Wiesbaden - Karlsruhe (retour)

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiesbaden - Karlsruhe
KeinLogo.png
Wiesbaden - Karlsruhe (retour) s.png
Länge 149 km
Höhenmeter 256 m 282 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.

Die Strecke führt auf einer Länge von 149 km durch die absolut flache Rheinebene von Karlsruhe nach Wiesbaden. Sie ist ein Zusammenschluss der beiden Direktverbindungen Wiesbaden - Heidelberg und Heidelberg - Karlsruhe mit einer Umfahrung Heidelbergs.


Allgemeines

Die Strecke verläuft auf Radwegen, Wirtschaftswegen und überwiegend ruhigen Nebenstraßen. Der Untergrund ist meistens asphaltiert. Da sie keine touristische Strecke im eigentlichen Sinne ist, besteht auch keine durchgängige Beschilderung. Die gelegentlich aufgestellten Radwegweisungen sind angenehme Hilfen, reichen zur Gesamtorientierung jedoch nicht aus. Daher sind die Ausarbeitungen Mainz-Heidelberg und Heidelberg-Karlsruhe von Ullrich Lamm, genaue regionale Radkarten oder ein GPS-Gerät mehr als nur angenehme Orientierungshilfen.

Für viele Touristen ist Heidelberg immer eine Reise wert. Die Umfahrung Heidelbergs wurde jedoch in diesem Track eingebaut, da anzunehmen ist, dass die meisten Radreisenden sich nicht dem Heidelberger Großstadtverkehr aussetzen möchten. Wer Heidelberg dennoch besuchen möchte, kann von Walldorf aus nach dem unten aufgeführeten Track Heidelberg - Walldorf nach Heidelberg fahren. Für die Weiterfahrt ab Heidelberg benutzt man den Neckarradweg bis Ladenburg und trifft hier wieder auf die Strecke Karlsruhe - Wiesbaden.

Im Streckenverlauf sind einige Waldgebiete zu durchfahren. Dies ist besonders im Sommer angenehm, da die Rheinebene im Südwesten die wärmste Region Deutschlands ist. In den Waldgebieten wird auf forstwirtschaftlichen Wegen mit festem Untergrund gefahren. Der Belag ist in der Regel feiner, festgefahrener Schotter, der bei nasser Oberfläche zu einer starken Verschmutzung des Rades führt.

Straßenbauliche Maßnahmen erfordern zwischen Sankt Leon-Roth und Walldorf sowie nördlich von Lorsch eine abweichende Streckenführung gegenüber den Streckenvorschlägen von Ulrich Lamm. Diese sind im aufgezeichneten Track mit Stand November 2009 berücksichtigt. Auch der Track Heidelberg - Walldorf wurde im Stadtgebiet von Heidelberg aktualisiert.

Die Rheinebene wird zwischen Karlsruhe und Wiesbaden von etlichen Bahnlinien, Autobahnen, Kraftfahrzeugstraßen und zahlreichen hoch belasteten Kreisstraßen durchzogen. Das macht es ortsfremden Reiseradlern schwer, sich eine geeignete Radroute zu suchen. Vor diesem Hintergrund stellt die Radweit-Strecke Wiesbaden - Karlsruhe eine gute Ausarbeitung für all jene Radreisenden dar, die eine Alternative zum längeren Rheinradweg suchen und bei insgesamt geringer Verkehrsbelastung schnell voran kommen wollen.

Roadbook

Karlsruhe, Schloss

Vorderseite des Karlsruher Schlosses

Karlsruhe Hbf 2,0 km, Verkehrsverbund KVV, vergleichsweise groß.

Geodaten: 49.0138750,8.4061194 Höhe 122 m (Schloss)

Auf Ortsstraßen, sowie asphaltierten und gesandeten Wirtschaftswegen nach Graben-Neudorf.

18,7 km / 19 km

Graben-Neudorf

Bhf 400 m, Verkehrsverbund KVV

Während der Ortsdurchfahrt führt die Strecke an einigen Discountern und Supermärkten vorbei. Sie befinden sich konzentriert und aufgereiht an der Bahnlinie.

