Aschaffenburg - Mainz (retour)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aschaffenburg - Mainz
KeinLogo.png
Aschaffenburg - Mainz (retour) s.png
Länge 72 km
Höhenmeter 258 m 243 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Der hier beschriebene Streckenverlauf ist etwa 20 km kürzer als der etwas nördlicher verlaufende Main-Radweg. Er folgt mit einigen kleinen Änderungen der von Ulrich Lamm ausgearbeiteten Radweit-Strecke Aschaffenburg - Mainz und ist daher keine touristische Strecke mit durchgehender Beschilderung.


Allgemeines

Gefahren wird auf Straßen, auf Radwegen und zu einem großen Anteil auf forstwirtschaftlichen Wegen. Die Qualität der Wege ist sehr unterschiedlich. Sie reicht von exelentem Asphalt bis hin zu ausgefahrenen und holprigen Oberflächen, wo es nach längeren Regenfällen oder bei Nässe im Herbst, Winter und Frühjahr stellenweise auch schon mal etwas matschig werden kann. Man durchfährt einige kilometerweite, fast einsame Waldgebiete und kommt immer wieder durch kleinere Orte, die zum Teil Bahnanschluss haben.

Die Strecke ist somit eher für Radreisende geeignet, die abseits der üblichen Hauptrouten ihres Weges ziehen möchten.

Roadbook

Mainz-Weisenau

Geodaten: 49.9910639,8.2902583 Höhe 91 m (Eisenbahnbrücke)

2,3 km / 2 km

Gustavsburg

Geodaten: 49.9947778,8.3202833 Höhe 89 m (Gustavsburg)

Zunächst entlang der Bahnlinie, dann ein kurzes Stück entlang der B43 und von hier aus an der nächsten Kreuzung auf der Straße nach links in Richtung Bischofsheim abbiegen. Weiterfahrt auf der Straße bis in das Ortszentrum. Wen die Fahrt entlang der Bundesstraße nicht stört, kann auch einfach geradeaus weiterfahren und auf diese Weise die Strecke etwas abkürzen und Bischofsheim umfahren.

2,8 km / 5 km

Bischofsheim

Geodaten: 49.9889650,8.3551640 Höhe 88 m (Bischofsheim)

Nach links in die Frankfurter Straße. Anschließend auf einer Brücke die Bahnlinie auf dem linksseitigen Radweg überqueren und an der ersten Ampelkreuzung nach rechts abbiegen. Zunächst entlang der Straße und später nach rechts in einen holprig asphaltierten Wirtschaftsweg abbiegen und diesem Wirtschaftsweg bis zur nächsten Straße folgen. Vor der Straße nach rechts, vor der Bahnlinie nach links abbiegen und der lokalen Radroute 29 bis zur Unterführung der A60 bei Bauschheim folgen.

4,4 km / 10 km

Bauschheim

Geodaten: 49.9731611,8.3935111 Höhe 89 m (Unterquerung der A60)

Nach der Unterquerung der A60 folgt man der lokalen Radroute 10 zunächst durch einen Wald, später durch die Feldmark bis in das Zentrum von Königstädten.

4,8 km / 14 km

Königstädten

Geodaten: 49.9666528,8.4532944 Höhe 91 m (Bernsheimer-Straße/Konrad-Adenauer-Ring)

In Königstädten nach links und 200 m später nach rechts in eine ruhige asphaltierte Nebenstraße abbiegen. Im weiteren Verlauf auf gesandeten Forstwirtschaftswegen durch ein ausgedehntes Waldgebiet. Dabei weiterhin der lokalen Radroute 10 folgen. Vor Mörfelden ist der Forstwirtschaftsweg durch Reifenspuren stark ausgefahren.

9,2 km / 23 km

Mörfelden

Bhf 500 m, Haltepunkt für S-Bahn Linie 7 Frankfurt - Riedstadt, stufenfreie Zufahrt zum Gleis 1, Treppen mit Führungsflächen zur Unterführung, Treppen ohne Führungsrillen zum Gleis 2, Tarifverbund RMV

Geodaten: 49.971846,8.570156 Höhe 103 m (Langgasse/B44)

Mörfelden auf der innerörtlich ausgeschilderten Radroute 10 durchqueren und anschließend zunächst auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg durch die Feldmark. Direkt nach dem Umspannwerk nach rechts auf einem holprigen Wirtschaftsweg am Bornbruchsee vorbei und später ein Stück entlang der Autobahn. Nach deren Überquerung auf ruhiger Nebenstraße weiter nach Erzhausen.

