Berlin - Hameln

Aus Radreise-Wiki
(Weitergeleitet von Berlin-Hameln)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radweg Berlin - Hameln
Logo-radweg-berlin-hameln hameln.jpg
Berlin - Hameln s.png
Länge 383 km
Höhenmeter 954 m 926 m
Link.png Gegenrichtung

Die oben dargestellte Strecke ist vereinfacht und dient nur der ersten Orientierung. Der exakte Verlauf ist unter GPS-Tracks zu finden.


Allgemeines

Diese Verbindung ist ein Projekt des ADFC Hildesheim. Bisher existiert sie als ausgeschilderte Route nur in Niedersachsen; in Sachsen-Anhalt waren sehr vereinzelt Schilder zu sehen. In Salzgitter sowie den Landkreisen Hildesheim und Hameln-Pyrmont ist die Route als "Börde-Radweg Berlin - Hameln" ausgeschildert.

Der erste Abschnitt bis Petzow ist noch als Europa-Radweg R1 mit ausgeschildert, im weiteren Verlauf werden die 12 km in der Gemeinde Kloster Lehnin derzeit (April 2012) bschildert (als Radweg Berlin - Hameln). Ab Barneberg (10 km, Landkreis Börde) und dann fortlaufend auch die 160 km des Radwegs in Niedersachsen sind seit April 2012 vollständig ausgeschildert.

Hier im Radreise-Wiki wird die Normalroute geführt, die für normale Tourenräder geeignet ist. Wer Erfahrung mit Sandstrecken und ausreichend breite Reifen hat (ab 47cm), dem empfiehlt der Entwickler der Route, Uwe Jenss, die Nutzung der "Heavy"-Abschnitte. Diese sind bisher allerdings im Radreise-Wiki noch nicht dokumentiert, sondern müssen auf der Seite des ADFC Hildesheim recherchiert werden.

Roadbook

Icon Unvollstaendig.png Das Roadbook ist noch unvollständig. Wenn Du es ergänzen kannst, hilf mit!

Berlin, Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Geodaten: 52.5162417,13.3775667 Höhe 36 m (Brandenburger Tor)

Bis Petzow verläuft der Börde-Radweg auf der Strecke des Europa-Radweges R1.

31,0 km / 31 km

Glienicker Brücke

Wegweisung an der Glienicker Brücke

Geodaten: 52.4134054,13.0914704 Höhe 33 m (Glienicker Brücke)

3,4 km / 34 km

Potsdam

  • Anschluss an den Europa-Radweg R1
  • Anschluss an den Havelradweg
  • Anschluss an die Direktverbindung Berlin - Halle (Saale) und retour
  • An der Havelbucht liegt als Moschee verkleidet das historische Pumpenhaus des Parks von Sanssouci, der Park selber mit seinen Schlössern wenige hundert Meter nördlich.

Geodaten: 52.394314,13.059336 Höhe 31 m (Breite Str., gegenüber der Schlossbaustelle)

13,0 km / 47 km

Petzow

Geodaten: 52.344464,12.940406 Höhe 34 m (Zum Lindentor/Fercher Straße)

14,0 km / 61 km

Lehnin

Geodaten: 52.31954,12.745557 Höhe 37 m (Lehnin)

50,7 km / 112 km

Magdeburgerforth

Teich in Magdeburgerforth

Geodaten: 52.228107,12.194085 Höhe 63 m (Magdeburgerforth)

In Magdeburgerforth der Hauptstraße folgen; der Ort liegt in einer kleinen Senke, und nach dem Teich geht es kurz bergan (15 Hm). Der Landstraße nach Drewitz folgen, dort links abbiegen gemäß Wegweisung Loburg.

In Lübars der Rechtskurve folgen, an der Verzweigung geradeaus (Wegweisung Möckern). Die kleine Landstraße führt durch Klein Lübars. Am Ortsausgang von Klein Lübars kann man entweder der Landstraße weiter nach Hohenziatz folgen oder einen Abstecher zu den "Heimchensteinen" machen, zwei Findlingen westlich von Glienicke an einem Feldweg gelegen.

