Innerste

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innerste-Radweg
Innerste-Logo.jpg
Innerste s.png
Länge 105 km
Höhenmeter 334 m 879 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der Innerste-Radweg verläuft in Niedersachsen. Er folgt der Innerste von der Quelle im Oberharz bis zur Mündung in die Leine.


Allgemeines

Die Innerste entspringt im Oberharz bei Clausthal-Zellerfeld. Sie verlässt den Harz bei Langelsheim und durchquert anschließend das Harzvorland. Bei Hildesheim ergießt sie sich in die Norddeutsche Tiefebene und mündet alsbald in die Leine. An ihren Ufern liegen die Welterbestätten des Oberharzer Bergbaus und die Hildesheims, Dom und Michaeliskirche. Der Innerste-Radweg folgt dem Fluss von der Quelle bis zur Mündung auf knapp über 100 km.

Art und Beschaffenheit des Wegs sind sehr variabel. Neben einem geringen Anteil Landstraßen geht über asphaltierte, ehemalige Bahntrasse im Harz und ansonsten zumeist über Feld-, Wald- und Wirtschaftswege, die asphaltiert, leicht geschottert oder "naturbelassen" sein können.

Im Harz von Wildemann bis kurz vor Langelsheim teilt sich der Weg die Trasse mit dem Weser-Harz-Heide-Radweg. In der Umgebung Hildesheims, genauer gesagt zwischen Klein Düngen und Giesen, fällt der Innerste-Radweg mit dem Radweg zur Kunst zusammen. Am Ortsausgang von Giesen verzweigen sich die beiden Routen und führen auf unterschiedlichen Wegen nach Sarstedt bzw. zur Leine.

Außerhalb des Harzes verläuft die Bahnlinie Goslar–Hannover parallel zur Innerste mit mehreren Bahnhöfen entlang der Strecke von Ringelheim bis Sarstedt. Außerdem liegt der Bahnhof Langelsheim an der Linie Goslar–Seesen. Clausthal-Zellerfeld ist nicht per Bahn zu erreichen - auf der ehemaligen Anbindung verläuft jetzt der Innerste-Radweg.

Roadbook

Icon Unvollstaendig.png Das Roadbook ist noch unvollständig. Wenn Du es ergänzen kannst, hilf mit!

Innerstesprung

Der Innerstesprung

Die Radroute beginnt auf einem Wanderparkplatz an der B242, etwa 3 km entfernt vom Zentrum Clausthal-Zellerfelds. Es führen zwei Wege in den Wald hinein. Die Quelle der Innerste befindet sich an einem kleinen Teich, den man nach 200 m am linken der zwei Wege erreicht (hier). Die Radroute selber beginnt aber am rechten der beiden Wege.

Geodaten: 51.790450,10.367517 Höhe 604 m (Innerstesprung)

Die Route führt, gut ausgeschildert, auf einer "Waldautobahn" Richtung Buntenbock. Zunächst geht es minimal bergauf, dann allmählich bergab. Unterwegs sieht man zwei Teiche und Erklärungstafeln des Oberharzer Wasserregals. Zuletzt geht es rechts bergab nach Buntenbock.

5,0 km / 5 km

Buntenbock

Geodaten: 51.777173,10.332511 Höhe 539 m (Ecke Mittelweg/Alte Fuhrherrenstraße)

In der Ortsmitte links, ein scharfer Anstieg führt zur B241. Diese rechts versetzt überqueren und auf einem Waldweg bergab zum Prinzenteich. Etwas unterhalb des Teichs stößt man auf ein asphaltiertes Sträßchen, das direkt an der Innerste verläuft. Der letzte Kilometer vor der B242 ist mit Kopfsteinen gepflastert. Auf der nur mäßig befahreren B242 links bergab und nach etwa zwei Kilometern rechts in den Abzweig nach Wildemann.

10,3 km / 15 km

Wildemann

Geodaten: 51.828249,10.282362 Höhe 388 m (Einmündung des Spiegeltals)

Am nördlichen Ortsausgang geht es unter einer Bahnbrücke durch am Bergbauernhof vorbei auf einen asphaltierten Bahntrassenradweg der stillgelegten Innerstetalbahn. Zwischen Wildemann und Lautenthal überquert dieser einmal die Landesstraße.