6,5 km / 30 km

Erzhausen

Dorfkirche in Erzhausen

S-Bhf 30 m, Linie 3 Frankfurt - Darmstadt, stufenfreie Zufahrt zur Unterführung, Aufzug und Treppen ohne Führungsrillen zum Bahnsteig, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, Tarifverbund RMV

Geodaten: 49.9535556,8.6327972 Höhe 115 m (Erzhausen)

Den Ort geradeaus durchqueren und nach dem Bahnübergang entweder auf der Straße oder dem linksseitigen Radweg durch den Wald, der eher einem Trampelpfad ähnelt, bis zur nächsten Ampelkreuzung fahren. Hier geradeaus in den Wald und weiter durch ein ausgedehntes Waldgebiet auf gesandeten und teilweise etwas ausgefahrenen Forstwirtschaftswegen bis nach Messel.

9,7 km / 40 km

Messel

Heimat- und Fossilienmuseum

Bhf 1,0 km, Regionalbahnen nach Aschaffenburg und Darmstadt, stufenfreier Zugang zum Bahnsteig, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, überdachter und ungesicherter Fahrradständer am Bahnsteig, Tarifverbund RMV

In Messel gibt es zwei touristische Ziele:

  1. Das Heimat- und Fossilienmuseum im Ortszentrum zeigt neben einer Reise in die Erdgeschichte vornehmlich Fossilienfunde aus der Grube Messel.
  2. Die Grube Messel, Weltkulturerbe, liegt 2 km südlich vom Ortszentrum und ist gut mit dem Rad erreichbar. Sie ist durch ihre einzigartigen Fossilienfunde bekannt. Auf einer Aussichtsplattform mit Schautafeln kann man sich einen ersten Überblick verschaffen. Interessanter sind sicherlich die angebotenen Führungen. Dazu sollte man sich nicht gerade die heißesten Tage im Jahr aussuchen.

Geodaten: 49.9415583,8.7436000 Höhe 172 m (Messel)

Weiter geht es auf der Straße nach Eppertshausen. Der Straßenbelag war im April 2010 in einem sehr schlechten Zustand, sodass die Höchstgeschwindigkeit für Kraftfahrzeuge auf 50 km/h reduziert wurde. Vor Eppertshausen geht es an der Thomashütte (Biergarten) nach rechts auf einen ebenfalls schlechten Wirtschaftsweg. Bei Regenwetter empfiehlt sich die Weiterfahrt auf der Straße. Alternativ kann man vom Biergarten die Wegkombination links, rechts, links nehmen und gelangt so auf einen Single-Trail, der vorbei an 2 kleinen Seen führt und gelangt so direkt zur Brücke. Bei Regen kann der Weg überflutet sein.

8,0 km / 48 km

Eppertshausen

Geodaten: 49.9444528,8.8487500 Höhe 139 m (Kirche)

  • Dort gabelt sich die Radweit-Route
    • in den hier dargestellten nördlichen Zweig nach Aschaffenburg
    • und den südlichen Zweig, der aber die kürzeste ebene Verbindung vom MIttelrheintal nach Miltenberg bildet, von wo man nicht nur durch das Maintal ostwärts radeln kann, sondern auch an der Erf aufwärts und dann von Hardheim nach Osten an die mittlere Tauber, von dort unter anderem nach Nürnberg, Salzburg und München.

Zunächst fährt man auf begleitenden Radwegen und später auf der Straße. Nach etwa 4 km biegt nach links ein schnurgerader und erstklassig asphaltierter Forstwirtschaftsweg ab. Später geht es aus dem Wald heraus und weiter durch die Feldmark nach Babenhausen.