Geodaten: 49.1593222,8.4895694 Höhe 106 m (Graben-Neudorf)

Weiter auf Ortsstraßen und gesandeten, fein geschotterten und asphaltierten Wirtschaftswegen.

7,0 km / 26 km

Hambrücken

Dorfkirche in Hambrücken

Geodaten: 49.1858833,8.5448000 Höhe 110 m (Kreisel)

Weiterfahrt auf schnurgeraden Forstwirtschaftswegen mit festem Untergrund und überwiegend Feinschotter, der sich noch ausreichend gut befahren lässt.

10,7 km / 36 km

Sankt Leon-Roth

Geodaten: 49.2646944,8.6032333 Höhe 106 m (Kreuzung)

Weiterfahrt auf Ortsstraßen, Radwegen, begleitenden Radwegen und ruhigen Nebenstraßen nach Walldorf - alles Asphalt

  • An der abknickenden Vorfahrtstraße nach rechts und entlang der Roter Straße auf dem rechtsseitigen gepflasterten Radweg bis 80 m vor der Autobahnunterführung folgen.
  • Nach links in die ruhige Nebenstraße und dieser geradeaus durch die Feldmark folgen.
  • Am Ende nach rechts abbiegen, die A5 unterqueren und in Höhe des Kruzifix die Straße überqueren.
  • Hier nach links auf dem rechtsseitigen asphaltierten Radweg entlang dieser Straße fahren und über eine Brücke die A6 überqueren.
  • Im weiteren Verlauf der Radwegweisung Richtung Walldorf folgen
  • In Walldorf durch die Hohenzollernstraße, nach rechts in die Hauptstraße und dieser durch die Fußgängerzone bis zur Ampelkreuzung an der Kirche folgen

7,0 km / 43 km

Walldorf

Angenehmer Radweg bei der SAP AG

Bhf 2,0 km in Wiesloch, Anschluss nach Heidelberg, Karlsruhe, Verkehrsverbund VRN

Am Ortsausgang von Walldorf befindet sich ein Campingplatz. Dieser ist als Stützpunkt geeignet, um von hier aus Abstecher nach Hockenheim mit Formel 1 Rennstrecke, Schwetzingen mit Schloss, Speyer mit Dom oder der alten Universitätsstadt Heidelberg zu unternehmen.

Geodaten: 49.3031000,8.6428000 Höhe 111 m (Kirche)

Weiter auf Ortsstraßen und Radwegen - alles Asphalt.

  • Am Ende der Fußgängerzone, vor der Kirche, nach links in die Schwetzinger Straße abbiegen und dieser bis zum Ortsausgang folgen.
  • Am Ortsausgang auf den linksseitigen Radweg wechseln und diesem entlang der B291 ca. 7 km bis zur Hardtwaldsiedlung folgen.
  • Ein kurzes Stück durch eine Seitenstraße und weiter auf dem linksseitigen Radweg in Richtung Oftersheim fahren.
  • Der Radweg endet am Ortseingang von Oftersheim, der Straße bis zur abknickenden Vorfahrtsstraße folgen, rechts befindet sich ein kleines Fahrradgeschäft.

8,8 km / 52 km

Oftersheim

Während der Ortsdurchfahrt kommt man an einem kleinen Fahrradgeschäft vorbei. Am Ortseingang, bei der Hardtwaldsiedlung, befindet sich ein Friedhof mit Wasserstelle.

Geodaten: 49.3685333,8.5853333 Höhe 105 m (Ortsmitte)

Weiterfahrt auf Ortsstraßen und Straßen - alles Asphalt

  • Der Hauptstraße in Richtung Plankstadt bis zum Ortsausgang folgen und weiter geradeaus bis zur nächsten Ampelkreuzung.
  • An der Ampelkreuzung weiter geradeaus bis zu einem Netto-Markt auf der linken Seite. Dieser Streckenabschnitt befindet sich zur Zeit im Ausbau. Die Bauarbeiten ruhten im April 2010 jedoch noch und eine Fertigstellung ist nicht absehbar. Nach Fertigstellung wird es hier linksseitig einen begleitenden Radweg geben.
  • Am Netto-Markt nach links in Richtung Plankstadt Süd abbiegen und entlang der Eisenbahnstraße weiter geradeaus bis zur Ampelkreuzung.