In Hohenziatz der Straße bergab folgen, dann rechts und die nächste links, weiter auf der Landstraße, mehrere Kilometer durch den Wald nach Möckern. In Möckern an der Hauptstraße links bis zur Bahn (linksseitiger Zweirichtungsradweg innerorts!).

22,8 km / 135 km

Möckern

Stadtgöttin von Möckern
  • Bahnhof ca. 100 m mit Nahverkehr, Züge nach Magdeburg und Loburg, ebener Zugang zum Gleis, Fahrkartenautomat
  • Einkaufsmöglichkeit
  • Schlosspark, Rathaus

Geodaten: 52.140326,11.952634 Höhe 63 m (Möckern, Grätzer Str.)

Am Rathaus weiter der Straße folgen. Am Ortsrand rechts abbiegen auf die B246a Richtung Gommern. Dieser relativ ruhigen Straße könnte man auch einfach bis Gommern folgen, der vorgesehene Track macht jedoch einen größeren Umweg über Leitzkau (ungetestet).

19,3 km / 154 km

Gommern

Gesteinsgarten Gommern
  • Bahnhof mit Nahverkehr, Züge nach Magdeburg, Dessau und Leipzig
  • Jugendherberge
  • Ferienpark Plötzky mit Zeltplatz, Bungalows, Restaurant und Laden; unmittelbar an der Strecke
  • Anschluss an den Klusdamm-Radweg
  • Wasserschloss, Wanderdüne und Gesteinsgarten am See

Geodaten: 52.071164,11.826981 Höhe 52 m (Bahnhof)

Am Platz des Friedens (Rathaus) von der Hauptstraße in die Walter-Rathenau-Straße abbiegen, die zum Wasserschloss führt. Vorm Schloss rechts und dann links in den Weg Schützengang. Man passiert einen Sportplatz und kommt am See heraus. Es lohnt sich, den Weg am See zu folgen, wo man die Düne und den Gesteinsgarten passiert.

Weiter auf der B246a Richtung Plötzky (außerorts rechter Radweg). Auf halbem Wege nach Plötzky rechts abbiegen zum Campingplatz. Nach Passieren des Campingplatzes links in einen Waldweg. Dieser mündet auf die Landstraße von Plötzky nach Elbenau, der links gelegene Weg ist ein Fußweg ("Radler frei").

Von Elbenau aus schleicht sich der vorgesehene Track durch den Wald nach Grünewalde, man könnte aber auch einfach weiter der Landstraße folgen.

9,4 km / 164 km

Schönebeck-Grünewalde

  • Grünewalde liegt am rechtselbischen Brückenkopf der Schönebecker Brücke.
  • Bahnhof mit Nahverkehr, Züge nach Magdeburg, Halle und Erfurt, Zugang zum Gleis über Aufzüge, Fahrkartenautomat
  • Anschluss an die Direktverbindung Magdeburg - Halle und retour
  • Anschluss an den Elbe-Radweg auf der rechten Elbeseite

Geodaten: 52.029118,11.742579 Höhe 52 m (Schönebeck-Grünewalde (rechtselbisch))

Weiter über die Elbbrücke nach Schönebeck.

1,0 km / 165 km

Schönebeck

Gradierwerk Salzelmen
  • Das Zentrum von Schönebeck liegt am linken Elbufer. Sehenswert ist auch der Ortsteil Bad Salzelmen, Deutschlands erstes Soleheilbad.

Geodaten: 52.021206,11.736004 Höhe 52 m (Schönebeck)

Der Straße über eine Kreuzung folgen und dann um eine Rechtskurve. An der Ampelkreuzung nach links, die Eisenbahnbrücke querend. Am Fuße der Eisenbahnbrücke der Vorfahrtsstraße nach rechts folgen und immer geradeaus Richtung Westen.

