Hessischer Radfernweg R6

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hessischer Radfernweg R6
Rhein-Radweg zwischen Gustavsburg und Ginsheim crop.jpg
Hessischer Radfernweg R6 s.png
Länge 414 km
Höhenmeter 2949 m 3053 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Allgemeines

Von Norden an der Diemel nach Süden durch Hessen. Es gibt schöne, aber auch beschwerliche Abschnitte. Die Wegequalität erreicht nicht das Niveau anderer hessischer Radfernwege.



Roadbook

Icon Unvollstaendig.png Das Roadbook ist noch unvollständig. Wenn Du es ergänzen kannst, hilf mit!

Wrexen

Geodaten: 51.5092806,8.9983417 Höhe 203 m (Wrexen)

17,2 km / 17 km

Bad Arolsen

  • Bahnhof, 300 m

Geodaten: 51.381399,9.004664 Höhe 289 m (Bathildisstraße/Bahnhofsstraße)

31,3 km / 49 km

Waldeck

Geodaten: 51.207413,9.067701 Höhe 361 m (Doktor-Mauser-Straße)

10,8 km / 59 km

Edersee-Staumauer

Geodaten: 51.1807358,9.0576123 Höhe 252 m (Edersee-Staumauer)

25,1 km / 84 km

Herzhausen

Geodaten: 51.181667,8.887365 Höhe 249 m (Kreuzung K 49/ L 3084)

An der Kreuzung mit L3084 links auf diese abbiegen. Rechtsseitig begleitender Radweg.

0,9 km / 85 km

Nationalparkzentrum Kellerwald

Geodaten: 51.1750458,8.8917248 Höhe 249 m (Nationalparkzentrum Kellerwald)

Ein kurzes Stücke neben der Bundesstraße, dann Wirtschaftswege wechselnder Qualität im grünen Edertal.

19,4 km / 105 km

Frankenberg (Eder)

  • Bahnhof, 500 m.

Geodaten: 51.0584726,8.7925672 Höhe 273 m (Frankenberg (Eder))

16,3 km / 121 km

Rosenthal

Geodaten: 50.973979,8.868346 Höhe 274 m (Fischtor)

24,2 km / 145 km

Kirchhain

Bahnhof

Geodaten: 50.8176070,8.9172220 Höhe 197 m (Kirchhain)

Bis zur Abzweigung nach Amöneburg meist gesplittete Wirtschaftswege. Anschließend Asphalt.

16,9 km / 162 km

Homberg (Ohm)

Mittelalterliche Fachwerkstadt mit historischem Brauhaus (Museum)

Geodaten: 50.7248578,9.0021906 Höhe 222 m (Homberg (Ohm))

Ort liegt auf einem Berg, an dem Route westlich vorbei führt.

20,4 km / 183 km

Grünberg

Geodaten: 50.589309,8.957477 Höhe 259 m (Baumgartenweg)

23,5 km / 206 km

Muschenheim

Geodaten: 50.4849104,8.7964469 Höhe 166 m (Muschenheim)

29,6 km / 236 km

Usingen

Geodaten: 50.3370293,8.5376529 Höhe 306 m (Usingen)

40,6 km / 276 km

Idstein

Geodaten: 50.2224478,8.2698263 Höhe 270 m (Idstein)

4,6 km / 281 km

Dasbach

Geodaten: 50.1984702,8.2927417 Höhe 342 m (Dasbach)

Hinter Dasbach geht es zunächst über Oberseelbach hinunter ins Tal. Der tiefste Punkt mit 315 Metern üNN ist kurz vor Niederseelbach erreicht. Durch den Ort, die L3273 hinauf und dann durch und an Engenhahn vorbei ist ein steiler Anstieg bis auf die Anhöhe "Hohe Kanzel" mit 581 üNN zu bewältigen, welche nach 5,5 Km erreicht ist. Dies ist der Höchste Punkt des R6. Danach geht es zuerst kaum spürbar bergab bis zum Jagdschloß Platte. Von hier hat man bei gutem Wetter eine wunderbare Weitsicht über Wiesbaden und das Rhein-Main-Gebiet bis hin zum Odenwald. Durch den Wald geht es nun immer weiter bergab an verschiedenen Vororten von Wiesbaden vorbei bis nach Wiesbaden-Erbenheim.

29,9 km / 311 km

Erbenheim

Geodaten: 50.0583583,8.3005195 Höhe 152 m (Erbenheim)

7,6 km / 318 km

Kostheim

Geodaten: 50.0002250,8.3092750 Höhe 87 m (Kostheim)

1,2 km / 320 km

Gustavsburg

Geodaten: 49.9947055,8.3206007 Höhe 87 m (Gustavsburg)

30,0 km / 350 km

Erfelden

Geodaten: 49.833399,8.469380 Höhe 90 m (Rheinallee)

13,9 km / 364 km

Gernsheim

Bhf 600 m, Haltepunkt für Nahverkehrszüge, Unterführung über Treppen mit seitlichen Führungsrillen, Treppen ohne Führungsrillen zu den Gleisen, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, Züge nach Mannheim und Frankfurt etwa stündlich, Tarifverbund RMV.