3,0 km / 55 km

Plankstadt

Kleinod im Zentrum

Nahe der Ampelkreuzung befindet sich ein Kleinod, das zu einer Rast einlädt.

Geodaten: 49.3931167,8.5975833 Höhe 106 m (Ortsmitte)

Auf Ortsstraßen, ruhigen Landstraßen, Rad- und Wirtschaftswegen über den Ortsteil Grenzhof nach Neu-Edingen - alles Asphalt/Beton.

  • Geradeaus über die Ampelkreuzung entlang der Ladenburger Straße bis zur ersten Kreuzung.
  • An der Kreuzung nach links und gleich wieder rechts in Richtung Grenzhof abbiegen.
  • Dieser Straße immer geradeaus bis zum Grenzhof folgen, durch den Grenzhof (der Grenzhof besteht nur aus wenigen Häusern/Gehöften) und der Straße bis zur Eisenbahnbrücke folgen.
  • Nach der Eisenbahnbrücke beginnt ein rechtsseitiger Radweg, diesem bis zur Ortsbebauung von Neckarhausen folgen.
  • Vor der linksseitigen Ortsbebauung führt ein unscheinbarer betonierter Wirtschaftsweg links weiter - Achtung dieser Wirtschaftsweg ist erst sehr spät zu erkennen!
  • Diesem Wirtschaftsweg auf einer Länge von 1,7 km bis kurz vor dem Real-Markt folgen.
  • Vor dem Real-Markt nach rechts auf den rechtsseitigen Radweg abbiegen und geradeaus über die Ampelkreuzung, dabei dem grünen Radwegweiser "Neckarhausen Fähre" folgen.

7,4 km / 63 km

Neu-Edingen

An der Kreuzung mit dem Koordinatenpunkt ist kein zusammenhängender Ort erkennbar. Hier befinden sich jedoch zwei Discounter, ein Drogeriemarkt sowie ein Supermarkt. Ein Fahrradgeschäft gibt es neben dem Autohaus.

Geodaten: 49.4537667,8.5925667 Höhe 102 m (Kreuzung)

Auf Radwegen und Ortsstraßen weiter nach Neckarhausen - alles Asphalt

  • Die Ampelkreuzung geradeaus in Richtung Neckarhausen überqueren (den grünen Radwegweiser "Neckarhausen Fähre" beachten) und weiter auf dem rechten Radweg bis zum Ortseingang Neckarhausen.
  • In Höhe des Friedhofs in einer leichten Rechtskurve nach links in die 30 km/h-Zone einbiegen - rechts befindet sich der kleine Schlosspark von Neckarhausen.
  • An der Gabelung den rechten Abzweig nehmen und der Friedrich-Ebert-Straße bis zum Ende folgen.
  • Dort nach rechts in die Theresienstraße, nach ca. 100m am Ende nach links auf die Hauptstraße abbiegen und dieser bis zur Eisenbahnbrücke folgen

1,9 km / 64 km

Neckarhausen

In Neckarhausen steht ein kleines und unscheinbares Schloss, in dem heute die Gemeindeverwaltung untergebracht ist. Auf der Rückseite befindet sich ein kleiner, etwa 3 ha großer ruhiger Schlosspark. Der Track führt während der Ortsdurchfahrt an der Rückseite dieses Schlossparks vorbei.

Geodaten: 49.4690833,8.5984667 Höhe 101 m (Eisenbahnbrücke)

Vor der Eisenbahnbrücke nach rechts auf dem Radweg entlang der Bahnlinie über den Neckar - Asphalt

Am Ende der Neckarbrücke eine unübersichtliche Stelle

0,4 km / 65 km

Ladenburg

Aussichtsplattform an der Neckarpromenade

Bhf 10 m, Haltepunkt für Regionalbahnen, Zugang über Treppen ohne seitliche Führungsrillen zu den Gleisen, Fahrkartenautomat und Stadtplan am Eingang. Züge nach Heidelberg, Mannheim und Frankfurt, Tarifverbund VRN. Der Track verläuft direkt am Bahnhof vorbei.