Die Straße wird kleiner und mündet am Ortsrand in einen Wendehammer, weiter geradeaus auf einen festgewalzten Feldweg. Nach ein paar hundert Metern wird dieser durch eine doppelte Betonplattenspur abgelöst.

Nach Unterquerung einer Autobahn gelangt man in den Ort Welsleben, der uns mit einer - auch nach regionalen Maßstäben - harten Kopfsteinpflasterpassage begrüßt. Nachdem sich das gelegt hat, weiter geradeaus und irgendwann rechts in die Magdeburger Straße. Am Ortsrand links auf eine schlechte Betonplattenspur, die bald in einen unbefestigten Feldweg übergeht. Nach Überquerung der B71 auf besserer Betonplattenspur weiter nach Sülldorf, rechts in den Ort hinein.

14,0 km / 178 km

Sülldorf

Sülldorf
  • Salzquellen

Geodaten: 52.025108,11.558031 Höhe 70 m (Sülldorf)

Sülldorf liegt in einer kleinen Senke. In der Kurve links und gleich halbrechts in den Salzblütenweg, diesem folgen. Am Ortsrand hat man die Möglichkeit, einen Lehrpfad zu den Salzquellen zu folgen. Danach erklimmt man die kurze Steigung (15 Hm) und fährt auf asphaltiertem Wirtschaftsweg weiter nach Langenweddingen.

In Langenweddingen rechts bergab (kurze Kopfsteinpflasterpassage), am Fuße der Straße nach links durch den Ort folgen. Außerorts die Brücke über die B81 queren und weiter geradeaus über einen Wirtschaftsweg, an dessen Ende man wieder auf die B246a trifft. Dieser könnte man getrost bis Wanzleben folgen, der vorgesehene Track macht aber ein paar Umwege (ungetestet).

11,8 km / 190 km

Wanzleben

Geodaten: 52.060683,11.433675 Höhe 100 m (Kreisel/Ampfurther Weg)

Von hier nach Seehausen könnte man wieder der B246a folgen, die nur mäßigen Verkehr hat. Der Berlin-Hameln-Track benutzt aber Feldwege, die über Klein Wanzleben und Meyendorf nach Seehausen führen (ungetestet).

12,9 km / 203 km

Seehausen

Geodaten: 52.100176,11.291057 Höhe 133 m (Seehausen)

Am Seeufer von Seehausen weiter der Straße folgen, sanft bergauf nach Eggenstedt.

4,4 km / 208 km

Eggenstedt

Allerquelle in Eggenstedt
  • Anschluss an den Aller - Harz Radweg
  • Anschluss an den Aller-Radweg Richtung Wolfsburg
  • Hier entspringt ganz unscheinbar eine der vier Allerquellen. Nur ein kleines Schild an der Hauptstraße weist darauf hin.

Geodaten: 52.101390,11.233642 Höhe 168 m (An der Hauptstraße)

16,1 km / 224 km

Hötensleben

Tagebau Schöningen

Hötensleben lag unmittelbar an der innerdeutschen Grenze, deren Anlagen dort heute noch zu sehen sind.

Geodaten: 52.122489,11.01506 Höhe 96 m (Schöninger Straße/Kapellenweg)

Auf der mit rechtem Radweg versehenen Landstraße passiert man große Braunkohle-Tagebaue; auf halber Entfernung nach Schöningen befindet sich mit dem Paläon eine Austellung über die Schöninger Speere, mit 300.000 Jahren die ältesten erhaltenen Jagdwaffen der Menschheit. Bergab geht es nach Schöningen.

3,2 km / 227 km

Schöningen

Schloss Schöningen
  • nette Altstadt

Geodaten: 52.129491,10.972807 Höhe 104 m (Schöningen)

Von Schöningen kann man auch direkt nach Schöppenstedt fahren auf der mäßig befahrenen B82. Der Track verläuft aber weiter südlich über Söllingen.