8,4 km / 56 km

Babenhausen

Stadtkirche und Marktplatz in Babenhausen

Bhf 100 m, Züge nach Aschaffenburg, Darmstadt, Hanau und Erbach, stufenfreie Zufahrt zur Unterführung, Treppen ohne Führungsrillen zum Bahnsteig, Fahrkartenautomat an der Unterführung, Tarifverbund RMV

Das Babenhausener Schloss scheint für die Öffentlichkeit nicht zugänglich zu sein. Es wirkt äußerlich auch etwas heruntergekommen. Der alte Ortskern hingegen wurde offensichtlich in letzter Zeit saniert. Hier lohnt es sich, etwas zu verweilen.

Geodaten: 49.9627583,8.9524333 Höhe 129 m (Babenhausen)

Weiterfahrt entweder auf der mäßig befahren Straße oder auf dem linksseitigen gesandeten Gehweg, der für den Radverkehr freigegeben ist.

2,6 km / 59 km

Harreshausen

Geodaten: 49.9697667,8.9830056 Höhe 123 m (Harreshausen)

Man fährt zunächst durch Harreshausen und gelangt auf eine Nebenstraße, aus der später ein Wirtschaftsweg wird. Am Waldrand leicht nach links auf einen etwas holprigen Forstwirtschaftsweg, der im weiteren Verlauf mit feinem Schotter belegt ist. Danach auf Asphalt nach Stockstadt. Am Ortseingang befindet sich auf der linken Seite ein Freibad.

6,9 km / 66 km

Stockstadt

Schloss Johannisburg in Aschaffenburg

Geodaten: 49.9804722,9.0694861 Höhe 109 m (Eisenbahnbrücke)

Entlang der Eisenbahnbrücke über den Main und weiter auf dem Main-Radweg nach Aschaffenburg.

Vor der Eisenbahnbrücke sind einige Stufen zu überwinden. Entlang der Eisenbahnbrücke auf dem schmalen Steg den Main überqueren, abermals einige Stufen überwinden und abschüssig zum Mainradweg herunterfahren. Unter Beachtung der Radwegweisungen auf einem breiten asphaltierten Radweg in Richtung Aschaffenburg fahren. Vor Aschaffenburg wird der Radweg ein kurzes Stück sehr schmal an einigen Felsvorsprüngen entlang geführt. In Höhe Aschaffenburgs ist der Radweg als Promenadenweg ausgelegt.

  • Treppenfreie aber weniger touristische Alternative von Stockstadt nach Aschaffenburg: Bald nach dem Ortseingang die parallel zur Straße Sportfeldsiedlung verlaufende Bahnstrecke auf einer Brücke überqueren und jenseits parallel zu Bahn weiterfahren (Ulmenstr.). Dann rechts in die Adam-Steigerwaldstr. und an einer Schule links in die Frankenstr., die durch einen kleinen Kreisverkehr unterteilt zur Hauptstr. führt. Gegenüber halb rechts in die Wallstädter Str.. Wo die beginnt einen Bogen zu machen, geht schräg gegenüber der Böhmerwaldstr. links ein mit Zementsteinen gepflasterter Radweg ab, der zur Dr.-Patt-Str. führt. Auf der links zur Aschaffenburger Str., dort rechts. Am Ende der Straße ein wenige Meter unbefestigter, dann geschotterter Fahrweg, der mehrere Kurven macht und in den Stockstädter Weg in Aschaffenburg übergeht. Kurz vor dessen Ende links in die Römerstr., an deren Ende über ein Industriegleis hinweg nach rechts zur Darmstadter Str. (B 26). Dort links und nach wenigen Metern rechts in die nächste Querstraße. Die erreicht nach 250 m die Kleine Schönbuschallee, die als gut geschotterter Weg durch einen Grünzug 2 km lang geradewegs zur Willigisbrücke führt, auf der man über den Main hinweg die Aschaffenburger Altstadt erreicht.

6,3 km / 72 km

Aschaffenburg

Geodaten: 49.9717361,9.1416056 Höhe 106 m (Willigisbrücke)

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt Frühjahr 2010. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
April 2010 Wisohr Abschnitt Aschaffenburg-Gustavsburg aufgezeichnet und aktualisiert
Permanent JohnyW Abschnitt Messel - Babenhausen

Weblinks