Ladenburg blickt auf eine 2000-jährige Geschichte zurück und besitzt einen schönen mittelalterlichen Ortskern. Das Lobdengau-Museum gibt einen Einblick in die römische Vergangenheit Ladenburgs. Neben dem Museum sind Mauerreste aus zwei Jahrtausenden zu sehen.

Geodaten: 49.4723028,8.6012750 Höhe 103 m (Eisenbahnbrücke)

Zunächst auf ruhigen Ortstraßen und Radwegen der Bahnlinie folgen, danach auf Wirtschaftswegen weiter nach Heddesheim - alles Asphalt

  • Am Ende der Neckarbrücke nach einem kurzen Schlenker weiter geradeaus entlang des Bahndamms.
  • Am Bahnhof vorbei und weiter geradeaus bis zur Rechtskurve der Straße.
  • Hier auf dem linken Radweg weiter entlang des Bahndamms bis zur nächsten Eisenbahnbrücke.
  • Die Eisenbahnbrücke nach links unterqueren, gleich danach die Straße nach rechts überqueren und weiter entlang des Bahndamms.
  • Vorbei an einem stillgelegten Industriegebiet und weiter bis zur nächsten Brücke.
  • Nach einer Links- und Rechtskurve dem Wirtschaftsweg durch die Feldmark immer geradeaus nach Heddesheim folgen.
  • Am Ortseingang eine Landstraße überqueren, durch die 30 km/h-Zone und der Straße leicht links bis zum Ende folgen.
  • An der Hauptstraße nach links und weiter an einem Edekamarkt vorbei bis zur ersten Ampelkreuzung - hier ist das Zentrum.

4,2 km / 69 km

Heddesheim

Heddesheim bietet die übliche Infrastruktur eines Ortes mit Bank, Post und Einkaufsmöglichkeiten.

Geodaten: 49.5045139,8.6030667 Höhe 101 m (Heddesheim)

Weiter auf Ortsstraßen und Wirtschaftswegen durch die Feldmark nach Viernheim - zunächst schlechter Beton, später guter Asphalt.

  • An der Ampelkreuzung nach rechts abbiegen, an der Kirche vorbei und in Höhe der Kronenapotheke nach links in die Belfortstraße einbiegen.
  • Der Belfortstraße in einer leichten Rechtskurve bis zum Ortsausgang folgen und weiter auf dem betonierten, später asphaltierten Wirtschaftsweg geradeaus bis zur Wohnbebauung des Ortsteils Neuzenlache folgen.
  • Am Beginn der Wohnbebauung die Eisenschranke umfahren, ist kein Problem, und weiter geradeaus entlang der Wohnbebauung und am Ende nach links abbiegen.
  • Auf einer ruhigen Nebenstraße die Autobahn überqueren und nach einer S-Kurve weiter geradeaus über die Straßenbahnschienen bis zu einem kleinen Kreisverkehr fahren.
  • Geradeaus durch den Kreisverkehr in die 30 km-Zone und weiter bis zur nächsten Ampelkreuzung.

4,9 km / 74 km

Viernheim

Bei einer Radreise mit Kindern oder für ornithologisch interessierte Erwachsene bietet sich in Viernheim ein Abstecher zum Waldspielplatz, Waldschwimmbad und Vogelpark an, jeweils mit Rastmöglichkeit.

Der kleine Vogelpark wird von einem örtlichen Verein getragen, der Eintritt ist kostenlos, eine Spende am Eingang ist immer willkommen.

Am Ortsausgang von Hüttenfeld befindet sich ein Friedhof mit Wasserstelle. Man fährt direkt auf den Eingang zu.

Geodaten: 49.5439361,8.5875806 Höhe 99 m (Viernheim)

Auf Ortsstraßen, Nebenstraßen, Wirtschaftswegen und Radwegen weiter über Hüttenfeld nach Lorsch - alles Asphalt/Beton. Die Strecke ist durch Radwegweiser und kleine Radwegpfeile durchgängig gekennzeichnet.