7,1 km / 22 km

Lautenthal

Geodaten: 51.869352,10.286790 Höhe 301 m (Hahnenkleer Straße)

Am Ortseingang endet der Bahntrassenweg, und man durchquert den alten Bergwerksort. Rechts liegt ein deutlich erkennbares Bergwerkmuseum. Man folgt der Hauptstraße und zweigt dann rechts versetzt auf den Radweg ab. Wieder fährt man sehr komfortabel auf der Trasse der Innerstetalbahn. Linksseitig erkennt man später die Innerstetalsperre.

An dem großen Stausee kann man baden. Wer will, kann einem Radweg auf die linke Uferseite folgen. Um diesen zu erreichen, muss der Trassenweg verlassen und die Landstraße vor dem See gequert werden. Über die Staumauer geht es wieder zurück zum offiziellen Radweg. Es ist sehr schwierig, den Trassenweg an der richtigen Stelle zu verlassen. 50 m nach einem kurzen Viadukt kann man über eine sehr schlechte kurze Fahrspur auf einen parallel laufenden, etwas besseren Waldweg gelangen. Diesem folgt man in die Gegenrichtung. Dann geht es links ab auf einen etwas schlechteren Waldweg.

7,5 km / 30 km

Tunnelweg

Geodaten: 51.920123,10.314687 Höhe 239 m (Abzweig Tunnelweg)

Vor Langelsheim hört der Asphalt kurzzeitig auf. An dieser Stelle zweigt die Ausschilderung des Innerste-Radwegs nach links und führt etwas kompliziert durch den Ort. Man kann aber auch einfach geradeaus fahren, unter der Bundesstraße und später der Eisenbahn hindurch. Am Ende der Straße links, und an der Brücke trifft man wieder auf den Innerste-Radweg.

3,3 km / 33 km

Langelsheim

  • Bahnhof (etwa 1 km entfernt)

Geodaten: 51.934811,10.336263 Höhe 200 m (Innerstebrücke Bahnhofstraße)

Von Langelsheim bis Ringelheim führt der Innerste-Radweg über kleine Feldwege. Komfortabler geht es, wenn man in Langelsheim zunächst der L515 folgt (Stand 2017: Radweg mit allerfeinstem Asphalt), dann auf kleineren Landstraßen über Bredelem, Ostharingen und Upen nach Ringelheim fährt.

17,3 km / 50 km

Ringelheim

  • Bahnhof (etwa 1 km entfernt)

Geodaten: 52.034478,10.307806 Höhe 132 m (Ecke Mühlenweg)

10,3 km / 61 km

Baddeckenstedt

  • Bahnhof (an der B6)

Geodaten: 52.083467,10.231510 Höhe 112 m (Ecke Kirchstraße)

Von Baddeckenstedt nach Derneburg macht die Route ein paar unkomfortable Umwege. Man kann einfacher fahren, siehe unten.

Ausgeschilderte Route: In der Ortsmitte links in den Kirchweg, ein Wirtschaftsweg führt durch die Felder, parallel zur Landstraße. Am Ende des Wegs trifft man auf selbige Landstraße, folgt ihr ein kurzes Stück bergab nach rechts, dann links in einen Feldweg nach Rhene. Von Rhene auf einem Radweg entlang der B6 nach Wartjenstedt. Man durchquert den Ort und folgt der Ortsverbindungsstraße Richtung Grasdorf, diese überquert die B6. Anschließend links in einen Weg, der bergab zur Campingplatz Bergmühle führt. Bis zur Bergmühle ist der Weg asphaltiert, dann nur noch geschottert. An einer Querstraße dem nach links führenden Radweg folgen, der die Innerste überquert. Die nächste Straße rechts führt zum Bahnhof Derneburg. Vorm Bahnhof rechts, außerorts links zum Schloss Derneburg.

Alternative: (2,5 km kürzer, durchgängig asphaltiert, auf ruhigen Landstraßen) In Baddeckenstedt links nach Holle abbiegen, die Straße überquert einen kleinen Hügel. In Holle links Richtung Sottrum, dort am Ortseingang rechts nach Derneburg.

