Tschechien

Aus Radreise-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Ueberarbeiten.png Dieser Länder-Artikel ist noch unvollständig. Wenn Du etwas über Radreisen in Tschechien weißt, klicke auf "bearbeiten" und füge Deine Informationen ein.

Wenn Du Dich dort auskennst, hilf mit!

Allgemeine Informationen

Kleines Land, innen flach bis hügelig, am Rand Mittelgebirge.

Generelle Empfehlungen

Einreisebestimmungen, Dokumente

Mitglied der EU und im Schengener Abkommen.

Klima und Reisezeit

Sicherheit und Verhaltensempfehlungen

Sprache

Tschechisch, gehört zur westslawischen Sprachgruppe. In den grenznahen Gebieten und in den touristischen Gegenden wird auch vermehrt Deutsch oder Englisch gesprochen.

Mit Slowakisch oder Polnisch ist eine gewisse Verständigung ebenfalls möglich.

Manche Tschechen, v.a. der älteren Generation, haben immer noch Schwierigkeiten mit der Zuordnung im vereinten Deutschland. Man sollte darauf vorbereitet sein, daß auf die Angabe "Němec" (Deutscher) die Frage "NSR nebo NDR?" (BRD oder DDR?) folgen kann. (Das vereinigte Deutschland wird übrigens "SRN" = Spolková Republika Nemecko abgekürzt.)

Währung

Tschechische Krone. 100 CZK sind ca. 3,90 Euro, für 1 € bekommt man ca. 25 CZK.

Fahrradinformationen

Regeln und Vorschriften

Kinder nur mit einem Schutzhelm - Nach tschechischem Gesetz sind alle Kinder unter 15 Jahre verpflichtet, während der Radfahrt auf dem tschechischen Gebiet einen Schutzhelm zu tragen! Das Mitführen eines Fahrradanhängers ist in Tschechien unzulässig. Quelle Es wird allerdings von einer ganzen Reihe von Radfahrern berichtet, dass in der Praxis keine Probleme auftraten, wenn mit Anhängern gefahren wurde. Natürlich besteht hierfür keine Gewähr. Eine Anfrage bei der offiziellen Touristeninformation sollte hier aber hilfreich sein.

Versorgungslage für Ersatzteile

Sehr gut. Viele Läden mit teils sehr hochwertigen Rädern und Teilen.

Transport

Anreise

Fahrrad

Alle Nachbarländer Tschechiens sind Mitglieder im Schengener Abkommen. Die Grenze kann deshalb an jedem Punkt problemlos überquert werden. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an grenzüberschreitenden Radwegen:

Seit dem Wegfall der Grenzkontrollen besteht nahezu von jedem an der Grenze gelegen Ort die Möglichkeit, ins Nachbarland zu fahren.

Bahn

Seit dem Sommer 2012 ist die Anreise mit der Bahn komplizierter geworden, weil nur noch einzelne Fernverkehrszüge auf der Strecke Hamburg-Berlin-Dresden-Prag Fahrräder mitnehmen. Aktuell (Sommer 2014) gibt es nur zwei tägliche Fernverkehrszüge auf dieser Strecke mit Fahrradmitnahme (EC 173/172 Hamburg-Berlin-Dresden-Prag-Wien-Villach und EC 175/174 Hamburg-Berlin-Dresden-Prag-Bratislava-Budapest). Außerdem nehmen die Nachtzüge Zürich-Prag und Amsterdam-Köln-Prag Fahrräder mit (reservierungspflichtig).

Der von der EC173 fährt ca. 6.20 Uhr ab Hamburg, ca. 8.30 Uhr ab Berlin, ca. 11 Uhr ab Dresden, Fahrradmitnahme reservierungspflichtig, in mehreren Wagen gibt es Hängeplätze für je 6 Räder (die in der Hochsaison auf Monate ausgebucht sind). Hält in Děčín, Ústí nad Labem, Praha-Holešovice, Prag-Hauptbahnhof (Praha hlavní nádraží), Kolín, Pardubice, Česká Třebová, Brno und Břeclav. In Břeclav besteht, vorausgesetzt, der Zug ist pünktlich, Anschluss an den Zug Ostrava-Budapest, in dem die Fahrradmitnahme ebenfalls möglich ist (ebenfalls reservierungspflichtig).

Als Alternative bleibt nur, eine der grenznahen Städte anzusteuen (z.B. Cheb, Ústí nad Labem) und von dort den innertschechischen Verkehr zu nutzen. Wer von Norden anreist, sollte in Dresden auf die S-Bahn und die grenzüberschreitenden Regionalzüge (Elbe-Labe-Sprinter) umsteigen und ab Děčín die inner-tschechischen Züge nutzen, die meist ein Gepäck- bzw. Fahrradabteil führen.