  • Die Ampelkreuzung nach schräg rechts überqueren und der Radwegweisung "Heppenheim/Lorsch" folgen.
  • Auf dem rechten Radstreifen weiter geradeaus über eine Brücke bis zum Ortsausgang.
  • Der ruhigen Nebenstraße durch die Feldmark folgen - dabei den Radwegweisungen zunächst in Richtung Heppenheim, später in Richtung Lorsch folgen.
  • 500 m vor Hüttenfeld beginnt ein straßenbegleitender Radweg, weiter in Richtung "Lorsch 8,4 km".
  • In Hüttenfeld an der ersten Kreuzung zunächst der Radwegweisung "Worms 20 km" folgen, später der Radwegweisung "Lorsch 6,5 km" folgen.
  • Nach dem Radwegweiser "Lorsch 6,0 km" bei der nächsten Gelegenheit links abbiegen (hier fehlt ein Abbiegehinweis) und dem Wirtschaftsweg weiter durch die Feldmark nach Lorsch folgen.
  • Im weiteren Verlauf nicht dem Radwegweiser "Lorsch 2,3 km" sondern dem Wegweiser "Biergarten 2,1 km" bis zur Hauptstraße folgen.
  • Auf der Hauptstraße immer geradeaus in Richtung Zentrum von Lorsch. Wo der gepflasterte Bereich beginnt, befindet sich das Zentrum.

15,1 km / 89 km

Lorsch

Könighalle des ehemaligen Kloster Lorsch

Bhf 100 m, Haltepunkt für Regionalbahnen, ebenerdiger Zugang zu den Gleisen, Fahrkartenautomat. Züge nach Bensheim 6 km, Worms 15 km, Tarifverbund VRN

Lorsch ist einer der touristischen Höhepunkte auf dieser Strecke. Interessant sind die Königshalle des ehemaligen Klosters (Weltkulturerbe), der Marktplatz und das Museum. Eine Touristinformation befindet sich ebenfalls am Marktplatz und ist in einem sehr schönen Fachwerkgebäude untergebracht.

Geodaten: 49.655355,8.567737 Höhe 100 m (Bahnhofstraße)

Weiter auf Ortsstraßen, Radwegen, Landstraßen, befestigten Forstwirtschaftswegen und betonierten Landwirtschaftswegen über Einhausen nach Gernsheim.

  • Vom Marktplatz aus der Radwegweisung "Einhausen 2,9 km" folgen.
  • Am Bahnübergang weiter geradeaus, die Querstraße überqueren, am Friedhof vorbei und nach dem Friedhof rechts über die Saulach-Brücke.
  • Nach Überquerung der ausgebauten Straße den Radwegweisungen Richtung "Einhausen" folgen. Nicht in Richtung "Gernsheim" fahren, dies wäre ein Umweg.
  • Auf dem rechtsseitigen Radweg bis zum ersten Kreisverkehr, vor dem Kreisverkehr den Radweg verlassen und auf der Straße geradeaus weiter in Richtung Einhausen bis zum nächsten Kreisverkehr.
  • Dort nach rechts in Richtung Schwanheim abbiegen und auf der Straße in Richtung Ortsausgang bis zum nächsten Kreisverkehr.
  • Weiter auf der Straße geradeaus, über die Autobahn, durch einen Wald bis zur nächsten T-Kreuzung.
  • Dort nach links abbiegen, ein Stück parallel zur Autobahn, diese unterqueren und weiter auf der Straße bis zur nächsten T-Kreuzung.
  • An der T-Kreuzung geradeaus weiter auf dem befestigten Waldweg, dabei eine Schranke umfahren.
  • Nach ca. 200 m rechts abbiegen und im weiteren Verlauf den Radwegweisungen in Richtung Gernsheim durch ein ausgedehntes Waldgebiet folgen, bis kurz vor Ende des Waldes ein Radwegweiser "Allmendfeld 4,0 km" steht.
  • Dieser Wegweisung zunächst folgen, nach ca. 250 m links abbiegen, der Radroute 25 folgen und dabei den Wald verlassen.
  • Weiter auf dem betonierten Wirtschaftsweg durch die Feldmark, an einigen Gehöften vorbei, bis zur nächsten Querstraße.
  • Die Straße überqueren und auf dem rechtsseitigen Radweg der Radwegweisung "Gernsheim 1,4 km" bis zur nächsten Ampelkreuzung folgen.
  • An der Ampelkreuzung weiter geradeaus auf dem rechtsseitigen Radweg bis zum nächsten Kreisverkehr.