6,1 km / 233 km

Söllingen

Geodaten: 52.097150,10.926136 Höhe 103 m (Hauptstraße)

14,9 km / 248 km

Schöppenstedt

Eulenspiegel-Museum
  • Eulenspiegel-Museum

Geodaten: 52.139551,10.771823 Höhe 104 m (Hinter der Bahn/B 82)

22,6 km / 270 km

Wolfenbüttel

Schloss in Wolfenbüttel

Geodaten: 52.158875,10.532981 Höhe 79 m (Wolfenbüttel)

20,4 km / 291 km

SZ-Lebenstedt

Geodaten: 52.147842,10.31245 Höhe 84 m (Südufer Salzgittersee)

20,6 km / 311 km

Ottbergen

Geodaten: 52.149724,10.081505 Höhe 128 m (Hauptstraße)

In Ottbergen geradeaus die Hauptstraße queren in den Stadtweg. Außerorts asphaltierter Wirtschaftsweg durch die Felder. Nach anderthalb Kilometern kommt man an einem schönen Rastplatz mit Bänken vorbei. Später linksseitiger Radweg entlang der B6, am Ortsrand von Uppen und Achtum vorbei nach Hildesheim hinein, wo die B6 auf Höhe eines Parkplatzes in eine Kreuzung mündet.

8,5 km / 320 km

Hildesheim, Klinikum

Michaeliskirche in Hildesheim

Geodaten: 52.149915,9.972517 Höhe 101 m (Ecke Goslarsche Landstraße/Senator-Braun-Allee)

Im Folgenden werden zwei Routen vorgestellt, der offizielle Track und eine ruhigere Route Richtung Stadtmitte.

  • Der offizielle Route durchquert Hildesheim auf der denkbar unattraktivsten Trasse: ätzende Hochbordradwege entlang der großen Verkehrsachsen ohne offensichtliche Verbindung zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Im Einzelnen biegt man an o.g. Kreuzung rechts ab und folgt dem Radweg entlang der Senator-Braun-Allee nach Norden. An der nächsten Kreuzung auf den Radweg der linken Seite wechseln. Nach einer Unterführung links hinauf und entlang der B1 die Innenstadt durchqueren. Nach 2,5 km kreuzt man mehrere Arme eines Schnellstraßenknotens, kurz danach fährt man rechts einen kurzen Weg hinunter zur Innerste.
  • Alternative: An o.g. Kreuzung der B6 weiter geradeaus und eine Überführung über eine andere Schnellstraße nehmen; noch in der Überführung in der Doppelschnecke hinab zur Gravelottestraße. Dort links und geradeaus durch Wörthstraße, Goschenstraße und Neue Straße. An dessen Ende durch die Stinekenpforte zum Domhof mit Anschluss zur Stadtführung. Dieser folgend gelangt man zur Innerste, und entlang derselben findet man den Berlin-Hameln-Radweg an der Schützenwiese wieder.

3,8 km / 324 km

Hildesheim, Schützenwiese

Geodaten: 52.153851,9.932346 Höhe 76 m (Innersteufer)

Weiter entlang der Innerste bzw. seinem Nebenarm Kupferstrang durchs Grüne, der Weg ist leicht geschottert. Nach etwas über einem Kilometer ist linkerhand eine Holzbrücke, die in den Ortsteil Himmelsthür führt.

1,3 km / 325 km

Himmelsthür

Geodaten: 52.163045,9.922571 Höhe 74 m (Brücke über den Kupferstrang)

An o.g. Brücke links nach Himmelsthür hinein. Der Ausschilderung folgend zunächst geradeaus über die Hauptstraße, am Ende der Straße rechts, dann links in die Salzwiese, an deren Ende rechts versetzt weiter. Den linksseitigen Radweg ignorieren und vor der B1 rechts in einen asphaltierten Wirtschaftsweg, der uns geradewegs entlang der Eisenbahn nach Emmerke führt.