Fernreisebusse

Mein Fernbus (http://www.meinfernbus.de) fährt einmal täglich von Essen via Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Nürnberg nach Prag. Radmitnahme ist begrenzt möglich (Euro 9,- pro Rad, reservierungspflichtig) und erfolgt auf Fahrradträgern außen am Bus.

Transport im Land

Eisenbahn

Fahrradmitnahme ist in fast allen Zügen innerhalb Tschechien möglich. Zu den Ausnahmen gehören u.a. die meisten EC/IC/EN-Züge auf der Route Hamburg-Berlin-Dresden-Praha-Budapest. Besonderheiten aus der Sicht von DB-Kunden:

  • Die nationalen Fahrradtickets können nur vom Schaffner, nicht am Schalter oder online erworben werden. Am Schalter können Fahrradstellplatzreservierungen für bestimmte Züge kostenpflichtig erworben werden. In den meisten Zügen besteht keine Reservierungspflicht. Die Personentickets erwirbt man am besten am Schalter, wenn vorhanden und geöffnet.
  • Das Fahrradticket kostet 25/30 CZK pro Fahrrad für nur einen Zug oder 50/60 CZK pro Fahrrad für beliebig viele Züge an einem Tag. Die höheren Preise werden benötigt, wenn man mindestens einen Zug mit Gepäckwagen benutzt.
  • In vielen R-Zügen (R=Rychlík=Schnellzug) müssen die Fahrräder in den Gepäckwagen in Zusammenarbeit mit dem Schaffner geladen werden. Während der Fahrt hat man keinen Zugang zu den Fahrrädern.
  • Die elektronischen Reiseauskünfte der DB und ČD enthalten nur unvollständige Informationen zu Fahrradmitnahme in Tschechien. Bei Reiseplanung sollte man demnächst nicht das Häckchen bei "Fahrradmitnahme" setzen.
  • Wenn in einem bestimmten Zug der Gattung Os, Sp, R oder Ex keine Fahrradmitnahme explizit vorgesehen ist, dürfen trotzdem bis maximal zwei Fahrräder im Einstiegsbereich der Tür an der Zugspitze sowie am Zugschluss untergebracht werden. Sehr praktisch ist dabei, einen Spanngurt um das Fahrrad zu fixieren. Moderne tschechische Regionalzüge haben statt eines Gepäckwagens ein kleines Fahrradabteil mit breiten, aber hochliegenden Einstiegstüren. Am günstigsten ist die Mitnahme in Doppelstockzügen ("City Elefant") mit breiten, ebenerdigen Einstiegstüren.
  • Weitere Erläuterungen zur Fahrradmitnahme ist auf Transporting Bicycles on the Train von České dráhy (ČD) verfügbar.

Fahrrad-Busse

Es gibt auch regionale Busse mit Fahrradbeförderung, z.B. im:

Straßen

Straßennetz, allgemeine Informationen

Gut ausgebaute Straßen, Verkehr nimmt Richtung Prag zu. Kooperative Fahrweise der Autofahrer, Straßen werden auch durch einheimische Radfahrer gut genutzt.

Routen und Touren

Das Tschechische Radwegenetz nutzt vor allem die Infrastruktur der Landstraßen

Das Radwegenetz in Tschechien ist 29 936,50 km lang Quelle. Allerdings gibt es nur wenige Wege, die explizit für den Fahrradverkehr gebaut wurden. Das verhältnismäßig große Radwegenetz Tschechiens zählt in der Praxis hierzu meist Landstraßen, die auch von Fahrradfahrern genutzt werden können.

Gesundheit und Ernährung

Gesundheitsversorgung

Ernährung und Versorgungssituation

Sehr gut. Nahezu jedes kleine Dorf besitzt noch einen Laden mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs, der auch samstags geöffnet hat. Diese Läden schließen meist um 17 Uhr, in Städten um 18 Uhr, sind aber kurz vor Ladenschluß bei Brot o. ä. manchmal leergekauft - was dann noch bleibt, ist "pivo". Sinnvoller ist Brotkauf entweder am Vormittag oder nachmittags im Supermarkt einer Kleinstadt. (Quelle im Radreise-Forum 2014) In Städten befinden sich große Supermärkte, die meist an 7 Tagen/Woche und teilweise bis Mitternacht geöffnet sind.

Tschechisches Leitungswasser ist überall trinkbar.

Unterkunft

Camping

Die Bandbreite ist recht hoch, von der Zeltwiese mit Häuschen bis zur Kampieranlage findet man alles. Preise umgerechnet im einstelligen Eurobereich.