14,7 km / 104 km

Gernsheim

Bhf 500 m, Haltepunkt für Nahverkehrszüge, in der Unterführung sind Treppen mit seitlichen Führungsrillen, Treppen ohne Führungsrillen führen hoch zu den Gleisen, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, Züge nach Mannheim und Frankfurt/M. etwa stündlich, Tarifverbund RMV.

Geodaten: 49.7536611,8.4967944 Höhe 91 m (Gernsheim)

  • Am Kreisverkehr rechts abbiegen und weiter entlang des Konrad-Adenauer-Rings bis zur nächsten Hauptstraße.
  • Die Hauptstraße überqueren und weiter entlang der Otto-Hahn-Straße durch ein Industriegebiet.
  • Am Ende der Otto-Hahn-Straße nach links und nach 200 m rechts in einen zunächst asphaltierten, später geschotterten Weg zwischen Bahnlinie und einem großen eingezäunten Industriegelände abbiegen.
  • Diesem Weg folgen, unter einer Brücke hindurch, auf einem gesandeten Weg ein Bahngleis überqueren und gleich nach rechts entlang des Gleises.
  • Nach ca. 100 m nach links in die erste asphaltierte Straße abbiegen und dieser bis zum Ende folgen.
  • An der T-Kreuzung nach rechts und nach ca. 200 m nach links abbiegen und dieser Straße zunächst folgen.
  • Am Ende der ersten weit gezogenen Linkskurve nach rechts in einen betonierten Wirtschaftsweg abbiegen.
  • Diesem Wirtschaftsweg immer geradeaus durch die Feldmark bis zu einer kleinen Brücke folgen.
  • Nach der Brücke rechts abbiegen in Richtung eines Gehöftes und vor dem Gehöft nach links auf den geraden, betonierten Wirtschaftsweg.
  • Dem Wirtschaftsweg geradeaus bis zur nächsten Straße folgen, nach links auf die Straße abbiegen und dieser über eine Brücke bis zur nächsten T-Kreuzung folgen.
  • An der T-Kreuzung nach rechts und weiter auf der viel befahrenen Durchgangsstraße in Richtung Ortsmitte.

8,0 km / 112 km

Stockstadt

Bhf 500 m, Haltepunkt für Nahverkehrszüge, Unterführung mit schmalem Fahrstreifen, der für Räder mit Gepäck zu eng ist, Treppen ohne Führungsrillen zu den Gleisen, Fahrkartenautomat am Bahnsteig, Züge nach Mannheim und Frankfurt etwa stündlich, Tarifverbund RMV

Geodaten: 49.8094083,8.4670111 Höhe 92 m (Stockstadt)

Auf Ortsstraßen und Radwegen nach Erfelden - alles Asphalt.

  • Der Hauptstraße weiter folgen und am Ortsausgang in Höhe der Tankstelle auf dem linksseitigen Radweg bis zu einer Ampelkreuzung fahren.
  • An der Ampelkreuzung geradeaus die B44 überqueren und weiter auf dem linksseitigen Radweg nach ???
  • Am Radweg Ende auf der Rheinstraße in das Ortszentrum.

3,5 km / 115 km

Erfelden

Geodaten: 49.833399,8.469380 Höhe 90 m (Rheinallee)

Auf Ortsstraßen, Wirtschaftswegen und Radwegen nach Trebur - alles Asphalt/Beton.

  • Nach dem Ortszentrum rechts in die Wolfskehler Straße und nach 200 m links in die Neugasse einbiegen.
  • An deren Ende der Radwegweisung Groß-Gerau 11 km folgen und weiter geradeaus auf einem Wirtschaftsweg durch die Feldmark.
  • Eine Straße überqueren und weiter dem Radwegweiser Groß-Gerau durch eine gepflegte Golfplatz-Anlage bis zur nächsten Querstraße folgen.
  • Auf der Straße nach rechts und nach 100 m nach links in Richtung Aussiedlerhöfe.
  • Diesem Wirtschaftsweg ca. 2,2 km folgen und in Höhe eines Gehöfts nach rechts weitere ca. 2,2 km bis zur nächsten Querstraße.
  • An der Querstraße nach links und gleich wieder nach rechts in den Wirtschaftsweg abbiegen, vorbei an einem Biogas-Kraftwerk.
  • Nach 600 m links, nach weiteren 400 m rechts und nach weiteren 400 m nach links abbiegen und weiter bis zur nächsten Querstraße.
  • Hier nach rechts auf dem linksseitigen Radweg der Radwegweisung Trebur 1,7 km folgen
  • An der ersten Kreuzung nach rechts in die Nauheimer Straße und gleich wieder nach links in die Friedhofstraße.
  • Nach 100 m nach links weiterhin durch die Friedhofstraße.