Eingangs Emmerke rechts, die nächste links. An der Hauptstraße rechts versetzt, nach Querung der Eisenbahn links und nächste rechts. Unbefestigter Feldweg für ein paar hundert Meter, nach Kreuzung einer Landstraße zunächst asphaltiert weiter, dann schmaler Feldweg nach Klein Escherde hinein.

In Klein Escherde links, dann der Straße folgen, außerorts asphaltierter Wirtschaftsweg nach Heyersum. In Heyersum rechts versetzt der Hauptstraße folgen und den beginnenden rechten Radweg ignorieren, denn bereits nach 200 m geht es halblinks in einen weiteren asphaltierten Wirtschaftsweg nach Nordstemmen. Dort geradeaus und der Straße folgen bis zum Kreisel in der Ortsmitte.

10,6 km / 336 km

Nordstemmen

  • Bahnhof, barrierefreier Zugang zu Bahnsteigen durch lange Rampen. Regionalverkehr Richtung Hannover, Hildesheim, Göttingen.
  • Freibad, gute Infrastruktur, Radladen
  • Schloss Marienburg 2 km außerhalb
  • Anschluss an den Leine-Radweg Richtung Hannover

Geodaten: 52.1600194,9.7827083 Höhe 77 m (Nordstemmen)

Im Ort links abbiegen auf Berliner Str., den Kreisel geradeaus durchfahren und den Ort verlassen. Am folgenden Kreisel links ab in die Felder, vorbei an den Wülfinger Teichen. Kurz vor Wülfingen links auf L461, dann rechts ab auf begleitenden Radweg an B1. Diese nach links verlassen an der Zufahrt zu einem Reitgelände bzw. Internat des CJD. Der Radweg wird folgend seit April 2012 auf neuer Trasse des Leineradweges nahe der Bahnlinie nach Elze hinein und auf Nebenwegen durch den Ort geführt.

6,7 km / 342 km

Elze

  • Bahnhof, Regionalverkehr Richtung Hannover, Hildesheim, Löhne oder Göttingen. Zu allen Gleisen führen Fahrstühle.
  • Anschluss an den Leine-Radweg

Geodaten: 52.1188028,9.7362278 Höhe 89 m (Elze)

25,4 km / 368 km

Coppenbrügge

Radweg zwischen Hameln und Coppenbrügge
  • S-Bahnhof 60 m

Geodaten: 52.116718,9.539931 Höhe 143 m (Coppenbrügge)

15,6 km / 384 km

Hameln

  • Bahnhof. Strecken Paderborn–Hannover (S-Bahn Hannover) und Löhne–Hildesheim
  • Ortsinformationen auf Wikivoyage: Hameln
  • Anschluss an den Weser-Radweg

Geodaten: 52.102031,9.353175 Höhe 69 m (Hameln)

GPS-Tracks

Icon Achtung.png Der Track enthält größere ungetestete Abschnitte.
Die Quelle für die ungetesteten Abschnitte ist: Uwe Jenss/ADFC Hildesheim.
 
Track-Verifizierung

Die nachfolgende Liste führt diejenigen Teilnehmer des Wikis auf, die die Route oder Teilabschnitte davon gefahren sind. Für andere Radreisende ist es wichtig zu wissen, wie aktuell die Routenbeschreibung ist. Wenn Du selbst die Route (oder Teile davon) gefahren bist, trage Dich bitte in die Liste ein (neuere Einträge nach oben). Mit dem Eintrag bestätigst Du anderen Lesern, dass der Track und die Routenbeschreibung zum Zeitpunkt Deiner Fahrt gestimmt haben.

Zeitpunkt Autor Abschnitt/Bemerkungen
Mai 2015 Dietl Wolfenbüttel - Potsdam
Oktober 2013 Fynn Hameln - Ragösen (in Gegenrichtung)
Anfang 2012 StefanS Ottbergen - Nordstemmen und Md'forth - Wanzleben
Oktober 2011 B-Radler Gommern - Potsdam
Mai 2011 turbojunge Wolfenbüttel - Nordstemmen
April 2011 turbojunge Eggenstedt - Wolfenbüttel

Weblinks