rad-Brücke über den Main.

Geodaten: 50.103475,8.672558 Höhe 95 m (Mainufer / Holbeinsteg)

((anstatt Friedensbrücke: Die Friedensbrücke ist laut. Der Holbeinsteg ist seit ein paar Jahren für den Radverkehr freigegeben, wurde mit Fahrradrampen ausgestattet und ist nun ein Kernstück des ausgeschilderten Veloroutennetzes von Frankfurt.

Der Punkt Eiserner Steg ist abgesehen von der Bekanntheit dieser Brücke m.E. nur etwas für Leute, die auf einer Reise entlang des Mains nur einen kurzen Abstecher zum Römerberg machen wollen, darüber hinaus aber kein Interesse an Frankfurt haben.))

--Ulrich 01:05, 16. Feb 2012 (CET)

Dass der Holbeinsteg zum Radfahren geeigneter ist, kann ich bestätigen. Man kommt von dort auch direkt zum Hauptbahnhof. Zum Eisernen Steg gehen nur Treppen hoch, und er ist strikt für Fußgänger. Es würde sich bei der Gelegenheit gleich anbieten, die Strecken nach Elz, Lorch und Bielefeld bis zum Holbeinsteg durchzubinden, dann trifft sich alles an einem Punkt. Die Radweit-Routen können ja trotzdem zusätzlich an den geeigneten Brücken aufeinander verweisen. -- StefanS 09:22, 16. Feb 2012 (CET)
Kann man von mir aus einbauen. Erfordert aber weitere Anpassungen. --Jürgen 11:34, 16. Feb 2012 (CET)
Bei den radweit-Versionen ist bis auf F-BI, die ich seit der Spaltung noch nicht wieder in die Hand genommen habe, die Anpassung passiert. Wenn ich F-BI in die Hand nehme, wird sie statt über die Flößerbrücke über die alte Brücke gehen.--Ulrich 14:29, 16. Feb 2012 (CET)
Im Artikel Main sowohl den Holbeinsteg als auch den Eisernen Steg zu haben, ist wegen der beiden Ebenen des Schaumainkais sinnvoll:
  • Wer Frankfurt entlang des Mains durchquert, bleibt in Sachsenhausen unten am Ufer, sofern er nicht Ziele in Frankfurt besuchen möchte.
  • Wer Frankfurt diagonal zum Main durchquert, bleibt am besten oben auf der Straßenebene.
  • Wer in Frankfurt den Main verlässt oder von seitwärts kommend ab Frankfurt am Main entlang weiterfährt, hat zwischen Uferebene und Straßenebene zu wechseln. Dazu kann man statt der Haarnadelrampe am Holbeinsteg auch eine der langgezogenen Rampen zwischen Holbeinsteg und Eisernem Steg benutzen. Zwischen Eisernem Steg und Alter Brücke gibt es keine Rampe zwischen Ufer und Straße.--Ulrich 14:49, 16. Feb 2012 (CET)

Umfahrung des Hoechst-Werks

Müssen wir unseren Track ändern? Der Ortspunkt Frankfurt-Höchst ist ja eigentlich auch falsch benannt, weil Höchst laut Karte auf der anderen Mainseite liegt, oder? --Jürgen 20:00, 9. Apr 2012 (CEST)

Es wäre vermutlich sinnvoll, den Track zu ändern. (ich habe leider keine Ahnung, wie das geht. Evtl kann ich das zugehörige Teil als Track liefern, aber in den bestehenden Track einbauen???)
Außerdem müsste als neuer Ort 'Frankfurt-Sindlingen' eingefügt werden, weil die Haupttrasse jetzt zumindest von der Brücke Werk West bis zum Mainufer und an diesem entlang durch Sindlingen führt.
(wie kann ich denn einem Diskussionspunkt antworten? Ich habe nur auf 'Bearbeiten' geklickt, aber das scheint nicht die richtige Methode zu sein (Dieterffm))
Danke Dieter. Wenn du mir das Trackstück schickst (jmages ät gmx.de) dann kann ich es einbauen. Wegen Sindlingen schaue ich mal nach. Gruß, Jürgen 19:58, 10. Apr 2012 (CEST)

((OFF TOPIC zu Dieter:))

  • Wenn du die entsprechende "bearbeiten"-Taste in der Kopfzeile anklickst, öffnest du die gesamte Diskussion zum Bearbeiten genau wie gesamte Artikel. Dann kannst du dich wahlweise zu mehreren oder zu einem Diskussionspunkt äußern.
  • Wenn du "bearbeiten" am rechten Blattrand auf Höhe einer Überschrift anklickst, öffnest du nur diesen Gliederungspunkt, in Diskussionen also Diskussionspunkt zum Bearbeiten.((/OFF TOPIC))--Ulrich 20:02, 10. Apr 2012 (CEST)

Die Hoechst-Werke Umfahrung von Dieterffm ist eingebaut. Somit wären wir endlich mal OCM um eine Nasenlänge voraus ;-) --Jürgen 20:43, 12. Apr 2012 (CEST)