10,9 km / 72 km

Derneburg

Schloss Derneburg
  • Schloss Derneburg
  • Bahnhof direkt an der Strecke

Geodaten: 52.094562,10.134507 Höhe 102 m (Schloss)

Der Schloßstraße folgend, vorbei am Glashaus; man durchquert ein Wäldchen und gelangt in die Siedlung Derneburg. Links in die Straße An der Nette abbiegen, diese wird zum Feldweg (etwas ruppig). Nach 1,5 km mündet dieser in eine kleine Landstraße, die uns durch Hockeln nach Klein Düngen führt.

7,3 km / 79 km

Klein Düngen

Laves-Brücke
  • Anschluss an den Radweg zur Kunst Richtung Bad Gandersheim
  • Haltepunkt der Bahn in Groß Düngen (Lammetalbahn und Strecke Hildesheim-Goslar)

Geodaten: 52.094199,10.035554 Höhe 88 m (Lammebrücke)

In Klein Düngen der Straße folgen, die die Brücke über die Lamme und anschließen die Bahnlinie quert. Am Ortsrand rechts, 100 m auf oder neben der Landstraße, dann rechts in eine Nebenstraße und nach einer Linkskurve nochmal rechts. Nach Überquerung der Bahnlinie links, führt als asphaltierter Feldweg aus dem Ort heraus. Nach 1 km rechts zum Klärwerk, dann über die "Laves"-Brücke und auf dem Deich (Schotter) weiter bis nach Marienburg.

5,4 km / 84 km

Domäne Marienburg

  • Hofcafé in der Domäne

Geodaten: 52.114972,9.980800 Höhe 85 m (Domäne Marienburg)

Die kurze Allee entlang, eine Straße überqueren, dann auf dem Innerstedeich (Asphalt) weiter. Nach einer Weile geht es auf Schotter weiter, zwischen Kleingärten und der Innerste. Im Stadtgebiet weiter entlang der Innerste auf Radwegen im Grünen (Schotter, Verbundstein), man passiert das Freibad Johanniswiese.

4,4 km / 89 km

Hildesheim, Jowiese

Michaeliskirche in Hildesheim

Geodaten: 52.142844,9.944867 Höhe 78 m (Jowiese/Lucienvörder Allee)

Weiter auf dem Schotterweg entlang der Innerste. Am Wasserkraftwerk halblinks halten und eine Zeitlang entlang des Eselsgraben, bis dieser sich wieder mit der Innerste vereint.

1,0 km / 90 km

Hildesheim, Bischofsmühle

Geodaten: 52.150985,9.939178 Höhe 79 m (Brücke über den Eselsgraben)

Weiter an der Innerste. Nach Unterquerung der B1 trifft die Strecke mit dem Radweg Berlin-Hameln zusammen.

0,7 km / 90 km

Hildesheim, Schützenwiese

Geodaten: 52.153851,9.932346 Höhe 77 m (Innersteufer)

Entlang von Innerste und Kupferstrang fährt man durch eine Grünzone. Die zweite von mehreren kleinen Brücken befindet sich auf Höhe von Himmelsthür.

1,3 km / 92 km

Himmelsthür

Geodaten: 52.163045,9.922571 Höhe 75 m (Brücke über den Kupferstrang)

Weiter auf einem Schotterweg, zunächst entlang des Bachs Kupferstrang. An einer Querstraße mündet dieser in die Innerste. Weiter geradeaus, die Straße macht eine kurze Steigung (Verbundstein). Dann rechts auf dem autofreien Weg über den ehemaligen Truppenübungsplatz bis nach Giesen. In Giesen links versetzt zur Hauptstraße, dort wieder links.

4,8 km / 97 km

Giesen

Der "Siegfried"

Geodaten: 52.196660,9.897068 Höhe 85 m (Ecke Rathausstraße/Paradiesstraße)

6,5 km / 103 km

Sarstedt, Stadtmitte

Geodaten: 52.233787,9.850107 Höhe 65 m (Holztor)

2,4 km / 106 km

Ruthe

  • Anschluss an den Leine-Radweg flussabwärts (Richtung Hannover) und flussabwärts (Richtung Göttingen)
  • Lehr- und Forschungsgut der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Geodaten: 52.247912,9.834528 Höhe 63 m (Innerstebrücke)

GPS-Tracks

Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Sept. 2015 immergegenwind Giesen-Klein Düngen
Aug. 2015 StefanS Hildesheim-Derneburg und Langelsheim-Wildemann

Weblinks