Obacht: Es wird auf den Plätzen gerne gefeiert und Musik gemacht. Kann in der falschen Ecke recht laut werden. Wer das nicht will, sollte nahe Familien seinen Platz suchen.

Feste Unterkünfte

Hotels und Pensionen in größeren Orten und in touristischen Gebieten. Im Gebirge auch Wanderhütten ähnlich den Alpenvereinshütten.

Regionen

Literatur

Online-Karte

Karten

  • Cykloatlas česko 1:75.000, SHOCart Verlag 2008, ISBN - 978-80-7224-626-7 - Radatlas, deckt ganz Tschechien ab und bietet außerdem einzeln beschriebene Touren.
  • Cycloturistická mapa, 1:50.000 - 1:75.000, SHOCart Verlag - Spezielle Radkarte (70 Blätter).
  • Turistická mapa 1:100.000, SHOCart Verlag - Allgemeine Touristenkarte in 23 Blättern, enthalten auch überregionale Radfernwege.
  • Kempy Ceske Republiky - Karte (auch der kleinen) Campingplätze, 1:500.000, ISBN 80-7279-493-0
  • Die Firma Smartmaps liefert digitale Karten von Tschechien und den Kartenanzeiger Smartmaps-Navigator für verschiedene Betriebssysteme (Windows, Windows Mobile, Android, Symbian, Java, Palm). In der kostenlosen Version ist eine Tschechien-Karte im Maßstab 1:100.000 enthalten, die das Radwegenetz inklusive der Radwegenummer anzeigt. Die kostenpflichtige Version (Preis 2013 rund 40 €) enthält zusätzlich die Radkarten 1:75.000, 1:50.000, einige Detailkarten 1:10.000, eine Datenbank. Besonderheit: Die Software verfügt nur über Menüs in tschechischer Sprache, deren Funktion sich mittels Wörterbuch und Übung erschließt.
  • Digitale Karten gibt es - außer Openstreetmap - als kostenpflichtige Topo-Karte für GPS-Geräte bzw. GPS-Software, u.a. Garmin (ca. 1:25.000, rund 90 EUR/2013), QuoVadis (1:25.000, ca. 80 EUR/2013), TwoNav (1:50.000, ca. 60 EUR/2013). Die Kartenbasis von QuoVadis und TwoNav gleicht den Daten des Cykloatlas.
Elbe-Radweg
  • Der tschechische SHOCart-Verlag bietet Übersichtskarten (Turistická mapa) im Maßstab 1:100.000 an. Benötigt werden die Blätter 202 (Českosaské Švýcarsko, České středohoří), 208 (Okolí Prahy, Polabí) und 204 (Krkonoše, Broumovsko). Kosten: je 8,90 €, in Tschechien: 59,- Kč.
  • Der SHOCart-Verlag (tschechisches Landesvermessungsamtes) bietet Radweg-Karten mit ausgewiesenen Radwanderwegen im Maßstab 1:60.000 an. Benötigt werden die Blätter: 101 Sächsisch-Böhmische Schweiz (EAN / ISBN: 9788072245055), 107 Böhmisches Mittelgebirge (EAN / ISBN: 9788072245116), 109 Prager Umgebung - Melnik (EAN / ISBN: 9788072245130) und 110 Kokorschin (EAN / ISBN: 9788072245147). Kosten: je 8,90 €, in Tschechien: 99,- Kč (3,80 €). Verlagsübersicht: Radkarten

Reiseführer

  • Herbert Lindenberg. Tschechien per Rad. Verlag Wolfgang Kettler, 2006, 2. Aufl. ISBN 3-932546-33-4 - Tschechien in 87 Etappen, viele davon auf Radfernwegen. Außerdem Kurzbeschreibungen der Ortschaften und Übernachtungsmöglichkeiten sowie ein Radlerwörterbuch.
  • Jozef Petro und Karin Werner. Reise Know-How Tschechien. Reise-Know-How-Verlag, 2006, 5. Aufl. ISBN 3831714754
  • Michael Bussmann und Gabriele Tröger. Tschechien. Michael-Müller-Verlag, 2008. ISBN 978-3-89953-412-2. - Kundig geschriebener, ausführlicher Reiseführer mit gutem Verhältnis zwischen praktischen Handreichungen und Hintergrundinfos.
  • Radfahren in grenzenloser Weite, kostenlose Broschüre mit Infos zu den wichtigsten Radfernwegen in Tschechien, zu beziehen über die Tschechische Zentrale für Tourismus. Ähnliches gibt es dort auch zu einzelnen Regionen.

Weblinks

Radreise-Forum