13,4 km / 129 km

Trebur

Laurentiuskirche in Trebur

Geodaten: 49.922478,8.411194 Höhe 89 m (Groß Gerauer Straße, Brücke über den Schwarzbach)

Auf Ortsstraßen, Radwegen und Wirtschaftswegen über Astheim nach Ginsheim-Gustavsburg.

  • Entlang der Astheimer Straße, eine Ampelkreuzung überqueren, am Fahrradhaus Claus vorbei und am Ortsausgang auf dem linksseitigen asphaltierten Radweg nach Astheim.
  • Entlang der Mainzer Straße durch Astheim und am Ortsausgang nach links auf den betonierten Wirtschaftsweg.
  • Diesem Wirtschaftsweg geradeaus bis zu seinem Ende folgen, nach links und nach 100 m nach rechts abbiegen.
  • Von nun an geht es entlang des Hochwasser-Schutzdeiches, mal links, mal rechts, mal oben, mal unten zum Sportboothafen nach Gustavsburg.

11,7 km / 140 km

Gustavsburg

Geodaten: 49.9947778,8.3202833 Höhe 89 m (Gustavsburg)

Der weitere Verlauf ist durch Promenadenwege, Stadtstraßen und städtische Radwege geprägt

  • Entlang der Rheinufer-Promenade auf der Dammstraße dem hessischen Radfernweg R6 folgen.
  • Eine Autobahn unterqueren und nach 1 km, mit Beginn eines Industriegebietes nach recht in die Straße Im Weiherfeld abbiegen, dabei den Radweg in der Mitte der beiden Fahrspuren benutzen.
  • Am Ende nach links entlang der Ginsheimer Straße, einen Bahnübergang queren und weiter geradeaus bis zur nächsten Ampelkreuzung.
  • Hier nach links abbiegen und der Darmstädter Landstraße über den Main hinweg folgen.

1,2 km / 142 km

Kostheim

Geodaten: 50.0002250,8.3092750 Höhe 87 m (Kostheim)

Es folgen Stadtstraßen und städtische Radwege - alles Asphalt.

  • Am Ende der Mainbrücke nach rechts zurück an das Mainufer.
  • Von hier aus kann man entlang des hessischen Radfernweges R3 zunächst entlang des Mains, später entlang des Rheins bis nach Mainz-Kastel folgen - nicht getestet.
  • Der Track verläuft etwas abkürzend entlang der Kostheimer Landstraße und am Ende nach links entlang des Phillipsring bis kurz vor dem Bahnhof Mainz-Kastel.
  • Hier nach links über den beschrankten Bahnübergang und anschließend nach rechts bis zu einer Unterführung.
  • Ab der Unterführung wieder dem hessischen Radfernweg R3 zunächst entlang des Uferweges und später auf der Biebricher Straße nach Biebrich folgen.

7,1 km / 149 km

Wiesbaden-Biebrich

Rheinufer-Promenade in Biebrich, im Hintergrund das Schloss

Geodaten: 50.0364167,8.2368556 Höhe 93 m (Uferpromenade)

Der Track endet an der Rheinufer-Promenade.

GPS-Tracks

Icon Stern.png Dieser Track ist vollständig verifiziert.
Die gesamte Strecke wurde von Teilnehmern dieses Wikis abgefahren, zuletzt Frühjahr 2010. Details siehe unten.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Frühjahr 2010 Wisohr Abschnitt Gernsheim-Wiesbaden aufgezeichnet und aktualisiert
Herbst 2009 Wisohr Abschnitt Gernsheim-Karlsruhe aufgezeichnet und aktualisiert

Weblinks