Geodaten: 49.7520622,8.4795822 Höhe 90 m (Gernsheim)

Zwischen Gernsheim und Rosengarten ist zur Zeit ein Abschnitt des Radweges gesperrt. Es besteht für beide Richtungen eine durchgängig ausgeschilderte Umleitung über Biblis, Wattenheim und Nordheim. Dauer der Sperrung ist unbekannt. Stand Nov. 2013

Außerhalb von Gernsheim fährt man auf einem betonierten Weg unterhalb des Hochwasser-Schutzdeichs. Der Schutzdeich stellt bei Westwind auch einen gewissen Windschutz dar. Vom Rhein sieht man bis Biblis jedoch nichts.

10,0 km / 374 km

Kernkraftwerk Biblis

Kernkraftwerk Biblis

Geodaten: 49.711555,8.415089 Höhe 91 m (Gernsheim)

Der Radweg führt direkt am Kernkraftwerk vorbei. Dabei wechselt er von der linken Deichseite auf die rechte Deichseite. Bei Hochwasser kann dieser Abschnitt überschwemmt und somit nicht passierbar sein. Für diesen Fall steht jedoch eine ausgeschilderte Alternativroute zur Verfügung, die jedoch etwas länger ist.

Danach geht es wieder auf der linken Deichseite weiter.

12,7 km / 386 km

Rosengarten

Rosengarten ist ein Stadtteil von Lampertheim.

Geodaten: 49.634585,8.392306 Höhe 90 m (Rosengarten)

Nach Überquerung der stark befahrenen B47 fährt man auf Wirtschaftswegen durch die offene Feldmark. In Lampertheim geht es weiter auf der Straße am Rand eines Industriegebietes entlang. Durch Lampertheim selber folgt man dem Altrhein auf dem Hochwasser-Schutzdeich.

8,7 km / 395 km

Lampertheim

Fährzeiten

Geodaten: 49.5898635,8.4420154 Höhe 90 m (Lampertheim)

Nach dem Stadtrand geht es auf dem Hochwasser-Schutzdeich weiter. Bald kommt man an die hessische Landesgrenze und hier endet der offizielle Radfernweg R6. Zur besseren Anbindung an das weitere Radwegenetz im Wiki wurde er bis nach Mannheim an den Neckarradweg verlängert. Diese Verlängerung folgt dabei der Ausschilderung für den rechtsrheinischen Rheinradweg.

Im weiteren Verlauf ist der Radweg so ausgeschildert, dass im Mannheimer Hafengebiet ein Altrheinarm mit einer Fähre zu überqueren ist. Die Fährzeiten kann man dem Foto entnehmen. (Stand Dez. 2011) Um diesen Abschnitt auch außerhalb der Fährzeiten befahren zu können, wurde der Track im Wiki in einem Umweg über die nächstgelegene Rheinarm-Brücke geführt. Um auf diese Brücke zu gelangen, muss man das Rad eine Treppe hochschieben. Die einzelnen Stufen sind niedrig und lang. An den Seiten ist eine Fläche, auf der man das Rad hochschieben kann.

18,8 km / 414 km

Mannheim

Wasserturm mit Parkanlage in Mannheim
Fernmeldeturm an der Neckarpromenade

Mannheim Hbf 50 m, hier halten sämtliche Fernzüge. Verkehrsverbund VRN mit großer Ost-West-Ausdehnung und günstigen Tarifen.

Am Fuße des Fernmeldeturms endet der Radweg. Wer weiter den Neckar aufwärts fahren möchte, bleibt auf dem Radweg. Wer jedoch in die Stadt möchte, sollte spätestens hier an der Straßenbahnhaltestelle den Neckarradweg verlassen. Wegen der Einzäunung der Gleisanlage gibt es zum Verlassen des Radweges im weiteren Verlauf kaum noch Möglichkeiten.

Im Bereich um den Wasserturm zeigt sich Mannheim von seiner eleganten Seite. Schöne Parkanlage, das Kongresszentrum Rosengarten mit reich verzierter Fassade aus rotem Sandstein, das Maritimhotel und die Kunsthalle gruppieren sich hier zu einem großstädtischen Ensemble. Hier beginnt auch die Fußgängerzone und die Innenstadt mit ihrer Quadratstruktur. Für Fremde sind die Quadrate etwas ungewohnt, die Mannheimer mögen sie aber. So befindet sich z.B. das größte Buchgeschäft der Region mit einem guten Sortiment an Radkarten und Radreiseliteratur im Quadrat P7.

Mit etwas Fantasie ließe sich Mannheim auch als Wiege des Radreisens bezeichnen. Es war Karl Freiherr von Drais, der im Jahre 1817 mit seinem Laufrad, dem ersten muskelbetrieben 2-rädrigen Fahrzeug, von Mannheim aus in Richtung Schwetzingen zum heutigen Mannheimer Vorort Rheinau fuhr.

Unzweifelhaft ist Mannheim aber die Wiege des Automobils. Es war Carl Benz, der in seiner Schlosserei in den Mannheimer Quadraten seinen Patentmotorwagen, das erste Automobil, entwickelte und baute, mit dem Bertha Benz zu ihrer legendären Überlandfahrt nach Pforzheim aufbrach.

Geodaten: 49.486886,8.493585 Höhe 95 m (Fernmeldeturm)

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Dez. 2011 Wisohr Gernsbach - Mannheim

Weblinks